» »

"Intelligente Jugendliche haben weniger Sex"

E/nd urxist


Das man als intelligenter Mann nicht jede Dorfmatratze bügeln will, ist ja eigentlich logisch.

Naja...ich bin "erwiesenermaßen" überdurchschnittlich intelligent (wobei ich auf IQ-Tests gar nichts gebe, Intelligenz definiert sich für mich anders) und hab alles Weibliche gevögelt, das nicht schnell genug davonlaufen konnte.

t7eueflisch*86


Hier sieht man, dass die Probleme bzw. Ursachen tiefer begraben liegen, als es die meisten zu glauben vermögen, und das macht doch die Sache so interessant, weil eben so komplex *:)

OzmSar43


und hab alles Weibliche gevögelt, das nicht schnell genug davonlaufen konnte.

Das erinnert mich an einen Jugendlichen, der zwar "nur" den Realschulabschluss hatte, aber doch sehr intelligent war. Der hatte in dem 6.000 Einwohner-Städtchen den Spitznamen "Gemeindebulle. ;-D

Ogmarx43


und das macht doch die Sache so interessant, weil eben so komplex

:)^

Man müsste etwas mehr über das Rohmaterial der Statistik kennen.

Ich frage mich die ganze Zeit ernsthaft, was _mir_ diese statistischen Aussagen "bringen" ... ausser dass ich den Verdacht haben kann, ein intelligenter Jugendlicher (in entsprechender Schule) könnte u.U. noch keinen Sex gehabt haben?

Was ich mir aber durchaus vorstellen kann, ist, dass sich ein intelligenter Jugendlicher besser über Sex informiert als Jemand, dem u.U. dazu sogar die Mittel fehlen. ???

h~ex!eT.


@ tonemaster

Die Männer, die sie mögen, mit denen sie kommunizieren können, sind ihnen nicht männlich genug. Schlaue Frauen tun sich also einfach schwerer, den richtigen Sexualpartner zu finden.

Und, wer stimmt mir zu?

Ich nicht, mein partner und ich gehören beide zu den sogenannten hochinteligenten, waren im internat bis zum abi, ich habe ein International Baccalaureate (IB) Diploma das hätte mich berechtig an so ziemlicher jeder uni dieser welt zu studieren. Ich hatte noch nie probleme mit männern die mich interessiert haben zu kommunizieren und das waren sicher nicht oder wenig muskelmänner. Wobei ich zugebe ich habe einen sehr muskulösen körper und mein partner auch, wir haben uns übrigens beim klettern kennengelernt und es war überhaupt nicht schwer ihn als den richtigen zu identifizieren, dazu habe ich/wir gerade mal 24 stunden benötigt.

Im übrigen wer nicht in der lage ist logische hintergründe für gleichungen oder formeln zu erkennen dem nützt das auswendig lernen gar nix denn er wird nie zur lösung vordringen. Wobei ich eines zugebe IQ und lernfähigkeit haben nur bedingt miteinader zu tun, aber niemand der alles stur auswendig lernt wird in der lage sein ein abi zu bestehen. Das mag in deutsch, geschichte, literatur etc. funktionieren aber nicht in den naturwissenschaften.

MhichiS=trass%meiexr


Intelligente Menschen finden ihre Erfolgserlebnisse halt eher im Berufs- als im Privatleben. Wenn man studiert und irgendwann in der Industrie Führungskraft wird oder dies zumindest anstrebt, hat man schlicht und ergreifend auch irgendwann weniger Zeit zum Poppen oder ist abends zu müde. Wenn einer 8 Std. bei VW am Band steht und eine relativ anspruchslose Tätigkeit macht, was soll der in seiner Freizeit sonst tun als rumvögeln.

h<ex_e3T.


dann machen wir mit unserer 60 stunden woche zuzüglich training irgendetwas falsch.

M}ichiuSgtrassmxeier


Ist ja auch nicht wirklich viel, 60 Std. In meinem Unternehmen standard. Viele LFK fangen um 6:00 morgens an und bleiben bis 22 oder 23 uhr. Danach, wage ich zu behaupten, geht nix mehr.

h,exexT.


na wenn das so ist, dann machen wir wirklich was falsch

SSara#ng12x3


und ich gehören beide zu den sogenannten hochinteligenten, waren im internat bis zum abi, ich habe ein International Baccalaureate (IB) Diploma

Aja, u.a. weil du diesen Abschluss hat, macht dich das hochintelligent ;-D ? Das ist doch einfach nur ein internationales Abitur. Nagut es gut angesehen, aber bestimmt nicht sonderlich schwerer als das normale Abitur, welches ja nicht schwer zu bekommen ist.

Im übrigen wer nicht in der lage ist logische hintergründe für gleichungen oder formeln zu erkennen dem nützt das auswendig lernen gar nix denn er wird nie zur lösung vordringen.

Oh doch, zumindest geht das in der Schule sehr gut. Die meisten Lehrer können ja sowieso nicht viel.

Wobei ich eines zugebe IQ und lernfähigkeit haben nur bedingt miteinader zu tun, aber niemand der alles stur auswendig lernt wird in der lage sein ein abi zu bestehen. Das mag in deutsch, geschichte, literatur etc. funktionieren aber nicht in den naturwissenschaften.

Natürlich geht das auch in den Naturwissenschaften durch auswendiglernen. In der Schule in Physik wohl weniger als in Mathe. Aber Schulmathematik ist nur auswendiglernen von Rezepten, um diese dann in der Klausur runterzuspulen. Deswegen ist Mathe in den Schulen auch so langweilig.

EKndpuriWst


aber niemand der alles stur auswendig lernt wird in der lage sein ein abi zu bestehen. Das mag in deutsch, geschichte, literatur etc. funktionieren aber nicht in den naturwissenschaften.

Naja. Ich habe maturiert in:

Schriftlich: Mathe, Deutsch, Englisch

Mündlich: Geographie, Geschichte, Englisch und Chemie.

Und ich HABE alles auswendig gelernt. Zu mehr blieb auch keine Zeit mehr, da ich erst sehr kurz vor der Matura/dem Abi zu lernen anfing.

Also es funktioniert schon...nur ist leider das ganze Wissen schon wieder weg, dabei hatte ich das Abi erst letztes Jahr im Alter von 27 ;-D

hzexeTn.


na dann löse das mal auf und sage mir was das für eine gleichung ist

5x + 3y - 2z = 5

9x - 7y + 8z = 19

5x + 6y + 6z = 35

??

S-arKang1J2x3


wie uncool, du benutzt ja nicht mal matrizenschreibweise ;-)

und hexeT : für solche Probleme gibt es Algorithmen, sprich man brauch darüber nicht nachzudenken, du musst nur einmal den Algorithmus auswendiglernen (genauer den Gauss-Algorithmus, oder für Numeriker: Den Gauss Algorithmus mit Pivotisierung) und kannst diese Form von Gleichungssystemen immer Lösen. Das kann auch ein Computer.

Das hat nix mit Denken geschweige denn Mathematik zu tun.

h/exjeT.


dann bin ich vermutlich falsch gestrickt, sowas genügt mir nicht wenn schon dann möchte ich genau wissen wie das gaußsche eliminationsverfahren funktioniert oder was auch immer. Nur auswendiglernen hat nichts mit begreifen, verarbeiten und anwenden zu tun.

tieuflPisch8x6


Was habt ihr denn für ein Problem? Der, der vielleicht nichts fürs Abi lernen muss weils zu einfach ist, bzw der Lehrer zu dumm, um anspruchsvolle Aufgaben zu stellen, schafft sein Abi, weil er schon im Jahresfortgang gute Noten hat. Dann ist die Prüfung an sich kaum noch relevant bzw nicht mehr so schwer gewichtet. Der, ders ganze Leben über, oder das ganze Schuljahr über kontinuierlich mitlernt, und nicht alles aufm letzten Drücker macht, hat am Ende nicht so große Mühe wie einer ders umgekehrt macht.

IQ hat größenteils mit "logischem" Denken zu tun, doch je Komplexer eine Aufgabe wird, desto schwerer fällt es einem, logisch zu denken, wenn man kein Basiswissen hat.

1. Probleme erkennen

2. Ursachen finden bzw analysieren

3. Herausarbeitung von Möglichkeiten

4. Beachtung eventueller Problematiken etc

Doch, wer sein Abi hat und auch mit sehr guten Noten bestanden hat, ist einer komplexen Aufgabe viel besser gewachsen, als einer ders nicht hat! Und wenn doch sowieso jeder aufs Gym kommt, frag ich mich schon, warum so viele denn nicht aufs Gym gehen. Immerhin gehören max 2 % der Arbeitslosenquote den Akademikern :) Aber ja, alle sind viell zu schlau, um einfach nur mal auswendig zu lernen^^ ;-D

Aber darum geht es doch gar nicht!

Liest nochmal die Themafrage durch!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH