» »

Anzahl der Sexpartner

ZFipfxelmützte


@ Eisschokoladenkrümel

ich hätte auch mit mehr gerechnet. da bin ich ja mit 10 schon drüber ]:D ups....

Ist das denn nicht ein gutes Gefühl, überdurchschnittlich zu sein? @:)

hbullaQknullxa


Der Schnitt is nur so niedrig weil ich den runter ziehe !! o:)

daas t9incxhen


Ich bin 20 und da war doch schon einiges. Mit 4 Partner hatte ich Petting mit denen ich keinen vaginalen Verkehr hatte. Zählt für mich aber dazu, da es auch bis zum Orgasmus geht. Und so richtig poppen... das waren bis heute 9.: :)_

Fühle mich aber deswegen nicht schlecht und bin froh um jede Erfahrtung. Wenn ich allerdings den Partner fürs Leben mal habe, werde ich dann die Statistik nicht mehr wesentlich nach oben bringen und versuchen treu zu bleiben. Dann habe ich ja auch schon einiges erlebt. :-)

G'rüner. Kakxtus


Sexpartner zu haben ist eine Sache, wie viele man hat und glücklich damit ist eine andere. Die glücklichsten Beziehungen können mit dem ersten Partner entstehen. Ich ficke leider schon etwas länger durch die Welt und muss gestehen drastisch über dem Schnitt zu liegen. Ich finde das manchmal Schade.

Also das ist ein hochinteressantes Posting, das die Situation wohl recht gut beschreibt :)^

Viele Personen, von denen ich wusste, dass sie "herumficken", waren damit nicht glücklich. Es war wohl mehr ihr Versuch eine Leere zu füllen, was ihnen aber nicht gelungen ist.

-) Eine Frau wurde wohl mal schlimm vergewaltigt. Die psychischen Probleme äußerten sich dann damit, dass sie niemanden mehr an ihr Herz, dafür aber umso mehr Männer an ihre Möse ließ.

-) Eine andere Frau hatte über 8 Jahre eine Beziehung. Dann wurde sie verlassen. Sie liebte ihren Ex aber noch immer und um diese Lücke zu füllen, vögelte sie mit jedem Typen rum, der - so wie ihr Ex - egoistisch, sehr selbstbewusst und ein Arsch gewesen ist.

-) Unter Männern kommt es häufig vor, dass man sich einfach jede Frau aufreißt, die man kriegen kann, einfach "weil man es kann".

All das aber macht die betroffenen Personen eher selten glücklich.

Ich selbst hatte meinen ersten Kuss mit 30(!) und meinen ersten Sex auch. Wenn ich so gekonnt hätte, wie ich gewollt hätte, dann wäre ich aber sicher auch zur "männlichen Nutte" geworden und das obwohl ich

1) weiß, dass reiner Sex absolut nicht glücklich, sondern nur süchtig nach mehr macht

2) ich Sex eigentlich verabscheue, eben weil es ein Trieb ist, der mich immer wieder hinter Frauen herdackeln lässt, bei denen ich ohnehin chancenlos bin und ich mich somit zum Trottel mache

3) ich weiß, dass Sex eigentlich eine totale Nebensache ist, ein Trieb der uns - so wie jedem Tier - gegeben ist um uns fortzupflanzen

JRens#2x010


da lieg ich ja noch gut im rennen. hatte biser 0

s6chnuppCewild


Hallo, Kleine...

2 - 3 Männer in einem Frauenleben ist ein wirklich unschuldiger, netter Traum... der für denjenigen der die Wirklich große Liebe trifft, mit seiner Liebe an der Liebe arbeitet und sie festhält - auch ein wirklich schöner Traum...

tatsächlich kann ich aber aus Erfahrung sagen, dass erst mit Klasse ... das Thema Sexualität wirklich befriedigend ist... und leider, - aus deiner Sicht gesehen, muß man um Klasse zu finden, leider durch die Masse durch..

ich wünsche dir viel Glück, dass du diesen einen Mann mit Klasse findest ... bald... und nicht so viele "Nieten" durchprobieren musst...

G/rün+er] Kaktuxs


Kurz gesagt: Frau muss viele Frösche küssen oder_ficken,, um ihren Prinzen zu finden :=o

sRchnDuppexwild


stimmt, Kaktus. ... und wenn man den Prinzen gefunden hat, ist auch das keine Garantie, denn das Leben und die Menschen verändern sich - schnell wird manchmal aus dem "Blaublüter" dann der FROSCH - und es beginnt von Neuem...

LEben ist veränderung... und eben auch Männerwechsel - sofern man sein Recht auf Selbstbestimmung wahrnimmt und eine glückliche, zufriedene, befriedigte Frau werden und bleiben will...

:)*

Gkrüner MKaktxus


Wenn ich (wieder einmal) eine Frau kennengelernt habe und es hat (wieder einmal) nicht gepasst (egal ob es nur platonisch war oder auch mit etwas Sex), dann sage ich mir immer (und ihr auch): Hey, es war eine schöne Zeit, aber wir passen eben nicht zusammen.

Das ist aber nie ein Grund garstig zu werden, Racheakte zu begehen oder für andere Kindereien. Gerade bei der Trennung sollte man sich eine gewisse Würde bewahren.

Mir ist eine kurze, glückliche Zeit mit einer GLÜCKLICHEN Frau lieber, als eine egal wie lange Zeit mit einer unglücklichen Frau. "Dummerweise" erkenne ich es nämlich sehr schnell, wenn eine Frau mit mir nicht glücklich ist und fühle mich dann selbst nicht mehr wohl mit ihr.

Auch deshalb habe ich sehr selten Sex mit einer Frau: Ich dränge mich niemals auf.

KGalle_3Blomqluisxt


@ schnuppewild

Du mußt bei Deinen bäumchen wechsel Dich spielen nur aufpassen, daß Du am ende des Tages nicht alleine sitzen bleibst. Ab einem bestimmten Alter wirds für Frauen ganz schön bitter, wenn die jüngere Konkurrenz sich breit macht. Es klingt schrecklich, aber Frauen in meinem Alter finde ich sexuell nicht mehr so attraktiv. Meine letzten drei Freundinnen ware/n sind 11, 14 und 9 Jahre jünger. Ich glaube, daß das kein Zufall mehr ist.

LG

Kaatj2avx}400


Auch deshalb habe ich sehr selten Sex mit einer Frau: Ich dränge mich niemals auf.

vielleicht versteht frau aber genau das als schüchtern, unsicher und/oder wenig interessiert. dann wird das sowieso nichts. ergreife doch einfach die initiative, drängel ruhig ein wenig rum und zeig der frau das du sie willst. sonst legt sie dein verhalten als desinteresse aus und sucht sich was anderes.

sxh\aves7havxe


Ich denke, 8 im Durchschnitt ist schon vollkommen realistisch, außerdem sagen es andere Statistiken, die ich mal gelesen habe, auch so in dieser Größenordnung. Natürlich gibt es öfter extreme Abweichungen (bei meiner Frau bin ich der 38. Sexpartner; eine Bekannte von uns hatte schon knapp 70), aber genauso kenne ich viele, die sich zwischen 1 und 6 Sexpartnern bewegen.

sFchnu]ppwewilxd


Kalle, es geht doch nicht um Bäumchen wechsel dich ... sondern um einen Lebenszeitraum von maximal 40 wirklich selbstbestimmten Jahren, (wenn man die ersten verrückten 20 und die letzen möglicherweise durch Gesundheit beeinträchtigten 20 abzieht)

in denen man für sein Glück selbstverantwortlich ist... ich kann doch mein Glück... nicht alleine in die Hände von anderen legen... sie möglicherweise mit meinen Erwartungen überfordern... und sie vielleicht ebenfalls unglücklich machen...

es ist doch nur fair, sich selbst und dem Glück des anderen nicht im Weg zu stehen und sich mit Respekt und Verbundenheit zu verabschieden und Platz zu machen für ein neues Glück...

und dieser angesprochene Wechsel ist doch nicht die Grundlage für das ALleinsein im Alter!

1. kann man auch im Alter die Liebe wiederentdecken oder fortführen...

2. kann man auch alleine mit sich und einem schönen glücklichen erlebten Leben zufrieden sein...

anscheinend legst du dein leben gern in andere Hände? oder täusche ich mich...

aber eigentlich hat das nichts mit der Diskussion hier zu tun...

Khallex_Blomquixst


@ schnuppewild

was meine großen Lieben betrifft, hast Du ins Schwarze getroffen. :-)

Ich habe aber auch nicht die Vorstellung, daß man im Leben immer glücklich sein muß. Nur wer mal wirklich unglücklich war, kann es schätzen überglücklich zu sein. Immerhin: ich war es und das ist noch gar nicht so lange her.

LG

E0ndur_ist


Wie kommt man dann auf die relativ hohe durchschnittliche (!!!) Zahl von 8?!?!?!

Indem es Leute wie mich gibt, die in jüngeren Jahren einfach alles genommen haben, was zu betrunken war, um wegzulaufen. Bäh.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH