» »

Warum immer Pornos?

P~addicYt2


die bestehen nicht in der intensität der sexuellen Lust sondern wie du Lust angeregt wird , so würde ich es mal ausdrücken! Viele Männer denken sie sind von natur aus geil! sie suchen immer etwas was zum "Abreagieren" herhalten kann, zb. dann Pornos, was meiner Meinung nach aber ebenfalls zu Fixierungen führen kann!

Bei unreifen Männern auch zu einem falschen Frauenbild!

Frauen wollen nicht immer Männer können nicht immer !

Wenn man eine Umfrage machen würde, dann würden das sicher viele verneinen!

Ich denke man muss seinem Trieb auch Herr werden ab und zu! Ok einer schönen Frau hinterher gucken ist ok!

Aber ob es normal ist wenn mann ne Erektion bekommt wenn er ne hübsche oder knapp bekleidete Frau sieht und in ner Beziehung steckt?!

"Appetit holen darußen oder woanders ist erlaubt, aber gegessen wird zuhause, haha! "da bleibt immer die Frage warum sich der Appetit woanders geholt werden muss!

Männer die Pornos gucken machen sich Appetit an fremden Frauen! Und wenn man sich mal damit auseinander setzt wie Frauen häufig denken, dann versteht man das es sie kränkt sie es auf sich beziehen, sie denken sie sind nicht attraktiv genug!

Keine Ahnuung warum Mann das nicht versteht! Man könnte viele ernste KOnflikte damit lösen! Zum Ausgangspunkt, wenn man 8 Jahre mit jemandem zusammen ist der auch sei 8 jahren keinen Hehl daraus macht und Pornos guckt ist das selbstschädigendes Verhalten und hat nichts mit einer auf Gegenseitigkeit und Toleranz basierenden Beziehungsführung zu tun, echt nicht!

Hab mal ein schönes Zitat zu Pornos gefunden poste ich nachher noch! Ich denke viele Typen geben es nicht zu, aber es hat schon mit ihren Frauen zu tun und das sie wirklich nicht atrakti genug für mann sind, nur sind die meißten zu feige das zuzugeben und sagen es nicht!

Oder das ihnen sexuell auf jeden Fall was fehlt, das müssen sie dann in den Bilder ausleben anstatt mit der Frau nicht reden! Wenn er es umbedingt braucht einen geblasen zu bekommen und sie es nicht will oder sie es bracuht geleckt zu werden und er es nicht will und das so gravierend ist, dann muss man sich halt trennen, auch wenn das wieder die Dominanz von Sex zeigen würde. Aber man muss auch mal Konsequenzen ziehen und sich nicht nur dauernd drüber aufregen was Mann oder Frau nicht macht, nicht will, etc, etc.

Man kann sich(ich spreche aus Erfahrung) wunderbar in diese Scheinwelt der perfekten Körper flüchten!

Nur gesunde Menschen müssen nicht mit solchen "Mitteln" flüchten! Nutzt mal mehr eure Fantasie Männer!

ich hab soviele Pornos geguckt das reicht ein leben lang an Bildern im Kopf, aber ich hoffe meine eigenen Wunschbilder werden mit der Zeit stärker...

Mal sehen... ich werde alles dafür tun! Vielleicht iste s zu hart auch auf die Romane zu verzichten, man muss es auch nicht übertreiben mit der Gleichzeitigkeit des Verzichts!

Hab ich mich unklar genug ausgedrückt?

d&oppxio


etwas Offtopic

aber einen thread mit 180 beiträgen hab ich lang nicht mehr erlebt.

gibts da ne hervorhebung? hall of fame?

8-)

DiadeSwzarxn


Hm Pornos haben für mich bei weitem nicht den Stellenwert wie mein Schatz ... und ich veruteile ebefalls das Verhalten des Herrn Friedmann. Genau wie ich Leute veruteilen die in den Puff gehen, auch als Single.

Aber erstens finde ich, kann man das nicht vergleichen. Und wie gesagt. Ich finde es schön das die meisten Frauen so eine gesunde Fantasie haben und es nicht "nötig" haben sich sowas zur Stimulierung reinzuziehen. Im übrigen gucke ich nicht Pornos und klriege dann Lust mir ... sondern andersrum ... und die Porno's sind halt der Ersatz für meine leider nicht ganz so starke Fantasie.

Ausserdemw ohne ich noch nicht mit meiner Freundin zusammen vond aher kann ich noch gar nicht sagen wie es nachher aussieht ...

Und die meisten Jungs können schon den Denkprozess nachvollziehen warum Mädchen / Frauen sich betrogen fühlen. Das ist es eben. Aber die Mädchen machen sich selten die Mühe auch mal zu versuchen zu verstehen wie der Junge denkt und da ist es nunmal nicht Betrug, sondern einfach, parktisch nach Belieben ein oder ausschaltbare Fantasie.

Vielleicht sollte man DA mal ansetzen und den Freunden beibringen sich mehr auf ihre Fantasie zu verlassen und mit der zu Üben .. das wär doch mal was..

Und ich finde man kann nicht kontrollieren wieviel Lust man hat. Man kann die Ausrichtung bestimmen in die sie sich entlädt aber ansonsten ?

DMadeS;warxn


PS.: Den Satz mit Appetit holen draußen und gegessen wird Zuhause hasse ich auch.

Bis jetzt ist das bei mir auch VOLLKOMMEN GETRENNT. Meine Autoerotik und der (natürlich viel bessere aber halt selten erreichbare Sex mit meinem Schatz, liegt aber an unserer, noch, Fernbeziehung) haben im Prinzip nichts miteinander zutun.

Mal schauen wie es wird wenn wir uns gemeinsam (einen guten Film angucken)

PCaddoictm2


Sucht nach Pornographie wer kennt das?Hier besser aufgeh

Ok hier noch mal mein Posting ist mir sehr wichtig, da Kommentare zu zu hören!

Sucht nach Pornographie wer kennt das?

Hallo,

was lange Spaß gemacht hat ist zur Sucht geworden.

Ich hoffe zur ehemaligen Sucht! ich habe echt eine abartige Menge an Pornofilmen konsumiert und mein eigen genannt.

Ob das Bilder waren, VHS, DVD, Hefte, superviel! Ne zeitlang war das prickelnd, ne Zeitlang hats echt Spaß gemacht! Mit Kumpels gucken, Bierchen trinken, primitiv reden und lachen, kommentieren was man sieht! Mit der zeit habe ich aber erkannt, dass ich konsumieren MUSS! Es fehlte was ohne harte Pornographie. Ich brauchte Pornos manchmal schon am Morgen und vor allem zum Einschlafen!

Wie selbstschädigend das ganze ist hab ich gemerkt, als die Selbstbefriedigung zum rein meschanischen Akt wurde. Kein Spaß mehr - nur noch Schuldgefühle, hab mich armselig gefühlt aber immer weiter konsumiert!!!!

Abgespritzt und schlecht gefühlt immer gehofft am nächsten Tag brauch ich keinen p-Film mehr. Auch wenn ich Freundinnen hatte brauchte ich die Bilder (bewegt oder auf Papier).

Nun ja ich würde mich jetzt als Pornosüchtigen auf dem Weg zur Besserung bezeichnen.

Habe alle Bilder und Filme auf meinem Rechner gelöscht, aller andere Krams ist im Keller.

Mein rechner ist Pornofrei! ich konsumiere keine Bilder mehr, halte mich von solchen Sexseiten fern und von jeglicher Darstellung von Sexulaität wie in Softsexfilmen, oder in Sendungen wie Wahre Liebe.

Ja, für die meißten Männer ist es supercool dauernd Pornos zu gucken, die Branche boomt ja auch wie keine andere!

Aber was hat das alles bei MIR bewirkt?

Vor allem das Töten der Phantasie.

Ich rede nur von mir!!!!!

ich bin viel zu früh mit Pornos in Verbingung gekommen, mit 8 oder so! Vor der Pubertät vor der Reife für sowas! Und die hab ich dann schon häufig konsumiert. Ok sagen wir mal nicht Pornos, hab mit Penthouse (US) etc begonnen! Aber da war auch schon sehr explizites Material drin! Hab ich häufig heimlich gelsen! Und dann ab 18 regelmäßig Filme in der Videothek ausgeliehen! Konnte gar nicht mehr mit aufhören!

Mein Vater meinte als er mich erwischt hat damals vor ca 20 Jahren: ist doch ok wenn du das liest! Hätte er es mir bloß verboten oder wenigstens mit mir drüber geredet...

ich denke das hat eine starke Auswirkung auf meine sexuelle Entwicklung gehabt!!! Eine sehr starke! ich wurde zu früh mit Bildern konfrontiert mit denen ich nichts anfangen konnte!

Aber sie haben Gott sei dank nicht mein Frauenbild geprägt!

Gott sei dank! Diese Filme erzeugen auch Druck (jedenfalls wenn man noch unreif ist), der leistungsdruck steigt doch enorm!

Die können immer, so lange wie sie wollen! Frauen sind immer geil und Männer immer fähig sie zu befriedigen!

Was für ein verzerrtes Bild der Realität. Auch wenn es sich superviele gibt die da ernsthaft dran glauben!

Bitte !!!

Für mich ist das alles Fake!!!

Ich möchte nur mal hören ob jemand das kennt, dass Pornos so negativ auf die psychosexuelle Entwicklung wirken? Man kann hier ja anonym posten!

Sicher ich fands wie gesagt auch toll das Kollektiv Onanieren, das Kommentieren der Filme, das Lesen der Hefte, etc!

Macht einen ja so "männlich" !

Wo ist der Smilie für Zynismus? ich will sagen ich wollte selbst entscheiden was ich für sexuelle Wünsche habe!

In meinem Gehirn schwirren viele verwirende Bilder umher, es ist vollgepumpt mit diesen Sexszenen!

Und alles ist in den Filmen perfekt! (Körper, großer Penis, perfekte gebaute Frauen und Männer)

Ich hoffe ich komme da wieder raus und die Bilder verblassen und der Drang solche Seiten zu besuchen und solche Filme zu konsumieren nimmt ab!

Der ist noch da, aber ich unterdrück ihn!

Mache eh Therapie aber nicht deswegen, ist da aber auch Thema!

Wie bei allen Süchten ist das nicht leicht! Hab mit meiner Freundin auch drüber geredet, und ich denke sie hat es verstanden! Wie gesagt seit Wochen konsumier ich nix in der Richtung mehr.

hab mir sogar erotische Romane verboten (das ist ja häufig auch echt harter Stoff).

Ich habs ne zeitlang nicht gemerkt wie abhängig ich war, weil die Freunde die zu Besuch kamen, dass ja genial fanden das ich immer neues Material hatte !!!

Aber dann alleine kamen mir die Zweifel!

Was in dieser Gesellschaft echt schlimm ist, ist das man konsequent mit Sex und soweiter zugemüllt wird. Visuelles Bombardement überall, ob in zeitungen, in der Werbung, oder wo auch immer! Ist schwer Bahn zu fahren ohne eine nackte Frau in der BILD zu sehen, oder was auch immer, Spam-Mails mit derben Bildern, überall Sex-Popups!

versteht micht nicht falsch ich bin kein verklemmter Moralapostel, der gegen Pornographie predigt und sagt: lasst die Finger davon!

auf keinen Fall, soll jeder selbst entscheiden

Es gibt auch nen natürlichen und gesunden Umgang mit Pornographie, nur kenn ich den nicht!

Wollte nur mal ehrliche Antworten hören, ob das jemand kennt!

das einige prollige Antworten kommen werden ist klar, das ist hier das Internet

Und da müssen ja viele mal so richtig die Sau rauslassen

ok, hoffe auf ein paar sinnige und mich evtl weiterbringende Postings! Erfahrungen, Wege aus der Sucht!!!!

Wie gingen die Partner damit um, etc!

macht es gut

PAddict

w`ieauch4imxmer


Paddict2

Wow, ich bin ganz erstaunt, sowas von einem Mann zu hören und dann noch, nicht weil er moralisch verklemmt ist, sondern aus eigener Erfahrung.

Ich schaue auch Männern hinterher, aber das macht mich nicht gleich feucht, denn dazu gehört noch, dass ich 1. erotische Signale von ihm gesendet bekomme und 2. Lust habe, diese Signale zu empfangen und mich drauf einzulassen, sodass ich nicht den Eindruck habe, ich müßte mich kontrollieren, obwohl ich seit meinen neuem Freund (jetzt 3,5 Jahre) sexuell sehr rege bin (so 5 mal pro Woche), aber bei uns stimmt eben auch meist die Stimmung und wir senden und empfangen ständig erotische Signale. Seitdem finde ich Sex in der Beziehung aber durchaus sehr wichtig und wenn es nachlassen würde (ohne plausiblen Grund), dann würde mich das auch belasten.

Wir sind aber auch so offen zueinander, dass wir unsere Phantasien ausleben. Das macht es zu was Besonderem. Er guckt bestimmt auch mal Pornos, wenn er allein ist, hab ich ja auch schon, aber ich glaube nicht, dass er so richtig das Bedürfnis hat Pornos zu gucken, sondern eher mal aus Neugier, hab ich ja auch schon. Die 0190-Werbungen im TV findet er jedenfalls abturnend. Wenn wir uns gegenseitig anmachen, aber den TV noch nicht ausgemacht haben und es kommt so eine Werbung, dann macht er sie aus, weil sie ihn stört.

Man hat m.E. immer noch unter Kontrolle, auf was man sich einlassen will.

Mich stört an Pornos aber weniger die Konkurrenz, dass ich denke, ich würde dem Mann dann nicht genügen, sondern mich würde eher stören, dass ich mich auf dieselbe Stufe gestellt fühlen würde. Wenn für ihn anonyme, sterotype Bilder reichen, um ihn total anzuheizen, wer bin ich dann für ihn? Auch nur irgendein Körper?

Wenn es für seine Erotik keine Rolle spielt, wer ich noch bin, außer Körper, dann wäre das für mich eine Beleidigung, denn Erotik ist jedenfalls für mich die Ausstrahlung der gesamten Person, inklusive Emotionen und Gedanken. Sich nahe sein, heißt ja auch, sich in alllen Bereichen nah sein und nicht nur körperlich.

d)a:mianxa


(re) fantasien /funktion von pornos

pornos sind ein mittel, um die fantasie anzuregen und sie dienen auf gut deutsch gesagt als wichsvorlage - ob das porno-filme sind oder porno-literatur (aus gründen der unverfilmbarkeit der fantasie) ist doch letztendlich zweitrangig. ich habe den dringenden verdacht, dass die fantasien von frauen um einiges abgedrehter sind als die von männern - siehe die oben angesprochenen Science-Fiction-sites.

ich weiss nicht @wieauchimmer, sind deine fantasien so harmlos, oder tust du nur so? was auf diesen seiten von vor allem von frauen geschrieben wird, dagegen sehen einige herkömmliche pornos ziemlich blass aus. und von wegen die person, der charakter habe für frauen eine bedeutung - zu den beliebtesten wichsvorlagen zählen der schwarz-rote darth maul aus starwars episode I, star treks allmächtiger Q, und der serienkiller jack aus der serie profiler. keine rede davon, dass an diesen figuren der charakter irgendwie attraktiv sein könnte! ganz zu schweigen von reinen fantasiefiguren wie klingonischen männern mit zwei schwänzen, oder aliens, deren mund und zunge sich direkt über dem geschlechtsorgan befindet. muss ich noch deutlicher werden, welcher art die hieraus erwachsenden fantasien sind? das sind einfach abgedrehte fantasien, die man im besten sexleben der welt nicht ausleben kann und ein mann, der meint, dass eine frau jetzt das wirklich ausleben will, der wird ein schwerwiegendes problem bekommen.

mein eindruck ist, dass männer-fantasien tendenziell näher an der realität bleiben und schon allein deshalb eher verfilmt werden - denn dass den genannten schauspielern und auch den serienproduzenten diese fantasien bekannt sind, weiss ich positiv, der Q-darsteller john de lancie hatte mal in einem interview erwähnt, wie ihm die klappe runterging, als er zum ersten mal eine dieser stories in die hand kriegte.

aber nichtsdestoweniger sind und bleiben diese vorstellungen ebenso wie die in herkömmlichen pornos verfilmten männer-fantasien eben das - fantasien. und sowenig irgendeine frau ihren mann auch nur im bett gegen darth maul oder den killer jack austauschen würde, so wenig kann man davon ausgehen, dass ein mann seine frau gegen eine porno-queen austauschen würde. eine fantasie, verfilmt oder niedergeschrieben, ist eine fantasie - und das leben ist das leben.

DeadeSwxarn


@damiana

amen :-D

Dem kann ich nichts hinzufügen ..

P'addYi!ct2


Ich galube schon, dass ein Mann wenn er könnte seine Frau gegen eine Pornodarstellerin austauschen würde!

Weil die will ja immer und macht alles mit! Da braucht er dann die Fantasie nicht mehr, dann hat er er ja was er will!

Ok, das die Pornodarstellerin vielleicht zuhause nicht so steil geht, lassen wir bei dieser Geschichte mal weg :-)

Ne Frauen Phantasie ist schon sehr derbe Anais Nin oder das Buch was ich grade gelesen habe "Die Dinerin de Tempes" da geht echt alles : von Gangbang bis anal , doppelanal, alles.

Frauen können halt mehr auf der Phantasie- Ebene ausleben, Männern musst du was vorsetzen!

Die Geilheit ist ja da, dann fehlt die Fähigkeit zur Phantasie( also bei mir nicht) und dann braucht man die "perfekte" Frau die Dinge macht, die man nie bei seiner Frau ansprechen würde, oder seine Freundin drum bitten würde!

na ja!!! Jetzt mal was kurzes! Aber damiana und wieauchimmer, ihr zeigt ja auch das Frauen das unterschiedlich sehen!

Aber man kann halt nicht alle über einen Kamm scheren!

Also man bekommt bei weiblichen Autoren rotere Ohren als bei Pornos, also nehm ich doch was die Phantasie anregt.

Da kann ich mir die Frau so bauen wie ich möchte und auch meine Freundin einsetzen in die Geschichte, das wird wohl ohne digitale Nachbearbeitung im Film schwer!

Sowas find ich gesund!

w0ievauchimxmer


DadeSwarn

Um sich Anregungen zu holen, finde ich Pornos ok. Ich bin z.B. auf der Suche nach einer guten Bondage-Seite, allerdings nicht, um mich daran zu erregen, sondern um mir Ideen zu holen, was ich mit meinem Freund machen kann.

Ich frage mich allerdings ernsthaft, wieso die meisten Pornos total dumpfes Gehoppel-Einerlei sind, von Phantasie keine Spur. Da kann mir keiner erzählen, er hole sich dort Anregungen. Da hab ich mir lieber ein Kama Sutra-Buch geholt.

Kannst du denn nachvollziehen, dass es, je nach Einstellung zu Pornos, durchaus Parallelen zu der Friedmangeschichte geben kann? Ich meine damit diese Verdinglichung, das Fehlen von Gegenseitigkeit. Für mich hat Sex viel mit Kommunikation zutun, aber manche scheinen diesbezüglich auf Monologe zu stehen und das wird m.E. einer sexuellen Zweisamkeit in der Beziehung nicht gerecht. Wenn man keinen zum Dialog hat, dann sehe ich ja ein, dass es manchmal schön ist, wenigstens zu monologisieren. (Man führt ja auch schonmal im Kopf Selbstgespräche)

Wenn sich die Erotik auf austauschbare Körper bezieht, dann kann von Dialog nicht die Rede sein.

Schließlich mache ich ja auch SB, also sozusagen autonomen Sex. Das find ich auch wichtig, um seinen eigenen Körper kennenzulernen. Manchmal ist es aber auch nur zur Entspannung, aber das hat dann mit Sex als Dialog nix zutun und ich denke dabei meist an gar nichts. Nur wenn ich so unentspannt bin, dass es selbst mit dem SB nicht so ganz klappen will, ich aber der Ansicht bin, das würde mir jetzt gut tun, dann stell ich mir meinen Freund vor, um in Stimmung zu kommen. Vielleicht würden mir dann auch Pornos helfen, aber mir ist da meine eigene Phantasie lieber, denn wenn schon autonomen Sex, dann auch richtig.

m,elxlie


@ paddict2

Ich galube schon, dass ein Mann wenn er könnte seine Frau gegen eine Pornodarstellerin austauschen würde!

Weil die will ja immer und macht alles mit! Da braucht er dann die Fantasie nicht mehr, dann hat er er ja was er will!

Ich denke, das würde er nach spätestens 1-2 Monaten bereuen.

Denn manche Fantasien sollten lieber Fantasien bleiben, denn in echt sind sie dann nicht mehr so toll..

Mellie

DMadleS6w#arn


Nein ich würde meinen Schatz NIE gegen irgendwen tauschen .. schon gar nicht gegen so ne "porno" wo schon zig Männer (mindestens) gesteckt haben.

Mir fällt grad ein, das ich fast keine "ganzen" Filme gucke, sondern nur Clips .. auch mal längere, wo sich beide Zeit lassen (und sichtlich Spaß dran haben, was ich zwar manchmal selbe rnicht nachvollziehen kann, aber man sieht's trotzdem)

Wie gesagt die eigene Fantasie zu benutzen wäre mal ne Überlegung wert ...

mFellixe


@ Dade

Ist das dein einziger Grund mich nicht auszutauschen ?

Mellie ^^

D]adeSkwarn


Nein Maus lange nicht :-)

Wenn du möchtest zähle ich dir nachher mehr Gründe auf ok ? ;-) *küss*

dla8mia+na


(re) wieauchimmer

man kann menschen, deren fantasie offenbar nicht so ausgeprägt ist, daraus schwerlich einen vorwurf machen. und wenn du glaubst, dass in diesen porno-stories, die von frauen geschrieben sind, die kommunikation oder die sexuelle zweisamkeit eine gesteigerte rolle spielt, dann liegst du damit schief. diese männer/aliens sind sehr häufig reine sexmaschinen, rahmenhandlung nur als aufhänger für die sexuelle aktivität - ganz wie in einem normalen pornofilm. und nochmal - ich bin sicher, wenn das mit vertretbarem aufwand machbar wäre, dann würden sich die dinger nicht mehr als literarische fantasien herumtreiben, sondern sie wären längst verfilmt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH