» »

Quasi kein Sex mehr weil er mich nicht befriedigen kann

PiizzaHa)wWaii hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mein Freund und ich sind seit etwa 5 Jahren zusammen und ich bin weder beim GV mit ihm, noch beim OV oder mit der Hand, jemals gekommen. Nichtmal in die Nähe eines Orgasmus sogar.

Am Anfang unserer Beziehung fand ich das nicht schlimm, ich war damals noch jung und er ist auch erst mein zweiter Partner und ich dachte mir halt es kommt schon mit der Zeit, wenn mehr Vertrauen da ist oderso. Ich habe den Sex auch so sehr genossen, damals war die Geilheit vielleicht auch noch irgendwie anders. Ich war einfach zufrieden.

Aber es hat sich über die Jahre diesbezüglich keine Besserung eingestellt, obwohl er sich -ich würde sagen in den ersten 3 Jahren- wirklich darum bemüht hat. Es tat mir immer sehr Leid, wenn wir versucht haben daran zu arbeiten, aber er es einfach überhaupt nicht hinbekommen hat, und ich ihm auch nicht genau sagen konnte, woran es lag. Es fühlt sich wenn er mich streichelt einfach überhaupt nicht so an, wie wenn ich es selbst mache. Oral stehe ich irgendwie gar nicht so drauf... Ist mir einfach zu schlabbrig und zu wenig Reibung oder Druck, kann ich auch gar nicht so genau erklären.

Naja jedenfalls ist unser Sexleben dadurch komplett eingeschlafen. Es hat ihn glaub ich total fertig gemacht... Inzwischen traut er sich gar nicht mehr richtig mich überhaupt im Intimbereich anzufassen :-( vermutlich aus Angst vor der Enttäuschung. Er hat auch immer Angst, dass ich ihn irgendwann mal deswegen verlasse.. Das alles tut mir so Leid.

Er will eigentlich von sich aus gar keinen Sex mehr, so alle 3-6 Monate kann ich ihn vielleicht nochmal dazu "überreden", dann muß ich mich aber auch wirklich anstrengen ihn rumzukriegen und meistens wird es dann halt sone Schnellfickernummer, ohne richtiges Vorspiel oderso. :-( Und das ist natürlich jetzt schon ein Problem für mich!

Ich hab auch nen Vibrator, mit dem ich selbst garantiert komme. Dem hab ich ihm Mal in die Hand gedrückt... Auch das hat nicht funktioniert! Ich kann mir das nicht erklären und ich weiß nicht mehr weiter...

In der letzten Zeit spreche ich ihn halt öfters Mal drauf an, weil ich's so Schade finde, aber ich will den Druck auf ihn auch nicht dauernd erhöhen. Nur leider ist es halt auch so, dass ich durch diese lange Abstinenz und auch meinerseitige Enttäuschung auch nur noch selten Lust hab... Nichtmal auf Selbstbefriedigung, weil mir das immer wieder vor Augen führt, was ich endlich auch mal mit ihm erleben möchte. Und das ist halt totaler Mist. Ansonsten ist unsere Beziehung so toll.

Ist jetzt alles schwierig zu schreiben, wenn man sich da schon soo lange nen Kopf drum macht, mir schießen hier alle Gedanken nurnoch quer und ich hoffe, ihr findet irgendwie durch... Ich brauch echt Hilfe!

Lieben Gruß,

PizzaHawaii

Antworten
n)acMhtiga{lxli


Hi,

ist echt blöd sowas.

Ich kenne das ein bisschen.

Ich kann meine Freundin immer zum Orgasmus bringen wenn ich möchte, mit den Fingern, oder Oral, oder.... Aber wie Du unten schon lesen kannst will sie einfach nur zum Orgasmus gefickt werden und das beim ersten Mal, auf ne 2, Runde hat sie meistens keine Lust mehr obwohl ich noch könnte.

Naja so wie du erzählst hätte ich vermutlich auch keine richtige Lust mehr. Es ist eben schwierig "immer zu versagen" so hört sich es vermutlich für deinen Freund an. Wenn der Sex nicht stimmt geht aber irgendwann auch alles andere kaputt, von dem her solltest Du schauen dass ihr wieder geil aufeinander werdet und Du ihm vielleicht Hilfestellung gibst und ihm zeigst wie Du es dir selber machst.

c=hrisos5565


Du kannst dich bei ihm nicht Fallen lassen.Warum auch immer.

Wie war das bei deinem anderen Partner?Hast du Schuldgefühle beim Sex?Also das du was "verbotenes" machst?Weitere Möglichkeit-er ist zu Sanft mit dir (Geschlabber anstatt festes Lecken,wie du schreibst) beim Sex und du stehst darauf richtig "genommen" zu werden,traust dich es aber nicht zu sagen (oder weißt es selbst nicht).

PEizz#aHawxaii


Hm, naja, mit dem anderen Partner, da war ich halt erst 16 und ich kann mich nicht so richtig dran erinnern. Es war jedenfalls nicht besser, soweit ich mich erinnern kann.

Schuldgefühle oder sowas? Nein, nicht das ich wüsste. Ich wurde auch eigentlich sehr offen erzogen...

Es ist schon fast so, als wenn er das Schlafzimmer betritt und ich vorher noch an mir rumgespielt hab dann auf einmal ein Schalter umgelegt ist, und plötzlich der Intimbereich betäubt ist.

Wir haben schon so viel ausprobiert, ich weiß wirklich nicht mehr was wir machen sollen. Ich will auch nicht, dass die Beziehung DESWEGEN zerstört wird.

:-(

cnhrisfs5x55


Gewagte These-steinige mich Ruhig ;-) :

Kann es sein das du ihn gar nicht mehr Liebst??(Hast du ihn richtig geliebt,oder nur solala und weg?)Das du ihn aber trotzdem bei dir haben möchtest weil er dir irgendwo halt gibt oder weil du mit ihm auf Freundschaftsbasis Lachen kannst?

Wenn das so ist kann er machen was er will.Das wird eher noch Schlimmer.

Meine Ex hat mir nach dem Ende unserer Beziehung mal gesagt das sie alleine deswegen irgendwie froh war wenn ich bei ihr war das sie nicht alleine sein muss...das war hart.

l2unax58


Quasi kein Sex mehr weil er mich nicht befriedigen kann

Klingt fast so als wenn Du ihm die Schuld ganz alleine gibst.

Du hast Orgasmen wenn Du SB hast.

Drückst ihm einfach deinen Vib in die Hand und beklagst dich über seine Oraltechnik.

Hast Du ihm auch erklärt oder gezeigt wie er richtig damit umgeht?

Auch die Körpersprache kann da viel zum Ausdruck bringen.

Zeig es oder sag es ihm sonst könnt ihr echt gleich aufgeben.

PxizzIaH(aTwaixi


chriss555: ja, durchaus gewagt... aber zumindest das kann ich wirklich ausschließen! liebe kann man nicht erklären, aber hier ist sie auf jeden fall da.

luna58: natürlich hab ich ihm versucht das zu erklären. ich bin ja nich komplett bescheuert. z.B. beim vibrator gibt es ja nicht viel, was man falsch machen kann, an die klitoris halten - aus die maus, das reicht zumindest bei mir. aber wie gesagt, ich schließe nich aus das das irgendwie psychologisch is bei mir, die gefühle sind einfach wie ausgeschaltet/gedämpft. darum würd ich auch nicht von mir behaupten, dass ich die ursache nur bei ihm sehe. ich beklage mich auch nicht über seine oraltechnik sondern sage nur, dass ich das nich mag.. (vgl. s.o. Oral stehe ich irgendwie gar nicht so drauf...)

cChrisxs555


Ja,sorry.Nur dieses "alle Feelings nach Sex sind weg wenn er den raum betritt" brachten mich auf diesen Zug.Nun gut.Abstellgleis. ;-D

Warum stehst du nicht auf Oral?Weil es dir unangenehm ist?Er könnte das was Riechen oder schmecken und dergleichen?Oder weil einfach kein Gefühl ankommt?Also das gleiche wie wenn du dir deine Hand ablecken würdest...

Hast du unausgesprochene Probleme mit ihm oder in deinem Leben die du verdrängst und/oder er nichts davon weiß?

h:arVmlosx6


Es tat mir immer sehr Leid, wenn wir versucht haben daran zu arbeiten, aber er es einfach überhaupt nicht hinbekommen hat, und ich ihm auch nicht genau sagen konnte, woran es lag.

Wenn Du, PizzaHawaii, es nicht sagen kannst, dann liegt es nicht an ihm... ]:D

P<izizaH^awaii


chriss555: warum ich nicht auf oral stehe kann ich nicht sagen, da ich bisher nur diese beiden partner hatte und es mir bei keinem sonderlich gefallen hat, ich es mir vorher aber immer toll vorgestellt hab, vermute ich, dass es einfach die Technik ist. Aber da hab ich ja wirklich absolut keine Ahnung, was ich ihm sagen soll, wie er es anders machen könnte, da mir bisher das Ganze nicht viel gegeben hat. Ich mag meinen Saft, da hab ich keine Probleme mit... Andere Probleme? Hmmm.... Nein, ich denke nicht. Bin pflegeleicht.

harmlos6: Ich bin kein Mann oder ich hab auch noch nie ne andere Frau befriedigt. Daher kann ich auch nicht genau sagen, was genau er anders macht... Wenn ich mich selbst befriedige überlege ich ja auch nicht WIE ich jetzt meinen FINGER bewege, sondern ich bewege einfach meinen Finger so wie es sich gut anfühlt. Ich versuche dass zu beschreiben, oder nehme seine Hand und mache es so, aber es kommen trotzdem nicht die gleichen Gefühle auf, wie bei mir.

L8iHkeahcurri cane


Pizza Hawaii: Ich vermute einfach, dass du nach fünf Jahren innerlich aufgegeben hast, dass du resigniert hast, dass er es überhaupt irgendwann noch mal schaffen könnte.

Dafür sprechen auch deine abrupt erkaltenden Gefühle, wenn er den Raum betritt; all deine Lust ist dann wie weggeblasen.

Nur: So wird das nix. Denn, wie die anderen hier schon anmerkten: Der Arme weiß gar nicht, wie es überhaupt geht. Dazu kommt, dass er jetzt total verunsichert bis möglicherweise frustriert ist, und das ist keine gute Basis, überhaupt noch was miteinander zu versuchen.

Mir ist auch schleierhaft, wieso du so lange gewartet hast, um an dem Problem etwas zu verändern?

Wenn du oral nicht magst, ist das o.k., ich mag es auch nicht, mir ist das einfach zu lasch, zu wenig Reiz....

sowas solls ja geben. Nur: Dann musst (!) du ihm sehr geduldig und liebevoll (!) zeigen, wie es besser geht. Dass das mit seinen Fingern nicht direkt klappt, ist klar, es sind ja schließlich seine Finger, und er kann unmöglich anfangs einschätzen, was bei dir im Körper passiert, wenn er etwas nicht genauso macht, wie du es machst; auf den Punkt gebracht: Er steckt nicht in deinem Körper, er braucht dabei unbedingt regelmässiges feedback, wenn er es bei dir versucht.

Die Frage ist allerdings, ob er überhaupt noch probieren will.

Redet ihr denn noch darüber?

Djer GeiYst des, Walxdes


Hmm, das mit dem "Er kommt ins Zimmer und schon ist der 'Ofen' aus" klingt ein wenig so, als wenn du inzwischen - ob nun bewusst oder unbewusst - deinen Freund und das Nicht-kommen-können gedanklich miteinander in Verbindung bringst.

FALLS dem wirklich so sein sollte, kann der arme Kerl wahrscheinlich bei dir tun und machen, bis er schwarz wird, er wird es nicht hinkriegen, dich zum Orgasmus zu bringen, da dein Kopf sagt "Vergiss es, das wird eh nichts mehr". Und das wiederum heißt, du kannst dich bei ihm inzwischen nicht mehr fallen lassen, was ja eine wichtige Voraussetzung ist, um als Frau zum Orgasmus kommen zu können.

Keine Ahnung, wie sich diese Assoziation - falls es sie denn in der Form bei dir gibt - wieder aufknacken lässt. Ich würde jetzt mal einfach pauschal vorschlagen, trink' vor dem Sex ein bisschen Wein oder sonst was für Zeug, dass macht dich vielleicht ein wenig lockerer und sorgt dafür, dass du nicht mehr so viel über die Probleme, die ihr beim Sex habt, nachdenkst.

Und bevor jetzt gleich alle losschreien - ich sage ja nicht, dass sie sich jetzt ab sofort jedes Mal, bevor sie mit ihm Sex hat, einen hinter die Binde kippen soll. Es würde aber vielleicht dabei helfen, dass der Knoten irgendwann platzt und sie auch bei ihm einen Orgasmus hat. Wenn diese große Hürde erstmal geschafft ist, denke ich, stehen die Chancen gut, dass sie vielleicht auch ohne Alkohol mit ihm Orgasmen haben kann. Ich denke, sie braucht nur ein erstes Erfolgserlebnis, damit sie sieht, dass es auch so geht, um diese Assoziationskette zu knacken.

h<ajrmloxs6


@ PizzaHawaii

tja, Der Geist des Waldes und Likeahurricane haben es gesagt. Ich füchte... :°_

PYiz+zaHawxaii


Hm, ich glaub ihr habt das falsch verstanden, mit dem das die Gefühle dann weg sind. Ich hab NICHT keine Lust mehr sobald er das Zimmer betritt (im Gegenteil) sondern es kommt rein körperlich von dem was sich unterhalb der Gürtellinie abspielt nicht mehr so viel mehr im Hirn an.

Aber das Thema ist halt nunmal sehr komplex für mich und daher schwierig alles aufzuschreiben, und für euch bestimmt auch nicht so leicht alles genau nachzuvollziehen. Aber so pessimistisch wie ihr seid bin ich noch nicht. Trotzdem schonmal vielen Dank soweit an alle, die sich die Zeit genommen haben, sich mit meinem Thema auseinanderzusetzen!

Aber nur so nebenbei: Am Wochenende hatten wir Sex! Es war schön, ihn mal wieder so zu fühlen. Und ich hab mir vorgenommen ihn jetzt wieder öfters zu verführen, einfach damit das Ding wieder ein bisschen ins rollen gerät.. Vielleicht können wir dann irgendwann bald wieder anfangen ein bisschen auf meine Wünsche einzugehen. Mal sehen. Ich geb jedenfalls noch nicht auf!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH