» »

Frauen schätzen ihren Marktwert falsch ein

C3razEyFox


@ Franziska_88

Es mag sein das Du eine der wenigen bist die einen Intelligenten Mann einem Adonis vorzieht, die inneren Werte sind natürlich wichtiger als die äußeren - klar auf dauer, im Sinne einer Beziehung. Aber in erster Linie zählt was man "sieht" bei Frau und bei Mann, also gutes Aussehen. Entspricht Punkt Aussehen nicht ganz den Vorstellungen, kann man sich bei Interesse durchaus mit dem jegnigen Unterhalten, dadurch erfährt man viel über Intelligenz, Benehmen, Status - so dass man sich vielleicht auch doch für ihn entscheidet.

Gehen wir mal vom Regelfall aus. Wir suchen in erster Linie einen Partner um uns fortzuplanzen im primitivsten Sinne. Also ist es doch logisch das sich eine Frau für einen besser aussehnden zuerst entscheidet, da er wohl die besseren Gene hat. Beim zweiten Hinsehen zählt natürlich auch der Status und die Finanzielle Sicherheit die der Mann bietet, denn um Kinder großzuziehen braucht man unteranderem auch Geld, gerade in heutiger Zeit. Also was nüzt es wenn Frau auch viel Geld verdient? Will sie das Kind alleine großziehen? Menschen sind von Natur aus keine Einzelgänger auch nicht in der Erziehung, da hat sich bis heute nichts dran geändert. Will Frau das Kind austragen und gleichzeitig arbeiten? Geht in ein paar Fällen, aber in den meisten macht die Frau 1 Jahr Pause - in der Zeit muss der Mann alleine 3 Leute tragen ok Staatliche Zuschüsse etc. und Firmen werden mittlerweile ja immer krimineller was die Möglichkeit der Beantragung eines Schwangerschaftsurlaubs anbetrifft - zum Thema "viel Geld verdienen"

Franziska, ich habe den Eindruck das Du eine sehr emanzipierte Frau bist die sich in diesem Beitrag angegriffen fühlt. Im Grunde haben Frauen die Oberhand bei der Partnerwahl egal in welchem Alter. Und Männer können ihre Attraktivität in Form von mehr Geld, Bildung, Benehmen aufbessern, in der Hoffnung das sie eine Frau findet.

Weißt Du im Grunde sollten Frauen die gleichen Rechte haben wie Männer, wieso nicht? Gleich viel Geld verdienen. Bei allem gleichziehen, nur das was uns seit der Steinzeit begleitet, kann man nicht ablegen. Und wird sich so schnell nicht ändern.

in der praxis das gängige "tauschmuster" lautet "mann bietet status und finanzielle sicherheit gegen aussehen und jugendlichkeit der frau"

Aha, na wenn du noch in der Welt lebst. Dann habt ihr natürlich ein Problem, da Freu heute selbst arbeiten kann. Also nicht zwingend auf einen Mann angewiesen ist finanziell.

Zu dem Rest hatte ich was geschrieben, aber da hast du lieber dumme Glossen gemacht anstatt es zu lesen.

Ich finde er hat sehrwohl Recht, ich denke das du falsche Vorstellungen von dem IST-Zustand hast. Wie schon gesagt geht es nicht darum das Frauen Geld verdienen... sondern der Mann die Sicherheit gibt... hatte ich ja schon geschrieben. So wie Du schreibst sollte es am besten keine Männer mehr geben...

Und wir Männer leben nicht in der Vergangenheit.

MIR sind die Inneren Werte am wichtigsten ;-D

MKoni`ka6x5


ehrlichEr

Was für eine Verschwörungstheorie. ;-D Echt, das ist doch lächerlich, geheime Absprachen..

Genau so gut könnte man behaupten, Männer wissen mit sich nichts anderes anzufangen, dass sie permanent auf dem Markt unterwegs sind, sozusagen konsumsüchtig. DAS lässt Nutten auf den Markt drängen. :=o

enhrlic_hEIR


Monika – Bingo!

Ja, das gibt es auch und es liegt bei den Frauen, die Männer richtig einzuschätzen. Da haben die echt Probleme damit und jeder suchende Mann steht erst einmal unter Generalverdacht!

LHian-xJill


Es gibt einen sexuellen Marktwert und es gibt einen Heiratsmarkt

Ein Mann, der hier einen Unterschied macht, begeht womöglich einen schweren Fehler, wie die Scheidungsraten beweisen :=o.

e,hrlmicxhER


Lian-Jill, es wäre nett, wenn du diesen Männern ihren schweren Fehler hier in der Diskussion etwas genauer erläutern könntest, damit diese daraus lernen. Was genau beweisen die Scheidungsraten? Vielen Dank im Voraus.

Lqian-vJill


damit diese daraus lernen

Ich bin doch nicht deren Mami.

C;razyuFox


@ Lian-Jill

Na das ist aber sehr schwammig...

L}ian_-J,ixll


Ich bezog mich auf das hier

Es gibt einen sexuellen Marktwert und es gibt einen Heiratsmarkt. Für mich sind das zwei unterschiedliche "Märkte", wo mit unterschiedlicher "Währung" bezahlt wird.

und schrieb, dass ein Mann, der hier einen Unterschied macht (indem er eine Frau heiratet, die ihm vom sexuellen Marktwert her womöglich nicht genügt) einen Fehler begeht.

M_onikxa65


Lian-Jill

Ich kenns häufiger umgekehrt, dass der Partner hauptsächlich nach sexuellen Kriterien ausgesucht wird. Geht im Zusammenleben dann meistens in die buchstäbliche Hose.

b&erlinvscat2x7


Viele Frauen suchen als Ernährer für Ihre Kindern den bodenständigen Mann mit gutem Einkommen, nicht besonders attraktiv, damit er nicht dauernd fremdgeht usw.

Und dann betrügen sie ihn mit dem Mann, der sie sexuell anzieht und er muss die Kuckuckskinder großziehen. Von denen gibts ja recht Viele...

C@rMaz&yFoxx


Also das ist jetzt das Wurst-Käse-Szenario... das wäre echt doof wenn man NUR der Ernährer wäre. Wenn man es aber schafft der Ernährer und der Lover im einen zu sein. Vermeidet man dies und sollte zumindest was diesen Punkt anbetrifft glücklich sein ;-)

g`we|ndolxynn


Kürzlich meinte mein Freund, dass sehr viele Frauen alleine sind, weil sie ihren Marktwert falsch einschätzen. Vor allem ältere Frauen sind davon überzeugt noch attraktiv und schön zu sein, obgleich das nicht (mehr) sind. Die Konkurrenz ist gnadenlos und es kommen immer wieder junge und schöne Frauen neu auf den Markt. Eine Frau, die nun glaubt, sie sei noch attraktiv wird auf Offerten von der Männerwelt meist ablehnend reagieren und damit vieles verpassen bzw. der Zug wird ohne sie abfahren. Was meint ihr zu dieser Theorie?

*pruuuust* ;-D

Endlich mal wieder ein humorvoller Faden ;-D

Oder war die Frage etwa ernst gemeint? :-/

Dann überleg ich mir noch eine Antwort 8-)

sSpo


lustig ist auch dass manche leute meinen die meinung eines anderen zu teilen, aber in eine ganz andere richtung argumentieren (genau so anders herum). das ist etwas verwirrend.

abschließend bleibt zu sagen: beim mann ist status und intelligenz wichtiger, bei der frau das aussehen. hier handelt es sich natürlich um tendenzen.

aber: frag mal eine frau nach ihrem traummann: groß, breite schultern, erfolgreich, intelligent, weiß was er will ... usw. (so etwas ließt man ja immer wieder ;-) )

frag mal einen mann nach seiner traumfrau, ich wette erfolgreich kommt da nun wirklich an letzter stelle, falls es überhaupt erwähnt wird.

natürlich bedeutet erfolgreich nicht gleich wohlhabend, aber in der regel geht es entweder mit sozialem status (z.b. berühmt / macht) oder mit geld einher.

diese tendenz nimmt übrigens mit dem alter zu... jungen frauen ist auch das aussehen deutlich wichtiger. erst später fliegen sie auf die reichen dickbäuchigen langweiler ;-) (ingenieure besitzen um die 40 ihren größten sexappeal ;-) )

trotzdem hört man hier aus der diskussion raus: die "intelligenten" männer jammern, dass frauen nur schöne männer wollen, die armen männer jammern, dass frauen nur reiche männer wollen und die hässlichen... wie auch immer ;-)

also sucht euch einfach eine freundin! und nicht so viel jammern.

bQerli{nYscaxt27


Ich muss aber zugeben, dass ich die Intelligenz einer Frau für sehr wichtig halte. Bin selbst Akademiker (auch wenn ich da nicht soviel drauf gebe) und könnte mir nicht vorstellen, mit einer eher "einfachen" Partnerin zu leben. Also so die Kategorie "Ich lese täglich Zeitung und informiere mich - "Eine BILD bitte"..." geht nicht.

CXralzyFxox


Ich schließe mich berlinscat27 an... ich lege sehr viel Wert auf die Intelligenz einer Frau... noch habe ich keine Hochschulabschluss und könnte mich Akademiker nennen, aber die paar Jahre die ich schon in Aachen wohne, neue Leute kennengelernt habe - meine Freundin, sind meine Ansprüche was das engeht gestiegen, man bewegt sich einfach in anderen Kreisen, und da kann und will man nicht "Dummchen" zu Freunden mitbringen. - Eine BILD bitte ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH