» »

Freundin sexuell gehemmt - oder Gegenteil!

BiurGner8x4


Also wie das mit meiner Ex war, das weiß sie nur schemenhaft, das möchte ich ihr nicht so auf die Nase binden. Das war eine Bitch!Wir konnten uns so aufs Blut reizen, das war wie ein intellektuelle Kriegsführung was sich dann oft in einem Sex entladen hat, bei dem wir uns fast umgebracht haben. Das war unglaublich Anstrengend aber der Sex war auch absolut unbeschreiblich.

Hergott, ich weiß ja nichtmal ob ich sowas jemals wieder erleben möchte, hatte auch viel Kummer in der Beziehung - aber der Sex war schon irre. Aber davon weiß sie nichts. Also kann sie auch nicht versuchen ein Gegenpol dazu zu sein.

Sich selbst findet sie übrigens schrecklich. Und ich steh da und rauf mir die Haare, weil ich nicht weiß wie ich ihr klar machen soll, dass ich maximal einmal im Monat irgendwo eine Frau sehe, die halbwegs in ihrer Attraktivitätsklasse mitspielt! Und das ist mein Ernst!

"Das sagst du jetzt nur so!" %-|

m`ichHa.2x60482


Aber sie macht sich ja das Spiel selbst kaputt indem sie versucht ihren "bösen Verführer" so einem pullundertragenden, frauenverstehenden "Entscheide du, Schatz"-Softie zu erziehen.

Dazu gehören aber auch zwei: Einer, der erzieht und der andere, der sich erziehen lässt. Vielleicht, will sie Dich testen in wie weit, Du Deinen Mann stehst. ;-) Außerdem, ist das Zusammenleben und der Alltag eine Sache, aber das was im Bett abgeht, wieder eine ganz andere.

wie wende ich diese These an um uns beiden das Leben erträglicher zu machen?

Das weiß ich auch nicht. Versuch doch mal IHR böser Verführer zu sein, aber auf eine nette Art, Du solltest ihr keine Angst machen. Schau, wie sie reagiert. Zeig ihr, wie sehr Du sie willst und wie sie Dich erregt. Vielleicht, kannst Du sie so aus der Reserve locken. ;-)

a~tukrobaxnxdini


Sich selbst findet sie übrigens schrecklich

Sowas hab ich mir gedacht. Da wird der Hase im Pfeffer liegen. Das sie sich selber nicht mag, kann sie auch nicht glauben, dass du sie begehrst und kann sich darum nicht fallen lassen. Uiii, das wird schwierig :=o

Das mit dem Gegenpol bezog ich auf das Elternhaus nicht auf deine Ex ;-D Ich versuch es nochmal zu erklären. Du kommst hier sehr symphatisch, intelligent aber auch ein bisschen machohaft rüber. Ich hab auch deinen anderen Beitrag gelesen und da sprichst du von Frauen als bitches und so..... Also auf eine Art wertend. Da sie kein ausgeprägtes Selbstbewusstsein hat wird sie versuchen dir zu gefallen um jeden Preis. Und da du von Frauen abwertend als Bitches sprichst, möchte sie darum keine Bitch sein. Und ihre Vorstellung von einer Bitch ist höchstwahrscheinlich, dass sie beim Sex nicht versaut sein darf, damit sie dir gefällt.

Das andere ist deine Ex. Scheint ja eine mit psyhischen Problemen gewesen zu sein. Kenne das und auch das mit dem irren Sex. Das Problem dabei ist nur, dass man das immer wieder sucht, obwohl man weiss, was für einen Preis man dafür bezahlt hat. Diese intensiven Gefühle findet man dann halt auch nicht mehr bei einer "normalen" Beziehung. Aber das musst du irgendwie überwinden und vielleicht auch deine Massstäbe etwas anders setzen.

a%turoBbandixni


sorry, sollte natürlich psychische Probleme heissen |-o Physisch hatte sie es ja drauf ;-D

B~urnexr84


"Das andere ist deine Ex. Scheint ja eine mit psyhischen Problemen gewesen zu sein. Kenne das und auch das mit dem irren Sex. Das Problem dabei ist nur, dass man das immer wieder sucht, obwohl man weiss, was für einen Preis man dafür bezahlt hat. Diese intensiven Gefühle findet man dann halt auch nicht mehr bei einer "normalen" Beziehung."

Oh Gott, nein! Mit 16 glaubt man, dieses EINE Mädchen für immer zu lieben und möchte als Träne im Sand versickern, wenn es vorbei ist, mit 23 mault man noch über komischen Sex ... und mit 40 ist man dann zufrieden, wenn die Frau eine anständige Rinderroulade kochen kann ;-D

Life sucks ;-)

a?tu%robatndxini


Ach Burner, was weisst du schon über das Leben mit 40zig ;-D. Kenne solche bei denen gehts dann erst so richtig los..... ;-D

Und so wie ich deine Freundin einschätze, wird das bei ihr auch der Fall sein ;-) Tja, life sucks ;-D du kleine Macho, der weiss, wie das Leben und die Frauen funktionieren ;-D

Soll ich dir mal was sagen, ich war mit so einem Mann wie du verheiratet. Immer eine Lebensweisheit parat, genau gewusst wie das Leben läuft, saubere Einteilung in weiss-schwarz. Tja, irgendwann war ich weg ;-D So läuft das Leben ;-)

T?orVque


Hm, ich denke, dass aus ihr keine grosse "Verführerin" werden wird.

Mir kommt aber der gedanke, das sie in einer von dir geführten dominanten sexuellen Bez. mehr aus sich herausgehen würde.

Mit dieser Rollenverteilung kann sie sich dir unterordnen und du nimmst ihr die Entscheidungen ab....

m|iceha.2%60h482


das sie in einer von dir geführten dominanten sexuellen Bez. mehr aus sich herausgehen würde.

Mit dieser Rollenverteilung kann sie sich dir unterordnen und du nimmst ihr die Entscheidungen ab....

Das geht genau, in die Richtung, die ich auch habe. :)^ :)^ :)^

Hfeinz-.PeteIr Voxigt


Manchmal sind sexuell gehemmte Frauen gar nicht so prüde, wie es den Anschein macht.

k`ucku|cksoblumxe


Im einen Moment hat sie kein Problem damit, wenn ich sie mir mit Handschellen und Co aufs Bett binde und im nächsten Moment entschuldigt sie sich in aller Form dafür, dass ihr beim Sex ein "Fick mich!" rausgerutscht ist.

beides hat mit sex zu tun aber ansonsten haben die beiden dinge nicht so viel miteinander zu tun. im einen fall hast DU etwas gemacht (sie gefesselt), im anderen fall hat SIE etwas gemacht (diese worte gesagt). im ersten fall muss sie mitmachen, im anderen fall muss sie machen.

Zudem hat sie unglaubliche Probleme damit, mal selbst aktiv zu werden, alles muss ich fordern!

ja, eben. sie hat zwar große lust aber es fällt ihr schwer aktiv zu werden. das ist kein widerspruch.

also damit mein ich jetzt Sexentzug von meiner Seite . Ihre Version von "ausgehungert über jemanden herfallen" war, dass sie mich mit ihrem Hinten gestupst hat, als wir im Bett gelegen haben.

ja und? sie hat dir ein siganal gegeben. das war eben ihre art von signal. was ist daran jetzt so überraschend? du hast ja selbst gesagt, dass es ihr schwer fällt aktiv zu werden.

Also ich hab einfach das Gefühl, dass diese Frau irgendeine massive Blockade in sich trägt, die ich überhaupt nicht verstehe! Ich mein, sie kann ja manchmal. Hand in der Hose in der letzten Reihe eines vollbesetzten Reisebusses, Fesselsex, Pornos schauen, ect.

hand in welcher hose, in deiner oder in ihrer? fesselsex ist kein argument wie gesagt - außer sie fesselt DICH. pornos anschauen - auch das ist eine passive handlung. eine "massive blockade" schaut übrigens wirklich anders aus, denke ich. das was du beschreibst halte ich für in diesem alter völlig verbreitete unsicherheit.

Sie kann also in der Stimmung für schmutzigen Pornosex sein und würde sich nichts anmerken lassen. Ich will solche Momente natürlich nicht verpassen und muss quasi ständig "antesten", werde also auch oft abgewiesen, was natürlich meiner Laune nicht unbedingt gut tut.

nun ja, es ist eben so wie es momentan ist. es fällt ihr schwer von sich aus ihre lust zu zeigen also ist es logisch, dass du ihre lust nicht erkennen kannst. versuch einfach einmal den ist-zustand anzunehmen. wenn du ihr zeigst, dass es für dich ok ist, so wie es ist, dann wird sie mit der zeit sicherer werden und vielleicht kannst du auch sensibler werden und irgendwann doch hinweise entdecken, die auf ihre lust hindeuten. vielleicht fehlt euch auch einfach ein bißchen die sprache. das "antesten" klingt eher nach einer körperlichen annäherung. vielleicht kommt ihr eine sprachliche annäherung mehr entgegen.

Nein, ich will diese verdammte Blockade auflösen! Aber ich komm nicht drauf, wie ich das anstellen muss - HELP!

die hälfte der dramatik tuts auch. es gibt keine "verdammte blokade". es gibt nur deine freundin, die manchmal sehr offen lust zeigen kann und manchmal auch wieder nicht. du hast eine freundin, die prinzipiell sehr offen für sexuelle gefühle ist aber ihre initiativ-ader kannst du nicht mit einer zauberformel herbeirufen, das ist ein prozess, der sich laaaaaangsam entwickelt.

IHnsu laner


Wenn dem so ist, dann versuche es doch mal mit ein bisschen Versändnis und Einfühlungsvermögen.

und wer versteht IHN?

naja, wenn es denn die grosse Liebe ist, sollte wohl ein offenes Gespräch möglich sein..... irgendwann wird sie ja wohl begreifen, dass es im beiderseitigen Interesse liegt, wenn sie mal über ihren Schatten springt......

S,i`moune_Lxanger


Ich glaube ja auch eher an die Variante mit dem Elternhaus! Die Freundin meines Bruders hat nämlich fast das identische Problem. Sie kann sich sehr selten delbst leiden und Sex gibt es nur ganz spärlich in der Beziehung. Wenn aber mal, dann sagt Sie es sei etwas wunderschönes und sie würde gerne öfter, aber die realität ist das es nur eimal im Monat, wenn es hoch kommt, Sex gibt!

Ihre Erziehung war für mein Empfinden die Hölle.

Schläge waren wegen nichtigen gründen an der Tagesordnung. ( Weil sie mit 2 - 3 Freundinnen im Hof gespielt hat und Mutti vom Mittagsschlaf erwacht ist.)

Sex war all gegenwärtig. Wenn Vati sich in der Küche nach etwas gebückt hat kam Mutti vor den Kindern verbal und handtätlich zur sache! Vati wurde laut Ihrer Aussage immer Sexuell genötigt, wenn er nicht gerade zum Obertrottel degradiert wurde! (Ihre Mutter ist egoistisch, dominant und vor allem Unfair, sie wurde schon fürs freiwillige Putzen verprügelt.) Auch mußten sie (2 Schwestern und ein Bruder) bis zum alter von 8 Jahren im Elternschlafzimmer schlafen. Sexentzug gabs aber bei Mutti nicht. (Lampe war aus) usw. usw. usw....

Fazit:

Inovationen beim Sex sind Tabu. Sexfrequenz fallend!

Putzzwänge und Minderwertigkeitskomplexe hat das arme Ding auch noch! Und Ihre schwester und Ihr Bruder sind auf diesem Gebiet auch net so ganz unkompliziert.

Ach ja und Freunde, Schulveranstaltungen, Freibad usw. waren für die Mädels tabu. Nix mit Fi**** Ihr häßlichen Kröten. Ich kenne euere Schmutzigen phantasien. Aber Mutti durfte alles. Und die Mädels mußten sich nachsagen lassen sie wären Schlampen und Huren währnd es Schläge gab. Sie war überigens noch Jungfrau als Sie meinen Bruder kennenlernte (22 Jahre alt).

Das Elternhaus kann einem das ganze Leben versauen!!!!

kSuckDucksblxume


@ Insulaner

was mich interessieren würde, verstehst du die gedanken von Burner84?

er hat ja den titel gewählt: Freundin sexuell gehemmt - oder Gegenteil! in seinen gedanken gibt es also zwei varianten. ENTWEDER ist seine freundin sexuell gehemmt ODER sie ist ganz und gar nicht gehemmt, also sehr offen-lustvoll.

wenn du das folgende sammelsurium an beobachtungen machen würdest

- sehr zaghaftes postupsen nach längerer sexpause

- entschuldigung für worte, die sie beim sex sagte

- begeisterung für gefesselt werden

- sexuelle aktivitäten im alltag, zb. im bus

- fast nie sexuelle initiative von ihr

..

würdest du dann genauso wie Burner84 in gedanken die beiden varianten für möglich halten und dann versuchen herauszufinden welche variante nun stimmt?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH