» »

an dominante männer/hilfeeeeee!

eKi{nfachx_ich


könnte mir mal bitte jemand den unterschied von sub....devot....sklavin erklären? und was bedeutet "vanilla" und stino ???

D`efi+nitiv


hallo

sub ist eine frau in einer dom/ dev beziehung

devot beschreibt die neigung sich unterzu ordnen

sklavin ist schon eine nummer härter

vanilla ist eher der "normale" sex

stino weiß ich auch nicht

:-D

aQge?nt7x00


stino steht für stinknorml und fübü für füdlibürger. fübü ist wohl schweizerisch aber of stino international ist, weiss ich nicht.

ich hab im bett schon lieber ne frau, die mir sagt, was ich alles darf. sonst käme ich ja als dominanter kerl auf die idee, ich dürfe einfach alles :-).

a4gent7x00


brilliante tipparbeit. stinknormal. ob.

B)ela2 Lugxosi


einfach_ich

Hi, jetzt bin ich mal neugierig: Wie hat sich denn Deine Zweierkiste entwickelt? Weisst Du inzwischen genauer was Dir liegt?

*:)

vIirtualf2emi/ninitxy


es ist nicht "unüblich" es ist unatürlich! es ist gegen die natur des mannes.aber es gibt ja auch genügend dominante frauen,auch unnatürlich....aber wir haben ja alle unsre sotialisationsschäden.

was soll denn das? ist ne devote frau "natürlicher" als ein devoter typ?

und was soll ein sozialisationsschaden sein?

du meinst, bevor du mit der sprache die gesellschaft aufgenuckelt hast, wärst du unberührt, devot und ein richtiges weibchen gewesen ???

MYiguWel44


Es gibt Fragen, die sind interessant , denn sie berühren den Fragesteller, und dienen ihm oder ihr zur Klärung des Selbst.

Und dann gibt es Antworten, die sind ernsthaft bemüht zu helfen, solche die nur noch mehr Verwirrung stiften, und letztlich solche, die keiner weiteren Kommentierung bedürfen.

Wunderbar, wie kondensiert in diesem Faden all dies zu erkennen ist.

(diese Antwort ist ______ 8-) )

e=infoachn_ich


@ bela lugosi

die zweierkiste hat sich erledigt.und wie devot ich nun wirklich bin,weiss ich immer noch nicht.woher auch,ohne mann ;-)) alleine werd ich das kaum raussfinden können...aber das ich nicht auf s/m stehe,zumindest nicht auf die art wie er in sz rüberkommt,weiss ich.ich muss keine stromstösse an meinen genitalien haben und auch keine klammern in den nippeln :-O etc. und würde ich einen typen mit maske vor mir haben (diese schwarzen ganzkopfmasken) oder selber eine auf,bekäme ich ziemlich angst.

@ virtualfemininity

ich finde es schon eher der natur entsprechend wenn eine frau devot ist.da sie ja eh mehr die empfangende/sich hingebende ist,vorallem beim sex. in der natur des mannes liegt es dafür mehr,aktiv zu sein,der macher,der führende....darum ist es für mich auch nachvollziehbarer,das ein mann dom ist und ne frau dev.

das "emanzipierte" leute sowas anders sehen,ist mir klar,ändert aber gar nichts an der natur selbst und auch nicht an meiner meinung ;-)

mit sozialisationsschaden meinte ich halt ,die prägung,schädigung,einfluss in der kindheit durch die eltern/andere nahe bezugspersonen unter welchen ja viele menschen leiden.

vzirtua<lfem9iniynitxy


was du meinst hatte ich schon sehr gut verstanden.

eine person, die so ähnlich heißt wie ich hat an anderer stelle mal geschrieben, dass meinungen scheiße sind, und das finde ich auch.

das "emanzipierte" leute sowas anders sehen

ja, das erwarte ich von menschen (und damit meine ich frauen, männer, transx, intersexe, queers, ...), dass sie sich emanzipieren.. und zwar nicht von der natur sondern von vorgefertigten meinungen und handlungsmustern, dass sie beobachten und reflektieren...

nachdenken kann/soll mensch idealiter über vieles.. z.b. auch über wortwahlen und was sie machen:

sozialisationsschaden

wenn ich das gefühl hätte das löschen was bringt müsste ich sowas melden... - welch eine wertung

prägung,schädigung,einfluss

nein nein nein.

irgendwie finde ich grad alles zum kotzen...

evinfa~ch_5icxh


ich MUSS gar nichts virtualfemininity.......und wenn ich es normaler finde,das eine frau,statt ein mann devot ist,dann ist das meine meinung und die ist diesbezüglich bestimmt reflektiert. ich akzeptiere,wenn es andre anders sehen,aber ich erwarte die selbe akzeptanz meiner meinung.

von vorgefertigten meinungen halte ich im übrigen nichts. ich bilde mir meine meinung und ansicht selber.

was genau du zum kotzen findest,kam bei deinem post nicht rauss,aber scheint auch egal zu sein....du hälst dich ja sehr im verworrenen auf,dein geschriebenes klingt irgendwie abgehoben,aber ich kann damit nichts anfangen.wems gefällt :-/

wie auch immer,wir kommen vom thema ab :=o

n,ewor9der


@ einfach_ich

Du erkennst den Mann, den Du suchst, wenn du ihn triffst. Ob auf der Straße oder im Internet, spielt keine Rolle. Wenn er dich ansieht, und du weißt, warum...

Frage nicht nach Details, auf die es keine Antwort gibt. Und lass die Finger von denen, die dir die Welt erklären wollen. Vor allem im www. Der Mann, den du suchst, stellt Fragen. Die richtigen.Aber nur einmal. Und garantiert nicht im Web. Du wirst sie verstehen. In der leibhaftigen Welt. Denn dein Körper wird sie für Dich beantworten, ob du willst oder nicht. Und nur, wenn du willst, wirst du verstehen.

Liebe Grüße

neworder (Andreas)

e.infaJch_ixch


@ neworder

klingt ja ziemlich geheimnisvoll,was du da sagst.und stelle ich mir ziemlich kribbelig vor...aber sojemand,wie du da beschreibst,ist mir nochnie begegnet,weder real noch im netz.....

vieleicht würde ich es auch gar nicht merken oder viel zu schüchtern reagieren bzw verunsichert.denn ich ab ja keine erfahrung mit solch männer....

ausserdem,wo sollte der mir über den weg laufen...im coop beim einkaufen?ich bin nicht so viel unterwegs abends....tja....

nYewnor%der


@ einfach_ich

Der Mann, den du meinst, kann dir überall über den Weg laufen. Dazu musst du nicht abends unterwegs sein. Es ist sogar besser, nicht nach ihm zu suchen. Es muss sich einfach ergeben, und wenn es passt, wirst du auch das Kribbeln spüren, dass du beschreibst. Schüchtern zu sein, ist dabei kein Makel, nur manchmal fühlt man sich selbst sich im Weg stehen. Ich kenne das. Aber das ist OK, wenn man sich nicht einschüchtern lässt. Manchmal braucht es eben seine Zeit, aber sie wird kommen, und dann gibt es kein Halten!

Das Geheimnisvolle ist das Besondere, das eine solche Beziehung ausmacht, wie du sie dir vorstellst. Das Wichtigste dabei: Vertrauen und Mut. Ich habe auch erst lernen müssen, zu mancher Seite meiner Sexualität zu stehen. Mittlerweile kann ich offen darüber reden, und drücke das auch in einer Geschichte aus, die ich gerade schreibe. Ein Zitat daraus findest Du in Deinem Postfach.

Für mich ist eine Frau, die wirklich sub veranlagt ist, eine Frau, die sich sehr gerne "an die Hand nehmen lässt" (oder auch die Hände fesseln läßt), und keine Angst davor hat, sich weit und weiter fallen zu lassen, die Kontrolle abzugeben, dabei aber nie vergisst, wer sie ist, die immer sie selbst ist und sich selbst treu bleibt. Sie wird nie zum Objekt (wie eine Sklavin).

Und für mich persönlich ganz wichtig: Sub ist sie nur im Bett. Sie gehorcht, wenn es zu folgen gilt, aber nicht wie ein Hund seinem Herrchen. Wenn ich sage: "Zieh dieses Kleid an", oder: "Mach den Mund auf", dann tut sie es, aber nur, weil sie weiß, das ich weiß, das es ihr ebenfalls gefällt.

Zu Deinen Fragen ganz am Anfang des Threads:

wie seit ihr,wenn euch eine frau intressiert,zeigt ihr das oder ist das gegen die dom.?

muss oder soll euch quasi die frau anbaggern oder ihr intresse zeigen?

Ich zeige das schon, aber ich finde es ebenso reizvoll, wenn die Frau aktiv wird.

gibt es da überhaupt einen unterschied zu andern männern?

Aus meiner Sicht nicht. Mancher Dom mag es bevorzugen, wenn Die Frau schon von vorneherein um seine Gunst bettelt. Meine Sache ist das nicht.

wie untescheidet es sich,ob ihr eine frau blos sexuell anziehend findet oder für eine beziehung?

Die sexuelle Attraktivität ist für mich der erste Schritt. Wenn das nicht passt, denke ich gar nicht weiter. Wenn es gut ist, entscheiden die Gemeinsamkeiten, ob daraus mehr werden kann.

Wenn ich nur f*** will, spüre ich das an der entscheidenden Stelle. Dazu reichen die Primärreize: attraktiver Körper, ihr Stil und ihre Kleidung, die mich anmachen, riecht sie gut?

Wenn ich an mehr glaube, ist da auch viel mehr Herzklopfen, im wahrsten Sinne des Wortes.

was gefällt euch besonders an frauen und ihrem verhalten?

Wenn sie zu ihrer Weiblichkeit stehen, selbstbewusst sind, und nicht das kleine, hilflose Mädchen spielen.

Wenn sie sich ihrer Sinnlichkeit bewusst sind, in jeder Bewegung.

Wenn sie in High Heels genau so sicher auf dem Boden stehen wie mit festen Schuhen.

Wenn sie lachen und tanzen.

Wenn sie geistesabwesend mit ihren Haaren spielen.

Wenn sie einfach nicht anders können, als umwerfend zu sein.

wie bekommt sie eure aufmerksamkeit?

Ich schaue sie an. Sie spürt den Blick (meistens). Dann sieht sie mich an, und in diesem Blickwechsel entscheidet sich, ob und wie es weitergeht. Da gibt es tausendundeine Möglichkeit.

was turnt ab?

Arroganz. Ein umpassender Stil, ein ungepflegtes Äußeres. Unselbständigkeit (= Hilflosigkeit: nicht zu verwechseln mit einer echten Sub ->siehe oben)

Was ist für dich Sub?

Liebe Grüße

neworder

L.ovGHuXs


lass die Finger von denen, die dir die Welt erklären wollen.

Guter Tip. Aber so ein Welterklärer scheint ja auch im Tipgeber zu stecken... :=o.

RkisJtretytfo


@ LovHus

Was suchst du im Faden für dominante Männer ??? :=o ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH