» »

"Intelligente Jugendliche haben weniger Sex"

tceufliGsch8x6


Das fängt doch schon mitm Outfit von Jugendlichen an. Schaut euch nen "checka"-hauptschüler an und nen streber-gymnasiasten an! Da ist einfach der Mangel an Zeit, fehlendes Interesse am anderen geschlecht (da interesse am anderen geschlecht = gleich schlechtere noten in der schule gedeutet = risiko fürs spätere berufsleben etc). ...

VceHuve


Ich glaube das liegt daran das dei meisten viel Schüchterner sind als Normale Jugendliche.

Dies beobachte ich vorallem an meinem Bruder der auf dem Gymnasium ist und sich für Mädchen/Frauen nicht so intteresiert wie ich.

Bin zwar ein Jahr älter aber in seinem Alter hatte ich schon mehr interesse an Mädchen als er.

Muedpexter


Ich glaube, es liegt vor allem daran, dass vielen "intelligenten" Jugendlichen der Sinn fürs praktische Leben fehlt. Und den, so meine Erfahrungen, bekommt man am Gymnasium deutlich schlechter vermittelt als beispielsweise in der Realschule. Im Nachhinein ärgere ich mich, dass ich auf einem Gymnasium war und nicht auf einer andere Schule. Gleichaltrige sind dort von der allgemeinen Reife fürs praktische Leben her viel weiter. Das fängt schon beim Modebewusstsein an und setzt sich in der restlichen Auffassung über das Leben fort (Partys, Spaß, Sex etc.). So kann es passieren, dass das "intelligente" (ist es das?) Leben langweiliger abläuft. Allerdings kenne ich auch Ausnahmen, die trotz hoher Bildung voll daran teilnehmen.

qIui|ckidekucxhen


Das deckt sich mit meinen Beobachtungen. Ich bin Realschüler und kenne aber auch einige Abiturienten. Und die sind alle irgendwie anders vom Typ her. Die würden z. B. niemals einen Schraubenschlüssel in die Hand nehmen und sind auch sonst alle sehr zurückhaltend, fast schon verschlossen. Dieses Verhalten kenne ich aus der Realschule überhaupt nicht, obwohl meine damalige Klasse auch relativ ruhig war. Diese Zurückhaltung verstehe ich halt irgendwie nicht.

tleuflixsch86


Schreckt Intelligenz ab? Besonders Männer mit akademischem Abschluss, sind Jungfrauen!

Ist selbst jemand in dieser Situation? Kennt ihr jemanden? Es geht nicht nur um Jugendliche sondern, um ältere, besonders um Herren.

Kenne selbst jemanden, der hat da große Probleme, eine Dame zu finden... er ist selbst Mathelehrer....

lgonelFyBhlixnk


Ich habe zuerst eine Realschule besucht und dort auch vor 3 Jahren meinen Abschluss gemacht. Danach ging ich auf einem Gymnasium und vor 6 Tagen hat man mir mein Abi in die Hand gedrückt. ;-D

Es gibt nur einen Unterschied zwischen diesen beiden Schulformen: Während man auf der Realschule den ganzen Nachmittag frei hatte, durfte ich auf dem Gymnasium die ganze Zeit lernen, Vorträge vorbereiten ... . :-/

Und die richtigen Leute habe ich erst mit dem Alter kennen gelernt und nicht mit der Schulform. ;-D

q0uick3iekuchxen


Du hast es auf den Punkt gebracht!:)^ Aus diesen dümmlichen Schul-Liebeleien entwickelt sich doch so gut wie nie etwas. Und nach dem Schulabschluss gehen alle ihre eigenen Wege und nur die Wenigsten wollen noch was von einander wissen, weil sich ja schon in der Schulzeit alles auseinanderlebt. Deswegen gibt es doch heute kaum noch sowas wie Klassentreffen, jedenfalls in meiner Generation. Und wenn, geht vielleicht gerademal die Hälfte hin. Das wahre Leben beginnt eben erst nach der Schule. Das kann man drehen und wenden, wie man will. In der Schulzeit macht sich doch niemand ernsthaft Gedanken über echte Beziehungen usw.... Da ging es doch nur darum Anderen zu imponieren. Menschen richtig kennenzulernen, das kommt doch viel später.

ejic)hoePrnkchexn


Danke hexeT!*:)

S#aranxg123


reicht auch das stupide Auswendiglernen von Sachverhalten, Informationen etc...

wer damit ein abi auch in physik, mathe und chemie ein schafft, alle achtung.

Mathe ist doch aufm Gymnasium doch auch eher nur auswendiglernen von irgendwelchen Rezepten. Ein Physik LK kommt da in den Schulen schon eher etwas näher an das Denkniveau der Uni Mathe/Physik heran... Chemie gehört aber definitiv auch eher zu den Auswendiglernfächern dazu...

Aber im endeffekt kann man auch Abitur mit physik und mathe durch pures auswendiglernen schaffen....

tseuflisxch86


Bloß die meisten kommen ja nicht mal aufs Gym ;-) ^^

l7onely(Blink


@ teuflisch86 :)^ :)^ :)^

Okay ich kann nicht gerade mitreden mit LK Physik usw. Meine waren ja NUR Pädagogik/Psychologie und Englisch. Aber versucht mal Neurophysiologie/Muskelkontraktionen etc (Bio) auswendig zulernen und danach es auf einer Schnecke anzuwenden (die keine Knochen besitzt). ;-D ;-D ;-D

Sehr viele aus meinen Jahrgang (Lk Elektrotechnik/Physik) haben nicht einmal die Qualifikation geschafft. Natürlich kannst du auswendig lernen und es bis zum Abi schaffen ... Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es der Sinn der Schule ist ... sein Abi mit 3/4 zu machen. :-/

S~aranxg123


Bloß die meisten kommen ja nicht mal aufs Gym

Wieso da kann doch jeder hin... auch ohne Empfehlung. Wer nicht hingeht ist selbst schuld. ^^

Sehr viele aus meinen Jahrgang (Lk Elektrotechnik/Physik) haben nicht einmal die Qualifikation geschafft.

Qualifikation für was? Das welche im PHysik LK sind heißt ja noch nicht, dass sie auch gut in Physik sind :-)

Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es der Sinn der Schule ist ... sein Abi mit 3/4 zu machen.

Naja, wenn man eines dieser Studienfächer will (wie z.B. Medizin, psycho etc.) für die man einen sehr hohen NC brauch, ist es schon praktisch sich anzustrengen :-). Aber wenn man einen Studiengang anstrebt der keinen NC benötigt (z.b. so wie Physik, Mathematik etc.), dann ist ein gutes Abi vollkommen egal.

Wenn man sein Diplom/Master oder gar Dr. hat guckt keine Sau mehr aufs abiturzeugnis.

T3onem]aster


Nichts ist so gerecht verteilt wie die Intelligenz - Jeder ist der Meinung, genug davon zu haben.

Der Zusammenhang ist folgender: Der Testosteronspiegel des Mannes verhält sich umgekehrt Proportional zur Intelligenz, das ist erwiesen. Will sagen: Dumme Männer haben einen höheren Testosteronspiegel als schlaue. Was bewirkt der höhere Testosteronspiegel? Schneller Muskelaufbau, "markante" Statur, stärkere Ausprägung sekundärer Geschlechtsmerkmale, aber auch aggressiveres Verhalten und intensiverer Fortpflanzungsdrang. Dumme Männer haben also ein stärkeres Bestreben nach sexuellem Kontakt und kommen durch ihre "männlichere" Anatomie auch besser bei Frauen an.

Gesellschaftliche Gründe kommen natürlich auch zum tragen. Das man als intelligenter Mann nicht jede Dorfmatratze bügeln will, ist ja eigentlich logisch.

Warum haben intelligente Frauen weniger Sex? Frauen sind von Natur aus darauf bedacht, den besten, den biologisch fittesten Partner zu finden. Wer ist der fitteste? Das Sexzentrum im Hirn sagt: Der beste Jäger, ja, der beste Ernährer. Das Triebverhalten der Frauen ist außerdem ebenfalls stark hormonell beeinflusst, allerdings hat bei Frauen der Sexualhormonhaushalt nichts mit der Intelligenz zu tun (Generell, und das ist wissenschaftlich belegt, haben dickere Frauen, also Frauen, die einen höheren Spiegel an Östrogenen besitzen auch einen stärkeren Sexualtrieb). Ich denke bei Frauen spielt das Gesellschaftliche eine viel stärkere Rolle als bei Männern. Intelligente Frauen haben mit einem Dilemma zu kämpfen: Die Männer, die sie geil finden, sind tendenziell "hohle Nüsse" - nämlich die Testosteronmonster. Die Männer, die sie mögen, mit denen sie kommunizieren können, sind ihnen nicht männlich genug. Schlaue Frauen tun sich also einfach schwerer, den richtigen Sexualpartner zu finden.

Und, wer stimmt mir zu?

X}otiKx91


Also ich finds komisch. Ich bin schlau. Meine Noten sind zwar nicht überdurchschnittlich aber mein Potenzial, welches ich nur nicht ausnutze da ich nie lerne undall das, was aber evtl. auch das kiffen beiträgt, welches ich aufhöre. :) Mein IQ im allgemeinen ist bei 114, durch. is 100, beim logischen denken ist er 147. Sex hab ich eignetlich nie, da keine Freundin. ALlerdings habe ich viel Erfahrung in Peting und co. bin 17. Hemmungen habe ich eigentlich keine, wenn meine Freundin etwas ausprobieren möchte währe ich dabei, und auf das 1. richtige mal würde ich offen zugehn. Finde das is quatsch mit ner bisls warheit. evtl besteht ne minimale tendenz aber man sollte es ned veralgemeinern wie shcöne frauen (models) = dumm. auser playboybunnies *fg*

t[eufBlischx86


Also ich weiss ja nicht, wie es in den anderen bundesländern ist, aber in bayern braucht man nen bestimmten schnitt um von der realschule oder wirtschaftsschule aufs gymnasium zu kommen :) ich hatte nen schnitt von 2,19 und bin dann doch auf die FOS gegangen. Ab einer gewissen Komplexität geht es nun mal nicht mehr mit auswendig lernen. Und das ist eigentlich nicht das ausschlaggebende. Hier geht es um den IQ, das hat nix mit auswendig lernen zu tun! Schlau ist nicht gleich IQ! Aber das wurde ja schon mal thematisch angeschnitten.

Ganz nebnbei ist der NC davon abhängig wie viele Studenten/bzw Abiturienten sich für einen bestimmten Studiengang einschreiben. Je höher die Zahl, desto höher ist auch der NC-Wert. Das hat nix damit zu tun, dass man in einem Studiengang weniger lernen muss weil er einfach ist ;-) nur so nebenbei.

Tonemaster

hast hier ins schwarze getroffen! Letztendlich liegt es an unseren Hormonen :) Schlecht ist das wohl für intelligente Frauen, die männliche und zugleich intelligente Männer haben wollen ^^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH