» »

Egoismus im Bett: Partner lässt sich verwöhnen....was tun?

y&uxra hat die Diskussion gestartet


Hey;

Wie es beim Sex in der Beziehung eigentlich üblich sein sollte, sollte sowohl die Frau als auch der Mann befriedigt werden. Was soll man aber machen, wenn der Partner sich nur verwöhnen lässt (blasen usw.), er aber dieses bei seiner Freundin nicht macht?

Es soll ja Männer geben, die es eklig finden eine Frau zu lecken, weil sie eventuell behaart ist, oder sich nicht sehr pflegt.

Ich lege sehr viel Wert auf meine Intimhygiene und Haare im Intimbereich sind gewachst, sieht also ziemlich ästhetisch aus, soweit ich das beurteilen kann.

Letztens als ich meinem Freund oral verwöhnt hab, tat er dies auch bei mir. Jedoch bestand dies aus nur 5 sec oder so. Danach hat er mit der Hand weitergemacht.

Wir sind beide jungfräulich in unsere Beziehung gegangen, und demnach könnte es entweder 1. sein, dass er mich da unten unattraktiv findet 2. er unsicher ist, was er machen soll und 3. denkt, dass das eh nix bringt, weil ich ihm zu meinen Leidwesen mal gesagt hab, dass es äußerst schwierig ist, eine Frau zum Orgasmus zu bringen, weil entweder müsste er 1. zusätzlich noch ,,Hand anlegen´´ (also während des Aktes) 2. die Frau ,,Hand anlegen´´ (ist mir aber zu peinlich i-wie, weil es würde ja wie sb wirken) 3. bin ich noch sehr unerfahren, schaffs ergo nich mal selber mich zum kommen zu bringen (siehe dazu mein SB-Problem im anderen Faden)

Nun habe ich folgende Entscheidungsmöglichkeiten für mich überlegt: 1. könnte ich eine Art Sexentzug starten, und wenn er will dieses dann mit dem Argument, dass ich nich in Stimmung bin abtun, damit er dann schließlich i-wie versucht mich heißzumachen 2. mit ihm schlafen, jedoch keinen Ton von mir geben, damit er sieht, dass es bei mir ,,nix bringt´´ und 3. offen mit ihm drüber reden (könnte ich aber eher nich)

Wie sollte das denn auch aussehn? ,,Du Schatz, tut mir Leid, aber mich regt dein Egoismus ziemlich auf, schließlich gilt doch: Wer bläßt, wird auch geleckt: Also wenn du so weitermachst, gibt´s keinen Sex mehr´´

Wär imho etwas unpassend :-D

Danke schon im Voraus :)

Antworten
s ecEretc3ombincatxion


Doch, doch.. Du MUSST da wirklich deutlich werden..

Sag es ihm einfach direkt, vielleicht versteht er es anders nicht...ig

Oder er ist so ein Egoist dann hilft nur das "wenn du nicht..."]:D

...

Ich hab für mich festgestellt das man Männern direkt sagen muss was ist....erst recht im sexuellen sind sie oft Begriffsstutzig...

MAi|ekxa


He Yura,

also das kann ich garnicht verstehen warum dein Partner da so ist. Sollte, wie du auch sagst, ein nehmen und ein geben sein. Nun hab ich auch nocht nicht viel Erfahrung in hinsicht auf viele Partner gehabt, aber den den ich habe der kann garnicht genug bekommen. Ich würde vermuten, dass dein Freund vielleicht wirklich unsicher ist und sich dadurch dabei unwohl fühlt. Also mein Tip spreche ihn einfach darauf an. Auf lange Sicht wird es so nicht funktionieren. Überwinde deinen Schweinehund und sag was dich stört. Das gehört doch auch zu einer Beziehung dazu, über alles reden zu können.

Ach übrigens das mit dem Orgasmus kann seine Zeit dauern, kann ich bestätigen. Aber mittlerweile gehts ganz gut ;-). Liebe Grüße

Szpätzüsnder x73


Hi Yura,

Du wirst es ihm schon sagen müssen. Männer sind nicht immer feinfühlig und Gedanken lesen klappt meist auch nicht.

Solang er für sich alles bekommt wird er von sich aus nichts machen (was wirklich schade ist, denn in einer Partnerschaft sollte Geben und Nehmen selbstverständlich sein und auch in eben genannter Reihenfolge sein, also erst Geben...).

Du könntest natürlich damit anfangen mit sanften Andeutungen. Du kenst ihn aber besser und weißt eher wie deutlich du werden solltest.

Wenn du ihn aber noch nie drauf angesprochen hast, dann könntest du sagen:

"Oh, hab letztens einen Film gesehen, da wurde eine Frau ganz zärtlich geleckt und davon bin ich heiß geworden. Das musst du bei mir auch mal probieren"

Sag ihm dann ob er es richtig macht, bzw. lenke ihn akustisch mit schnellerem atmen.

Und wenn er gut war dann bläst du ihn.

Blas ihn nicht vorher, weil dann ist er satt und zufrieden.... ]:D

Viel Erfolg :)^

Sz

y`ura


Ich hab ihn jetzt mal konkret drauf angesprochen, und er meinte, dass er sich nich so richtig trauen würde das zu machen (hat er ja keine Erfahrung mit).

Er weiß schließlich nicht genau, ,,wo alles ist´´ und muss es also erst herausfinden.

Ich hab ihn mal gefragt, ob es an mir liegt, aber dann meinte er, dass dies auf keinen Fall stimmen würde, da er mich liebt usw.

Naja, mal sehn wie´s weiterläuft...

S"pPätz)ünder x73


Das war ein sehr mutiger Schritt von Dir zu fragen und auch von ihm Dir ehrlich zugeben zu können dass er noch lernen muss.

Das war der erste Schritt.

Das heißt nun für Dich, dass Du es ihm auch zeigen solltest.

Geh im Umkehrschluss auch auf ihn ein und frag ob ihm etwas einfällt was Du besser machen könntest.

Gib ihm die Vertrautheit, dass er immer alles ansprechen kann. Es gibt bei Unkenntnis keine dummen Fragen.

Würde mich freuen wenn ihr da jetzt weiter kommt :-)

l;uuc


weil ich ihm zu meinen Leidwesen mal gesagt hab, dass es äußerst schwierig ist, eine Frau zum Orgasmus zu bringen, weil entweder müsste er 1. zusätzlich noch ,,Hand anlegen´´ (also während des Aktes) 2. die Frau ,,Hand anlegen´´

Das mag vielleicht auf dich zutreffen,weil die Erfahrung fehlt, aber damit hast du ihm ja schon im Vorfeld etwas die Motivation genommen :-/

Wenn du selber für dich entdeckst, was du wo wie magst, dann wird es leichter ihm dies zu zeigen!

Wichtig ist das ihr miteinander darüber redet, erkläre ihm, das du es gerne mal länger als 5sec genießen würdest, frage ihn einfach was ihn davon abhält.

Spielchen wie Sexentzug oder Stillschweigen, halte ich für absolut fehl am platze, damit verunsicherst du ihn noch mehr und ihr werdet euch dann im Kreis drehen!

ceacNtus~-"ja/ck


also ich denke auch daß das mit dem lecken und blasen ausgeglichen sein sollte.

es muß beim besten willen nicht 1:1 aufgehen, aber eine frau die mich nicht bläst würde ich auch nicht lecken..

bei meine rfreundin klapps ganz gut.. ich lecke sie regelmäßig und die bekommt mein schwanz eig. auch bei jedem sex akt in den mund... manchmal muss ich sie zwar bisschen dazu drängen aber hauptsache sie macht es dann :D

red mit deim freund drüber was er zu machen hat... und was ich nicht verstehe...er kann sich doch im netz informieren wie man in etwa eine frau leckt... dann is es doch halb so wild das einigermaßen hinzubekommen..^^

LWo;tte)72


Er weiß schließlich nicht genau, ,,wo alles ist´´ und muss es also erst herausfinden.

Da hilft nur üben, üben, üben und das ist auch nicht schlimm. So haben alle angefangen.

Ermutige ihn, sei ihm behilflich, sag ihm was du gern hast, aber sag ihm auch wenn er etwas gut macht. Wir alle leben auch von der Bestätigung des Gegenübers.

Und das:

weil ich ihm zu meinen Leidwesen mal gesagt hab, dass es äußerst schwierig ist, eine Frau zum Orgasmus zu bringen, weil entweder müsste er 1. zusätzlich noch ,,Hand anlegen´´ (also während des Aktes) 2. die Frau ,,Hand anlegen´´

war sicher nicht bös gemeint. aber kontraproduktiv.

@:)

F eue~rmoxnd


Das sehe ich genau so wie Lotte.

Die meisten Männer sind höchst simpel gestrickt (bitte das jetzt nicht negativ auffassen), denn wie Du ja gesehen hast, hat er sich genau an Deine 'Anweisungen' gehalten.

Eigentlich wollte er es Dir nur Recht machen.....

SXcwarloptta


Ich finde diese Gegeneinander-Aufwiegen von "Gefälligkeiten" im Bett irgendwie nicht so dolle :-/.

Diese Art "wenn Du nicht lecken willst, wirst du auch nicht geblasen"....ist doch kein Kindergarten ?!?

Du solltest dir überlegen, ob es nicht möglich ist, dass Lecken einfach nicht sein Ding ist.

Das hat nix mit Intimhygiene o.ä. zu tun - es gibt Männer, die mögen es einfach nicht (genauso wie es angeblich Frauen geben soll, die nicht gerne blasen).

Es gibt mit Sicherheit Dinge, die Du im Bett vielleicht auch nicht so gerne tust. Was machst Du, wenn man das von dir "fordert" im Gegenzug für "erbrachte Leistung" ?

Ich würde ihn, auch wenn es dir im Moment peinlich sein sollte, darauf ansprechen, mal erwähnen, was dir fehlt.

Ich gehe nämlich nicht davon aus, dass er Gedanken lesen kann.

Und wenn das alles eh noch neu für euch ist - hey, ihr habt noch 'ne Menge Zeit, es muß doch micht immer alles auf einmal und direkt passieren ;-).

Lbottxe72


@ Scarlotta:

Aber die TE schrieb ja das er unsicher ist was er machen soll und das er Angst hat was falsch zu machen.

Es liegt also nicht daran das es nicht sein Ding ist.

yNu5rxa


Naja, ich weiß halt nich ob er in der Hinsicht ehrlich war. Er würde mir wohl kaum sagen, dass er mich nich gerne lecken würde oder dass es nich sein Ding ist.

Ich bin mir in der Hinsicht unsicher, wenn er wirklich so unsicher ist, dann hätte er aber trotzdem ziemlich viele Gelegenheiten gehabt etwas auszuprobieren (hab ihm ja z.B auch oft genug einen geblasen (und sogar geschluckt)) und da er deswegen nich so Recht den Anfang findet..?

Wär ja was anderes, wenn wir beide noch absolut keine Erfahrung darin hätten.

Und außerdem weiß er ganz genau, dass er keine Angst haben muss was verkehrt zu machen (ich bin auf alles vorbereitet (mein Ex war ziemlich mies darin))

KSatjavdx400


zeig ihm doch einfach mal the-clitoris.com

da finden sich viele beschreibungen wie mann es besser machen kann. ;-)

y5uxra


zeig ihm doch einfach mal the-clitoris.com

Ne das is mir dann auch zu peinlich.

Und außerdem weiß ich ja gar nich, ob er eventuell gar nich will :P

Oder dass er jedenfalls nicht MICH lecken will....(das hab ich ihm auch gesagt, und er war ziemlich empört, und meinte, dass er mich doch liebe..., aber wenns so is? Schließlich könnte es sein, dass er mich da unten nicht leiden mag) Er würds bestimmt nich zugeben)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH