» »

Akt-/Erotikfotos Wer hat Erfahrung??

Twrinxi44 hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich bin neu hier und möchte meinem Freund das zum Geburtstag schenken, was er sich schon so lange von mir wünscht. Ein Akt bzw Erotikfoto. Wo liegt nun der Unterschied darin? Ich habe mir für Samstag einen Termin bei unserem Fotostudio genommen, wobei mir so langsam aber sicher immer mulmiger wird. Der Fotograf sagte mir, dass ich ein paar Sätze Unterwäsche mitbringen sollte, damit die Bilder nicht so eintönig werden. Auf die Frage wie so was abläuft erklärte er mir, dass ich bestimme, wie weit ich mich ausziehen möchte usw. Er wollte halt Fotos in Unterwäsche machen, ein paar oben ohne und dann evtl. komplett nackt, da sich das mein Freund ja auch wünscht.

Nun bekomme ich aber langsam bammel, mich vor diesem Fotografen nackt auszuziehen, da ich ja auch erst 18 bin, dazu noch rasiert bin usw....

Wer von euch hat schon erfahrung mit solchen Bildern gemacht? Welche Posen kamen bei euren Männern gut an? Was sagten sie zu diesen Bildern und wie habt ihr euch dabei gefühlt?

Danke für eure hilfe

Trini

Antworten
TAim#H+GW


Also meine Feundin hat mir auch zum geburtstag eine Serie solcher Bilder geschenkt. In Unterwäsche, oben ohne, ganz nackt. Ihr hats richtig viel Spaß gemacht und die Bilder sind echt der Hammer. Sie ist auch erst 20 und ganz rasiert, aber da das alles total professionell gemacht wurde, gar kein Problem! Also freu dich eher drauf, denn der Fotograf wird sich bestimmt nicht an dir aufgeilen, weil er das schon hunderte Male gemacht hat.

M{icky_@Mauxs


Du kannst dich echt freuen - mir hat mein Fotoshooting vor gut einem Jahr total viel Spaß gemacht! Es geht langsam los, vielleicht ein paar Portraits und dann lässt man peux à peux die Hüllen fallen. Der Fotograf schielt dir ja auch nicht zwischen die Beine - zummindest nicht, wenn er professionell arbeitet und einen Ruf zu verlieren hat ;-)

Mein Tipp: Schau dir vorher mal im Internet Aktbilder an, drucke die aus, die dir gefallen und die du dir auch für dich vorstellen kannst. kannst sie dann am samstag dem fotografen zeigen und nachmachen!

Viel Spaß! :)^

Gmabi_KMuc


Hallo Trini44,

ich war auch 18 als ich das erste Mal Aktaufnahmen gemacht habe.

Es ist so wie meine Vorschreibering sagt: Wenn er seriös ist, dan wird er ganz profesionell seinen Job machen. Sollte Dir etwas komisch vorkommen, dann breche sofort ab. Ein profesioneller Fotograf wird das verstehen und Dich nicht unter Druck setzen. Wenn er Dich weiter überreden oder gar mit "angefallenen Kosten" unter Druck setzen möchte, dann war es sowieso der falsche.

Ich mache nun so ca. 1x im Monat Aktaufnahmen und verdiene mittlerweile ganz gut neben dem Studium. Mache es mittlerweile sehr gerne.

Ich hoffe, dass ich Dir helfen konnte.

Liebe Grüße

Gabi

S\tanl9ey Doxbson


Trini44

Nur mal so - ganz auf die Schnelle - ein paar Standard-Tips!

Wie weit du bei dem shooting gehen willst, entscheidest ganz allein du - aber denke bitte daran, dass dein Freund nachher sieht, wie weit du gegangen bist ... in Anwesenheit des Fotografen.

Hast du evtl. die Chance, in Begleitung, z.B. einer Freundin, dorthin zu gehen? Das könnte dir vlt. etwas helfen, die nötige Lockerheit zu behalten ... vor allem aber dazu beitragen, evtl. Mißverständnisse oder Besorgnisse (z.B. bei deinem Freund) von vornherein zu entkräften?

Wenn du den Fotografen nicht schon gut und lange kennst - zieh dir auf jeden Fall einen entsprechenden Vertrag-Vordruck aus dem Netz, der die Eigentums- und Nutzungsrechte an deinen Bildern sichert und erhält; damit stellst du sicher, dass der Fotograf die pix nicht zusätzlich auch noch anderweitig "verwertet" - seriöse Fotografen bieten diese Verträge in aller Regel von sich aus an - falls er das nicht tut oder nicht weiß, worüber du redest, solltest du, wie gesagt, selbst vorbereitet sein!

Zum Motiv:

schau dir mal Bilder an, die von models für casting- oder Präsentationsmappen gemacht werden - wenn du schon das Geld für einen Profi ausgibst, sollten zumindest ein paar Bilder auch "vielseitig verwendbar" sein, z.B. bei Amateur-castings;

worauf dein freund steht, weißt du doch sicher selbst am besten? Geh mit "seinen" Fotos in diese Richtung ... aber bedenke, dass "andeuten" manchmal mehr bewirkt, als plumpe oder gar billige Effekthascherei, vor allem i.S. Phantasie.

Viel Spaß und Erfolg *:)

T{ri/nix44


Ich habe ja auch keine angst das er mir zwischen die Beine schielt oder so. Ich denke mal das sieht er so oder so. Nur ich bin mir nicht sicher, wie weit ich gehen soll. Ich denke, dass ich schon nur im String und oben ohne Bilder mache. Ich nehme auf jeden Fall 3 oder 4 paar Unterhosen mit. Aber ich kenne ja meinen Freund, dann ist er wieder sauer, wenn ich nicht komplett nackt bin und man nicht alles sieht. Aber ich habe auch schon gehört, dass ein guter seriöser Fotograf nicht dirket zwischen die Beine fotografiert sondern man die weibl. Geschlechtsteile ausser Busen nur andeutet

Wie seht ihr das?

Svtanley{ Doxbson


Trini44

Wie seht ihr das?

Interessiert dich das überhaupt, was hier an sachlichen Antworten kommt?

Ganz ehrlich - wenn du dir mehr Gedanken darum machst, ob dir der Fotograf evtl. "zwischen die Beine schielt", als darum, was möglicherweise mit deinen Bildern in der Folge passieren kann, dann solltest du lieber ganz die Finger davon lassen und vielleicht doch besser noch ein oder zwei Jahre lang warten und Lebenserfahrung sammeln?

Alles Gute :)^

nRick|swoorld


ganz ehrliche meinung?

Aber ich kenne ja meinen Freund, dann ist er wieder sauer, wenn ich nicht komplett nackt bin und man nicht alles sieht.

dafür wären mir sowohl aufwand als auch kosten zu hoch :=o

meine empfehlung: wenn du erotische fotos machen lassen möchtest, dann mach sie für dich und entscheide selbst wie du sie haben möchtest

lg

MsicWky_Maxus


Aber ich kenne ja meinen Freund, dann ist er wieder sauer, wenn ich nicht komplett nackt bin und man nicht alles sieht.

Das hat vor allem nichts mehr mit Akt oder Erotik zu tun, sondern ist schon pornographisch - und wenn du mich fragst, ziemlich billig.

Bei Aktfotografie geht es ja gerade darum, nicht alles zu zeigen, sondern der Phantasie Raum zu bieten!! Das heißt, es wird mit Licht und Schatten gespielt, Körperteile werden verhüllt, oder mit anderen Körperteilen bedeckt, so dass man nur ahnen und phantasieren kann, aber nicht unbedingt was sieht.

Bei allem anderen kannst du dir auch ne Digicam zwischen die Beine halten - das hat dann aber nichts mehr mit Kunst zu tun.

Wenn die Bilder schön und stilvoll werden sollen, hol dir im Netz ein paar Anregungen und geh mit konkreten Vorstellungen zu dem Termin morgen. Der Fotigraf kann dann ja immer noch eigene Ideen reinbringen.

Ttrinri4x4


Mein Erfahrungsbericht:

Ich war beim Fotografen und möchte nun meine Erfahrungen posten. Ich ging nun mit ein paar Sätzen Unterwäsche dorthin. Als erstes hat der Fotograf einige Portraitfotos von meinem Gesicht gemacht. Danach fragte er mich, wie ich mich nun entschieden hätte, aber ich wußte es nicht genau. Er machte mir den Vorschlag, einige Bilder in BH und Jeans zu machen. Danach sollte ich den BH ausziehen und er legte mir einen Schal um. So machten wir noch einige Aufnahmen oben ohne. Danach sollte ich den BH wieder anziehen und die Jeans ausziehen, und so machte er diverse Aufnahmen in Unterwäsche von mir. Er fragte ob ich noch mehr ausziehen möchte und so zog ich wieder den BH aus und ich sollte mich über einen Hocker legen. Danach wieder aufstehen und alle möglichen verrenkungen machen. Zu guter letzt habe ich mich dann überwunden und ihn gefragt, ob er komplette Nacktaufnahmen machen könnte. Natürlich hatte er nichts dagegen ;-D und so zog ich komplett blank.

So entstanden auch einige Aufnahmen im Spiel mit Licht und Schatten, ohne das man alles erkennen kann, außer auf einem einzigen Bild, weil ich mir das Gewünscht hatte, als spezielles Geschenk für meinen Freund.

Im Anschluss durfte ich mir 10 Bilder auf dem PC aussuchen, die er dann noch bearbeitete und entwickelte.

Die Bilder habe ich sogar meiner Mutter gezeigt, die sie auch noch meinem Vater präsentierte |-o. Beide waren sehr stolz auf diese Bilder und sagten, dass sie wunderschön geworden sind.

Und wisst ihr was?? Sie hat jetzt auch einen Termin und schenkt meinem Vater welche zu Weihnachten.

Also, an alle die noch etwas skeptisch sind, es ist vielleicht am Anfang etwas ungewöhnlich nackt vor einem Fotografen zu posieren, der dann noch jede Kleinigkeit von einem sieht, aber alles ist total proffesionell abgelaufen und hat total viel Spaß und herzklopfen gemacht.

Ich für meinen Teil würde es jederzeit wieder machen und ich habe schon im nächsten Sommer ein Aktfotoshooting draußen im Wald geplant. :)^

Wenn ihr wollt, könnt ihr ja eure Erfahrungen auch hier posten, damit Leuten ein wenig die Scheu oder angst genommen wird.

LG Trini

GRabi_xMuc


Hallo Trini44,

bei mir war es ähnlich: Einmal Blut geleckt und Du kommst nicht mehr davon los ;-)

Mittlerweile verdiene ich richtig gut damit nebenbei.

Habe auch schon ein shooting im Wald gemacht, war echt klasse.

Liebe Grüße

Gabi

fRuWesslxi


Es ist nicht's verwerfliches daran. Ein seriöser Fotograf weis, worauf es ankommt. Hab nur Mut.Eins ist klar, so jung und schön tolle aufnahmen zu haben find ich echt toll. Eine meiner Töchter hat das auch gemacht, der Man und die Kinder sind begeistert. lg

K iralei`n07


Ich habe auch schon Nacktaufnahmen gemacht. Der Fotograf war allerdings privat. Mein Mann wußte davon und war einverstanden. Ich bin gut dafür bezahlt worden, wurde auch nicht befingert, wovor ich ein bischen Angst hatte.

Trotzdem waren mir die Aufnahmen zu pornographisch. Deshalb würde ich es in dieser Art nicht mehr tun. Gegen seriöse Aktphotographie allerdings ist nichts einzuwenden, finde ich und würde es auch gerne mal versuchen.

h2exNexT.


Mir gehört u.a. ein fotostudio das auf wunsch auch erotische fotos jeglicher coleur macht. In einem professionellen umfeld ist das nackt sein der protagonistin etwas total normales. Alle anderen wie beleuchter, fotograf/in dekorateur sind viel zu sehr mit ihrem job beschäftigt, die haben keine zeit dir auf die rasierte muschi zu gucken. Wie weit du generell gehen möchtest und welche posen du fotografiert haben möchtest solltest du vorher mit dem fotografen besprechen, ach ja noch eins. Für ev. aktaufnahmen solltest du frühzeitig da sein und dich ausziehen, weil du sonst auf den fotos jeden striemen vom slip oder bh etc. siehst, am besten nimm einen bademantel mit, der ist schnell an- und ausgezogen und auch zwischendurch mal ganz nett. *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH