» »

Und er schenkte ihr eine Perlenkette...

A7n telxami


Bergwiese, bei uns hängt zwar ein Kreuz im Schlafzimmer, aber die Assoziation kommt eher aus meinem Freizeitvertreib, der die Beschäftigung mit Kunst und Architektur zum Inhalt hat und daher immer wieder mit diversen Bezügen unter anderem zur christlichen Ikonographie durchschlägt. Ich sollte ab und an auch mal ein anderes Buch lesen... ;-D

Ansonsten stimme ich Dir weitgehend zu, auch wenn ich den Anblick gespendeter Lust auf dem Körper, und hier ganz spezifisch auf dem Dekolleté meiner Schönen eher weniger Bedeutung beimesse als dem Gedanken und dem Gefühl selbst, meinen Köper und mein Begehren mit ihren Brüsten ganz physisch in Vebindung bringen zu können. Es sind ihre Brüste, die mich erregen und nicht mein Samen auf ihrem Körper.

Die angenehme Irritation bezieht ihren Reiz für mich gerade aus ihrer Seltenheit, denn auch meine Frau ist nicht unbedingt fern von jener habituellen Mädchenhaftigkeit, die Du ansprachst. Wenn sie aber genau mit dieser Mädchenhaftigkeit spielt und dann plötzlich einen Ausdruck verwendet, der beispielsweise eher dem Reich der Pornographie als der Hohen Minne zugerechnet wird, muß ich gestehen, diesen Gegensatz als sehr reizvoll zu empfinden |-o |-o |-o

BvergwuiCese


Antelami

Es sind ihre Brüste, die mich erregen und nicht mein Samen auf ihrem Körper.

Bei mir ist es beides. Die Brüste, wie sie real existieren und der Samen auf ihrem Körper mehr in der Vorstellung, nämlich, bevor es passiert ist. Allerdings finde ich den Anblick danach auch reizvoll, wenn auch eher aus ästhetischer Sicht. |-o Es ist eine Huldigung des Busens, auf jeden Fall, dieser spielt bei alledem die Hauptrolle.

Wenn sie aber genau mit dieser Mädchenhaftigkeit spielt und dann plötzlich einen Ausdruck verwendet, der beispielsweise eher dem Reich der Pornographie als der Hohen Minne zugerechnet wird, muß ich gestehen, diesen Gegensatz als sehr reizvoll zu empfinden

Das ist bestimmt reizvoll, aber in meinem Liebesleben eine ziemliche Seltenheit, also so selten, dass ich im Grunde kaum mitreden kann.

S#ün{tje


:)D

Fachmänner unter sich :-)

A]nt]elamxi


Wir schweigen ja schon betreten still, obgleich es natürlich nicht ganz allein unsere Schuld ist, daß sich Fachfrauen nicht mit energischem Ton in die Diskussion gemischt haben, bevor sie ins Schwärmerische abglitt!;-)

SZüKntjxe


oh, ich hab sie interessiert nachgelesen, eure Schwärmerei :)z

B5erglwiesxe


süntje

Fachmänner unter sich

Welchem Fach ordnest Du uns denn genau zu? :-D 8-)

Sjünt^jxe


hmm,

Studium der Liebesrhetorik unter Berücksichtigung der Auswirkungen auf die beteiligten Probanden? ;-)

Außerdem habt ihr beiden eine ähnliche Vorliebe, die mich als Frau euch aufmerksam lauschen lässt :)z

Bmerg/wiexse


Süntje

Studium der Liebesrhetorik unter Berücksichtigung der Auswirkungen auf die beteiligten Probanden?

Ich muss bekennen, dass ich in diesem Fach noch Studiosus und kein Magister bin, aus Mangel an Übung und manchmal auch an Fantasie. |-o |-o

Bzerg-wiesxe


Außerdem habt ihr beiden eine ähnliche Vorliebe, die mich als Frau euch aufmerksam lauschen lässt

Dass diese Vorliebe Frauen neugierig machen könnte, kann ich aus eigener Erfahrung bisher auch nicht nachfühlen. Ich hatte das eher für eine rein männliche Angelegenheit gehalten. Wobei zweifellos Antelamis Bemerkung, dass dies eine Weise sei, die Magie des Busens seiner Herzensdame ganz besonders gegenständlich zu erleben, ja doch darauf hindeutet, dass auch die beteiligte Frau Anteil am Geschehen hat.

S8üntj|e


Dass diese Vorliebe Frauen neugierig machen könnte, kann ich aus eigener Erfahrung bisher auch nicht nachfühlen

vielleicht macht sie mich neugierig, weil ich wenn dann eher Männer wie dich hatte, Bergwiese. Es war schon ok, aber ich hab noch nie jemanden gehabt, der da schier aus dem Häuschen gerät ;-)

Bye#rgwixese


süntje

vielleicht macht sie mich neugierig, weil ich wenn dann eher Männer wie dich hatte, Bergwiese.

Wie meinst Du das genau: "Männer wie Dich"? In welcher Hinsicht?

Ich bin heute etwas begriffsstutzig, verzeih.

S-üntxje


na, du hast das, was deine Phantasie so anregt nicht zu Hause.........

muss bei mir ähnlich gewesen sein. Wahrscheinlich hätten meine Männer lieber eher kleine Brüste schön gefunden, aber wir werden off topic ;-)

BAerg<wiesIe


süntje

Danke für die Erklärung, jetzt habe ich es begriffen.

Es stimmt nicht so ganz: Natürlich bin ich von größeren Brüsten mehr fasziniert, aber der kleine Busen meiner Freundin gefällt mir ebenfalls und er hat auch erotische Anziehung. Die hier besprochene Vorliebe ist eigentlich keine Frage der Größe, die weißen Perlen zieren auch einen kleinen Busen und auch das Tun selbst ist nicht ohne Reiz.

eSh)rlichExR


Für mich bedeutet das Spiel mit der "Perlenkette" Herabwürdigung, Unterwerfung, Schweinkram etc. Wenn man das dann so pseudointellektuell und "kultiviert" rüberbringt wie das hier der TE beschreibt und die Perlenträgerin auch noch daran glaubt, kommt noch das Spiel mit dem "Dummerchen" dazu.

Hat natürlich auch seinen Reiz!

BJe-rgwixese


ehrlichER

Herabwürdigung, Unterwerfung, Schweinkram

Nö, für mich ist das nicht so. Egal, wie pseudo man mein Geschreibe finden mag, aber es ist kein Schleier für die verschämt verborgene Lust an der Unterwerfung. Ich sehe einfach weder im Vorgang keine Unterwerfung. Ich tue nichts gegen den Willen der Frau, ich zwinge sie nicht dazu. Nur dann wäre es Unterwerfung. Auch würde "Herabwürdigung" bedeutet, dass man sein Sperma verachtet und dass man daher die Frau damit "besudelt". Aber so sehr ich auch schambehaftet bin, so finde ich doch diese Spermaverachtung merkwürdig. Für mich ist mein Sperma kein "Schweinkram" und das kann es gar nicht sein, weil es mir ein süßes Kind beschert hat. x:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH