» »

Frauen schätzen ihren Marktwert falsch ein

e'hrlicxhER


Also - lieber nicht auf die Alm treiben! ;-D

LLiaUn-Juixll


Das Problem ist einfach, dass wir im Bauch und unseren Herzen noch wie in der Steinzeit ticken (jedenfalls die allermeisten von uns) und darüber nicht wegkommen.

Soll heißen: wir Frauen sollten uns zur Not auch nach unten orientieren.

Ob da aber dann die Männer mitspielen würden?

Ich glaube nicht. Wer von den Männern traut sich schon eine Frau zu, die ihm in Punkt Intelligenz, Bildung und Aussehen deutlich überlegen ist?

Eaxorz`ist


@ spo

q.e.d.

eIhrlic<hEDR


Wer von den Männern traut sich schon eine Frau zu, die ihm in Punkt Intelligenz, Bildung und Aussehen deutlich überlegen ist?

Her damit – ich trau mir das zu! Ich liebe nämlich Intelligenz, Bildung und gutes Aussehen – kann davon nicht genug bekommen.

Mit meiner Intelligenz, Bildung und Aussehen komm ich schon klar. Wenn sie (auch) damit klar kommt, ist das doch okay!

CCrazYyFxox


@ presentoir

also das was du hier von die gibst in Bezug auf Marktwert - Frauenveratend... spricht hier eine feministin?

Es ist doch scheißegal... dieses Thema an sich ist nicht Frauenverachtend... :|N

LGucinfersAnsgel


Wer mit sich im Reinen ist und das von tief innen nach aussen ausstrahlt, der kriegt auch als Akademikerin einen guten Partner oder Partnerin. Egal wie alt die betreffende Akademikerin selber ist.

Echte Schönheit innen und äusserlich kennt kein Alter oder Verfallsdatum, ich kenne genug Beispiele dafür.

gZrünes Amädcxhen


black gun hat weiter oben schon eine hellsichtige analyse geliefert, an der nichts prinzipielles mehr wegzudiskutieren gibt. :)^

ergänzend sollte man noch auf die bekannte tatsache, das frauen ab etwa 40 jahren keinen nachwuchs mehr austragen können, womit ihr sexueller marktwert gegen null geht. männer hingegen sind teilweise noch über das achtzigste lebensjahr zeugungsfähig, so das ihre sexuellle attraktivität weitaus weniger stark abnimmt als die der frauen. alles andere ist wunschdenken

fkranzinskIa_88


ber es ist halt so dass manche frauen so hochnäsig rumlaufen dass es in die nase reinregnen kann obwohl sie nicht wirklich besonders sind und/oder irgendetwas haben...außer aufgepumpte möpse und lippen zB....man kann ja nicht alle in eine schublade schieben aber es gibt halt auch solche dass kann KEINER abstreiten

Gibt es bei Männern auch.

warum zitierst du meinen beitrag, wenn du offenkundig die kernaussage nicht verstanden hast?

Ich habe ihn schon verstanden, keine Angst...

in der praxis das gängige "tauschmuster" lautet "mann bietet status und finanzielle sicherheit gegen aussehen und jugendlichkeit der frau"

Aha, na wenn du noch in der Welt lebst. Dann habt ihr natürlich ein Problem, da Freu heute selbst arbeiten kann. Also nicht zwingend auf einen Mann angewiesen ist finanziell.

Zu dem Rest hatte ich was geschrieben, aber da hast du lieber dumme Glossen gemacht anstatt es zu lesen.

hallo? allein das wort "marktwert"... wir sind hier nicht aufm viehmarkt. ich find das echt frauen- oder um genauer zu sein menschenfeindlich...

Manche anscheinend schon...

"biete dicke titten für dickes portemonnaie", aber dinge wie status oder gutes aussehen beeinflussen maßgeblich die wahrscheinlichkeit, dass sich menschen ineinander verlieben. wer das bestreitet ist ein träumer.

Völlig bestreiten kann man das nicht, aber man kann es nicht nur darauf reduzieren und ich hatte hier bereits ja auch eine weiteren Grund angegeben.

attraktivität bezieht sich dabei auf alle denkbaren dimensionen und keineswegs nur auf die optische attraktivität oder den status.

Tja und bei Männer, welche nicht mehr in der Vergangenheit leben, spielt da auch Intelligenz etc. eine Rolle. Viele leben aber anscheinend noch da und jammern dann rum.

Ein wesentlicher Unterschied ist, dass der Marktwert einer Frau irgendwann definitiv abnimmt (Alterungsprozess), während er bei Männern mit anstieg des sozialen Status ebenfalls zunimmt. ;-D ohje, und das obwohl ich jetzt schon so attraktiv bin... 8-)

1. Der soziale Status von Männern nicht nicht dauerhaft mit dem Alter zu.

2. Die körperliche Schönheit von Männern nimmt auch nicht im Alter zu.

Sicher, viele denken noch so, viele aber auch nicht mehr. Und weil es noch genug Frauen gibt, die ihre sexuelle und psychischen Bedürfnisse für Geld eintauschen ist das kein Beleg für ein allgemeines Gesetz.

spricht hier eine feministin?

Wenn ich mir hier so einiges durchlese haben die ja anscheinend noch nicht ausgedient.

LUian-cJixll


das frauen ab etwa 40 jahren keinen nachwuchs mehr austragen können, womit ihr sexueller marktwert gegen null geht

Die wenigsten Männer zum Beispiel über 50 sind noch auf Familie gründen aus.

Und die meisten Frauen über 40 suchen auch gar nicht nach einem Partner, der noch einen Kinderwunsch hat (sprich: einem Jüngeren) ;-).

e-hr\lichxER


Es gibt einen sexuellen Marktwert und es gibt einen Heiratsmarkt. Für mich sind das zwei unterschiedliche "Märkte", wo mit unterschiedlicher "Währung" bezahlt wird.

Sex hat wenigstens im nicht zu unterschätzendem Unterbewusstsein etwas mit Nachwuchs zeugen/austragen zu tun.

M7onigka6x5


Meine Erfahrungen gehen eher dahin, dass der Markt sich schlicht verändert hat und immer noch verändert, das heißt, meine Einstellung, mein Blick, meine Ansprüche sind anders (nicht unbedingt höher). Aber generell kann ich nicht sagen, dass es mir vor 20 Jahren auf diesem Markt besser oder schlechter ging. Ich finde sogar, dass es auf dem "sexuellen" Markt einfacher geworden ist.

e<hr]licxhER


Einem funktionierenden Markt ist es eigentlich egal, wie jemand seinen Wert einschätzt. Man (Frau) kann aber das Angebot künstlich verknappen oder es gibt Absprachen (Kartell). Beides hat Mann zu unterbinden! :(v

fcranziAsk}a_8x8


Was hat Mann? ;-D

Der einzige Mann der mir eventuell was zu sagen hat ist mein Vater und auch nicht mehr als meine Mutter.

Ich wäre mal dafür, dass jeder machen kann und darf was er bzw. sie will, sofern es niemand anderen verletzt.

M1on6ika6x5


ehrlichER

Man (Frau) kann aber das Angebot künstlich verknappen oder es gibt Absprachen (Kartell).

???

Beides hat Mann zu unterbinden!

??? Wie?

e|hrOlich{ExR


@ Monika65

1. Die Ressource "Sex" wird (jedenfalls auf dem Markt) von Frauen knapp gehalten. Das scheint mir eine geheime Absprache zwischen den Frauen zu sein. Das lässt übrigens die Nutten auf den Markt drängen.

2. Die Männer sind auf dem sexuellen Markt durch das oben beschriebene Handeln der Frauen dazu gezwungen, den Faktor Liebe auszugrenzen, um einfach flexibler auf das Markttreiben reagieren zu können.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH