» »

Er hat keine Lust auf Sex mit mir

F|iur


Wer keine Lust mehr auf Sex mit seiner Frau / Freundin hat, brauch Hilfe oder sollte sich trennen :-/

SRwe$e.tie17x5


@ Fiur

Trennen will er sich nicht (genauso wenig wie ich), sonst hätten wir das schon längst gemacht. Helfen will ich ihm, ich weiß nur nicht wie ich ihm helfen kann...

k4ein?-fachPm4ann


Du sollst ihm Druck machen die Situation helfen zu aendern, Arzt, Mittelchen, Vorschlaege hervorbringen, etc... Der hat sich doch schon damit abgegeben und akzeptiert, du musst ihm klar machen, dass es so nicht weitergehen kann.

SSweetnie617w5


UPDATE:

Hab mich gestern mal wieder darüber mit meinem Freund gestritten, nachdem ich mich ihm nackt auf dem Bett (nur mit dem Schal seines Lieblingsfußballklubs bekleidet) präsentiert hatte und er mich in keinster Weise beachtet hat...

Bei dem Streit hat er mir nicht nur gesagt, dass er keine Lust auf Sex mit mir hat, sondern dass ich überhaupt nicht sexuell erregend auf ihn wirke (vor 2 Wochen hatte er mir das noch anders erklärt)

Jetzt hab ich nur noch die Wahl, mit ihm die Beziehung weiterzuführen und den Sex und alles was dazu gehört abzuschreiben oder mir was neues zu suchen.

Scheiß Wahl :-( :°(

gNroed*i2<001


Mir gehts ähnlich meine Partnerin will auch fast nie Sex.

Wir sind schon arm dran, und sollten vielleicht schluß machen.

PS können uns ja zusammen tun ;-)

S4weetize175


Ich überleg auch leider sehr sehr oft, ob ich die Beziehung noch forsetzen soll.

Pro:

- Ich liebe ihn und er liebt mich

- er macht mich glücklich

- ich bin wahnsinnig gern mit ihm zusammen und vermisse ihn ganz schrecklich, ihn nicht an meiner Seite zu haben

- ich bin eifersüchtig, wenn er mit anderen frauen zu tun hat (heißt für mich, dass die gefühle wirklich da sin)

Con:

- der Sex zwischen uns klappt nicht (heißt einfach, er kann nicht dabei kommen, für ihn ist Sex mit mir Frust) und somit gibt's auch wenig was noch zum eigentlichen Akt gehört

- mein Freund findet mich sexuell nicht erregend und dadurch fühl ich mich scheiße

Er hat für sich entschieden, dass er lieber mit mir eine Beziehung ohne Sex führen will (natürlich lieber mit funktionierendem Sex) als keine Beziehung mit mir. Sollte mich eigentlich total glücklich schätzen, tut es auch, aber dennoch fehlt was...

Csat72


@ Sweetie

Deine Pro und Con-Beschreibung noch etwas anders erweitert könnte man auch sagen, Du bleibst mit ihm zusammen und hast in ihm den Tages-Partner gefunden und suchst Dir einen Friend with Benefits (Sprich eine längerfristige Affäre für den Sex) oder trennst Dich von ihm. An die theoretische Version, mit ihm über längere Zeit ohne Sex treu zusammen zu sein glaube ich nicht.

Diesen Gedanken solltest Du Dir aber auch mit umgekehrtem Vorzeichen machen, er könnte sich ja auch eine Affäre zulegen.

Meine Erfahrung ist, dass wenn das Bedürfnis nach Sexualität zu unterschiedlich und dessen Funktion nicht gewährleistet ist, geht das irgendwann schief oder man hat eine Abmachung, sich gewisse Befriedigungen ausserhalb zu holen.

Cat72

SCwee>tiec1x75


@ Cat72

Genau diese Gedanken und Befürchtungen hatte ich auch schon bzw. habe ich immer noch. Und hab ich auch angesprochen: Ob es ihm bewusst ist, dass ich mir vielleicht mal meinen Spaß bezüglich Sex woanders hole? Seine Reaktion: Könnte er verstehen, aber dann würde er das evtl. auch so machen! Und ich selber habe natürlich erst recht Angst, dass er sich ne Affäre sucht (oder ähnliches), aber er beteuert (natürlich) treu zu sein - und wenn ich ihn darauf anspreche meint er auch immer, wann er das denn machen könne, ich wüsste ja immer wann er was mache usw.

Somit meine ich, dass er treu ist und eher Schluss machen würde, als hinter meinem Rücken was anderes anzufangen. Ich für meinen Teil kann und will nur Sex mit meinem Partner haben, was anderes kommt für mich persönlich nicht in Frage. Dann würde es für mich auch genauso heißen: Keine Affäre, sondern Schluss.

M4oreirnteJre8stxed


@ sweetie175

Glaube mir, letztendlich zählt doch der Sex. Über kurz, oder lang holt sich einer von euch den Sex woanders (hab da Erfahrung aus erster Hand) und das führt dann, zumindestens mittelfristig, zur Trennung. Lieber JETZT raus aus der Beziehung und rein ins volle Leben. In fünf Jahren ist ER immer noch "im besten Alter", Du aber schon 30. Investiere die Zeit lieber in einen Neuanfang. Eine Beziehung ohne Sex führt nur zur Frustration. Wenn er Dir schon sagt, das er dich sexuell nicht erregend findet, würde ich mir schleunigst jemanden suchen, der Dich davon überzeugt, das du es bist. Du machst dir doch jetzt schon Gedanken über Eifersucht und Fremdgehen. Glückliche Beziehungen gibt es auch mit Sex ;-)

Nnightxer


Es gibt die Möglichkeit, dass er tatsächlich starke Zuneigung zu Dir verspürt (das was man landläufig "Liebe" nennt), aber eben Dich körperlich (sexuell) nicht reizvoll findest. Ich hatte sowas auch mal ähnlich an mir selbst erlebt, dass ich die Frau wirklich gerne mochte in praktisch jedem Belang und meine Zeit am liebsten permanent mit ihr verbrachte (wir auch zusammen waren) ... nur ich halt so gar keinen Bock auf Sex mit ihr hatte,. Sie hat mich körperlich nicht angemacht . gar nicht.

Das war natürlich ein Dilemma, da ihr es umgekehrt ganz anders ging.

Wir haben uns dann schweren herzens schließlich getrennt .. auch wenn das weh getan hat.

SGweet>ie>1x75


@ Moreinterested

Eine Beziehung ohne Sex führt nur zur Frustration.

Da geb ich dir im Moment absolut recht, da ich mich im Moment auch häufig so fühle. Aber kann und soll alles andere (Liebe, Zuneigung, Sehnsucht, Zusammensein...) weniger wichtig sein, so dass es am Sex scheitert? Ist es nicht in (fast) jeder Beziehung so, dass es einige Dinge gibt, die eben nicht funktionieren?

SMweNetJi e17x5


@ Nighter

So ähnlich wie du es berichtest und erklärst, scheint es momentan zu sein. Er erklärte dass in ähnlicher Weise mal damit, dass Männer eben Sex und Liebe trennen können (sorry, ich kann's nicht). Oder gibt es für sowas eine andere Erklärung?

M orein&terestexd


Hallo sweetie,

ich gebe dir vollkommen recht. Allerdings ist Selbstverleugnung auch kein Weg. Deine Frustration zeigt, daß dieser Teil von Dir genauso angesprochen werden will - und es ist unser animalischer Teil. Bei Gelegenheit wird sich das Thema für keinen von euch mit dem Kopf regeln lassen. Da übernimmt der Körper die Führung. Ich habe auch so gedacht wie Du. Bei mir war das ein schleichender Prozess. Ich kann dir nur sagen, daß es nicht besser, sondern schlechter wird.

Ich habe in der Zwischenzeit noch den ein, oder anderen Beitrag von Dir gelesen. Alles, was du beschreibst deutet aus meiner Sicht eher darauf hin, daß du nicht der Fokus seines Lebens bist. Aber es läßt sich gut mit Dir Leben. Selbst wenn du dich weiter selbst kasteien wirst, ob es Dein Partner schafft, bezweifle ich.

Sdweetipe17x5


@ Moreinterested

Da ich leider nicht weiß, wie mein Freund mit seinen Exfreundinnen umgegangen ist, habe ich diesbezüglich keinen Vergleich, ob sein Verhalten mir gegenüber sozusagen zumindest für ihn normal ist. Was ich aber über ihn gelernt habe (sowohl in Gesprächen als auch durch sein Verhalten), ist dass er einen großen Freiheitsdrang hat und eigentlich Einzelgänger ist. Und es ist ihm eben entsprechend wichtig, diesen Part zu behalten. D.h. eigenständig etwas zu machen, alleine und auch nur für sich - das gleiche "erwartet" er auch von mir (oder sagen wir, er gibt mir den Freiraum, dies zu tun, obwohl ich den selten für mich beanspruche).

Alles, was du beschreibst deutet aus meiner Sicht eher darauf hin, daß du nicht der Fokus seines Lebens bist. Aber es läßt sich gut mit Dir Leben.

Aber manchmal hab ich genau dieses Gefühl...

Nbightxer


Alles, was du beschreibst deutet aus meiner Sicht eher darauf hin, daß du nicht der Fokus seines Lebens bist. Aber es läßt sich gut mit Dir Leben.

Aber manchmal hab ich genau dieses Gefühl...

Das muss auf Dauer nicht unbedingt verkehrt sein, hinsichtlich einer längerdauernden Beziehung.

Knifflig wird es "nur" dann, wenn die Bedürfnisse dabei divergieren und einer mehr möchte als der andere geben kann/will . (nicht nur auf den Sex bezogen - aber da wird es häufig als erstes deutlich)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH