» »

Steigt die sexuelle Lust der Frauen ab 40?

w}eps


like

Ich musste auch immer funktionieren. Zurückbekommen hab ich trotzdem nix.

tja und genau das ist meiner Meinung nach ein entscheidenter Knackpunkt.

Viele Frauen denken so und wahrscheinlich ist es in der Erziehung schon so programmiert worden. Es ist schwer und in manchen Fällen wohl unmöglich, aus solchen Verhaltensmustern auszubrechen. Wenn man schön brav seine Hausaufgaben gemacht hat, sein Zimmer aufgeräumt und und und, dann ist alles in bester Ordnung und jeder hat mich lieb.

Ich selbst bin mal in einem Buch darüber gestolpert und interessant, ich musste mir auch an die eigene Nase fassen.

Genau diese frauentypische Denkweise, denke ich, setzt irgendwann Erwartungen voraus, ganz besonders wenn sie sehr hoch sind, mit denen in diesem Moment einfach nicht gerechnet wird.

Wer hat sich die Frage nicht schon mal gestellt? ich habe doch alles getan, warum ist es letztendlich doch gescheitert?

bx52


Likeahurricane

Männer ab ca 35, die noch können, sind eher selten. Dafür gibts dann halt die kleinen blauen Pillen...

Wo hast Du denn den Quatsch her ??? Steht das in Deiner "erotischen Literatur"? Dann würde ich mal bei einem anderen Verlag bestellen :=o.

smoothMAN

"Ein Mann der zehn Finger und eine Zunge hat, der kann nicht impotent sein!"**]:D

Diese Einstellung lass ich mir gefallen und stimme Dir voll zu!:)^

toonxg


Diese Frage ist in einer Beziehung auch einfach nicht relevant. Eine Beziehung ist keine mathematische Formel, bei der eben 1 und 1 = 2 ergibt. Es kann sein, das du 5 gibst und nichts zurück bekommst und es kann sein, das du nichts gibst und jemand legt dir 10 / sein Herz zu Füßen. Love is a Battlefield - die Liebe ist ein Schlachtfeld - triffts ziemlich genau :)D

tNong


Männer ab ca 35, die noch können, sind eher selten. Dafür gibts dann halt die kleinen blauen Pillen... oder die junge "Geliebte", die "ihn" anhimmelt... bei erwachsenen, erfahrenen Frauen bringen es solche Typen nicht mehr. Da muss schon das Bambiweibchen ran, dass den Älteren möglichst kritiklos und frauchengerecht anhimmelt, sonst kann der nicht mehr.

Ich glaube, da hat wohl jemand ein bischen viel Zeugs vom Bahndamm geraucht ]:D

eHowoyGnx1


und nochmal,

ich wollte keinen "Jungmann" haben, mir sind die Männer ab 38 bis X am liebsten. Die wissen was SIE wollen, genauso wie ICH weiß was ICH will - also beste Voraussetzungen um Spaß und Sex zu genießen.... :=o Keiner braucht Super-Verrenkungen machen und der Sex ist hemmungslos und tiefbefriedigend |-o :=o ]:D

Die Erfahrung ist auch nicht so ganz von Nachteil :=o :=o und Experimentieren gehört trotzdem dazu und ist aufregend..

Ein Mann der zehn Finger und eine Zunge hat, der kann nicht impotent sein!"**

und die zehn Finger und die Zunge reichen auch aus.... |-o

Rjistre"tto


Die statistische Wahrscheinlichkeit sinkt

Ach so... Die statischtische Warscheinlichkeit für Erfahrung sinkt mit zunehmendem Alter ??? Du verstehst von Statistik noch weniger als von Männern

Männer ab ca 35, die noch können, sind eher selten

Hör doch mal mit diesem belämmerten Stuss auf! Das ist nun wirklich fern jeglicher Realität

R]istrae1ttxo


viel Zeugs vom Bahndamm geraucht

;-D ;-D ;-D

LFikeashurr/icanxe


mir reichen die finger und die zunge nicht.

Männer ab ca 35, die noch können, sind eher selten. Dafür gibts dann halt die kleinen blauen Pillen... oder die junge "Geliebte", die "ihn" anhimmelt... bei erwachsenen, erfahrenen Frauen bringen es solche Typen nicht mehr. Da muss schon das Bambiweibchen ran, dass den Älteren möglichst kritiklos und frauchengerecht anhimmelt, sonst kann der nicht mehr.

Ich glaube, da hat wohl jemand ein bischen viel Zeugs vom Bahndamm geraucht

wieso. das ist doch die "logik" der männlichen, älteren paschas... die trifft man überall, und sogenannter "smoothMAN" ist geradezu ein paradeexemplar dafür. zuhause bringt er nix, seine frau hat keine lust mehr, folge: er verachtet sie, meint aber, das unveräusserliche recht darauf zu haben, sie trotzdem ficken zu dürfen ("sie hat kein recht, mir Sex zu verweigern") ... mittelalter lässt grüßen.... statt dessen lobt er sich selbst als "schwanzgesteuert" und seine (natürlich junge) "geliebte" wäre ja die frau, die ihn "händeln" könne; über seinen schwanz, versteht sich, der bei seiner holden angetrauen wohl nicht mehr will... kein wunder... so einen würd ich nicht mit der kneifzange anfassen.... bzw. ihn höchstens erstmal auf das reduzieren, was er traurigerweise nur ist: schwanzgesteuert.

der typ ist für mich ein paradebeispiel für männliche impotenz, machogehabe und frauenverachtung. schade, dass es so viele davon gibt. schade, dass junge frauen solche "kerle" noch unterstützen. aber wahrscheinlich profitiert sie in irgendeiner art und weise von ihm, und sei es, "nur" finanziell.

t*onng


Das mit dem "Recht auf ficken" ist natürlich Schwachsinn und ich würde mal nicht so mit der großen Sense durch den Wald gehen ;-)!

Den meisten Gehörnten - egal ob Frauen oder Männer - wird eh nix weggenommen, weil sie keine Lust mehr auf den Anderen hatten / haben. Der Grund sei mal dahin gestellt. Meistens spielen Besitzdenken und verletzter Stolz bzw. die Angst sich lächerlich gemacht zu haben, die viel größere Rolle.

w>eps


ich sehe das ein wenig lockerer. Ich kann mir vorstellen seine Frau lebt ihr Ehe- und Familienleben, ist froh nicht dauernd von ihm bedrängt zu werden und ist zurfrieden. Er lebt das gleiche Leben, holt sich seine sexuelle Befriedigung wo anders, denn mehr ist es nicht und ist auch zufrieden. Ist das so einfach ??? für manche vielleicht ja, für manche nicht. Nur wer sich nicht mehr wohl fühlt lässt sich scheiden oder ändert etwas anderes. Ob man es am Ende so gewollt hat oder an der falschen Front gekämpft, wird einem oft erst später bewusst.

t;o`ng


Ich bin auch einer dieser gescholtenen Männer, ich bin auch fremdgegangen, ich hatte es auch satt, als Möbelstück angesehen zu werden und einmal im Monat um Sex zu betteln. Habe meine Frau geliebt, ich wollte sie haben, habe sie bekommen und wir haben eben nach 15 Jahren gemerkt, das uns in Sachen Erotik und anderen Dingen eben Welten trennen - darum haben wir uns auch getrennt. Sex ohne Liebe ist in Ordnung, geht eine Weile - aber auf Dauer war´s für mich einfach nur belastend und darum habe ich den Komplett-Cut gemacht. jeder muss sich sein leben so gestalten, wie er es für richtig erachtet.

w|epxs


ich bin nicht fremd gegangen, mein Ex hat sich verliebt und ich habe mich scheiden lassen.

So! Heute bin ich eine andere Frau ]:D ;-D

tSoxng


Die Wege zur Trennung sind unergründlich ;-)!

w%e6ps


spielt irgendwann und letztendlich auch keine Rolle mehr ;-)

e"hrliAchxER


Was sind eigentlich "erwachsene, erfahrene" Frauen? Muss ich da Angst vor haben?

Wenn jetzt als Antwort kommt: "Die wissen was sie wollen", sag ich dir: Die wollen alle was anderes. Mich interessiert auch immer das "kleine Mädchen" in der Frau, so schwer, wie Mann da ran kommt – aber es lohnt sich! :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH