» »

Manche Frauen werden scharf, wenn sie erniedrigt werden?

hLexexT.


nein, klettern gehen, die hängen da ab und zu an den wänden herum ]:D

t#ong


Manchmal findet auch Frau ganz durch Zufall einen, der sie besitzen will, sie einfach ohne viel fragen nimmt und mit ihr intuitiv alle diese Dinge treibt, die sich beide schon immer vorgestellt haben |-o

d,uda0x8


tong :)^

ABER - nur wenn beide es wollen.

Ich habe in dieser Richtung schon eine schlechte ERfahrung gemacht, nämlich wenn ein Mann eine Frau in Besitz nimmt, von der er glaubt, dass sie ihn will. Sie aber nicht will.

Der Grad, auf dem ich wandere - habe ich festgestellt- ist nämlich ein sehr schmaler Grad.

Da kommt nicht plötzlich - wie aus dem Nichts - ein Mann, und mit dem dann alles gut wird.

Zu - in Bezitz nehmen - gehört jemand, der in BEsitz genommen wird, und das kann immer nur jemand sein, der nicht dominant ist.

Und der Dominante neigt oft dazu, zu viel in die Hand zu nehmen, zu viel über den Kopf des anderen hinüber zu entscheiden.

Ich weiß nicht, ob ich mich richtig ausgedrückt habe.

tYon}g


Bei diesem "in Besitz nehmen", "dominant beim Sex sein", ihr einfach scham- und hemmungslos die eigene Lust und Gier zeigen, kommt es gaaaanz sehr darauf an, das beide die gleiche Wellenlänge haben, das Gleiche empfinden, die gleichen lustvollen Neigungen teilen - sonst wirds entweder lächerlich oder unbefriedigend ;-)! Es kann für einen Mann sehr befriedigend sein, wenn er ihr immer seine erotischen Gedanken und Wünsche sagen und sie auch ausleben kann - und es kann für die Frau sehr lustvoll sein, wenn sie weiß, das ihr Kerl immer und überall NUR auf sie spitz ist. Die Quintessenz ist im besten Falle, das er ständig einen Ständer hat und sie wie ein Kieslaster tropft - dann wirds für Beide zum Schädeldecke abhebend geil ;-)!

ekowynx1


@ tong

das beide die gleiche Wellenlänge haben, das Gleiche empfinden, die gleichen lustvollen Neigungen teilen - sonst wirds entweder lächerlich oder unbefriedigend

meine Rede, sonst artet das Ganze in einer Lachplatte aus... ;-D

@ duda

Und der Dominante neigt oft dazu, zu viel in die Hand zu nehmen, zu viel über den Kopf des anderen hinüber zu entscheiden.

die Entscheidungsfreiheit des Nicht-Dominanten zu beschneiden auch im nicht sexuellen Bereicht und da hört es bei mir auf....

Ich kann sehr gut selber entscheiden, was ich wo und wann will!!! Dazu brauch ich niemanden, der mir sagt wo es lang geht.... Leider ist das für Männer manchmal sehr schwer zu akzeptieren, nach dem Motto: "Im Bett tut sie alles was ich sage, warum dann nicht auch jetzt ???"

t>oong


Ich habe einen aktuellen Fall in meinem Bekanntenkreis, wo sie wirklich leicht unterwürfige und masochistische Züge hat - was ja auch ganz in Ordnung und lustvoll für sie sein kann und ist - wo aber der Mann, als dominanter Part in der Beziehung, von ihr die komplette Unterwerfung verlangt hat. Das war ihr dann doch etwas happig und sie ist von Amerika wieder nach D gezogen :=o!

Ich will damit nur sagen, das es eben nur optimal, auch im erotischen Bereich, läuft, wenn die Neigungen der Partner optimal untereinander kongruent sind. x:)

elowyZn1


@ tong

wo aber der Mann, als dominanter Part in der Beziehung, von ihr die komplette Unterwerfung verlangt hat

wieder ein männliches Exemplar, dass den sexuellen Bereich und den Alltags-Bereich nicht unterscheiden kann......Warum nur ??? ;-D

die Neigungen der Partner optimal untereinander kongruent sind. x:)

das ist Voraussetzung, sonst funktioniert es nicht!!!!

t2ong


Keine Ahnung, warum man(n) unbedingt jemandens Geist und Willen brechen muss. Wie schon gesagt - das ist nicht meine Welt :=o! Ich finde "es miteinander treiben" in jeder Beziehung viel interessanter ;-)!

elo,wxyn1


:)^ :)^ ]:D o:)

h1exexT.


hihi, darauf trinken wir einen, ich liebe trockenen rotwein. *:) :=o skol

tIonxg


Da bist du hier nicht die Einzige ;-)!

B4y love4 I mexan


Ich finde, es hat nicht mehr viel mit Unterwerfung zu tun, wenn der vermeintlich devote Part letztlich doch die Zügel in der Hand hat und bestimmt, wie er dominiert werden will :-/

t8ongg


Das ist eigentlich die Perversion der Unterwerfung - aber manchmal muss man eben auch im Kreis fahren, um ans Ziel zu kommen - gggg! Ist ja ein bissel eine Zwickmühle. Einesteils will sie/er im "normalen" Leben liebevoll / als "the one and only" behandelt werden - andersteils soll dann die Behandlung im Bett nicht so weit gehen, das man sich nur political correkt, sauber und anständig verhält :=o

Bty lov,e I @meaxn


Einesteils will sie/er im "normalen" Leben liebevoll / als "the one and only" behandelt werden - andersteils soll dann die Behandlung im Bett nicht so weit gehen, das man sich nur political correkt, sauber und anständig verhält :=o

Nicht jede/r will das so ;-)

t*ong


wie? Im Alltag ganz normal auf einem "Sockel" und im Bett einfach geil dominiert werden? Ja, ist mir bekannt :p>!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH