» »

Viel Sex am Anfang einer Beziehung

FDougexre hat die Diskussion gestartet


Meine Frau war auch meine erste Sexpartnerin. Wir lernten uns vor etwa fünf Jahren kennen. Sex hatten wir in den ersten 3-4 Wochen etwa 10-12 Mal, wenn ich mich da so richtig erinnere. Gewünscht habe ich mir aber mehr, was leider nicht erfüllt wurde.

Ich denke mir, dass zu Anfang einer Beziehung der Wunsch nach Sex viel größer sein müsste und auch in Vielfalt - nicht nur in der Missionarstellung - ausgelebt werden müsste. Für mich wäre es durachaus in Ordnung oder sogar normal, wenn man anfangs mindestens einmal pro Tag Sex hat und es auch Wochenenden gibt, in denen man viel Zeit im Bett verbringt.

Diese stürmische Zeit habe ich nicht erlebt. Ist die Zeit des Kennenlernens im Normalfallwirklich so stürmisch oder ist es durchaus ok, wie ich es erlebt habe?

Antworten
e4hrlQichER


Beides.

zbuen!dstoff


In dieser Frage, Fougere, gibt es meiner Ansicht nach kein okay oder nicht okay, denn das würde allgemeingültige Maßstäbe für die Sexfrequenz am Anfang bzw. im längeren Verlauf einer Beziehung voraussetzen.

Die Menschen unterscheiden sich in jedem Merkmal, also auch in ihrer Libido. Die Frauen, die hier schreiben und z.T. über exorbitanten Sexhunger berichten, sind gewiss alles andere als repräsentativ; also bewerte die sicher unausweichlichen Antworten im Stil von "Du Armer!!!! Wir sind schon zehn Jahre zusammen und vögeln immer noch fünfmal am Tag!" bitte nicht als Beleg, dass deine Frau nicht "normal" ist.

Du schreibst nicht, wie es im Moment ist, also ob du dich immer noch untervögelt fühlst, ich gehe aber intuitiv davon aus. Zu deinem eventuellen Trost in dieser Situation: Frauen entwickeln nicht selten mehr Lust, wenn sie älter werden, das muss aber nicht so sein. Und falls nicht: Da du offenbar tippen kannst, verfügst du über zwei gesunde Hände... 8-)

R$ick8x4


Hmmm, ich hatte mit meiner jetzigen Freundin die ersten 4 Monate unserer Beziehung kaum Sex.

Es war einfach alles andere viel wichtiger. Sich mal kenne lernen, die Vorlieben des anderen erforschen, plaudern, lachen, was unternehmen, es gab soooo viel, da war für Sex kaum Platz.

Eine Stunde Sex kann dir nicht wirklich viel über den Menschen sagen, außer wie er im Bett ist. Und in einer Beziehung ist am Anfang doch was ganz anderes wichtig, nämlich ob man sich liebt und man zusammen den Tag verbringen will/kann. Und jetzt haben wir regelmäßigen Sex und noch wichtiger: Guten Sex *:)

S:ee?wol:f


@ Fougere

Hmmm, merkwürdige Frage.

Wieso machst Du dir denn erst jetzt Gedanken darüber?

Verstehe ich nicht ganz.

Was gewesen ist, ist gewesen.

Ich persönlich kenne es aber so dass man in der ersten Zeit so gut wie gar nicht aus dem Bett kommt.

In jungen Jahren bis zu 6-7 mal am Tag, und bei meiner letzten NEUEN immerhin noch 2-3 mal pro Tag (halt das Alter), in der ersten Zeit wohlgemerkt.

Und selbst als ich mit meiner langjährigen Frau/Ex nach gut einem Jahr wieder zusammengekommen bin gab es am Anfang unser "Wiederbeziehung" fast keinen Augenblick in dem wir nicht scharf aufeinander waren.

Aber ich frage mich wirklich warum Du dir über die Vergangenheit so einen Kopf machst, lebe und liebe das Leben, und zwar jetzt und hier, und lass die Vergangenheit hinter dir.

bterli.nc1


Ich finde das keine komische Frage. In den ersten Jahren hatten wir unglaublich viel Sex. Im Vergleich zu heute, waren wir dabei gar nicht so geil aufeinander, wie heute. Es war einfach normal ins Bett zu gehen und dann auch zwei oder dreimal hintereinander es zu machen.

Ganz komisch war dann, nach vielen Jahren wieder einmal so einen Exzess wie früher zu machen.

v}irtuxalyfictnionalixty


Ist die Zeit des Kennenlernens im Normalfall wirklich so stürmisch oder ist es durchaus ok, wie ich es erlebt habe?

sorry. aber was willst du jetzt hören?

dass es nicht o.k. ist?

nein. es ist nicht o.k. - und jetzt. was machst du mit der info?

(ich wär ja dafür dass die wörter "normal" und "o.k." automatisch zensiert würden..)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH