» »

fremdgehen ohne schlechtes gewissen?!?

TZIOK


Dass jede Partnerschaft in sich einen Vertrag birgt, ist klar. Jede einvernehmliche Handlung zwischen Partnern ist ein Vertrag. Wer meint, Vertrag sei nur was schriftliches, am besten beim Notar, irtt .

Und wer glaubt, eine Partnerschaft bedarf keiner (Geschäfts) Grundlagen, auf denen sie aufgebaut ist, der hat in Partnerschaftsfäden nichts verloren.

g^wen"dSolyxnn


@ TIOK

Sorry, das finde ich lächerlich.

gpweLnd5oylyxnn


Ich erkläre es mal: Wenn mich jemand in einer Partnerschaft auf Vertragsgrundlagen fixieren will, nimmt er mir alle Freiheiten und persönliche Entscheidungen (wenn ich z. B. einen normalen Geschäftsvertrag abschließe, habe ich mich an gewisse Regeln zu halten). Ob ich mich in einer Partnerschaft an diese Regeln halte oder nicht, das sollte ich (und mein Partner) immer neu und frei entscheiden können und nicht unter Zwang.

Wie eichhoernchen einmal schrieb: "Wer nicht freiwillig zu dir zurückkommt, den hast du nie gehabt."

TVIOK


Sorry, das finde ich lächerlich.

Vielleicht ist es einfach nur zuviel für dich. Vielleicht bist du nur überfordert. Vielleicht kannst du mir einfach nicht folgen. Hab ich auch nicht erwartet.

Habe auch nicht erwartet, dass hier überhaupt auf meinen Beitrag eingegangen wird.

Es sollte ja eigentlich zur FE hin geschrieben werden.

Ihr anderen könnt ja weiterhin e u r e Ansichten hier schreiben. Wie weit seid ihr nach all den Seiten jetzt mit dem Thema gekommen? Nur zu, nicht aufgeben!

Phrkioxns


Wie eichhoernchen einmal schrieb: "Wer nicht freiwillig zu dir zurückkommt, den hast du nie gehabt."

Das ist ein altes Sprichwort und kommt ganz sicher nicht von eichhoernchen. :=o

TnIOK


gwen

Überzieh das Thema nicht. Es geht nur um einen Punkt: Ohne zusätzliche Absprachen ist in Partnerschaften der Sex nur unter den Partner gestattet.

Das ist das einzige Thema und nicht irgend ein schwulstig aufgeblasenes Vertragsszenario, das du jetzt hier unterbringen willst.

Und dieser Satz hier ist einfach albern, aber für dich hach so schön, weil er nichts aussagt:

"Wer nicht freiwillig zu dir zurückkommt, den hast du nie gehabt."

gXwendoxlynn


@ Prions

Gut, dann ist es ein Sprichwort (kannte ich nicht). Ich habe es nur mal hier gelesen, als eichhoernchen es in einer anderen Diskussion geschrieben hat.

@ TIOK

Mit einem Partner wie dir wäre ich überfordert, ja. Sehe ich genauso.

g^wendgolxynn


@ TIOK

Das ist das einzige Thema und nicht irgend ein schwulstig aufgeblasenes Vertragsszenario, das du jetzt hier unterbringen willst.

Hast du nicht dieses "schwulstig aufgeblasene Vertragsszenario" zuerst entworfen? Ich bin nur darauf eingegangen.

Ohne zusätzliche Absprachen ist in Partnerschaften der Sex nur unter den Partner gestattet.

Pauschalisierung.

TmIOxK


gwen

Mit einem Partner wie dir wäre ich überfordert, ja. Sehe ich genauso.

Das glaube ich nicht mal. Ich bin im täglichen Leben ein recht einfach gestrickter Kerl.

Wir würden es schaffen, denk ich ;-D

g1wendoilyxnn


Wir würden es schaffen, denk ich

Kein Interesse ;-) habe an ganz anderen Sachen zu kauen momentan.

P!rDionms


Zum Thema "vertrag" sehe ich es gespalten. Auf der einen Seite denke ich schon auch, daß es eine Art unausgesprochenen Vertrag zwischen einen Pärchen gibt. Teilweise ergeben sich die Vertragsteile schon durch das Umfeld, als der Gesellschaft, den umgebenden Moral-Vorstellungen, "gesellschaftl. Regeln" usw. Auf der anderen Seite sind wir heuet mordern, "selbstbestimmte" Menschen, die selber Herr über ihr Leben sind und damit auch dei regeln ihres Lebens (Zusammenlebens) bestimmen und definieren sollten - natürlich im Einklang zum gegenüber, was wiederrum gewisse Eingeständnisse erfordert ...

Zudem sind wir im Leben einer permenenten Entwicklung und so einer anhaltenden Wandlung um uns und auch IN uns unterworfen, was es notwendig macht, den "imaginären Vertrag" dauernd zu hinterfragen und den Gegebenheiten anzupassen. Wer dies nicht tut, zerstört seine Beziehung über Kurz oder Lang. Daher ist wohl grad DIES der große Unterschied zu einem NORMALEN Vertrag und auch DIE große Herausforderung in einer Beziehung: permanente Hinterfragung des Selbst, der Beziehung, der Parameter und dann natürlich auch der Grundlage des Zusammenlebens (des "Vertrages") ...

TeIOK


gwen, lass es uns einfach auf den Punkt bringen:

Partner gestalten ihre Partnerschaft auf einer gemeinsamen Basis. Verletzt einer diese Basis, hält er sich nicht (mehr) daran, hat das Konsequenzen für die Partnerschaft. Nicht gleich vielleicht, wie hier beim Fadenthema.

T=IOKK


habe an ganz anderen Sachen zu kauen momentan.

Dann wünsch ich dir viel Kraft :)* und Erfolg dabei.

SGodpes*ne


TIOK hat da m.E. nicht unrecht.

Sowas weiss man ob Partner Auswärtsspiele gutheisst oder nicht, normalerweise wird geklärt wie man sich in diesem Falle verhält. (Vertrag)

BTW. wenn wirklich das fehlende "schlechte Gewissen"

Thema war, dann gehört der Faden ins Psychologieforum.

"Wer nicht freiwillig zu dir zurückkommt, den hast du nie gehabt."

oder verdient ;-D

TDIOxK


Prions

Ich seh schon, mit dem Wort Vertrag habe ich das Thema möglicherweise in die falsche Richtung gelenkt, weil sich alle daran jetzt aufhängen. Ich weise auf meine Zusammenfassung von 12:05 hin.

Und----keiner wird wohl bestreiten, dass das Zusammenleben zweier Menschen einverständlicher Regelungen unterliegt. Ob ich diese Regelungen mit dem Wort Vertrag versehe ist egal. Und das ist der Knackpunkt. Es kann doch nicht so getan werden, als wenn eine funktionierende Partnerschaft dem nicht abgesprochenen Tun und Lassen eines jeden Partners überlassen bleibt.

Zu den sich ständig verändernden Gegebenheiten, die auch Anpassungen im Zusammenleben erfordern, stimme ich dir zu.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH