» »

Frage an Männer - Sexbeziehung

e~str1e1la_x04


Dann wirst Du gar keinen Mann mehr an Dich heranlassen, nie wieder.

das ist ja das problem. ich kann reden was ich will. wenn ich mich verliebe ist das doch alles sofort weg.

und nicht zu meinen gunsten. weil ich in der vergangenheit einen schlechten geschmack bei der auswahl bewiesen habe.

solange ich nicht sicher sein kann, dass ich diese schlimme eigenschaft abgelegt habe, wäre es besser sich selbst im turm einzusperren, was männer betrifft.

ich arbeite aber daran. :)z

G:@ner KRaktuxs


Nun ja.... Hauptsache ist Du fühlst Dich gut und bist mit Deinem Leben zufrieden oder sogar glücklich. Dabei ist es nicht wichtig ob Du einen Partner hast oder nicht - Hauptsache es läuft gut :)z

Und damit wären wir wieder beim Thema: Anstatt einem Mann/einer Frau nachzulaufen, der/die einen nur benutzt und der/die einen nur unglücklich macht, ist es manchmal besser alleine zu sein :-)

e)st@r.e[la_w04


genau. und weil wir wieder am anfang sind, kann man diesen faden jetzt meinetwegen beenden. *:) *:)

das gespräch mit dir hat mir ein paar einsichten gegeben. danke dafür @:)

wünsche dir alles gute und den einen oder anderen sechser im lotto ;-)

e-stre%la_04


@ womaninlove

falls du noch einmal hier herein schaust, sei gegrüßt. ich habe die idee, dass dieses gespräch zwischen mir und kaktus auch für dich interessant sein sollte. machs gut und pass auf dich auf. es ist dein leben :)* :)* :)*

W$oman)indlovxe


Ich liebe ihn noch und will ihn noch sehen. Ich kann nicht ohne ihn. Ich leide so sehr, unvorstellbar. Ohne ihn ist mein leben sinnlos.

e=sttrelaq_04


@ womaninlove

ich glaube du bist wirklich süchtig nach ihm.

verfahre mit deiner abhängigkeit genauso, wie du es jmd, der nach anderen drogen süchtig ist, empfehlen würdest.

was würdest du so jmd sagen?

und deine frage ans leben sollte nicht sein: wie kriege ich ihn?

oder: warum liebt er mich nicht?

(das ist auch die frage von einem junkie: wie komme ich an den stoff?)

!!sondern!!: WAS KANN ICH TUN; UM WIEDER GLÜCKLICH ODER MINDESTENS ZUFRIEDEN MIT MEINEM LEBEN ZU SEIN?

WAS HILFT MIR DABEI?

und an die antworten, die dir zu dieser frage einfallen, halte dich. sie sind dein weg.

eine therapeutin könnte dir dabei helfen, die kosten übernimmt die krankenkasse, unter dem grund: "depression".

GArünMer kKaktuks


Ich liebe ihn noch und will ihn noch sehen. Ich kann nicht ohne ihn.

Das meinte ich: Keinerlei Einsicht, keinerlei Wille die Situation zu verbessern. Mit so einer Frau kann ich kein Mitleid haben. Du stehst scheinbar darauf so behandelt zu werden. Ich muss deshalb ehrlich sagen, dass Du genau das bekommst, was Du "brauchst" :-|

sIus_i_her~sxelf


Das ist das Risiko einer jeden reinen Sexbeziehung. Eine entfernte Freundin hatte auch lange Zeit eine reine Bettbeziehung mit einem Mann, aber in ihrem Fall war es der Mann der nicht mehr ohne sie wollte. Eine längere Sexbeziehung ohne Gefühle ist eine Illusion, für beide Seiten und ich kann mir kaum vorstellen, daß sich bei Männern nicht mindestens sowas wie ein Besitzanspruch entwickelt, wenn schon keine Gefühle im Spiel sind.

@ TE:

Wie schon estrela angedeutet hat, der angebetete Mann ist keine Lösung für Dein Problem, sondern die Ursache. Deswegen solltest Du Dich davon entfernen und die Lösung woanders suchen.

F%loFren0tinlex23


wie schätzt ihr das ganze ein, wenn es nur übers internet geht... d.h. man hat cs, tauscht seine fantasien aus, schaut "gemeinsam" pornos, kennt die vorlieben des anderen genau, etc. aber es ist nicht anonym, d.h. man kennt sich ganz gut und begegnet sich regelmäßig. das ganze geht schon fast 4 jahre so... wie denkt ihr darüber? muss man sich dazu auch mindestens ein klein bisschen mögen/vertrauen?

jCuliahbellxa


@ florentine23:

ohhh... das kenn ich. ;-) und ich find schon, dass man sich mögen und vertrauen sollte. allein schon, weil sonst - zumindest bei mir - keine anziehungskraft für sex da sein kann.

F$loregnthinex23


*@ juliabella*

bei mir ist das auch so, ich weiß nur nicht, wie das bei ihm ist... schließlich ist er ja ein mann und die sollen ja über solche sachen anders denken und fühlen wie frauen ???

j&ulia6bexlla


ja, stimmt.. männer sind da aber in diesen dingen nach meinen erfahrungen voll unterschiedlich drauf. oft scheints so zu sein, dass sie irgendwie cool und nur locker-sexfixiert (so im sinn von "ja keine beziehung und keine dollen gefühle" und so) tun. aber dann.... wenn sie merken, dass sie eigentlich die abhängigen sind und man selber schon nich mehr so viel interesse zeigt, dann kommen sie angewuselt... ;-)

gEainsPbocuxrgh


Sexbeziehungen und "Mögen"? Auf jeden Fall! Ob aber das Adjektiv Mögen zur Beschreibung dessen, was denn das Entscheidende, Wilde, Tolle an solch einer sexuellen Begierde ist, reicht - das sei mal dahingestellt ;-)

I&chBilnsIs;tDo9chxKlar


Wir sehen uns jetzt ab und zu wieder. Ich habe ihn überredet. Und es geht mir besser, ich kann es mir ohne ihn noch nicht vorstellen. Er ist wieder nett zu mir. Er will mich nicht so oft sehen wie früher, ich muss ihn mehr freiraum geben. Besser so, als gar nichts. Momentan kann ich nicht ohne ihn.

---> ... dreh den Spiess jetzt einfach mal um. Geniese den guten Sex mit ihm und die Zeit, die Du mit ihm hast. Nutze den Sex mit ihm um Energie und gute Laune zu tanken. Dann geht es Dir besser und Du wirst glücklicher durch's Leben gehen und eine positive Ausstrahlung auf Deine Umwelt haben insbes. auf andere Männer. Fange schonmal an, Dich für andere zu öffnen ... denn in der grossen weiten Welt da draussen ist nämlich der richtige NichtnurFickbeziehungwollende Typ für Dich dabei.

e&igenuartixg


auch wenn der thread schon älter ist, finde ich ihn dennoch nicht uninteressant.

um die eingangsfrage zu beantworten:

ich glaube, daß viele Männer nicht unbedingt lieben müssen, um mit jemanden Sex haben zu können. sie können sex und liebe irgendwie eher trennen womöglich.

aber zuneigung (nicht zu verwechseln mit liebe) muss auf jeden fall dabei sein.

beim einen mehr (wie z.b. bei mir), beim anderen weniger.

ich glaube, nur die gefühlskalten dumpfbacken brauchen auch dies nicht.

solche "bezirksbesamer" findet man dann in flatrate-bordellen zum beispiel ]:D

juliabella schreibt:

aber dann.... wenn sie merken, dass sie eigentlich die abhängigen sind und man selber schon nich mehr so viel interesse zeigt, dann kommen sie angewuselt... ;-)

DAS, liebe Frauen, ist bei Euch Frauen imm Hinblick auf Männer leider kaum anders.

Jedenfalls meiner Erfahrung nach.

Gibt man wenig bis gar nichts bzw. zeigt schwindendes Interesse, wird gekämpft.

Von wegen ´Männer mögen am liebsten die Jäger & Sammler sein´...

Ich habe desöfteren festgestellt, daß genau dann der Jagdtrieb in Menschen (egal welchen Geschlechts) erwacht, wenn sie beim Gegenüber feststellen, daß nicht mehr so viel kommt, sie das aber wissen, bestätigt haben wollen.

andere Meinungen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH