» »

Sex im Laufhaus alles andere als geil

c)oun$tdowxn


@ Sturm

Trotzdem möchte ich an dieser Stelle alle beteiligten User aufrufen, sich wieder an eine Tisch zu setzen und vernünftig miteinander zu reden. Das hier ist sicherlich eine interessante Diskussion und es wäre schade wenn dieser Faden wegen ausuferung geschlossen würde

.

Ja, vielen Dank nochmal für den Hinweis. Du hast ja Recht.

Ich möchte mich auch für meine Wortwahl entschuldigen. Werde meinen Zorn versuchen zu zügeln. Wobei ich kein Stück vom Kern meiner Einstellung abweiche.

Dank an die Admins, die den Faden nicht gelöscht haben, das war sehr großzügig.

cIocuntd%o4wn


@ Prinzessin1990

Und ganz im ernst eigentlich bist du doch der dreckige eckelige du betrügst deine freundin!!!!!!!!!!!!!!!!!

Dafür, das Du eine Frau bist, die durch einen solchen Betrug betroffen ist, möchte ich Dir sagen, das ich Deine Sichtweise ganz verständlich finde.

GTrafRDerUntxerwelt


@ countdown

wie ich oben schon sagte. Jeder hat eine andere Vorstellung von Moral und Werten.

Man könnte hier noch Endlos weiter diskutieren, käme trotzdem auf keinen grünen Zweit, weil jeder seine Meinung vertritt und diese natürlich auch im laufe des Fadens nicht ändern wird :)z

GWraftDerUnt+erwelt


Sorry für die Schreibfehler. Bin nebenbei am Arbeiten und etwas abgelenkt *g*

M!me TV*aloi,s


@ GrafDerUnterwelt

Aber Fakt ist, dass es sowas gibt und das auch sehr häufig vorkommt.

fakt ist auch, dass von den vielen razzien, die keine zwangsprostituierte aus den ostblockstaaten hervorbringen überhaupt nicht berichtet wird. und die sind wohl in der überzahl.

zwangsprostitution findet eher selten in nem laufhaus statt, da laufhäuser oftmals kontrolliert (&zwar regelmäßig) werden.

zwangsprostitution ist meines erachtens nach etwas, was eher auf dem straßenstrich etc zu finden ist.

Bce(la LuIgosi


sowas kotzt mich an

[...]

[...]

[...]

Ich bin grade zufällig über den Faden gestolpert, weil ich den Begriff "Laufhaus" eigentlich ganz ulkig fand. Als ich dann das gelesen habe, ist es mir hochgekommen und ich wollte was dazu schreiben.

Ich habe aber dann gesehen, daß countdown und jezebel genau das geschrieben haben, was ich auch dazu beizutragen hätte.

@:)Chapeau Mesdames@:)

c,ount<dxown


@ Bela Lugosi

Chapeau Mesdames

Danke, das erscheint mir geschlechtsunspezifisch zu sein.

Entweder man respektiert Menschen, oder man tut es nicht.

Und wenn eine Frau diese Meinung vertreten sollte, dann würde ich auch nicht still bleiben können.

E~xente?riaxn


@ floggy

und wieder mal nur ein weiterer Beweis dafür, dass du dich rausreden willst! Aber egal! ich will keine zeit mehr damit verschwenden, mich über dich aufzuregen, es bringt eh nix! Deine freundin ist die einzige leittragende und sie tut mir schrecklich leit!

@ countdown

Nix mehr hinzuzufügen ;-)

@ GrafDerUnterwelt

und wäre echt dafür, dass für Kindesmisshandlung, sexuellen Missbrauch und Mord wieder die Todesstrafe eingeführt werden würde.

ahso ja ne is klar! du wiedersprichts dir insoweit, weil du einen Satz später behauptest:

Um mich nochmals korrekt Auszudrücken, ohne jetzt gleich wieder einen Vortrag zu bekommen. Ich hasse nichts mehr als Fremdgeherei, Mord, Kindesmissbrauch, Missbrauch im allgemeinen, Kindesmisshandlung, ja auch besoffen Autofahren

Ganz besonders sticht dann nämlich das kleine Wörtchen Mord herraus! Denn Todesstrafe, wie sie in manchen teilen Amerikas z.B. noch praktiziert wird ist auch nichts anderes als Mord! Und wenn du dich damit etwas befasst, wirst du schnell unzählige fakten finden, wo Unschuldige an der Todesstrafe verendet sind! Und nur mal fürs verständnis?!? Du bist für die Todesstrafe, die Menschen die die Todesstrafe praktizieren und ausführen, morden somit auch und mü+ssten ja eigentlich dann auch durch die Todesstrafe sterben! schon mal drüber nachgedacht! Also die menschheit wäre ziemlich schnell ausgelöscht!;-D

J7ezebxel


Daher 50€ 20 min GV und OV. Hose anziehen und tschüss *:) Übrigens, die Dame wurde nicht zur Hurerei gezwungen sondern macht dies in ihrer Wohnung auf freiwilliger und selbstständiger Basis. Solche Damen sind für mich [...]

Nein, diese Damen sind Geschäftsfrauen und Du bist ein Kunde für sie. Ihre Ware ist Sex - das wusstest Du genauso, wie die Tatsache, dass Du nicht der einzige Kunde bist. Du bist ja auch nicht angeekelt, weil Dein Bäcker auch anderen Kunden seine Backware verkauft. Und Deinen Steuerberater wirst Du auch nicht als schmutzig bezeichnen, weil er sein Wissen auch anderen gegen Bezahlung zur Verfügung stellt.

Du scheinst immer noch von einer jahrhundertealten Doppelmoral gefangen zu sein. Prostitution ist ein ganz normales Geschäft und ich sehe keinen Grund diese Frauen - besonders wenn sie sauber arbeiten und Steuern zahlen und somit die Gemeinschaft unterstützen - zu verurteilen.

Wenn sie es freiwillig macht, finde ich es um so besser.

Man kann sich sein Geld auch anders verdienen. Nur beim Beine breit machen gehts halt etwas schneller.

Klar könnte sie vielleicht einen Halbtagsjob als Putzfrau antreten. Aber sie hat einen Beruf gewählt, bei dem sie besser verdient. Oder sie hätte einfach Sozialhilfe beantragen können und dann mit der Gewissheit, eine "saubere Frau" zu sein, uns dem Staat das Geld aus dem Rücken leiern, während sie daheim den ganzen Tag vorm Fernseher hockt.

Wenn man sich mal deren Nationalität ansieht kommt man zu der Erkenntnis, dass sehr viele aus dem ehemaligen Ostblock stammen. Die Hintergründe, warum diese Damen dem horizontalen Gewerbe nachgehen sind nicht selten Armut in der Heimat. Das ist dann schon schlimm wenn diese Mädchen dem Gewerbe nur deswegen nachgehen, um Geld für deren Angehörige zu besorgen.

Umso mehr ziehe ich meinen Hut vor diesen Frauen, die anscheinend für das Wohl ihrer Familie alles tun würden.

Warum hier einige gleich persönlich werden ist mir ein Rätsel. Was hätt ich den tun sollen, hätte ich mir eine neue Flame aufreißen sollen und mit dieser in Kiste hüpfen und danach sagen sollen, hey bist doch nicht mein Typ auf Wiedersehen?

Es ging hier hauptsächlich darum, wie Du über diese Frauen urteilst, wenn Du doch selber ihren Dienst in Anspruch genommen hast und nicht darum, dass Du zu einer Prostituierten gegangen bist.

Da ich meine Beziehung sehr harmonisch ist und ich diese nicht gefährden will war diese Vorgangsweise sicherlich die bessere. Außerdem sei der Frauenwelt in diesem Forum gesagt, sehr viele wissen gar nicht wo sich deren Partner vergnügen. Also in den Lusthäusern kommen einen Typen unter, da hätte man nie gedacht, dass man diese dort antrifft. Vom Schornsteinfeger bis zum Oberbürgermeister trifft man dort Leute an. Ist aber völlig anonym, den verpetzt wird hier keiner, man denkt sich halt so seinen Teil :-/

Wie gesagt, hier ging es einigen nicht darum, dass Du zu einer Professionellen gegangen bist, sondern mit welcher Menschenverachtung später über diese Frau geurteilt hast. Sie hat Dich weder zu etwas gezwungen, dass Du nicht wolltest, noch hat sie Dich finanziell übers Ohr gehauen. Sie geht einer in Deutschland legalen, geregelten Arbeit nach, die immer noch mit einem Stigmata belegt ist. Trotzdem solltest Du nicht aus den Augen verlieren, dass auch sie ein Mensch ist und nur versucht für sich und ihre Familie zu sorgen.

Tyaurusx78


Hallo!

In einem Laufhaus geht es meiner Meinung nach zu wie an jedem anderen Ort der Welt auch, nur dass es bestimmte Fassaden, oder besser gesagt, Tarnungen nicht mehr gubt die fallen weg.

Wo im Büro oder im Freundeskreis zuerst sehr indirekt das Thema Sex angeschnitten wird, geht es im Laufhaus halt gleich in die Vollen. Da drin sind ganz normale Menschen, nicht irgendwelche Außerirdischen.

Männer sollten froh sein dass es das gibt. Wer sich irgendwelchen Mist einredet von wegen "schmutzig" usw. der kriegt auch keinen hoch, ist doch klar. Und es dann auf die bemühte Professionelle schieben ist ein bisschen arm.

Fremdgehen ist schlimm. Nur finde ich Fremdgehen mit einer Hure nicht schlimmer als mit einer Nicht-Hure. Es ist in beiden Fällen Sex außerhalb der Beziehung mit Frauen, und nicht mit sabbernden Aliens vom anderen Stern, so wie sich das hier z.T. liest.

Für mich ist eine Hure genauso gut wie jede andere Frau. Nicht schlechter und nicht besser. Wer mich jetzt für frauenfeindlich hält hat mich leider nicht verstanden, besser kann ich mich leider auch nicht ausdrücken.

Gruß,

Taurus

cQoun0tdoxwn


@ Taurus78

Wer mich jetzt für frauenfeindlich hält hat mich leider nicht verstanden, besser kann ich mich leider auch nicht ausdrücken.

Ich halte Dich nicht für frauenfeindlich. Ich hab es verstanden.

f?logogy


@ Countdown

Ich wünschte mir, Du würdest mal über Dein Frauenbild im allgemeinen nachdenken und das zu Prostituierten im Besonderen. Und darüber warum Deine Partnerin kein Vergnügen am BJ hat.

Erst mal, warum soll ich mich hier im Forum nicht mehr melden? Ich stehe zu meinen Aussagen und auch zu meinem Besuch im Laufhaus. Damit du mich nicht falsch verstehst, ich liebe Frauen über alles und meine Lebensgefährtin ganz besonders. Ich könnte einer Frau nie Leid zufügen bzw. sie zu irgendetwas zwingen. Nicht umsonst führe ich bereits seit 10 Jahren eine harmonische Partnerschaft.

Ich weiß dass mein Verhalten gegenüber meiner Freundin nicht richtig war. Werde ihr diesen Seitensprung aber auch nicht beichten da dieser unnötig die Beziehung trübt. Es war für mich ein einmaliger Ausrutscher und damit hat sich’s.

Ich stelle eine Frau dann als [...] her, wenn sie freiwillig für Geld die Beine breit macht und sich von jeden [...] stoßen lässt :)^ Das löst bei mir Eckel aus. Bemitleidenswert sind natürlich jenen, welche zur Prostitution gezwungen werden.

Da ich mich in einem Laufhaus vergnügt habe, gehe ich davon aus, dass diese Dame rumänischer Herkunft es freiwillig gemacht hat. Warum geht sie nicht in irgendeine Fabrik und verdient dort ihr Geld ??? Nein, sie macht lieber die Beine breit!

Ich hätte für den BJ auch an die tschechische Grenze zum Strassenstrich fahren können. Dort hätte man mir mit hoher Wahrscheinlichkeit ohne Schutz um 20€ einen geblasen. Sehr viele Geschäftsmänner mit dicken BMW lassen dort tagtäglich Druck ab. Die Mädchen dort sind wirklich arm, denn der Großteil von ihnen wird dort zum Sex gezwungen und viele finanzieren sich über dieses Geschäft ihr Studium.

Und ja, Männer die dort hinfahren und dies schamlos ausnützen sind Schweine, keine Frage.

Warum meine Partnerin kein Vergnügen am BJ hat kann ich dir auch sagen. Sie hat die Gene ihres Vaters. Der lässt dass Essen stehen wenn dem Enkel ein Rülps am Mittagstisch auskommt >:( Im Gegenzug verwöhne ich sie ausgiebig mit der Zunge, da ich zugegeben ein Schleckermäulchen bin, was ihr jedesmal einen mächtigen Orgasmus beschert :-p

Das ganze schon 10 Jahre lang. Hier hilft kein diskutieren darüber warum, sie macht es aus dem oben genannten Grund nicht. An meiner Hygiene liegt es definitiv nicht. Ich habe im Genitalbereich keinen Fischgeruch wie so manche [...] :(v

Und ich kann und vor allem will sie auch nicht zum BJ zwingen. Es muss beiden Spaß machen.

Was macht man dann als Mann wenn man dies zu Hause nicht bekommt?

Richtig, man geht ins Buff und lässt sich, wenn auch mit Kondom, dort einen blasen :)^ Ich würde liebend gerne auch die Dame dort französisch verwöhnen, sorry aber die sind mir einfach [...]

Fazit: ein Mann holt sich früher oder später das was er will (in meinem Fall etwas später). Und wenn er es zu Hause nicht bekommt dann halt wo anders. Entweder im Buff oder wenn die Büroangestellte Sympathie zeigt, dann bei ihr.

Denk mal drüber nach!

Gruss floggy

J#ezesbexl


Warum geht sie nicht in irgendeine Fabrik und verdient dort ihr Geld ??? Nein, sie macht lieber die Beine breit!

Warum? Würdest Du in einen Beruf umsatteln, der zwar höheres Ansehen in der Gesellschaft hat, aber bei dem Du weniger verdienst? Und wenn Du das so schlimm findest, dann besorg doch all den unanständigen Frauen einen Job, bei dem sie gut verdienen. Ach ja, warte mal, stimmt ja, in Deutschland sieht es derzeit recht mau mit Jobs aus, besonders wenn man nicht in Deutschland seine Ausbildung gemacht hat, sondern im Ostblock.

Im übrigen wird das älteste Gewerbe der Welt noch immer gut frequentiert, d.h. also auch immer noch gebraucht.

Und dass sie lieber die Beine breit macht, als irgendwo als Ärztin zu arbeiten glaube ich nicht.

Ich stelle eine Frau dann als [...] her, wenn sie freiwillig für Geld die Beine breit macht und sich von jeden [...] stoßen lässt :)^

Also würdest Du lieber zu einer zwangsprostituierten Frau gehen und damit Menschenhändler und Zuhälter finanzieren?

Und das mit den stinkenden Schwänzen war ein Eigentor. :-/

cgo4unMtdoxwn


@ floggy

Ich stelle eine Frau dann als [...] her, wenn sie freiwillig für Geld die Beine breit macht und sich von jeden [...] stoßen lässt :)^ Das löst bei mir Eckel aus.

Ich glaube es gibt sogar Frauen, die das gerne ohne Bezahlung machen. Wo gehören die in Dein Weltbild hinein?

"dreckig"? (was ich jetzt schreiben wollte fällt meiner eigenen Zensur zum Opfer (Sturm, Du mußt zugeben ich halte mich tapfer), da ich weder dem Faden noch meinem Kommentar die Löschung gönne, möge sich hier an dieser Stelle der geneigte Leser selber ausmalen was das stehen könnte)

Ich habe im Genitalbereich keinen Fischgeruch wie so manche [...]

Keine Ursache, ohne Wirkung ... Und das ist gänzlich unbewiesen für mich.

ich liebe Frauen über alles

Nein, den Eindruck habe ich nicht.

Ich könnte einer Frau nie Leid zufügen

Es muß nicht immer körperliche Gewalt sein. Verachtung ist auch ein zugefügtes Leid.

Und wenn er es zu Hause nicht bekommt dann halt wo anders.

Genau so habe ich mir das vorgestellt. Du bestätigst eigentlich nur meine Vorstellung von einem .... (auch zensiert!)

f-logg=y


Warum? Würdest Du in einen Beruf umsatteln, der zwar höheres Ansehen in der Gesellschaft hat, aber bei dem Du weniger verdienst?

Ja das würde ich. Ich könnte das mit mir selbst nicht vereinbaren. Es gibt Sachen die würde ich um kein Geld in der Welt machen. Prostitution gehört dabei dazu.

Lieber würde ich Strassenkehren gehen als für jedermann die Beine breit machen. Aber ich bin ja keine Frau und verstehe nichts davon :=o

Im übrigen wird das älteste Gewerbe der Welt noch immer gut frequentiert, d.h. also auch immer noch gebraucht.

Ja warum den das ???

Guck dich mal um welche Typen sich da rumtreiben. Es sind nicht nur schmudelige Typen die keine mehr abbekommen, sondern auch Männer mit Anzügen die auf Geschäftsreise sind und daheim Frau und Kinder haben.

Und dass sie lieber die Beine breit macht, als irgendwo als Ärztin zu arbeiten glaube ich nicht.

Nein das glaube ich auch nicht. Ich würde auch lieber irgendwo als gut bezahlter Manager eine Menge Kohle verdienen und nicht tagtäglich im öffentlichen Dienst meinen Job verrichten. Nur ich brauche mich für meinen Job nicht zu schämen im Gegensatz zur Prostitution. Das ist der Unterschied.

Also würdest Du lieber zu einer zwangsprostituierten Frau gehen und damit Menschenhändler und Zuhälter finanzieren?

Nein das würde ich keinesfalls machen. Da käme eine Discomaus oder die gesunde rechte Hand noch eher in Frage.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH