» »

Warum immer Pornos?

b'laumacxher


Dem Reinen ist alles rein

hoffentlich trete ich niemandem auf die Füße, wenn ich in diesem Zusammenhang ein Bibelzitat verwende. Es triffts aber ziemlich gut: Was im Kopf eines Mannes vorgeht, wenn er einen Porno ansieht, kommt auf seinen Charakter an. Es gibt wohl Männer, die beim Anblick einer Darstellerin, der ins Gesicht gespritzt wird, diese Frau als gedemütigt und minderwertig ansehen. Mein Mann assoziert damit eine sehr wohl selbstbestimmte, sehr lüsterne Frau. Dominante Frauen prägen sowieso seine Phantasien gewaltig. Dabei sollte ich vielleicht wiederholen, dass er seine pornos danach auswählt, wie leidenschaftlich die Frauen wirken.

Er hat so in etwa alle 4 bis 6 Wochen einen "Schub", dann hat er Verlangen nach Pornos. Er holt sich vier bis sechs Stück (Videothek), und wenn in einem die Damen gelangweilt wirken oder unglaubwürdig, dann legt er den Film weg. Zur Berufsbegeisterung von Pornodarstellerinnen empfehle ich die Autobiographie "Ich, Gina Wild" von Michaela Schaffrath (echter Name).

Aber irgendwann sollte man den Kopf mal ausschalten können.Ich halte es für absolut notwendig, zu recherchieren, um Anbieter mit unfreiwilligen Darstellerinnen zu boykottieren. Aber danach - es muss doch nicht immer intellektuell zugehen. Warum nicht zulassen, mal eine Stunde lang nur mit dem Unterleib zu denken, sich einfach nur mitreißen lassen von den Reizen, die seit der Urzeit einfach wirken. Auf vielen Ebenen wird die animalische seite des Menschen geleugnet, und ich finde das zum Kotzen. Erstens ist es nicht ungefährlich (Triebstau), zweitens bedeutet es, einen teil von sich selbst nicht zuzulassen. Damit meine ich nicht, dass jeder Pornos mögen muss, aber wenn man tief in seinem Inneren auf steinblöde Fickwiederholungen steht, dann sollte man das auch dürfen. Warum muss uns die Intellektualität bis ins Schlafzimmer verfolgen? Sicher müssen wir sozialschädliche Energien kanalisieren, aber sie brauchen ein - unschädliches - Ventil.

Zu dem Thema "entweder Objekt oder Kommunikation": Ich vergleiche das mit dem Essen. Ich weiß ein erstklassiges Menue mit mehreren Gängen sehr zu schätzen, auch einen teuren wein; aber manchmal muss ich einfach zu McDonalds gehen und mich vollstopfen bis mir schlecht ist. Ich wollte auf eine gelegentliche Fast-Food-Orgie nicht verzichten, und trotzdem hebe ich von dem dunklen Holzgeschmack des südafrikanischen Rotweins Drakensik total ab und erkenne eine aufwendige, mit echter Fleischbrühe, Gemüse und Alkohol hergestellte Soße - lechz - wenn ich sie schmecke. Daran ändern auch Unmengen von McDonalds Curryketchup nichts.

dtam"ianxa


(re)

@ paddict:

ich habe das gelesen - im unterschied zu dir. was ich sagen wollte ist, es kommt mir nicht drauf an, dass du jetzt mich da als "ausnahme" rausnimmst, während du ansonsten weiterhin bei deinen aburteilungen bleibst. du bist doch hier derjenige, der meint über andere urteilen und sie für "krank" erklären zu müssen -- beiträge dieser art werd ich wohl kaum vermissen.

@ blaumacher:

ich seh das genauso wie du. das bibelzitat ist sehr gut (wie übrigens zahlreiche andere auch). wer einen sauberen charakter hat, den werden auch pornos nicht versauen, der ist imstande zwischen bildern und dem leben zu unterscheiden und dessen verhalten wird durch pornos auch nicht beeinträchtigt. und umgekehrt, wenn jemand diesen unangenehmen charakterzug hat, menschen als ware / objekte behandeln zu wollen, ohne rücksicht auf deren gefühle und persönlichkeit, der tut das auch ohne pornos und nicht nur im sexuellen lebensbereich.

CA4kr0li(nxe


Wenn das alles so einfach wäre *g*

bzw. ich denke es gibts zwar solche Fälle, aber Ausnahmen gestäätigen die Regel :-D

thx @Paddict2

Schade das du dich so schnell "verscheuen" lässt

@frechermarc

Ich bin noch da, lass mich net so schnell vertreiben aber tjo wenn ich mehr Zeit hätt, könnt ich auch mehr schreiben bzw. die Hausarbeit macht sich leider net von alleine *fg*

lg

Caro

Sltraw3berrxy


@Mal runter vom Gas..

... geht das alles nicht ein wenig kuerzer ??? Man muss sich ja mittlerweile durch kilometerlange geistige Erguesse durchwaelzen. Schlimm.....

C-4rY08lin,e


Kilometerlange geistige Erguesse *rofl* Der war gut :-D

Tjo bissel kürzen könnt man teils echt schon.. whatever *gg*

d_amixana


(re) c4roline

tja, so ist das eben hier ... ich glaub, inzwischen haben wir den vorgänger "sexbilchen" längenmäßig geschlagen.

zu deinem posting oben: wie man das sieht, kommt wohl auf das menschenbild an, das man hat und wie man die einflussmöglichkeit der medien einschätzt. ich vertrete die auffassung, dass der einfluss der medien auf die menschen im vergleich zu anderen einflussfaktoren untergeordnet ist und tendenziell überschätzt wird. ich glaube nicht, dass man gefestigte erwachsene personen (und für die sind pornos ja im grunde auch nur gemacht, wenn andere da dran kommen ist das ein problem der kontrolle, aber nicht der pornos selber), also ich glaube nicht, dass eine erwachsene person durch einen im normalen maß bleibenden konsum von pornographie charakterlich maßgeblich verändert werden wird (und ja, ausnahmen bestätigen die regel). ich rede von einem normalen maß - wohlgemerkt. übertreibungen und suchtverhalten gibt es natürlich in jedem bereich und sie sind in jedem bereich schädlich.

wGiea#uchMimme-r


damiana

Lösungen:

1. Pornos:

In die Offensive gehen. Dazu bräuchte es aber finanzielle Unterstützung. Z.B.: Monatelang die Plakatwände mit Plakaten pflastern, auf denen Männer in ebenso erniedrigender Weise, als passives Sexobjekt, ohne Selbstbestimmng dargestellt werden, wie Frauen sonst. Das ist kein Rachefeldzug, sondern schließlich behaupten ja gerade Männer, es sind ja nur Bilder und daher harmlos, so dass man hier genauso argumentieren kann. Es ist auch nicht als Rachefeldzug gedacht, sondern soll zur Bewußtwerdung beitragen, denn oft habe ich das Gefühl, dass sich viele Männer in die Lage von Frauen, die ihresgleichen an vielen Ecken als Ware dargestellt sehen, nicht hineinversetzen können. Ich wäre mal gespannt, wann sich die ersten Männer darüber beschweren würden.

Ebenfalls könnte man bewußt mehr Sendezeit für Frauenpornos einrichten. Das geht aber natürlich nicht, solange es nur nach Einschaltuqoten geht, was gezeigt wird, aber alle Kanäle, die mit Antenne erreichbar sind (die öffentlich Rechtlichen, aber auch RTL), haben eine Verpflichtung, Sendungen zu zeigen, die von kulturellem oder politisch-gesellschaftlichem Interesse sind, ungeachtet der Einschaltquoten. Vielleicht kommen die Filme aber sogar gut an. Dazu müßte man natürlich Fördergelder für Filmemacherinnen bereit stellen, damit es auch genug solcher Filme gibt.

Zur Diskussion um das Mädel auf Seite 1 der Bildzeitung, fand ich den Vorschlag einer Politikerin nicht übel, die meinte, man solle neben jedes Mädel, einen gleichsam dämlich dargestellten nackten Mann plazieren. Das Problem ist aber hier die Pressefreiheit.

2. Prostitution:

Prostitution möchte ich auch nicht abschaffen, aber folgende Änderung: Alle möglichen Dinge sind TÜV oder GS geprüft. Man könnte nun Bordelle und Freiberufliche dahingehend prüfen, ob sie nicht aus Frauenhandel rekrutiert sind, anständig behandelt werden, auch was die Bezahlung angeht. (jedes Bordell sollte einen Betriebsrat haben) Ist alles ok, dann bekommt es ein Gütesiegel und die Frauen eine Art Ausweis, die freiberuflich sind.

Wird ein Mann in einem Bordell oder mit einer Prostituierten erwischt, die das Siegel nicht hat, drohen nicht zu knappe Strafen für ihn, denn er hat sich wohlwissend der Gefahr der Unterstützung von Frauenhandel ect. schuldig gemacht. (Wenn ich wohlwissend ohne TÜV einen Unfall mit dem Auto baue, werde ich schließlich auch zur Rechenschaft gezogen)

Es ist dann natürlich anzunehmen, dass das Angebot sich nicht mehr mit der hohen Nachfrage deckt. Ein Bedürfnis gibt aber niemandem das Recht, kriminell zu werden und gegen die Selbstbestimmung andere zu agieren, um dieses zu befreidigen und genauso sehe ich die Rechtslage in diesem Fall. Dann gibt es eben weniger Prostitution, die Preise steigen, ect. Ich kann mir auch keinen Mercedes leisten, auch wenn ich ein hohes Bedürfnis danach hätte und Sex ist nicht lebensnotwendig wie Nahrung (und Prostitution ist nicht das älteste Gewerbe der Welt und nicht in allen Kulturen vorhanden!). Müssen die restlichen Männer eben auf Handbetrieb umstellen.

Damit moralisiert man nicht den käuflichen Sex als solchen, sondern nur die kriminellen und entwürdigenden Dinge, die damit verbunden sind.

Zeichen setzen:

Wieso bekommen Männer (z.T.) politisches Asyl, wenn sie einer verfolgten ethnischen oder politischen Gruppe angehören? Wies haben Frauen, die in einem Land leben, wo Frauen auf Ärgste mißhandelt werden (z.B. Afghanistan, siehe die Internetseiten der RAWA. Die uSA kümmert sich da übrigens 0 drum) nicht ebenfalls das Recht, deshalb in einem anderem Land Asyl zu beantragen? (z.B. in China, da haben sie zur Zeit sowieso argen Frauenmangel). Ein paar Organisationen könnten den Frauen dann helfen, außer Landes zu kommen. Wenn diesen Ländern einfach die Frauen weglaufen, dann werden sie ja vielleicht dazu genötigt, sich ihr Verhalten gegenüber Frauen mal zu überlegen.

Das waren nur mal ein paar Ideen, die keinen Anspruch darauf erheben, gute Lösungen zu sein.

fIrecNher<marxc


wo bleibt den der administrator ???

du kriegst die abstürze ja eh nicht in den griff ;-D .....

mach besser mal hier eine zusammenfassung, dann kommst du vielleicht auch mal auf andere gedanken ;-)

mfg

diesmalbinichderfrechemarc

dea.miRana


(re) wieauchimmer

will mich mal auf die pornos beschränken, das andere führt hier wohl zu weit.

ad "plakatkampagne": abgesehen davon, dass ich von diesem ansatz, schlechtes mit schlechtes zu vergelten (auch wenn er nicht als "rachekampagne intendiert ist) -

ich fürchte, dass du das maß an protest, dass da von männern kommen würde überschätzt; eventuell könntest du da eine große überraschung erleben und das ganze geht nach hinten los.

sendezeit für frauenpornos? wir haben ja nicht mal sendezeit für männerpornos. wir haben überhaupt keine sendezeit für wirkliche pornos, alles was gesendet werden darf sind softe sexfilmchen ohne jeden expliziten gehalt. und angesichts der jugendkontrolle wird das so einfach auch nicht zu ändern sein.

die bildzeitungs-geschichte fand ich, entschuldigung, wirklich lachhaft. das hatten wir doch schon seit jahrzehnten, diese debatte, und mit verboten und geboten erreicht man da überhaupt nichts. und in die pressefreiheit einzugreifen, der schritt wäre mir für dieses problem, das ich nach wie vor für total überschätzt halte, viel zu gefährlich und zu gross.

dzamiYana


korrektur... (war zu schusselig)

dass ich von diesem ansatz, schlechtes mit schlechtes zu vergelten (auch wenn er nicht als "rachekampagne intendiert ist) grundsätzlich aus weltanschaulichen gründen nichts halte (so sollte es heissen).

S!trOawaberry


@Absturz

liegt bestimmt an den kilometer langen Beitraegen

:-D

wOieaquchi)mmexr


Blaumacher

"Auf vielen Ebenen wird die animalische seite des Menschen geleugnet, und ich finde das zum Kotzen. Erstens ist es nicht ungefährlich (Triebstau), zweitens bedeutet es, einen teil von sich selbst nicht zuzulassen. "

Erstens: Die These vom Triebstau ist ein Mythos. Selbst im Tierreich kann es einem Männchen passieren, was nie die Position eines Alphatieres erreicht, so gut wie keinen Sex zu haben. Hoden sind noch nie iregndwo geplatzt und neuere Forschung bestätigt, dass Sex Lust auf mehr Sex macht, was der Samenstauthese widerspricht.

Zweitens ist Sex nicht mit Essen vergleichbar. Er ist nicht überlebensnotwendig und das Überleben der Art interessiert den Einzelnen nicht. Es gibt auch keinen einfach animalischen Sex, sondern Sex ist grundsätzlich mit Emotionen und Gedanken verbunden. Wenn der Kopf, das größte Sexualorgan, nicht will, dann kommt auch keine Lust auf. Selbst Schlüsselreize sind z.T. erlernt, wie du an Schuhfetischisten ect. siehst.

Es gibt bei Menschen keinen rein animalischen Trieb, sondern sie sind grundsätzlich kulturell ausdefiniert. Mit reinen animalischen Trieben wären Menschen gar nicht überlebensfähig. Was meinst du wieso Menschenkinder so viele Jahre des Lernens benötigen, bevor sie selbständig sind? Pornos sind eine Erfindung der Kultur. Das wir überhaupt vor dem Fernseher sitzen und Filme schauen, ist Kultur! Dass wir Reizwäsche erotisch finden, kann gar nicht Natur sein, denn der Mensch kommt nicht mit Reizwäsche auf die Welt.

Ausleben rein animalischer Lust zu fordern, ist einfach paradox! Körper, Geist und Emotionen sind so miteinander verwoben (frag mal einen Gehirnforscher!), dass man sie gar nicht trennen kann! In dem Fall würde man eben diese Bereiche leugnen.

woieauvch"immer


damiana

Dass Frauen mit manchen Pornos zu Recht ein Problem haben, willst du doch nicht in Abrede stellen, oder? Ganz zu schweigen von Zwangsprostitution.

Meine Vorschläge kanzelst du aber einfach ab, ohne selber Vorschläge zu machen.

Dann bleibt eben alles beim Alten und dieselbe Diskussion haben wir in 10 Jahren noch. Das ist natürlich auch irgendwie bequem.

wrieauichimxmer


damiana

Dass Frauen mit manchen Pornos zu Recht ein Problem haben, willst du doch nicht in Abrede stellen, oder? Ich meine, wenn es um die Selbstbestimmung geht. Ganz zu schweigen von Zwangsprostitution.

Meine Vorschläge kanzelst du aber einfach ab, ohne selber Vorschläge zu machen.

Dann bleibt eben alles beim Alten und dieselbe Diskussion haben wir in 10 Jahren noch. Das ist natürlich auch irgendwie bequem.

fArecheurmarxc


hmmmmmm ich kanns nicht lassen ;-)

dass da die männer ein anderes strukturiertes hirn als die frauen besitzen ist mir persönlich eigentlich klar und glaube an die fähigkeit es zu aktivieren.

nun, die männer müssen eben die fantasien der frauen besser verstehen, um selbst kreativer zu werden, in der fantasie......und auch in der realität.

das ist doch vielleicht ein ansatzpunkt.

ps: ich freue mich darauf, dass ich bald einen porno sehen kann, wo sich zwei paare sinnlich lieben.......er sie ans bett fesselt....sie die augen schliesst....--überblendung in ihre fantasie(en)--........ [[http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/40826/]]

er sie zarthart von hinten packt.........und gemeinsam morgens im, öhhh, war das ein schloss ??? frühstücken neben den ritterrüstungen (vielleicht hat eine ja 2 schwä.... ???)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH