» »

Theorie über Sex und die natürlichen Triebe

boraver$ jungxe hat die Diskussion gestartet


Was mich schon immer gewundert hat in puncto Sex:

Männer haben einen stärkeren Sexualtrieb als Frauen, jedoch ist es für Männer schwieriger, eine willige Frau zu finden.

Bei Frauen wiederrum ist der Sexualtrieb weniger stark ausgeprägt, doch finden Frauen viel leichter einen willigen Mann.

Warum ist das so? Wäre es andersherum nicht logischer?

Warum stattet die Natur die Männer einerseits mit einem so großen Fortpflanzungstrieb aus, aber macht es ihnen dann andererseits so schwer, ein paarungswilliges "Weibchen" zu finden?

Und warum haben die Frauen einerseits einen schwächeren Sexualtrieb aber andererseits so leichtes Spiel, einen Mann zum Sex zu finden? Wo sie doch dieses "Potential" ohnehin niemals ausschöpfen?

Manchmal denke ich mir, daß wenn es andersherum wäre, dann ginge es auf der Welt viel friedlicher zu. Die Männer würden (fast) immer bekommen, was sie wollen, die Frauen würden wollen, was sie bekommen, Bordelle wären praktisch überflüssig und Vergewaltigungen gäbe es auch fast so gut wie keine mehr.

Oder liege ich da mit meiner Theorie etwa falsch?

Antworten
rtegistrbieYrterSxenf


Warum ist das so?

In aller Kürze: Es sind zwei verschiedene Strategien. Männer haben pro Schuß 300 MILLIONEN potentielle Nachkommen zu verschleudern, Frauen PRO MONAT maximal einen. Klar...? Mann setzt auf Quantität, frau auf qualität, sie hat nix zu verschenken und wählt deswegen mit bedacht, schließlich hängt sie danach nicht nur 9monate mitm dicken Bauch rum, sondern hat danach auch die Kinners noch so am Hals. Beim mann ist es wurscht, da ist immer genug für alle da, und hat keine direkten Nachwirkungen. Auch wenn es heute gute Verhütungsmittel gibt, unser Verhalten hat sich nunmal in der Zeit davor ausgebildet.

Im übrigen, WENN frau mal gewählt hat, ist der "Sexualtrieb" bei frau natürlicherweise garantiert nicht geringer als beim Mann. ]:D

mVelicnka


Hä? ??? ;-D

Warum ist das so?

Du gibst dir doch selber schon die Antwort:

Männer haben einen stärkeren Sexualtrieb als Frauen, jedoch ist es für Männer schwieriger, eine willige Frau zu finden.

Bei Frauen wiederrum ist der Sexualtrieb weniger stark ausgeprägt, doch finden Frauen viel leichter einen willigen Mann.

Nochmal zusammengefasst: weil Männer einen stärkeren Sexualtrieb haben, finden Frauen leichter einen willigen Mann. Weil Frauen einen weniger stark ausgeprägten Sexualtrieb haben, finden Männer schwerer eine willige Frau. Logisch, oder? ;-D

Wäre es andersherum nicht logischer?

Wie, andersherum? :-/ ???

Die Männer würden (fast) immer bekommen, was sie wollen, die Frauen würden wollen, was sie bekommen,

Das ist ja auch mal ein Satz. ;-D Ich kapier ihn wahrscheinlich nur deswegen nicht, weil ich schon das vorherige nicht verstehe... :=o

b|ravexr juxnge


Auch wenn es heute gute Verhütungsmittel gibt, unser Verhalten hat sich nunmal in der Zeit davor ausgebildet.

Das mag ja sein, aber es ist doch heutzutage nicht mehr zeitgemäß.

Die Frauen wissen doch, daß nicht jeder Sex für sie zwingend eine Schwangerschaft bedeutet (eben wegen Verhütungsmöglichkeiten). Und daß sie mit dem Mann, mit dem sie Sex haben nicht zwingend ein Leben lang zusammenbleiben müssen.

Im Prinzip können Frauen genauso zwanglos und unverbindlich Sex haben wie Männer.

Einige tun es ja auch, aber es ist halt leider immer noch die Minderheit.

Man kann das doch nicht alles nur auf Instinkte reduzieren. Wir sind doch Menschen und keine Tiere. Und die Natur hat uns neben den Instinkten auch einen Verstand gegeben, den man einsetzen kann.

Und darum frage ich mich:

Wie lange wird das wohl noch dauern, bis da mal ein Umdenken in den Köpfen der Frauen stattgefunden hat?

m-elibnkxa


Man kann das doch nicht alles nur auf Instinkte reduzieren. Wir sind doch Menschen und keine Tiere.

Aha. Deswegen schriebst du auch in deinem Eröffnungsbeitrag so schön von Sexualtrieben.

Und die Natur hat uns neben den Instinkten auch einen Verstand gegeben, den man einsetzen kann.

Richtig, um die Triebe zu kontrollieren. ;-D

Deswegen verstehe ich auch nicht ganz, warum du

ein Umdenken in den Köpfen der Frauen

forderst. :-/

Genauso könnte man (frau ;-)) von der anderen Seite kommen und sagen "wann gibt es endlich ein Umdenken in den Köpfen der Männer, dass man monogam leben kann?" (überspitzt natürlich).

haexexT.


Männer haben einen stärkeren Sexualtrieb als Frauen, jedoch ist es für Männer schwieriger, eine willige Frau zu finden.

wo hast du das denn her, das könnte ich aber mal ganz locker andersherum behaupten ;-D. Eine willige frau hat probleme einen vernünftigen willigen mann zu finden

Bei Frauen wiederrum ist der Sexualtrieb weniger stark ausgeprägt, doch finden Frauen viel leichter einen willigen Mann.

Na, meine libido ist sehr ausgeprägt, da hatte der eine oder andere schon sein problemchen ]:D

D*er_~Ncewtxon


Eine willige frau hat probleme einen vernünftigen willigen mann zu finden

Ts, aber da kommen schon wieder die Ansprüche - vernünftig soll er auch noch sein ;-D

An TE: Ich versteh schon dein Problem, aber Unlogik ist sicher nicht der richtige Ansatzpunkt, das hat melinka dir schon erklärt. Nun könnte man noch über die Richtigkeit deiner Prämisse diskutieren (stärkeren Trieb)...

hWexexT.


natürlich, weil von nix kommt nix, und guten sex bekommt frau nur wenn sie ansprüche stellt. ]:D

b[raNv(er Yjungxe


Richtig, um die Triebe zu kontrollieren.

Richtig, und um meine Triebe unter Kontrolle zu halten hilft mir eben mein Verstand.

Wenn ich richtig geil bin und irgendwo eine heiße Frau sehe, dann würde ich der am liebsten auch sofort die Kleider von Leib reißen und sie hemmungslos durchvögeln.

Mein Verstand sagt mir aber, daß ich das aber besser nicht mache, wenn ich nicht ne Menge Ärger bekommen will. Das unterscheidet eben den (normalen) Mensch vom Tier.

Aber warum sagt der Verstand den Frauen nicht zum Beispiel:

"Hey, der Typ gefällt dir! Du brauchst nicht erst warten, bis er zu dir kommt und dich anspricht.

Das kannst du auch selber tun. Wenn du mit ihm vögeln willst, dann tu´s doch!"

Oder:

"Hey, der Typ will was von dir! Wenn du auch was von ihm willst, brauchst du nicht so tun, als ob er dich nicht interessiert, weil er dann vielleicht meint, du bist billig. Nein, denn er will Sex, du willst Sex, worauf wartet ihr noch?"

Na, meine libido ist sehr ausgeprägt, da hatte der eine oder andere schon sein problemchen

Naja, Ausnahmen bestätigen halt die Regel. Klingt abgedroschen, ist aber anscheinend so.

h]ex}eTx.


ich denke, das hat auch wa mit stolz und selbstbewußtsein zu tun, von beidem habe ich ziemlich viel wie mir mein partner immer wieder mal bestätigt oder auch vorhält. ;-D

barave7r jeunxge


ich denke, das hat auch wa mit stolz und selbstbewußtsein zu tun

Selbstbewußt bin ich auch, aber deswegen würde ich mir nie die Gelegenheit vermasseln, schönen Sex mit einer schönen Frau zu haben.

Und Stolz! Sorry, aber wenn ich das schon lese! Worauf denn bitte? Nur auf die Tatsache, eine Frau zu sein?

Bei manchen Frauen könnte man wirklich den Eindruck haben, daß das so ist.

Die Männer will ich hier nicht ausnehmen, die haben auch oft einen falschen Stolz.

Aber einen falschen Stolz zu haben zeugt wirklich nicht von besonderer Klugheit.

Denn es führt zu gar nichts, macht einen nur unbeliebt und die schönsten Dinge im Leben verbaut man sich dadurch nur. Nicht umsonst heißt es: "Dummheit und Stolz wachsen auf demselben Holz."

Stolz kann man sein, wenn man etwas Außergewöhnliches geleistet hat. Einem bestimmten Geschlecht anzugehören ist aber keine außergewöhnliche Leistung.

Denn darauf hat ja niemand einen Einfluß und es gibt kein "besseres" oder "schlechteres" Geschlecht.

Darum, liebe Frauen, wenn´s ums Flirten geht, kommt lieber ein bißchen öfter mal runter vom hohen Roß, das macht euch echt sympathischer!

mOel*inxka


Das

Aber warum sagt der Verstand den Frauen nicht zum Beispiel:

"Hey, der Typ gefällt dir! Du brauchst nicht erst warten, bis er zu dir kommt und dich anspricht.

Das kannst du auch selber tun. Wenn du mit ihm vögeln willst, dann tu´s doch!"

Oder:

"Hey, der Typ will was von dir! Wenn du auch was von ihm willst, brauchst du nicht so tun, als ob er dich nicht interessiert, weil er dann vielleicht meint, du bist billig. Nein, denn er will Sex, du willst Sex, worauf wartet ihr noch?"

sind aber doch Frauen mit ausgeprägtem Sexualtrieb. ;-D Sie verstecken ihn nur. ;-)

Deine Ausgangsfrage hat aber doch beinhaltet, dass Frauen eben dieser Trieb fehlt bzw. zu schwach ausgeprägt ist.

Was denn nu? ??? :-D

b_ra@ve3r juxnge


Deine Ausgangsfrage hat aber doch beinhaltet, dass Frauen eben dieser Trieb fehlt bzw. zu schwach ausgeprägt ist.

Was denn nu?

Ob er nun fehlt oder die Frau ihn bewußt unterdrückt, was solls?

Unterm Strich kommt es aufs Selbe raus. Als Mann tut man sich da in beiden Fällen schwer.

h_exxeT.


Und Stolz! Sorry, aber wenn ich das schon lese! Worauf denn bitte? Nur auf die Tatsache, eine Frau zu sein?

junge komm mal wieder auf den teppich, ja ich bin stolz darauf eine frau zu sein, ein attraktive frau, ich bin stolz auf meinen körper, stolu auf meinen intellekt,

auf meine ausbildung und das was ich geleistet habe.

Das einzige was mir auffällt ist, daß du hier mit einer alt 68er ideologie herumfuhrwerkst soweit es frauen betrifft, junge das ist schon lange geschichte.

Außerdem auch ich, und wohl jede andere frau auch, sucht sich ihren hahn dann aus wenn ihr danach ist und nicht weil irgendein notgeiles männchen signalisiert es möchte gerne mal verstecken spielen.

muelinkxa


Für mich klingt das ja langsam danach, als ob braver junge am Wochenende mal wieder keine abgekriegt hat (obwohl er doch so gerne möchte) und jetzt eine obskure Theorie aufstellt, die vorn und hinten und überhaupt haarsträubend ist. ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH