» »

Frage an Männer - Sexbeziehung

IQchBineEinPBerlpinexr


@ little-witch / LowDepth

Hättet ihr etwas weiter meinen Post gelesen, würdet ihr sehen, dass ich das bereits meinte :). Ich habe seit etwas mehr als einer Woche eine Sexbeziehung zu einer Frau. Wir haben uns 4x gesehen in dieser Zeit und jeden Moment genossen. Wirklich jeden. Nicht nur die im Bett. Wir haben es genossen zusammen durch die Stadt zu schlendern, bei einem Kaffee in einem Cafe zu sitzen und über alles Mögliche zu plaudern, bei nem Drink in einem Club Ansichten übers Leben mit zu teilen. Ich habe es genossen, wenn sie sich spontan an mich angelehnt hat, wenn sie mir in die Augen schaute und ich drohte darin zu versinken, aber ohne jegliches Bedauern. Ich habe es genossen, als wir einem Club eng aneinander tanzten und ich ihr sagte, dass ich kurz vor der Explosion sei und gleich mal aufs Klo verschwinden müsse, während sie mich mit ernsten, erwartungsvollen Augen anschaute und fragte, ob sie dorthin (aufs Männerklo) mitkommen solle. Ich habe es genossen, als sie zu Hause nach dem Sex, der einfach nur geil war, friedlich neben mir eingeschlafen ist mit ihrer Hand auf meiner Brust. Wir werden keine Beziehung starten, keine Kinder zusammen haben, nicht heiraten - nichts dergleichen. Aber da ist deutlich mehr, als nur "Rein, raus, fertig". Was ich damit sagen möchte: es gibt nicht DIE Liebe, sondern eine Unzahl von Arten und Stufen, die nicht exakt bemessen werden können. Was mir völlig egal ist, denn die Leidenschaft ist der Motor. Leidenschaft, also das Geniessen des Momentes. Solange die da ist, ist alles schön. Gilt für solche und auch jede andere Art von Beziehungen, ganz gleich wie lange sie dauern oder was dahinter steckt.

D5est0royePd 25


Könntet ihr eine sexbeziehung über 2 jahre mit eine frau haben, welche ihr nicht mindestens bischen mögen würdet?

Nein. Für eine Poppbeziehung muss meinerseits mindestens Sympathie für die Frau vorhanden sein. Nicht zwingend Verliebtsein oder Liebe, sonst wär's ja 'ne Beziehung - aber Sympathie, ggf. tiefe Sympathie, ist Pflicht.

B?B-KaSt


@ IchbineinBerliner

Ich glaube, du hast genau die Gedanken meines "Angebeteten" niedergeschrieben. Aber sieht SIE das bei dir genauso wie du? Das solltest du rechtzeitig klären, sonst rutscht sie in ein verdammt tiefes Loch, wenn sie mehr will, du aber nicht. ;-)

elstYrelaw_0+4


@ bugsokrenko

was du auf der letzten seite geschrieben hast, ist eine wunderschöne beschreibung.

es hat mich daran erinnernt, wie es auch sein kann.

mit dem pc hier kann ich den satz nicht einfügen.

du hast ihn beendet mit

dem kommt nichts gleich.

b>ugsoIkrenkxo


estrela 04**

es hat mich daran erinnernt, wie es auch sein kann.

wie es ist :)*

manchmal fühlt man das alleine, der Andere/ die Andere merkt gar nicht,

:-) wie lieb man ihn hat

IOchBinWEinBZereli]ner


@ BB-Kat

Nunja, ganz grün bin ich nicht mehr, klar hat man sich darüber Gedanken gemacht. Sie auch. "Gedanken" sind aber nicht automatisch gleich "Sorgen" und solange der Sex gut ist - who cares ? @:)

WbomanFinlovxe


Wir hatten pause, er wollte nicht mehr und trennte sich von mir. Aber gestern waren wir zusammen.

Für ihn ist es nur .... - für mich mehr.

Ich will ihn aber trotzdem. Ich liebe ihn.....

G>rünevr Kakxtus


Tja, dann leide weiter. Weshalb sollte ER etwas ändern? Ich habe mittlerweile das Gefühl Du leidest gerne.

K]allae_Blwomquxist


@ womaninlove

Wenn die Gefühle nicht gleich stark sind leidet immer eine Person. Ich kann mir nicht vorstellen, daß es Dir guttut wenn Du ihn aufrichtig liebst und er Dich nur als Betthasen mißbraucht. Ansonsten würdest Du hier wohl auch nicht schreiben. Es ist besser für Dich, die Sache zu beenden. vielleicht bekommt er sogar Sehnsucht nach dir, wenn Du dich ihm entziehst? Das ist zwar riskant, aber einen Versuch wert, denn wenn Du so weitermachst, wirst Du immer mehr leiden. Ich spreche da aus Erfahrung und wünsche Dir viel Kraft für den heilsamen cut.

LG

e7rzä!h9ler5x2


womaninlove

Könntet ihr eine sexbeziehung über 2 jahre mit eine frau haben, welche ihr nicht mindestens bischen mögen würdet?

Ich kann mir eine Sexbeziehung ganz gut vorstellen. Allerdings: Ein bisschen Sympathie sollte schon dabei sein.

eUstKrMelQa_0x4


@ grüner kaktus

ich glaube nicht, dass womaninlove gerne leidet. du auch nicht grüner kaktus, stimmts?

kannst du nochmal für dumme wie mich ausführen was du meinst?

guck, wie du gesagt hast, früher mal hier, glaube ich jedenfalls,

gibt es leute (frauen jedenfalls) die da irgendwie nicht rausfinden.

die sehen vllt irgendetwas nicht was für alle anderen klar ist, denke ich.

du kennst das phänomen: man guckt in den kühlschrank und sieht die butter nicht, obwohl sie da liegt.

ich meine nicht nur grüner kaktus. sieht irgendwer die butter? ;-D

e(strela;_04


@ bugsokrenko

wie es war oder wie es schien zu sein oder nie wieder sein wird usw.

es war einmal.

GPrüner VK"a0katuxs


Estela,

bei Womaninlove habe ich eher das Gefühl, dass sie da nicht raus WILL. Sie wiederholt so gebetsmühlenartig "Aber ich liebe ihn Aber ich liebe ihn Aber ich liebe ihn Aber ich liebe ihn Aber ich liebe ihn Aber ich liebe ihn Aber ich liebe ihn............"

Ich vermisse bei ihr sogar den Ansatz dass sie weg von ihm will. So wird das also nix.

Manche Menschen lieben es zu leiden. Natürlich ist das keine "Ich bin so glücklich"-Liebe, sondern eher eine Hassliebe. Aber diese Menschen werden mit jemandem den sie alleine haben einfach nicht glücklich. Sie brauchen dieses Drama; sie verlangen danach.

Mir ist das komplett unverständlich. Klar habe ich mich schon benutzen und gebrauchen lassen. Aber ich habe es immer nach ein paar Wochen beendet, als mir klar wurde, dass es mit dieser Frau keine Lösung geben wird, die meinen Ansprüchen genügt.

T]omT~omxP


Liebe muss es in einer reinen Sexbeziehung nicht sein. Aber in gewisser Weise mögen muss ich eine Frau schon, wenn ich mit ihr Sex habe. Vor allem über einen Zeitraum von 2 Jahren oder länger

D&atensfpiexl


Ich weis nicht wo das Problem liegen soll!

Wenn ein Mann neben seiner festen Partnerschaft eine reine Sexbeziehung zu einer anderen Frau hat, ist das vollkommen ok! Natürlich sollte in diese Nebenbeziehung kein Gefühl investiert werden, höchstens ein Freundschaft.

Es gibt Frauen, die wollen keine Bindung und nur Sex und sind dabei oft froh, wenn ihr Sexpartner eine feste Beziehung hat und diese auch beibehalten möchte. Ihr genügt lediglich der gelegentliche Sex!

Ich finde das OK! Der Mann hat seine Abwechslung und bringt aus seiner Sex-Beziehung oft auch neue Anregungen mit, die den Sex in seiner Partnerschaft bereichern.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH