» »

Zu empfindliche Eichel für Blowjob?!

fuisc*herin hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute - vor allem die Männer unter Euch,

mein Freund mag keinen Oralsex. :-/

Ich habe sowas noch nie gehört, wenn ich ehrlich bin. Finde es auch sehr schade, da ich es gerne mag und es bei ihm auch sehr gerne tun würde. Die Männer vor ihm mochten es alle und waren immer heiß darauf.

Zum einen sagt mein Freund, dass er es noch nie mochte, weil seine Eichel so empfindlich ist, dass es ihm regelrecht weh tut. Auch wenn ich nur ganz zart mit der Zunge darüberlecke. Es macht ihn wohl kein bißchen an, zumal dann auch alles zusammenfällt. Bislang hat es ihm nur ein einziges Mal gefallen, aber da hatten wir schon Sex gehabt und ich hatte ihn mir sozusagen beim Stellungswechsel einfach mal "geschnappt". Da hatte ich auch gemerkt, dass ich ihn bis zum Orgasmus hätte blasen können.

Andererseits sagt er aber auch - und das macht mich sehr stutzig - dass er gar nicht nachvollziehen kann, wie Frauen auf Blowjobs stehen können. Er meint, es sei erniedrigend und so. Dass ich das kein bißchen als Erniedrigung erlebe, kann er, fürchte ich, nicht glauben...

Was meint ihr?

Antworten
2O8 yGeatrs lVater


Das hört sich eher nach einem Problem zwischen den Ohren an. Wenn die Eichel so empfindlich wäre, das sanftes drüber lecken Schmerzen erzeugt, dann könnte er meines Erachtens nach auch keinen Geschlechtsverkehr haben.

Denn so empfindliche Eicheln gibt es durchaus.

Q.Psex


Wie steht er denn dann zu Cunnilingus?

f0isyche~rin


Danke für Eure Antworten!

@ 28 years later

Ja, ich denke mittlerweile auch, dass es viel mehr mit seinem Kopf als seinem Schwanz zu tun hat... Wenn er jedoch nichts ändern möchte, dann muss ich das akzeptieren. Sehr schade... Und wirklich darüber reden will er ja auch nicht. Drängen - weder zum Oralsex noch zum reden - will ich ihn ja auch nicht.

@ qué será

Zu Beginn unserer Beziehung konnte er gar nicht genug davon kriegen mich zu lecken. Er tat es immer, wenn wir Sex hatten und hat mir dann auch immer gesagt, wie gut ich schmecke und so.

Mittlerweile will er es aber gar nicht mehr. Das letzte Mal ist sicherlich schon 8 Monate her. Ich hab ihn schon gefragt, ob er Cunnilingus denn grundsätzlich eigentlich nicht mag, aber er meinte, es würde ihm gut gefallen. Warum er es aber bei mir nicht mehr tun will, konnte er mir nicht sagen. Mit Hygiene etc. hat es nichts zu tun, sagt er. Ich habe auch nicht den Eindruck, dass ich mich unten rum irgendwie verändert habe.

Vielleicht schaut Ihr auch mal in meinen anderen aktuellen Faden "Lustloser Mann".

Ach Mann, alles blöd mit dieser Sex-Sache... :-( Dabei ist mein Freund sonst so wunderbar!

dSieytzex1


fischerin du schreibst hier:

Er meint,es sei erniedrigend und so .Kann es sein das er sehr streng erzogen wurde und so sich nicht richtig fallen lassen kann ?

f=iscKherixn


@ dietze1

Ich glaube nicht. So weit ich das beurteilen kann, war das Thema Sex in seiner Familie nie ein Tabu. Insbesondere sein Vater (die Eltern sind schon lange geschieden) ist da sehr entspannt, er hat ihm desöfteren mal von seinen Eroberungen erzählt.

2-8 yearsv latker


Wenn er jedoch nichts ändern möchte, dann muss ich das akzeptieren. Sehr schade...

Oder deine Konsequenzen ziehen.

Und wirklich darüber reden will er ja auch nicht. Drängen - weder zum Oralsex noch zum reden - will ich ihn ja auch nicht.

Zum Sex nicht, aber zum reden kann man schon drängen. Bevor nachher die ganze Beziehung dabei den Bach runter geht, würde ich ihm die sprichwörtliche Pistole auf die Brust setzen und Klartext reden.

f+iscCherxin


Nun ja, ich möchte nicht "nur" wegen der Sex-Sache auf ihn verzichten. Er ist fantastisch, mein Mann. Und daran wird der Umstand, dass ich ihm keinen blasen darf auch nichts ändern. Es ist eben nur schade.

Darüber hinaus macht mir der Umstand, dass er ja scheinbar ein Problem mit seiner Lust (siehe mein anderer Faden "Lustloser Mann") hat, viel mehr Sorgen. Ich weiß, dass ich eine Beziehung ohne bzw. mit sehr wenig Sex nicht möchte. Ich hatte so eine Beziehung schon mal und die Lustlosigkeit hat imgrunde irgendwann alles vergiftet. Aber hiervon sind mein jetziger Freund und ich noch meilenweit entfernt. Wir gehen sehr liebevoll und zärtlich miteinander um. Wir wollen nicht ohne einander sein und ich weiß auch, dass mein Freund sich Vorwürfe wegen seiner abnehmenden Lust macht. Ich will da die Hoffnung nicht aufgeben, dass wir eine Lösung finden.

f{iscqhexrin


28 years later, meinst Du nicht, dass ich ihn mit der sprichwörtlichen Pistole so sehr unter Druck setze, dass gar nichts mehr geht? Sowas ist ja nun wirklich nicht lustfördernd... Ich dachte, wenn ich mich zurückhalte, wird es besser. Aber das ist dann leider nicht passiert.

2?8 yeTars) lateexr


Ich dachte, wenn ich mich zurückhalte, wird es besser. Aber das ist dann leider nicht passiert.

Daher bei dem Gespräch ruhig ein wenig energischer zur Sache gehen, dabei aber immer sachlich bleiben. Er ist doch ein erwachsener Mann und sollte damit umgehen können. Wie gesagt, es ist an euch, wenn solche Dinge anfangen die Beziehung zu vergiften, kann sich das soweit ausbreiten, das im schlimmsten Fall alles den Bach runtergeht. Sicher nicht heute oder morgen, so wie ich das aus dem anderen Faden rauslese, aber irgendwann kommt der Knack.

Auf keinen Fall zum Sex drängen, das meine ich damit nicht!

NFighster


Zum einen sagt mein Freund, dass er es noch nie mochte, weil seine Eichel so empfindlich ist, dass es ihm regelrecht weh tut. Auch wenn ich nur ganz zart mit der Zunge darüberlecke.

Nun das ist durchaus möglich und hängt viel von der Technik der Frau ab. Es gibt Frauen die haben es drauf, dass es sich nur noch anregend anfühlt und auch GV an das Gefühl nicht hinkommt, dass Frauen mit ihrer Zunge da erzeugen können. Bei anderen "kitzelt" es tatsächlich mehr und man ist sehr schnell überempfindlich, so das man abbrechen muss. Das ist sehr häufig, wenn die Zunge zum Beispiel "zu weich" spielt oder/und an der falschen Stelle.

Wieder andere lutschen da nur igrnedwie rum, so dass man praktisch gar nichts spürt und man sein kopfkino zuschalten muss.

Einiges hängt an der inneren Einstellung, vieles aber an der Technik der Frau .. und Mädls, macht euch keine Illusionen, Blasen ist eine Kunst die gelernt sein will.

Andererseits sagt er aber auch - und das macht mich sehr stutzig - dass er gar nicht nachvollziehen kann, wie Frauen auf Blowjobs stehen können. Er meint, es sei erniedrigend und so.

DA ist es Deine Aufgabe ihm diese Flausen aus dem Kopf zu treiben. Ich empfinde es eher als angenehmes gefühl der asuleiferung, da mich in dem Moment die Frau zu 110% "im Griff" hat.

Auch reine Kopfsache .. aber daran kann der Partner deutlich mitarbeiten.

f]isch=erin


Sicher, Nighter, Blasen ist eine Kunst. Aber bislang konnte ich mich auf jeden Mann einstellen und ihn so verwöhnen, dass er auf seine Kosten gekommen ist. So sehr, dass ich immer wieder ran durfte.

Nur bei meinem jetzigen Freund ist das nicht so.

N1ighPter


Ich möchte Dir auch gar nicht sunterstellen, sondern nur aussagen, dass auch da Menschen (in dem Fall Männer ) völlig unterschiedlich gestrickt sind.

was für den einen 100% Wahnsinn ist, ist dem anderen nicht mal ein müdes Lächeln wert, der darauf wieder auf was ganz anderes völlig abfährt.

genau diese individuellen Merkmale heraus zu finden, finde ich so spannend dabei. @:)

f2iscrherixn


Ja, da hast Du sicherlich recht. Allerdings gibt es bei uns gar keinen Raum mehr dafür herauszufinden, wie es ihm gefallen könnte. Er möchte am liebsten überhaupt nicht mehr, dass ich mit meiner Zunge in die Nähe seines Schwanzes komme. Und wir haben es bislang vielleicht höchstens 6-7 Mal probiert. Nun ja, es könnte natürlich sein, dass er es jedes Mal so schrecklich und furchtbar fand, dass er es nie wieder möchte. Aber das hätte er ja auch ruhig mal sagen können. Dass es so schlimm war, kann ich mir eigentlich auch nicht vorstellen. Ich war immer sehr behutsam. Denke ich zumindest. Oh Gott, jetzt bin ich völlig verunsichert... :-/

Nun ja, ich habe mittlerweile jedenfalls auch wenig Lust, es bei ihm nochmal zu versuchen. Das ist wahrscheinlich auch besser so. Er will es eben nicht. Auch wenn das bei Männern selten vorzukommen scheint.

2o8 yeaNrsD laxter


Oh Gott, jetzt bin ich völlig verunsichert... :-/

:)_ Da mach dir keinen Kopf drüber das es an dir liegt. Du hast ja gesehen, das es unter bestimmten Umständen doch geht.

Bislang hat es ihm nur ein einziges Mal gefallen, aber da hatten wir schon Sex gehabt und ich hatte ihn mir sozusagen beim Stellungswechsel einfach mal "geschnappt". Da hatte ich auch gemerkt, dass ich ihn bis zum Orgasmus hätte blasen können.

Also wird es kaum an dir liegen. ;-) Vielleicht hättest du ja mal fertig machen sollen, und er wäre auf den Geschmack gekommen. ;-D

Ich bin fest davon überzeugt, der Ursache Grund liegt zwischen seinen Ohren.

Weil das aus dem anderen Faden:

Hinzukommt, und damit soll es dann auch genug sein, dass er sich vor mir schämt und ich ihn nicht komplett nackt sehen darf. Er versteckt seinen Schwanz immer, was mich total auf die Palme bringt!

klingt eindeutig danach.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH