» »

vasektomie... wie lange kein sex?

AKzr$ael>0x1 hat die Diskussion gestartet


hallo, eine etwas blöde frage,

nach einer vasektomie... wie lange soll man keinen sex haben. ich habe heute bei meinem beratungsgespräch vergessen zu fragen. mir ist es aber zu blöd deswegen nochmal anzurufen.

danke für die hilfe.

Antworten
Hholg^er-x23


Hallo,

find ich gut, dass Du Dich dazu entscheidest und es nicht der Frau überlässt :)^.

Meinst Du ab wann Sex ohne weitere Verhütung oder ab wann es überhaupt wieder geht ??? Also überhaupt dürfte so etwa nach ca. 3 Wochen, +-1 Woche, wieder Spaß machen (sorry, der Eingriff ist bei mir schon etwas länger her). Die Sicherheit, dass keine zeugungsfähigen Spermien mehr durchrutschen, hast Du nach 2 Spermienzählungen, ich glaube, es waren etwa 3 Monate.

*:)

Gruß

Holger

A?zr;ael01


danke holger. ich meinte allgemein wieder sex haben dürfen. ich habe lange überlegt... 6 monate un dann als unser zweites wunder da war nochmal 3 monate. es ist immer noch ein ungutes gefühl da, aber das betrift die op selbst (nich das er mit dem skalpel abrutscht...oder niesen muss)

HlolgGe;r-2!3


Moin,

nich das er mit dem skalpel abrutscht...oder niesen muss

;-D ;-D Das glaube ich nicht, ist ja wahrscheinlich selbst ein Mann, und der weiss, was er damit anrichtet.

Nee, ohne Witz, sind nur 2 ganz kleine Schnitte an den der Hoden. Es gab auch lecker Dormicum dazu. Und mit dem Abheilen, ist in etwa mit einem einfachen Piercing in dem Bereich vergleichbar, ist echt nicht wild.

H4olgder-2x3


Ach nochwas, der Spaßfaktor ist danach grösser. Sicherere Verhütung wäre glaube ich nur noch Enthaltsamkeit...

AUzrXael01


Dormicum

ich will diacepam... mindestens eine halbe amulle intravenös...

wie ist das mit der anästesie? ich habe eine fremulumplastik hinter mir und wäre dem uro fast ind gesicht gesprungen als er mir die spritze in die eichel rammte. am liebsten hätte ich ihn an seinem schw... äh... penis durchs zimmer geschleudert.

KMurt


Zur Betäubung ... ich habe die Spritze selber nur wenig gespürt, aber ist ja nicht jeder gleich empfindlich.

Der Hodensack dürfte aber weit weniger empfindlich sein, als die Eichel ... darf ich mir gar nich vorstellen ...

Was allerdings nicht schmerzfrei war ... mein Urologe hat den Samenleiter vorher mit so einer Arterienklemme fetgelegt, damit er nicht verrutschen kann (einmal zum Spritzen und dann auch um die gespritzte Stelle auch wiederzufinden zum Schneiden) und das war schon sehr unangenehm.

wie lange soll man keinen sex haben

Die Frage hätte ich auch glatt vergessen, ich hatte auch ganz andere Gedanken im Kopf ... aber meine Frau nicht ...

Damals hat der Urologe nur gesagt, wenn es wieder Spaß macht ... nach 2 Wochen hat meine Frau nicht länger warten wollen ;-)

Du wirst es merken, wenn es weit genug verheilt ist ...

Anzra1el01


dank an euch.

s\mootxhMAN


Grundsätzlich ist die Operation bei einer Vasektomie harmlos. Die Injektion für die lokale Anästhesie ist etwa zu vergleichen mit einer Impfung. Sie erfolgt unter die Haut des Hodensacks und da sind nicht viele Nerven. Man spürt nur den ersten Einstich und das war es dann schon. Wer da vor den Schmerzen der Injektion Angst hat, der muß schon ein gewaltiges Weichei sein. Danach spürt man zwar, wie der Operateur arbeitet, aber unangenehm war mir das nicht.

Die Wunde, welche bei der Operation entstehen, ist geringfügig. Es handelt sich dabei um zwei kleine Schnitte in der Haut des Hodensacks mit einer Länge von etwa 1 cm. Wer sich schon einmal mit z.B. einem Messer in den Finger geschnitten hat, der hat schon eine wesentlich größere Verletzung überstanden. Da die Operation unter sterilen Bedingungen erfolgt, sollte es danach auch keine Entzündungen und Schmerzen geben.

Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich euch sagen, daß ich außer dem eher harmlosen Piks bei der Lokalanästhesie nichts unangenehmes verspürt habe. Auch nach der Operation hatte ich keine Schmerzen. Dazu ein Tip von mir: Wenn man darauf achtet, daß kein Schmutz und kein Wasser auf die Wunde kommt, dann gibt es auch keine Entzündungen. Die kleinen Hautschnitte verheilen in einer Woche und danach werden die Fäden gezogen. Die minimale Verletzung, welche nach dem Ziehen der Fäden noch vorhanden sind, verheilen in etwa 2 Tagen.

wie lange kein sex?

Sex hatte ich bereits einen Tag nach dem ziehen der Fäden. Am Anfang war ich ganz vorsichtig. Daß das absolut unnötig ist, habe ich sehr schnell bemerkt und wieder gefickt wie immer.

Unter dem Link [[http://www.vasektomie.ch/index4.html]] gibt es ein Video und einige Fotos zu sehen.

Ich habe die Vasektomie vor inzwischen 20 Jahren machen lassen und habe den Schritt noch keinen einzigen Moment bereut. Was man(n) sich allerdings sicher sein sollte, daß man(n) nie mehr Kinder (er)zeugen will.

BTW: Es gab immer wieder Frauen, die nicht verstehen wollten, daß ich keine Kinder mehr möchte. Durch die Vasektomie habe ich mir viele unnötige Diskussionen erspart. Die Mädls mußten sich eben mit meiner Entscheidung abfinden - pasta!. :-p

A#zra1el01


Wer da vor den Schmerzen der Injektion Angst hat, der muß schon ein gewaltiges Weichei sein.

weichei bin...!

Cnhibb7y%Bee


Sicherere Verhütung wäre glaube ich nur noch Enthaltsamkeit...

Ist das wahr? Ich hab keine Ahnung ob das nur mir so geht, aber ich hab schon so Geschichten gehört, dass danach doch noch jemand schwanger geworden ist, weil irgendwie wieder was zusammengewachsen ist. Oder meint ihr, das sind eher Legenden?

j|ondae#pp


Also, der Beitrag ist zwar alt, aber ich hatte letzten Freitag meinen Eingriff und am Samstag bereits wieder den ersten Sex, allerdings noch mit Gummi, da ich noch ca. 30 Ergüsse abwarten muss und dann durch eine Spermaprobe bestimmt werden kann, ob der Eingriff erfolgreich war. Das Ganze hat überhaupt keine Schmerzen bereit, eher ein unangenehmes Ziehen. Aber auch das ging nach 2 Tagen vorbei. :)^

D/antze20x05


Hallo,

Ich habe da mal eine Frage?

Stimmt es das die Kosten nicht mehr von der Krankenkasse gezahlt wird?

herzliche Grüße

Dante

m1ariusm\uelxler


die kosten werden nicht mehr übernommen...

ich glaube ich habe ca. 240€ dafür bezahlt.

ist schon ein paar jahre her.

ADlDeoDnor


Verhütung ist Privatvergnügen, daher wird der Eingriff nicht von der Krankenkasse übernommen wenn keine medizinische Notwendigkeit besteht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH