» »

Kann man den Penis kaputtreiten?

b|erit<ten hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin 48 Jahre alt und habe seit einiger Zeit eine neue, sehr junge Freundin.

Nun sollte man eigentlich denken, dass es Probleme geben kann, weil ihre Scheide zu eng ist; . . weit gefehlt, denn es ist irgendwie genau das Gegenteil.

Bevor ich nun zu meiner Frage komme, moechte ich erstmal das Problem versuchen zu beschreiben.

Wenn wir Sex miteinander haben, was recht haeufig vorkommt, setzt sie sich immer auf mich drauf und laesst meinen Penis in sie eindringen. Der Scheideneingang ist recht klein, was aber kein Problem macht. Das Innere ihrer Scheide ist aber sehr weit (gross). Normalerweise wuerde sie sich jetzt auf und ab bewegen, so hab ich es jedenfalls bisher mit anderen Freundinnen immer kennengelernt. Da ihre Scheide aber innen sehr gross ist, scheint ihr das keine Befriedigung zu geben. Sie bewegt sich also recht schnell vor- und rueckwaerts, so dass mein Penis gegen die Innenseite ihrer Scheide schlaegt, so aehnlich wie der Kloeppel in einer Glocke!!

Meine Freundin kommt damit auch recht schnell zu einem Hoehepunkt.

Die Sache ist aber leider fuer mich ueberhaupt nicht so angenehm und jedesmal wenn sie "fertig" ist, ist auch meine Errektion verschwunden...ich habe also keine Moeglichkeit zum Hoehepunkt zu kommen.

Mein Problem ist nun, dass ich mir langsam ernsthaft Sorgen mache, dass mich diese Verfahrensweise impotent machen koennte, da mein Penis das offensichtlich nicht leiden kann.

Das Ganze ist nicht wirklich schmerzhaft, aber sehr unangenehm.

Hat irgend jemand schon mal aehnliche Erfahrungen gemacht?

Kann mir jemand sagen, ob ich mir da nur unberechtigte Sorgen mache und mich nur selbst verrueckt mache??

Danke schonmal an alle, die sich Gedanken machen!

Antworten
DXo9rixlo


Ach passt schon, zur not gibt es tesafilm.

Sgan.draLZuixsa


ich kann mir das nicht schädlich vorstellen nur sehr unangenehm und ungewohnt ... vielleicht brauch es eine zeit

aber kenne mich da gar nicht aus ...

funktioniert danach keine orale befriedigung etc das du auch zum höhepunkt kommst ?

DkrKaxter


Öhm, nur mal so ne grundsätzliche Frage - Sollte Sex nicht beiden Spaß machen? Also ganz abgesehen davon ob evtl bei Dir was kaputt geht. Wenn es für Dich unangenehm, dann sprich mit ihr und sag ihr das. Ich nehme an, es ist auch ihr Ziel, dass Du auch Spaß daran hast?!

M:erMmaid sKajxa


Hallo!*:)

Du erlaubst, dass sich mir die Frage stellt, weshalb Du Deine Freundin nicht darauf aufmerksam machst, dass es Dir so keinen Spass macht!? :-/ ???

Wäre die ganze Situation umgekehrt, und hier würde eine Frau solche Probleme mit ihrem Freund haben, dann wären sofort(!) alle dabei, sie zu "emanzipieren". Also, weshalb lässt Du Dich als lebenden Dildo benutzen? "Wehr'Dich!"

Mein Problem ist nun, dass ich mir langsam ernsthaft Sorgen mache, dass mich diese Verfahrensweise impotent machen koennte,...

Diese Sorge ist meiner(!) Meinung nach, durchaus berechtigt, da Impotenz oft psychische Ursachen hat. Wenn Dir also der Sex unangenehm ist, und Du evtl. sogar eine gewisse "Angst" oder Abneigung dagegen entwickelst, dann kann es durchaus sein, dass Dir eines Tages die Standhaftigkeit abhanden kommt.

An Deiner Stelle würde ich mal mit der jungen Frau reden und mich mit ihr auf etwas weniger "waghalsige" Stellungen einigen. Es wird ja noch andere Varianten geben, die sie zum Höhepunkt bringen. Und vor allen Dingen würde ich auf ein ausgedehnteres Vorspiel bestehen. (Deine Freundin könnte auch ein wenig Beckenbodentraining machen. Das kann die Scheidenwände wieder enger zueinander bringen.)

[[http://www.medizinfo.de/urologie/inkontinenz/beckenbodentraining.shtml Beckenbodentraining]]

:)z

Viel Glück!

e hrlPicxhER


…, da mein Penis das offensichtlich nicht leiden kann.

Ja, ich weiß, der Tipp ist hier im Forum schon abgedroschen, aber dennoch aktuell. Rede doch mit deinem Penis über das Problem!

Kann mir jemand sagen, ob ich mir da nur unberechtigte Sorgen mache und mich nur selbst verrueckt mache??

Ja, ich kann dir das sagen (schreiben)! Du machst dir natürlich berechtigte Sorgen, da es ja der Wahrheit entspricht, dass es dein Penis nicht leiden kann. Nur wenn deine Geschichte nicht stimmen würde, wären deine Sorgen unberechtigt.

Bitte! Diese Gedanken habe ich mir gern gemacht. :)*

cZosm^a8x5


Dieser Beitrag ist echt zum Gröhlen ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D super beritten weiter so,vielleicht kriege ich wieder einen Lachflasch. :)^

T0orqSue


Bei der Reiterstellung ist immer die Gefahr eines Penisbruches möglich,falls der Fall eintreten sollte,s o f o r t zum Arzt oder Krankenhaus, sonst könnte es sein,daß der kleine Freund, unbehandelt "krumm" wird...

Es handelt sich hierbei um eine Schädigung des Knorpels und der Blutgefäße, reissen und bluten ein...

Ansonsten,wenn die Erektion weg ist,neu "aufpäppeln" lassen und dann zum Orgi kommen.

Gibt doch soviele Möglichkeiten...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH