» »

Beim Schlafen begrapscht

P2eilesr8x9


Ganz einfache sache... entweder sie lässt ihn ran, oder macht schluss. Solche Sätze wie "Es muss auch mal Zeiten geben ohne Sex" sind für mich unbegreiflich. Mit was begründest du so einen Bullshit?

Wenn ich dein Freund wäre, hätt ich schon längst Schluss gemacht.. Eine Beziehung ohne Sex ist keine Beziehung..

S=port0y_D


na so hart würd ich das jetzt vielleicht nicht formulieren...es kann ja alles seine guten Gründe haben..aber solange jetzt kein traumatisches Erlebnis oder irgendeine Phobie oder eine Krankheit der Grund ist, versteh ichs auch nicht so ganz..

@ G.W. von Rue

zu meinem Beitrag: natürlich soll sie nicht irgendwas mit sich machen lassen, was sie nicht will..

aber auf der anderen seite soll sie auch nicht so mit ihrem freund umgehen..wie gesagt..ich weiß ja nich genau was passiert ist..aber wenn sie wirklich nur grad kein bock auf sex hat - DANN finde ich meinen Beitrag vollkommen zutreffend.

und wenn ich als Freund auf die Couch verbannt werde aus so einem grund, dann ist es eh vorbei..weil das würde ich mir dann nicht mehr gefallen lassen.

das ganze ist ja nicht böse gemeint..aber daran, dass man sieht, wieviele Männer mit so einem Verhalten ein problem hätten, sollte -Finja- vielleicht mal etwas mehr zum nachdenken angeregt werden.

grüße,

H[ei?ßeMBraxut


das hört sich hier ja alles ganz schrecklich an, ich habe nur gedacht, gott sei dank habe ich solche probleme nicht.

TJimi_Txool


Was heißt da Übergriffe.. ich hab in ein paar Beiträgen Übergriffe gelesen..

Wenn die den Versuch Zärtlich zu sein, von Ihrem eigenen Partner als Übergriff empfindet, ja dann hat sie aber schlichtweg den falschen Partner..

.. auf jeden Fall stimmt dann tatsächlich was nicht..

Und der Poster der da gleich von Übergriffen anfängt sieht wohl auch allzu gern "Maischberger"-Sendungen, oder? %-|

K#hzimarQi


[[http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/455809/11763005/]]

Soll mal jemand vertehen, dieses Verhalten!

Man will Sex und bekommt ihn nicht mit der Begrünung: Nein, WEIL du sex haben willst...

Wie seltsam ist das denn?!

Gerade wenn Männer anfangen zu drängen machen sie sich sorsgen um die Bezieheung o. ä.

Da ist doch das schlimmste das man machen kann, sich zurückziehen!

G3ua]ca4maya66


Für mich ist klar, dass er das nachts sehr wohl merkt - aber keine andere Wahl hat, als so zu tun, als sei er im Halbschlaf. Denn würde er zugeben, dass es es bewusst tut, dann möchte ich nicht wissen, wie du dann reagieren würdest...

Wenn du ihn im wachen Zustand regelmäßig abblitzen lässt, kann er es sich z. B. durch die Rippen schwitzen (das erwartest du von ihm) oder sich auf dem Klo mit einem Porno befriedigen (keine Ahnung, ob dir das lieber wäre). Die andere Möglichkeit (die, die er wählt, weil du ihn NOCH sexuell anmachst), ist halt m. E die, sich in deinem Beisein zu befriedigen, wenn er glaubt, dass du schläfst...

Wenn er allerdings nicht somnophil veranlagt ist, wird er das sicher nur eine zeitlang mitmachen - insbesondere dann, wenn du regelmäßig sauer wirst - oder woanders schläfst!

d<oIt->yoAurSOelxf


Jetzt muss ich doch mal meinen Senf dazu geben ]:D

Äh, du bist 18 Jahre alt und bist mit deinem Freund schon 10 Monate zusammen ... und ihr drosselt den Sex? Äh, liebst du ihn noch bzw. ihr euch?

Ich persönlich finde es sehr sehr schön nachts durch Streicheleinheiten von meinem Freund geweckt zu werden. Manchmal, wenn er dann munter wird, schieben wir eine kleine Nummer oder er schläft einfach weiter mit der Hand zwischen meinen Beinen oder auf den Brüsten oder sonst wo ... da ist es mir auch schon passiert, dass mir einfach nur durch die Berührung einer abgegangen ist ;-D

Ich mein, ihr seid jung und quasi noch am Anfang der Sexualität ;-D

Das soll jetzt nicht heißen, dass du gezwungen bist, Sex zu haben ... aber DU hast doch sicherlich auch Bedürfnisse, oder etwa nicht? Warum willst du denn den Sex drosseln?

Kann er dich nicht so befriedigen, wie du es brauchst? Dann sag ihm, wie du es brauchst.

Oder hast du irgendwelche Problemchen untenrum? Ich kenn das aus dem eigenen Freundeskreis, dass manche junge Frauen Probleme haben, feucht zu werden (egal wie lange das Vorspiel ist!) bzw. sich aus irgendwelchen Gründen verkrampfen und damit der Sex zur Qual wird. Sprich mit ihm darüber. Vielleicht kann man mit Gleitgel oder auch entspannenden Massagen Abhilfe schaffen!!!

Wie gesagt, ihr seid jung und irgendwie klingt dein Problem nach einem Ehepaar dass mitte 40 ist, zwei jungendlich Kinder hat und nur einmal im Vierteljahr den im Kalender eingetragenen Geschlechtsverkehr verübt.

Als kleiner Tip: Suche die Ursache, warum ihr den Sex drosseln wollt bzw. warum es dich stört, dass er dich nachts "begrabscht". Das Wort Grabschen ist ja schon hässlich. Grabschen tun notgeile Böcke, wenn sie ner wehrlosen Kellnerin an den Hintern fassen!

Wie auch immer, du bist jung und er ist jung und lange wird er sich das nicht angucken. Grade für junge Männer ist es schwierig, mehrere Tage ohne Sex auszukommen. Das ist einfach mal anatomisch bedingt. Und wenn er es bei dir nicht bekommt, wird er sich ne andere Möglichkeit suchen ... so hart wie es klingt!

DBie_ASinnl4iche


"Wie wir das Problem wieder in den Griff bekommen....!"

Für mich klingt das alles nach "aus einer Mücke einen Elefanten machen".

Ich kann mich den anderen nur anschließen, ich finde auch, dass es kinderkacke ist. Du lässt deinen Mann nicht ran, sozusagen als Strafe... *kopfschüttel*

Er macht es scheinbar unterbewusst und da kann er doch nichts für.

Ich sehe es nicht so, dass man in einer Beziehung zum Sex "verpflichtet" ist, wie einige es hier ausdrücken.

Allerdings darfst du, wenn du deinen Freund immer abblockst, auch keinen Vorwurf machen, dass er sich nach dir und nach Sex sehnt und dann im Schlaf das Unterbewusstsein oberhand gewinnt.

Mein Mann und ich sind seit 6 Jahren zusammen und leben seitdem auch zusammen. Es gibt Phasen, in denen wir viel Sex haben und Phasen, in denen wir wenig Sex haben. Mal hat der eine viel Lust, mal der andre nicht.

Wichtig ist hierbei, dass man den anderen respektiert und redet.

Und Lust ist etwas ganz normales, etwas, was zum Leben dazu gehört. Du darfst ihm doch daraus keinen Vorwurf machen :-o

Und wenn die Hand zwischen den beinen liegt, hat das doch nicht zwingend was mit grabschen zu tun. Man kann seine Hand auch einfach dahinlegen, weil es sich schön anfühlt und man sich geborgen fühlt. Klingt komisch, is aber so ;-D

Es geht ihm bestimmt nicht nur um sex sondern einfach um Nähe und Zärtlichkeiten.

Du bist noch sehr jung und noch nicht lange mit ihm zusammen, ich glaube ihr müsst noch einiges lernen.

PWaul-nK1lixng


was wirklich erstaunlich und krass erscheint in diesem faden: fast alle finden es normal, dass das mädel nicht "nein" sagen darf. sonst ist gleich die beziehung in frage gestellt.

hinweis an die jungen männer hier, von einem alten, erfahrenen mann: das wort "nein" gibt es tatsächlich. es bedeutet immer "nein" zu einer konkreten sache. es bedeutet nicht den weltuntergang oder das ende der beziehung. wer nachts die finger bei sich behält, kann durchaus am nächsten tag (oder vielleicht auch erst nächsten monat) wilden sex am tage haben.

tipp dafür, wie man eine beziehung ruiniert: klammern, weinen, grapschen.

BZela <Lugosi


Paul Kling

Jetzt wird es aber richtig sprachanalytisch.

fast alle finden es normal, dass das mädel nicht "nein" sagen darf. sonst ist gleich die beziehung in frage gestellt.

Wenn ich mir den Ausgangspunkt der TE anschaue, sagt sie nicht "nein", im Sinne von beispielsweise "heute abend nicht". Das wäre ein einmaliger Punkt. Sie sagt praktisch "nie". Und das ist eine lange bis längere Zeitspanne.

Und nochmal das hässliche Wort "grabschen": Weder kann ich meine Frau "angrapschen", noch kann sie das bei mir tun: Ich kann sie berühren oder streicheln, und sie kann mich berühren oder streicheln.

Und zu Deinem dritten Wort "gleich die Beziehung in Frage gestellt": Es ist wohl auch nicht so, daß sie ihn am Samstag nicht rangelassen hat, und er sich darauf hin in der Disko einen ONS angelacht hat. *:)

Pra<u@l-Kl;ing


ich zitiere aus den kommentaren der anspruchs- und gewohnheitspopper hier: "dreist", "assi", "kinderkacke", "prüde 1950er jahre", "gewöhn dich dran", "egoistisch", "respektlos".

das problem wird dabei von -Finja- eigentlich ganz klar beschrieben:

Er hat mich in letzter Zeit ziemlich unter Druck gesetzt was Sex angeht. Und seitdem ziehe ich mich sehr zurück und geh auf Abstand.

tja. dann soll er halt mal das unterdrucksetzen lassen, und zwar ohne traurig zu gucken dabei. dann hat sie vermutlich wieder mehr lust. diese art, rumzuheulen, weil die eier schon platzen, macht halt nicht besonders attraktiv.

und dass man mit dem eingehen einer beziehung das recht aufgibt, eine ungewollte intime berührung mit dem wort "grapschen" zu bezeichnen, ist ja wohl wirklich bizarr. klar, es gibt beziehungen, in denen man solche vereinbarungen trifft, und der eine der sklave des anderen wird. aber es gibt eben auch andere. die sogenannten normalen menschen nennen diese beziehungen normal.

a\sa~sxt


Ich finde es wirklich traurig, wie hart ihr hier teilweise mit -Finja ins Gericht geht. Ich hätte nie erwartet, dass es doch (noch) so viele Menschen gibt, die der Meinung sind, eine Frau habe ihren Partner "aus Liebe" ranzulassen :|N

Da wird einer 18-Jährigen doch tatsächlich geraten, sich an sexuelle Übergriffe zu "gewöhnen" :-o Es sei doch nicht so schlimm, auch wenn es sich für sie nicht gut anfühlt. Sie muss es nicht wollen, nur dulden, oder wie? :-/

Und von welchen Übergriffen sprichst du genau? Er berührt sie im Schlaf, ohne es zu merken oder bewusst etwas dafür zu tun, das hat nichts mit "Übergriffen" der "ranlassen müssen" zu tun, sondern mit ganz natürlichem menschlichen Verhalten.

Dass sie nicht immer Sex will, wenn er will, ist doch vollkommen normal, das kann passieren, und wenn sie nicht immer will muss sie nicht immer. Sex sollte es nur geben, wenn beide Partner Lust haben.

Aber dass sie Ärger macht, weil er sie im Schlaf (!) anfasst, finde ich unglaublich dreist und unverschämt. Und ihm dann auch noch Anschuldigungen machen, verlangen er solle die Situation ändern... Hallo? Wie lächerlich ist das denn?

Wenn dir seine Berührungen nicht passen, dann leg seine Hand weg, aber so dass er nicht aufwacht.

Wenn du mir mitten in der Nacht Zickereien wegen angeblichen "rumgegrapsche" mache würdest, hättest du mich das letzte mal gesehen. Entweder liebt dich dein Freund wirklich so sehr, dass er dich auf keinen Fall verlieren will oder er hat einfach nicht den Mumm, dir zu widersprechen. Für Variante 2 spricht übrigens das hier:

Ihm ist es auch sehr unangenehm.

So ein Bullshit. Welchem Mann ist es unangenehm seine Finger an der Pussy seiner Freundin zu haben? Das sagt er nur, um die zu beruhigen...

Viel Spaß noch;)

M2iky|maxus


auch wenn es sich für sie nicht gut anfühlt

und dass man mit dem eingehen einer beziehung das recht aufgibt, eine ungewollte intime berührung mit dem wort "grapschen" zu bezeichnen, ist ja wohl wirklich bizarr.

In meiner Beziehung gibt es keine Berührung von ihm die sich nicht gut anfühlt bzw. eine ungewollte intime Berührung.

Ich liebe seine Berührungen und er meine. Ich streichle meinen Freund fast jeden Tag im Intimbereich vorm/beim Schlafen.

Klar muss man nicht immer Lust auf Sex haben, aber wenn sie nicht mal zärtliche Berührungen von ihrem Freund "ertragen" kann hat SIE ein Problem und braucht ihm keine Vorwürfe zu machen, zumal sie meint das er das unbewusst macht.

Wenn du beim schlafen laut schnachrst und dein Freund will das nicht, weckt dich und fängt mit dir ne Diskussion an... was würdest du ihm dann erzählen??

Ist mir klar das das kein besonders guter Vergleich ist, aber ich will damit aufzeigen das man jemanden nicht anmotzen braucht für etwas das unbewusst passiert.

Selbst wenn er es bewusst macht, sucht er doch nur deine (körperl.) Nähe, die du aus irgendeinen Grund nicht verkraftest - und über den Grund deiner Abneigung solltest DU mal nachdenken.

Wie hat er dich denn zum Sex gedrängt, das du zu ihm so abweisend bist?

Scportxy_D


@ Paul-Kling

1.) ist eine Berührung nochmal was komplett anderes als Sex,

2.) "nein"-sagen ist gut und gehört auch zu einer Beziehung dazu. ABER: das solltest du doch mit deiner großen Lebenserfahrung wissen, kommt es auf die Situation, die Art und Weise das zu sagen und vor allem darauf an ob es für den Partner irgendwie nachvollziehbar ist.

3.) WENN sie dann trotzdem einfach "nein" sagt (auch ohne Begründung natürlich ihr gutes Recht) und auch noch so eine Art Diskussion mit ihm anfängt, dann muss sie aber auch mit den eventuellen Konsequenzen rechnen. Das können Unverständnis, getrennte Schlafplätze, Frust, Streit, eventuelle sogar eine Trennung sein. Und das sind nur die Dinge, die hier die meisten männlichen Wortmelder genannt haben.

Es geht einfach um die Tatsache, dass sie den Fehler eher bei ihrem "nein" suchen sollte, als bei ihrem Freund. Das heißt nicht, dass sie ihm das nicht verbieten darf, aber es kommt auf die oben genannten Umstände an..

Grüße,

PHaukl-Klihng


@ Sporty_D

ja natürlich darf der freund dann auch frustriert reagieren. aber es ist nicht schlau. besser ist es, das "nein" wirklich nur auf die augenblickliche situation zu beziehen und sich gar keinen kopf darum zu machen, was die beziehung im allgemeinen betrifft. also nicht beleidigt sein.

man darf beleidigt sein. das ist ein allgemeines menschenrecht. man darf sich aber auch mit dem hammer auf den kopf hauen. es ist halt nicht empfehlenswert. z.b. mit dem gedanken, jetzt schon wieder abgewiesen worden zu sein, sich selbstmitleidig und leidend einen runterzuholen, ist die spaßfreieste und un"befriedigend"ste form von selbst"befriedigung", die nur möglich ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH