» »

Warum immer Pornos?

d8amiiana


ich versteh diese ganze diskussion nicht

... wie kann man denn mit einem erwachsenen menschen, den man auch noch behauptet zu lieben, eine diskussion anfangen darüber, welche filme und bilder er ansehen soll und welche nicht ? sorry, aber da hörts bei mir auf - in jeder beziehung gibt es noch sowas wie privatsphäre, es kann doch nicht sein, dass man sich gegenseitig ständig hinterher-kontrolliert ! ich will doch auch nicht vorgeschrieben kriegen, welche filme ich anschaun darf und welche nicht. soll doch jeder anschauen, was er will, und wenns dem anderen auch gefällt, dann guckt er mit, und wenn nicht, dann eben nicht!

also wenn durch das betrachten des partners welcher filme man sich "verletzt" fühlt, dann sollte man sich wirklich mal überlegen, ob man es nicht selber ist, der oder die da ein problem hat. beziehung oder nicht, das ist immer noch das leben eines jeden einzelnen, und mein partner ist weder mein ersatz-psychiater noch bin ich seine erziehungsperson. mein geschmack ist doch nicht die norm, was ihm zu gefallen hat und umgekehrt auch nicht - ich bin doch nicht der mittelpunkt und die moralinstanz der welt!

f#rech0ermaErxc


ich verliebe mich und lerne sie kennen.......

zwei ganz verschiedene sachen

wer hat schon der absolut perfekte partner fürs leben gefunden..... gibt es das den? NEIN

ich habe mich fürs gemeinsame leben mit meiner freundin entschieden. ob das noch zeitgerecht ist bezweifle ich sehr.

also bin ich ein sturer kopf und versuche das durchzuziehen.

ich weiss, dass das dumm von mir ist, weil ich mich mit dem nicht auseinandersetzen will und es mal einfach so akzeptiere wie ich es für mich mal entschieden habe.

ich lass meinem partner alle freiheiten und versuche sie zu unterstützen, so dass sie sich entwickeln kann usw. und das ist auch gegenseitig.

dazu gehört aber noch was:

wenn ich (gegenseitig) sehe, dass meine partnerin mit irgend was nicht klar kommt versuche ich sie zu verstehen und zu unterstützen und arbeite an mir und sie an sich.

ob das sexueller natur oder andere sachen sind.

also wenn ich nachts aufstehe, sie alles mitbekommt wie ich pornos schaue...... mir dabei einen runterhole und sie damit nicht klar kommt....dann hör ich erst mal auf sie und versuche sie zu verstehen. wenn sie die gründe kennt warum ich das mache und immer noch nicht klar kommt dann arbeite ich weiter daran, oder mache den ersten schritt richtung trennen.....was ist mir den wichtiger.

in diesem fall fällt mir es sehr einfach, da ich leider keine sehenswerte pornos kenne....... und mir die fantasie viel mehr bringt ;-)

man kann probleme alleine lösen oder auch gemeinsam.

also zurück

es gibt dinge in einer beziehung die man akzeptiern kann und solche die man nicht akzeptieren kann. die frage ist dann nur, trenn ich mich deswegen oder trenn ich mich nicht. was ist mir wichtiger.

bei horrorfilmen ist das noch sehr einfach...aber bei pornos ???

das kommt jeweils darauf an, was sich dahinter eine person denkt oder vorstellt und das ist sicher unterschiedlich.

für einige sind das nur bilder, bilder die schön, schmutzig, oder einem das kotzen kommt.

andere sehen sogar ängste dahinter.

und die respektiere ich bei allen menschen.

d-amiGana


(re)

man kann probleme alleine lösen oder auch gemeinsam.

man kann auch probleme konstruieren, wo gar keine sind. buchempfehlung: paul watzlawik, "anleitung zum unglücklich sein".

f)recDhermaxrc


re:damiana

aber viele haben doch das buch noch nicht gelesen und nicht alle haben die begabung ein solches buch auch zu verstehen.

dann gibts noch jüngere, die sich mit solchen sachen erst später mal beschäftigen um die ängste und probleme zu verstehen die sie haben.

dVamixana


(re)

aber viele haben doch das buch noch nicht gelesen

dann kann ich nur empfehlen, das baldmöglichst nachzuholen -- wenn man sich das bei jedem "problem", das in beziehungen und sonstwo auftaucht, ins gedächtnis ruft, dann lösen sich die meisten dieser probleme von selber.

und nicht alle haben die begabung ein solches buch auch zu verstehen.

also so dumm sind die leute nun auch wieder nicht.

fVrechlermarxc


wenn wir wollen

können wir hier weiter von möglichen ängsten sprechen.

ich könnte mir einen mal überlegen.

ich knie da vor dem frenseher und spritze einer tussi (sind ja auch menschen) in das gesicht........also lebe ich soganannter billigsex aus........ was bedeutet denn das ??? ich find das zum kotzen, wenn ich daran denke, dass diese person vielleicht keine andere wahl hat. wenn ich diesen "tussis" so in die augen sehe, sehe ich bei vielen den spass in ihren augen ??? (ich meine damit ihre situation drogen unterdrückung missbrauch)

sorry.... wer sich mit solchen bildern aufgeilen kann ist in MEINEN augen pervers, wenn ich mir die hintergründe so recht überlege.

weiter

man stumpft ab. umso mehr wir solche bilder schauen....umsomehr stumpfen wir doch ab.

nicht nur in billigpornos, sondern auch beim geschehen in der welt draussen. das kinder täglich verhungern.... mädchen verstümmelt werden usw........... das erste mal ist man noch geschockt und das hunderste mal hören wir doch weg usw.............wo landen wir noch ???

ok sorry ich wollte nicht billigpornos mit der schlechten welt vergleichen.... nur das abstumpfen veranschaulichen.

ich sage mal so

wer einer solchen tussi am tv in das gesicht spritzt wird das auch eher mal im puff machen und das könnte doch eine durchschnittliche frau stören ???....die noch kein buch dazu gelesen hat.

ich jedenfals bin noch nicht bereit meine frau sexuell mit anderen zu teilen.........und diesen wunsch respektier ich auch bei meiner freundin.

ob das so eine angst sein kann ???

das weis ich nicht.

ps: übrigens gibt es sicher auch pornos, die nicht so menschenverachtend sind.....die einfach nur kreativ und geil sind.

f/rechervmarc


wieviele menschen können in deutschland nicht lesen ???

??? ??? ??? ??? ???

fGrjec!hermxarc


probleme........

wer keine hat macht sich welche ;-D

ich würde aber erst ein buch über ungang mit kritik empfehlen.

......dann würden hier noch mehrere schreiben :-)

oder weiterschreiben, so dass wir gemeinsam weiter kommen ;-)

dOagm0ianxa


also leute...

... jetzt klink ich mich wirklich bald hier aus, das wird mir langsam doch zu blöd.

es gibt angeblich in deutschland 5 millionen analphabeten. nur gehe ich vom durchschnittsbürger aus und der ist in der lage, so ein buch zu lesen und auch zu verstehen. so blöd sind die leute nicht.

was das abstumpfen betrifft, dann musst du aber bitte auch aufhören, actionfilme, horrorfilme und ähnliches zu sehen und du musst aufhören, die nachrichten zu sehen und die zeitung zu lesen. und wer film und realität nicht unterscheiden kann, der hat eh ein problem, ob er nun pornos sieht oder nicht.

und letztendlich: du schuldest mir immer noch eine antwort darauf, was nun an einem porno soviel eifersuchtserregender und konkurrenzangsteinflössender sein soll als an einem x-beliebigen liebesfilm (und komm mir bitte nicht, dass pornos "frauenfeindlicher" seien - das können liebesfilme auf eine andere art genauso gut sein).

aXnalsta


@frechermarc, damiana

Herzlichen Dank für an frechermarc für Deine Postings. Schön, dass es auch Männer wie Dich gibt. :-D

Das mit dem Abstumpfen macht mir nämlich auch Sorgen. Wobei bis jetzt merke ich bei meinem Mann (noch) nichts davon... ;-)

Ich beschäftige mich (wg. meinem Mann) seit 11 Jahren mit diesem Thema und ich habe etliche Artikel, Reportagen, etc. gelesen und gesehen.

Es ist doch absolut ekelerregend zu wissen, dass einige der Darsteller dies nicht ganz freiwillig machen, dass die meisten Darstellerinnen schmerzen erleiden, etc. Das kann mich nicht anheizen. >:(

und, damiana, natürlich gibt es Frauen, die solche Filme auch geil finden. Ich kenne ein paar (wenige). Der grösste Teil meiner Bekannten findet es nicht toll.

Und wenn Du schon die Frauenfeindlichkeit ansprichst: Es ist wohl ein Unterschied zwischen einem Liebes- und einem Pornofilm. In einem Porno sind die Handlungen meistens hart (bis an die Grenze zum Erträglichen), die Frauen werden benutzt (selten werden Frauen "richtig" verwöhnt, man/frau muss sich nur die Gesichter der Frauen ansehen). Natürlich haben wir Frauen "es" auch gerne mal heftig. Aber in diesen Filmen ist es nur heftig. Wir Frauen werden in diesen Filmen so dargestellt, dass wir immer willig die Beine spreizen und nass sind. Bist Du das? Was wenn der Porno-Süchtige (das gibt es!) nicht mehr zwischen Realität und Fiktion unterscheiden kann ???

LG

d_am7ianxa


(re) ansata

es geht doch hier überhaupt nicht drum, ob ich oder sonst eine frau pornos "geil" findet - ich finde nichts daran, und schau sie mir auch so gut wie nie an.

sondern es geht darum, wie jemand dazu kommt, seinem partner rechtfertigung abzuverlangen, welche filme er sehen soll und welche nicht. darum geht es mir! ich will ja auch nicht, dass mir jemand vorschreibt, was ich anzusehen habe - vielleicht findet ja jemand gründe, warum die filme, die ich sehen will, "nicht gut" für mich, für ihn, für die beziehung etc. sind.

was das thema abstumpfen betrifft, hab ich oben schon alles gesagt, was es zu sagen gibt.

d$amiaxna


nachtrag

was wenn der Porno-Süchtige (das gibt es!) nicht mehr zwischen Realität und Fiktion unterscheiden kann

jetzt sind wir schon vom normalen porno-viewer beim "porno-süchtigen" angelangt! was ist, wenn jemand nicht zwischen realität und fiktion unterscheiden kann? dann hat er generell ein problem, und das hat nichts mit den pornos zu tun! dann hat er auch ein problem mit kriminalfilmen, mit thrillern über serienkiller, und umgekehrt auch mit liebesfilmen der kitschigen art! nur, bei den themen wird nicht entfernt der aufstand gemacht wie bei porno-filmen, obwohl in den ersten fällen, wenn einer versucht, das umzusetzen, die folgen mindestens ebenso fatal sein können. ich frage mich, woher diese diskrepanz in der bewertung kommt?

aknast5a


Re: damiana

Wenn ich meinem Mann viel verbieten würde, wären wir wohl kaum schon seit 11 Jahren zusammen. Wir sind sehr tolerant miteinander.

Was mich stört, bei meinem Mann, dass er mich belügt, wenn er diese "Literatur" (in welcher Form auch immer) konsumiert. Und deswegen bin ich dagegen, deswegen bin ich sauer und deswegen bin ich sehr skeptisch.

Wenn ein Partner einem belügt, z. B. Alkoholkonsum, etc., ist es doch klar, dass man/frau misstrauisch wird. Ich weiss ja nicht, ob er ein Süchtiger ist, oder was auch immer.

Abgesehen davon, habe ich in einem vorherigen Posting bereits geschrieben, dass ich durchaus auch mal einen Porno sehe. Aber nur von Femme Fatal. Wenn aber mein Mann hinter meinem Rücken wieder X-Geld ausgiebt für andere Schund-Filme, werde ich sauer. Am Anfang war gegen ALLES was Pornos betrifft. Und ich habe den Kompromiss (Femme Fatal) gesucht. Nun erwarte ich eben von ihm auch was.

Was ich noch sagen wollte: Natürlich wäre sein Pornokonsum für mich nie ein Trennungsgrund, da wir (ansonsten) eine sehr glückliche Partnerschaft haben.

Es tut einfach gut, sich mal auszutauschen. Deswegen sind Foren ja da.

LG

dQamzi anxa


(re) anasta

und warum belügt er dich? weil er befürchtet, dass du es nicht tolerierst?

a4nas/txa


Re: damiana

Tja, er sagt, dass er sich schämen würde.... und DAS verstehe ich nun wirklich nicht. Er hat eben von Beginn weg gelogen. Damals wusste er ja nicht mal, was ich davon halte. Ich habe es (heimlich) rausgefunden und ganz sachte gefragt, ob er gerne Pornos habe. Und schon log er ohne auch nur eine Ahnung von meinen Neigungen zu haben. Und wir hatten eine ziemlich wilde Zeit am Anfang 8-) Somit hatte er wirklich keinen Schimmer und trotzdem log er und lügt noch immer. Das ist eigentlich mein Hauptproblem. Ich hasse es, wenn man mich belügt.

Und das mit dem schämen finde ich ein Witz. Er geht in den Sexshop (mitten in der City, wo ihn jemand kennen könnte) und bei mir schämt er sich tztztz ???

Und was die Sucht betrifft. Er hat mir mal gestanden, dass er schon ein bisschen süchtig sei. Er kann sich nicht vorstellen NIE MEHR sowas anzusehen. Und wenn er am sufen ist, können schon mal 4-6 Stunden vorbeigehen....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH