» »

Er läßt sich unter keinen Umständen verwöhnen

glendQer-femaxle


eldalote

Ich habe den ganzen Faden gelesen. Wenn dir immer noch viel an ihm liegt, dann solltest du ihn vielleicht nicht so sehr drängen. Zumindest habe ich den Eindruck, dass das gar nichts bringt. Einfach jedes Mal zu versuchen ihn doch zu küssen, berühren usw führt genau zum gegenteiligen Effekt. Es kann nur reden helfen. Aber in aller Ruhe. Setz dich mit ihm zusammen und sag ihm wie wichtig es dir ist und du dir sonst keine Beziehung vorstellen kannst - du ihm aber Zeit lässt und er jetzt nicht sofort antworten muss, sondern wenn er bereit dazu ist.

Wenn dir das allerdings alles zu lange dauert und du nicht denkst dass du die Geduld aufbringen kannst dann lass es lieber.

Vielleicht hat er wirklich schlechte Erfahrungen gemacht wie schon viele User vor mir geschrieben haben und ihm ist es zu peinlich mit dir darüber zu reden. Vielleicht musst du ihm noch ins Gedächtnis rufen: Vertrauen ist eine der wichtigsten Sachen in einer Beziehung.

Lass dich nicht wieder mit Kommentaren wie "es befriedigt ihn vollkommen wenn er dich verwöhnt" abspeisen. Ich hoffe für dich das wird noch irgendwie gut ausgehen :°_

FCeudermxond


Wenn ich die Frage dann zurückgebe, dann grinst er und sagt, das er sich nur wünscht, das ich zufrieden bin, mit dem was er tut.

Wie deutlich soll der Kerl denn noch sagen, was ihn glücklich macht ??? ?? Und wenn sich das eben nicht mit den Wünschen und Vorstellung der Dame deckt, dann soll sie doch bitteschön aufhören, solch einen Mann ändern zu wollen oder ihm gar irgendeinen 'Knacks' einreden zu wollen.

k!uckhucks`blMumxe


feuermond,

ich finde das läuft nich mehr unter wünsche und vorstellungen, das fällt wirklich unter "knacks", also ich sehe das wirklich nicht als gesund/normal an.

eIldalWo=te


Hallo ihr Lieben *:)

Ich habe gestern abend nochmal mit ihm telefoniert.

Wir sind uns nach ewigem hin und her einig geworden, dass die ganze Sache so keinen Sinn macht. :|N

Ich habe ihn auch auf einige Sachen angesprochen, die ihr hier so geäußert habt, aber er hat mir versichert, das er weder ein schlechtes Erlebnis, noch sonst ein psychisches Problem hat.

Er will es nur einfach nicht anders :-/

Er hat mir gesagt, das ich das aktzeptieren muss, wenn ich mit ihm zusammen sein will, denn er wird das nicht ändern/ kann sich nicht ändern.

Ich habe ihn auch nochmal gefragt, was die Aussage mit seiner Ex sollte.

Dafür hat er sich dann entschuldigt und mir nur gesagt, das es der genauso ging, das das aber wohl nicht der Trennungsgrund war. (glaub ich auch, sie waren über 5 Jahre zusammen)

Nun ja, das Gespräch war soweit ok und wir haben uns darauf geeinigt getrennte Wege zu gehen, auch wenns weh tut.

Er kann wohl auch verstehen, das mir so etwas fehlt (sagt er zumindest)

Was mich jetzt nur noch interessieren würde, weil es ja doch ab und zu angesprochen wurde.... kann das wirklich am Altersunterschied liegen?

Kann ich mir gar nicht vorstellen.

Oder haben Männer ab 30 keine Bedürfnisse mehr nach Zärtlichkeit (die von der Frau ausgeht)? ;-)

S'tanleXy D*obson


Oder haben Männer ab 30 keine Bedürfnisse mehr nach Zärtlichkeit (die von der Frau ausgeht)?

Da kann ich dir versichern, dass das definitiv nicht so ist |-o ;-)

Im übrigen schließe ich mich Kuckucksblumes Meinung an: sein Verhalten ist keineswegs normal und bei derart übertriebenen, heftigen Reaktionen kann man getrost davon ausgehen, dass der irgendeinen Knacks weghaben wird?

Tvim x2


Kann ich bestätigen! Lust auf Zärtlichkeiten haben Männer auch jenseits der 30...

Das Schönste ist doch ein Geben und Nehmen, sich ergänzen und gegenseitig keine Wünsche offen lassen.

Wünsche dir viel Glück!

{jO_Ox}


Oder haben Männer ab 30 keine Bedürfnisse mehr nach Zärtlichkeit (die von der Frau ausgeht)?

Ich würde sogar sagen: im Gegenteil. Das Bedürfnis nach Zärtlichkeit nimmt sogar zu.

Eldalote, gut, dass ihr getrennte Wege gehen wollt. Wenn er sagt, ich bin so und kann nichts daran ändern, dann soll er sich lieber eine Partnerin suchen, zu der seine spezielle Art besser passt. Die gibt es bestimmt auch irgendwo.

Ich wünsche dir mehr Glück bei deinem nächsten Freund *:)

ACr^tus


Tim 2 .... hat es exakt getroffen ...

Das Schönste ist doch ein Geben und Nehmen, sich ergänzen und gegenseitig keine Wünsche offen lassen.

{O_O} sehe ich auch so

Das Bedürfnis nach Zärtlichkeit nimmt sogar zu.

un glaube mir wenn du noch älter werden solltest, wird alles noch intensiver ... ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D Also da brauchst du schon jemanden der das alles so mit dir ausleben und teilen kann/möchte und den gibt es @:)

K<atjxaDvQx400


ihm gar irgendeinen 'Knacks' einreden zu wollen.

das hat mit einreden nichts zu tun. wenn der wirklich so ist wie beschrieben hat der nun mal einen knacks ab.

@ eldalote

also ich sehe es bei meinem so, das der wunsch nach zärtlichkeiten die von mir ausgehen eher zu als abnimmt.

so traurig das auch ist, aber siehe es als chance für einen neuen anfang. *:)

e\ldalzote


@ Artus

un glaube mir wenn du noch älter werden solltest

;-D Das hatte ich eigentlich schon vor...

Ich glaube mitlerweile auch, das es besser ist, wenn es auseinander geht.

Leider befürchte ich, das ich mich genausowenig ändern kann und selbst wenn es sich kurzfristig abstellen läßt, wird mein Bedürfnis nach Geben wohl immer mal wieder hoch kommen...

und den gibt es @:)

Hoffentlich :-/

ACrtxus


Leider befürchte ich, das ich mich genausowenig ändern kann und selbst wenn es sich kurzfristig abstellen läßt, wird mein Bedürfnis nach Geben wohl immer mal wieder hoch kommen...

ja das wird es wohl ... sei einfach DU ... das hast du dir verdient, nicht verbiegen für so einen "kranken" ... da würdest du zu viel wegwerfen und es würde dich innerlich zerfressen ... also Kopf hoch ... auf zu neuen Ufern ... schnell den Typen vergessen und den Kopf mit neuen Ideen füllen @:)

FLeuermqonxd


Das Schönste ist doch ein Geben und Nehmen, sich ergänzen und gegenseitig keine Wünsche offen lassen.

Das Schönste ist, wenn keiner von einem verlangt, sich derartig gegen seine Natur benehmen zu müssen.

@:)

ekldaelotxe


Das Schönste ist, wenn keiner von einem verlangt, sich derartig gegen seine Natur benehmen zu müssen.

Sollte er ja gar nicht :|N

Ich wollte es nur verstehen und ihn auf meine Wünsche aufmerksam machen!

Ich dachte, man geht auf die Wünsche des Partners ein und demnach musste ich mich ja auch gegen meine Natur benehmen!

Aber jetzt hat er ja nicht mehr unter mir zu leiden... zufrieden? :-(

Avrtuxs


Aber jetzt hat er ja nicht mehr unter mir zu leiden... zufrieden?

du auch nicht mehr unter ihm .... du solltest bei sowas an DICH denken ... faule Kompromisse gehen hier gar nicht ... da geht es um deine Seele ... ich hoffe du bist auch zufrieden ... @:)

kIuckuMcks_blxume


feuermond,

so etwas kann nicht die "natur" eines menschen sein. sieh mal, babies sterben ohne berührungen (da gab es ja dieses grausame experiment). wie sollte überhaupt zum beispiel elternschaft funktionieren ohne berührungen? stell dir vor er wird vater und er hält es nicht aus wenn ihn sein kind am bauch berührt beispielsweise. wie soll das gehen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH