» »

"Kein Orgasmus der Frau" - Eine wilde Theorie dazu

e!hrlicxhER


Vorsicht mit Nietzsche! Der verfiel dem Wahnsinn. Ob Freud sich denken konnte, warum?

hGe9xeTM.


:°( :°( Frau sollte wirklich nicht arbeiten und hier schreiben gleichzietig machen, schäm Nitsche :(v = Nietzsche.

Wer versucht, "nur" im Liebesleben was zu ändern, hat schon verloren. Spannung und Geilheit dürfen sich ruhig schon vorm Zubettgehen aufbauen

Genau, wenn es bereits im täglichen einerlei nur noch plätschert, überträgt sich das auch auf das liebesleben. Spannung und erotik bedürfen einer dauerhaften pflege nur so wird auch das liebesleben spannend gehalten, denn wozu gibts tische, sessel, stühle, sofas und weiche flauschige teppiche. Wer immer bis zum ins bett gehen wartet ist selber schuld wenn die erwartung gegen null tendiert, mit entsprechendem ergebnis.

efhrzlichExR


Ich mein das viel bescheidener, softer. Wer den anderen den ganzen Tag nur vollnölt, braucht sich nicht wundern, dass er keinen oder nur lieblosen Sex bekommt.

hCexgeT.


@ ehrlichER

plätschern oder vollnölen unterm strich meinen wir wohl das gleiche, so kann es auf dauer nicht funktionieren weder das zusammenleben und ein erfülltes sexualleben noch weniger.

Hihi, Nietzsche hatte wohl zuviele kontakte zu frauen und Freud wußte wie anstrengend das sein kann immer wieder an die falschen zu geraten. :=o :-p

ctounCtbdown


@ ehrlichER

Ich mein das viel bescheidener, softer. Wer den anderen den ganzen Tag nur vollnölt, braucht sich nicht wundern, dass er keinen oder nur lieblosen Sex bekommt.

Das stimmt. Erst beim Sex die Spannung aufzubauen ist wohl nicht sehr gut.

Lieber vorher schon mit Gesten und mit Worten.

LDovH'us


Lange Diskussionen und Krisengipfel bringen auch nichts.

Zuerst gilt es festzustellen, dass Krise ist. Sonst beibt der Zustand über Jahre stabil, keiner ist glücklich, aber so fühlt sich eben Leben an und alles bleibt beim Alten.

Dann gilt es zu strampeln, bis man wieder Boden unter die Füße kriegt, sprich ein Aktionspaket muss geschnürt werden. "Lange Diskussionen" und "Krisengipfel" sind eher keine so wirksamen Ansätze, da stimme ich zu. Ich zweifel aber, ob die Alternativen "mal wieder sexy Bluse anziehen", "Fingernägel sauber machen" oder Gesten und Zeichen über den Tag verteilt ausreichen, um die langweilige Routine auszuhebeln. Wenn das schon reichte, würde ich noch nicht von Krise sprechen.

czounKtdown


q LovHus

Vielleicht ist die Kombination aus beidem die Lösung?

Miteinander sprechen ist ein guter Anfang, nicht nebeneinander leben eine gute Methode.

Lpov5HuDs


countdown

Ich denke "die Lösung" gibt es nicht. Es kommt auf die Hintergründe beider Partner an und die sind sehr individuell.

Erst muss die Erkenntnis her: So geht es nicht weiter.

Dann der Wille auf beiden Seiten: Wir gehen gemeinsam durch die Krise.

Vielleicht auch der Entschluss, sich Hilfe zu nehmen und sich auf eine Art Hilfe einigen.

Aber du hast schon recht: Man muss dazu miteinander sprechen und aufhören, nebeneinander her zu leben :)^.

cPouEntdoxwn


@ LovHus

Danke, denn ohne die Bereitschaft von beiden Seiten kann das nicht klappen.

L7ovHxus


Ja, aber der Anfang der Bereitschaft auf beiden Seiten ist die Bereitschaft auf einer Seite ;-). Und dann natürlich die Geschicklichkeit, die andere Seite mit an Bord zu nehmen :)*.

e]hNrlixchER


@ eowyn1

Hat Nietzsche eine scharfe zunge wie eine Peitsche ??? Dann gibt es sehr wohl Zusammenhänge... ]:D ]:D

Vor dem Wahnsinn bemerkte Nietzsche noch: "Du gehst zu Frauen? Vergiss die Peitsche nicht!" @:)

Ljo;vHxus


Du gehst zu Frauen? Vergiss die Peitsche nicht!

Das hatte ich doch kürzlich woanders gesehen :-/.

Jetzt weiß ich nicht mehr, was das heißen soll: Vergiss nicht, die Peitsche mitzunehmen, um sie zu bändigen. Oder: Vergiss nicht, dass sie in der Ecke eine Peitsche stehen haben wird.

Ist es also eine Mahnung oder eine Warnung?

Efhemalig/er Nutvzer (#J149187)


Ersteres, LovHus

L%ovH.us


Hätte ich ja auch gedacht, aber anscheinend stand er auf Frauen, die gerne mal die Peitsche schwangen. Dann passt auch zweiteres.

e hrliIchExR


Kürzlich woanders gesehen? Wieso? Wohnst du auch hier in der Nähe?

Der Mann soll nicht vergessen die Peitsche mitzunehmen, wenn er zur Frau geht.

[[http://www.textlog.de/21997.html]]

VII. Weib und Kind

Geht von 377-437

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH