» »

Ich bin submissiv...

-rmen,schqen}kindx- hat die Diskussion gestartet


Wo wir doch schon einen Thread in die Richtung haben... ich hab sowas auch vor wochen schon mal gepostet, seitdem abe rnicht mehr eingeloggt gewesen... anyways, hier die Fakten:

ich weiß schon seit längerem, dass ich ne masochistische, devote Ader habe, ich hab mich schon mit 13 oder so bei der SB gefesselt und mir vorgestellt, erniedrigt zu werden.

ich habe seit 4 Monaten einen Freund, ich liebe ihn, ich vertraue ihm, er hat mich entjungfert, wir haben regelmäßigen, schönen Sex miteinander.

Trotzdem träume ich davon, dass er mich fesselt, mich nimmt, meinen Kopf auf seinen Schwanz presst, letztens meinte er wegen irgendwas "pöh, du kannst am Fußende schlafen", und ich glaube, wenn er das ernst gemeint hätte, hätte ichs auch getan.

Jedenfalls weiß er bis zu einem gewissen grad von meinen Phantasien. Ich habe ihm schon mal Handschellen vorgeschlagen und ihm gesagt, dass ich den Gedanken mag, ihm ausgeliefert zu sein.

Er hört sich das alles an und denkt da wohl auch drüber nach und sagt nicht grundsätzlich "nein", aber ihms cheint das doch wohl alles sehr gewöhnungsbedürftig.

mit einer Ausnahme: Wenn er was getrunken hat, dann nähert er sich meinen Vorstellungen schon sehr an, er hat mich grob an den Handgelenken festgehalten und durchgefickt, mir gesagt, dass er es genießt, mich so zu besitzen und dass er es mag, wenn ich so entblößt vor ihm liege.

Man sagt doch immer "in vino veritas", bestünde da nicht auch die Chance, dass er sowas auch in nüchternem Zustand geil findet? (Ich kann ihn schließlich nicht immer nachts abfüllen... )

ach ja, ich strebe auch keine 24/7 D/s-Beziehung an, ich mag es, mit ihm zu kuscheln und sonstige "Vanilla"-Dinge, wenn er im Alltag über mich bestimmen wollte, würde ich wohl ziemlich schnell aufbegehren.

Vorerst beschränkt sich das bei mir alles aufs sexuelle und muss auch nicht immer so passieren.

So, langes Posting, ich hoffe, es schreckt auch nicht ab... !

Antworten
IOjon JT=ichxy


Re: D/S

mit einer Ausnahme: Wenn er was getrunken hat, dann nähert er sich meinen Vorstellungen schon sehr an, er hat mich grob an den Handgelenken festgehalten ...

Würde ich aber aufpassen - stell dir mal vor, er fesselt dich und schläft dann vom Alkohol überwältigt ein ...

Zum Thema Fesseln: Handschellen sind gewöhnungsbedürftig, eher unangenehm. Vielleicht eine Möglichkeit: ein Bondageset schenken - ich hab eins von Orion, kostet nicht allzuviel, aus breiten (4-5 cm) Stoffstreifen, die Fesseln gepolstert und mit Klettverschluß. Schön am Bett befestigt, so das es nicht zu übersehen ist - könnte ihm das gefallen?

-omesnscnhen>kindd-


*ggg*

*vorstell*

nee nee, er war schon recht aktiv und zur not schlaf ich auch gefesselt, wäre nicht das erste mal.

bondage-set schenken... ich will ihn nicht überrumpeln... :-S

ichhabe so schon das Gefühl,d ass ich ihn überfordere, weil ich es recht häufig anspreche, ich will ihn ja nicht zwingen. (wäre ein interessantes paradoxon...)

Vqeexb


@-menschenkind-

ist doch gut, wenn du deine Wünsche äußerst! Viele Frauen können das immer noch nicht. Dein freund scheint mir etwas gehemmt zu sein. Frag ihn doch mal nach seinen Wünschen, oder spricht er darüber nicht?

Versuche, mit ihm mal darüber zu reden, wenn ihr keinen Sex habt, so dass er nicht das Gefühl hat, er müsste, jetzt gleich...

-JmenEsch|esnkixnd-


@Veeb

tu ich, meist, wenn wir einfach nurn bisschen kuscheln.

er meint, er wäre hundertprozentig mit dem Sex zufrieden, den wir haben

IXjonD Ti\chy


und hat auch keine Fantasien, nichts, was er sich vorstellt und für unrealisierbar hält?

G rai"nne


Er hört sich das alles an und denkt da wohl auch drüber nach und sagt nicht grundsätzlich "nein", aber ihms cheint das doch wohl alles sehr gewöhnungsbedürftig.

ist es auch ;-D

Lass ihm die Zeit, die er braucht.

mit einer Ausnahme: Wenn er was getrunken hat, dann nähert er sich meinen Vorstellungen schon sehr an,

ja ja der Allohol... er enthemmt, wie jedes Kind weiß.

Eben deshalb sollte er bei solchen "Spielchen" aussen vor bleiben.

Man könnte dann schnell Dinge tun, die einem später leid tun. Und die Schmerzempfindlichkeit ist gewaltig herabgesetzt. Also Finger weg vom Alkohol.

Sicher ist es möglich, dass er es nüchtern auch toll findet... wahrscheinlich sogar. Aber aus o.g. Gründen solltet ihr da nüchtern ran gehen. Noch dazu ist es einfach ehrlicher; man sollte schon zu dem stehen, was man will und sich nicht erst Mut antrinken müssen.

lg Grainne

Ivjomn Tikchy


Alkohol

fast 100% ACK

nichts gegen etwas (1, max 2 Glas) als Hemmungslöser (je nach persönlicher Erfahrung)

Was darüber hinausgeht, stimm ich dir zu.

-Tme6nsckhelnkzin&d-


mut antrinken

ist nicht das richtige Wort *denk*

es war eher so, dass er recht angetrunken zu mir kam und wir auf einmal - unabgesprochen oder was weiß ich, den Sex hatten wie ich ihn mir gewünscht habe. jedenfalls zu großen Teilen.

Leider weiß er davon nix mehr........

-BmenscGhenk*iJndx-


nix mehr?

mag keiner mehr was zu dem Thema sagen?

Ich hab ihn gefragt, wie er das fände, wenn ich ihm meine Vorstellungen aufschreiben würde, oder ob ihn das überfordern würde oder so.

er meinte, das könnte ich ruhig machen (obwohl er sowieso schon mit mir als Person überfordert ist.... *lol*)

aber wie stelle ich sowas höchst erotisch dar??

I#jojn Ticxhy


Fantasien aufschreiben

Versuch dir klar zu werden, welche Gefühle die Fantasie bei dir auslöst, und versuch das zu beschreiben - und das in eine Geschichte mit entsprechender Rahmenhandlung verpacken.

Lies dir vielleicht ein paar Sex-Stories durch, achte darauf, was dich anspricht, was ihn ansprechen könnte.

*smile* ich hab vor ein paar Wochen meine erste Story fabriziert, schreibe an einer weiteren - es macht Spaß ;-)

-fmenYs2chenkQindx-


geschichte her!! ;-)

naja, ich überlege eben, welche Aspekte ich ehrausstellen könnte, um es IHM schmackhaft zu machen. Er soll es ja schließlich nicht nur machen, weil's mir gefällt...

Igjon THichCy


hier?

nee, also ich kann zwar offen posten, aber ... geht mir dann doch zu weit,

sorry.

F!essrelMxan


@menschenkind

Du kannst Deine "Lieblingsfantasie" ja aufschreiben und einfach irgendwo so liegenlassen, daß er das Gefühl hat, es war nicht für ihn bestimmt und er hat einen heimlichen Einblick (Deine Ausrede: Du hast es erst einmal aufgeschrieben und wolltest noch darüber nachdenken). So braucht er sich nicht überrumpelt bzw. unter Druck gesetzt fühlen und kann sich mit dem Thema so intensiv befassen, wie es ihm behagt.

Was meinst Du mit "...er sowieso schon mit mir als Person überfordert ist"?

-`mens!chenkixnd-


ich als person

mache zur zeit ne Therapie, bin teilweise mit mir selber überfordert, phasenweise depressiv, verlange viel aufmerksamkeit......

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH