» »

Er hat keine Lust auf Sex mit mir

SOwe,etie1x75


@ Generalfkk

Zum AV ist es bisher nicht gekommen, da ich da mit früheren Partnern schlechte Erfahrungen gemacht hatte. Da müsste er mich eben mal davon überzeugen, dass das auch schön (und nicht schmerzhaft...) sein kann, hat er bisher aber nie versucht.

inchbinwausicxhbin


desshalb denke ich, das es psychisch ist und er "abneigung" empfindet wenn er an sex mit ihr denkt wegen den vielen Enttäuschungen. Da hilft entweder nur ein Professioneller oder reden reden und probieren bis es klappt!

CBat72


Sweetie175

Du hast vor einigen Tagen folgendes geschrieben

Aber kann und soll alles andere (Liebe, Zuneigung, Sehnsucht, Zusammensein...) weniger wichtig sein, so dass es am Sex scheitert? Ist es nicht in (fast) jeder Beziehung so, dass es einige Dinge gibt, die eben nicht funktionieren?

Es ist sicher richtig, dass eine Beziehung nicht 100% der Bedürfnisse abdecken muss, welche ein Mensch hat. Aber es gibt doch einen grossen Unterschied zwischen den verschiedenen Bedürfnissen und dem, was unsere Gesellschaft so landläufig akzeptiert. Es wird niemand ein Problem haben, wenn Du mit einem anderen Freund ins Kino gehst, weil Dein eigener Freund dies nicht will. Es wird aber sicher viel Unverständnis geben, wenn Du Dir Dein normales Bedürfnis nach Sexualität bei einem anderen Mann als Deinem Partner befriedigst. Du selbst hast ja auch geschrieben, dass dies für Dich nicht stimmen würde.

Es wurde hier schon darüber diskutiert, ob ihr eine Paartherapie machen solltet. Wenn euch beiden wirklich an einer langfristigen Beziehung gelegen ist und ein so grundlegendes Bedürfnis nicht gedeckt wird, solltet ihr dies wirklich ins Auge fassen. Allerdings, oder gerade wegen, einer Bemerkung von Dir bin ich doch stutzig geworden. Ich habe das Gefühl, dass ihr das "er findet Dich sexuell nicht anziehend" nie fertig diskutiert habt, da er meint, das würde es noch schlimmer machen. Wenn ihr beide nicht darüber reden könnt, so ist es sehr schwer, eine Lösung des Problems zu finden. Vielleicht hilft da externe, professionelle Hilfe, diesen Knoten zu lösen? Oder vielleicht solltest Du ihn zuerst ansprechen darauf, dass er es Dir trotz seiner Bedenken sagen soll.

In allen Fällen, der Schuss kann auch nach hinten los gehen. Aber ob Du Dich lange Zeit quälst oder es ein schnelles Ende hat, wenn es nicht funktionieren will und Du eines Deiner Grundbedürfnisse nicht befriedigt bekommst, kann es so nicht weiter gehen. Einen radikalen Schritt in die eine oder andere Richtung musst Du unternehmen. Leibhaber, sehr offenes Gespräch, Therapie, ... Kopf in den Sand ist nicht erlaubt.

S6we6e,tie1g75


@ Cat72

Vielen Dank für deinen Beitrag. Wirklich ausdiskutiert hatten wir das Thema, dass er mich sexuell nicht anziehend findet, nicht wirklich. Es kam zum Streit, er sagte das und auf meine Nachfragen kam nur "das ist halt so - ich weiß auch nicht warum". Insgesamt haben wir in der Zeit schon viel über Sex diskutiert, aber eben nie mit nem befriedigenden Ergebnis. Ich hab dabei allerdings oft das Gefühl, dass ich ihn durchs Reden in die Enge treibe (und in Erklärungsnot), da fühlt er sich dann nicht wohl und macht noch mehr dicht.

Und ja, Kopf in den Sand stecken ist für mich auch nicht drin. Nur wenn man an nem Problem (aktiv) arbeitet, kann es gelöst werden.

i]chbi"nwasiwchxbin


gibts was neues?

Ich würde ihm halt sagen wie unglücklich DU bist, ohne Vorwürfe direkt an ihn. Oder du machst dich etwas rar in ALLEN belangen und schaust mal ob du dann nicht interessanter wirst.

SVweetixe175


@ ichbinwasichbin

Am Wochenende war er sehr "anhänglich" - hat viel geschmust und geküsst, das tat richtig richtig gut. Zum Sex ist es dennoch nicht gekommen (dazu muss ich allerdings auch sagen, dass ich abends immer sehr müde war und reichlich früh eingeschlafen bin). Ich selber "weigere" mich gerade innerlich ein wenig, wieder einen Schritt auf ihn zuzugehen bezüglich Sex, da ich eben einfach nicht wieder "weggeschoben" werden möchte. Er selbst hatte am Freitag in einem Nebensatz erwähnt, dass wir öfter Sex haben "müssen". Wenn er das ja schon so sieht, dann kann ja schließlich er auch mal den ersten Schritt in diese Richtung gehen. Von demher versuche ich gerade bei mir selber etwas den Druck zunehmen, Sex haben zu müssen, sondern versuche einfach die Zärtlichkeiten zu genießen, die ich bekomme...

i#chb inwa4siclhbixn


das klingt gut! Und etwas rar machen dann merkt er auch was sache ist :-). Ich wünsch dir viel Glück halte uns auf dem Laufenden @:)

l`upiytitxa


@ astralfighter

wieso ist denn bitte er der chef?? lies dir mal durch was du da geschrieben hast.. :(v

l~upistitxa


@ erhlicher

irgendwie sind deine posts immer etwas klischeehaft und ich finde auch ein wenig primitiv..sorry... :(v als vertreter der männerwelt würde ich die posts mal überdenken.

@ sweeti

meinst du du kannst dich mal eine zeit lang trennen? ich glaube er versteht nicht, wie ernst dir die sache ist.

SUweet7ie175


@ lupitita

Danke für deinen Beitrag. Ich weiß, worauf du hinaus willst mit der Trennung, aber das ist ein Weg, den ich nicht gehen möchte. Ich möchte nicht, ihm aus dem Weg gehen, damit er erkennt, was ihm da fehlt. Auch wenn ich weiß, dass das vielleicht (in gewissem Maße) der richtige Weg wäre. Aber ich würd damit einfach nicht klar kommen! Entweder ich hab nen Freund und er steht zu mir, ist für mich da, wir lösen das Problem gemeinsam und und und - oder ich hab keinen Freund und er kann abzischen. Aber so ein Hin und Her, Nähe/Distanz... - ne, das ruft bei nur ein totales Gefühlschaos hervor und das würd ich nicht durchstehen.

Aber wie gesagt, ich versteh, was du meinst - das mag auch richtig sein, aber für mich persönlich nicht der richtige Weg.

lqupixtita


ja das versteh ich. du meinst eben, dass ihr das problem gemeinsam löst und dann wieder alles gut ist. die möglichkeit besteht ja auch aber ich denke er müsste sich dafür einfach mal auf das problem einlassen und das tut er ja bisher irgendwie nicht.

wie war das eigentlich am anfang eurer beziehung? da hat man ja normalerweise relativ viel sex und dann flacht es meistens ab (mal mehr mal weniger..manchmal vielleicht auch gar nicht..). er muss dich ja auch attraktiv finden, sonst wärt ihr doch gar nicht zusammen gekommen.

was heißt eigentlich er fühlt nichts? er spürt dich doch an seinem penis..meint er dann, dass er im herzen nichts fühlt oder wird er nicht heiß? :)*

SfwedetiWe17x5


@ lupitita

Schwierig zu sagen, inwiefern er sich bisher auf das Problem eingelassen hat. Er sagt selber, er hat ja schon einiges probiert (einige verschiedene "Spielarten" von Sex) und es hat halt alles nix gebracht. Was mir so ein wenig fehlt ist das drübersprechen und beschließen, dass wir was ändern / dran arbeiten und es dann auch passiert. Wir haben halt oft darüber geredet, aber selten hat er sich wirklich anders verhalten (längerfristig). Wobei das natürlich bei Sex auch schwierig ist - wie kann Lust entstehen, wenn man sagt "Schatz, es ist wieder Zeit, wir müssen..."

Am Anfang unserer Beziehung war es schon häufiger. Nicht super häufig, aber okay und schön. Dachte ich zumindest. Aber in den Gesprächen hatte sich herausgestellt, dass es für ihn von Anfang an noch nie soooo toll war. Allerdings hat er mir erst gestern wieder gesagt, dass er mich liebt und mich süß findet usw.

"Er fühlt nichts" soll heißen, dass Sex mit mir sich nicht so anfühlt (körperlich, an seinem Penis...) wie mit seinen Exfreundinnen. Er meinte mal, Sex mit mir fühlt sich an wie mit einem nassen Waschlappen (um das zu verdeutlichen). Es ist also nicht sein Herz, das nichts fühlt, sondern wirklich sein Körper, der (vermutlich) nicht die Reibung bekommt, die er benötigt. Und da er "nichts fühlt" und somit auch nicht zum Orgasmus kommt, hat er auch keine Lust darauf, es weiterhin erfolglos zu probieren.

lYupRitixta


hm..ein nasser wachlappen. ohje ich glaube da hätte ich angefangen zu weinen. eigentlich hättest du ihm zur strafe nachts mal einen kalten waschlappen in die hose stecken sollen, damit er mal weiß wie sich das anfühlt.

Vielleicht wäre AV doch eine Möglichkeit..natürlich nur wenn du das möchtest. das fühlt sich für ihn mit sicherheit anders an und macht ihn vielleicht auch noch mehr an... ]:D

Spweeqtoie1x75


@ lupitita

Ich weiß nicht mehr, ob ich damals angefangen hatte, zu weinen. Innerlich mit Sicherheit! Wobei ich dir nicht sagen kann, was verletzender war: Zu hören, dass Sex mit mir sich anfühlt wie mit nem nassen Waschlappen oder dass ich nicht sexuell erregend auf ihn wirke :°(

AV wäre für mich momentan nur eine Option, wenn der Schritt dahin von ihm aus geht. Ich hab damit einfach schlechte (schmerzhafte) Erfahrungen gemacht und müsste erst wieder davon überzeugt werden, dass das auch schön sein kann. Von demher werde ich dahingehend keine Schritte unternehmen, aber wenn er entsprechend auf mich zukommt, werd ich ihn da wohl auch nicht abweisen.

F_reu@denxkind


AV wäre für mich momentan nur eine Option

AV löst keine sexuellen Probleme :|N Wenns eh schon klappt, dann kann (aber muss nicht) eine schöne Variante sein

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH