» »

fremdgehen ohne schlechtes gewissen?!?

gAwend4olyxnn


Ich wollte es auch nicht erzählt bekommen, wenn es für unsere Beziehung keinerlei Relevanz hätte (also außer wenn er sich in die andere verliebt hätte und das Folgen für die Beziehung hätte). Aber dann würde er es wohl sowieso sagen ;-D solange er mich liebt und die andere ein "Ausrutscher" war, wollte ich es nicht wissen, es würde mich sinnlos verletzen.

V ato)s_vlocosm_09


Du hast recht was das thema liebe angeht, ihr siet auch shcon verheiratet und ich denke euer ausrutscher ist nach der eheschließung geschehen.

Ich bin erst 17 und wenn mich meine derzeitige freundin betrügen würde , was sie nicht macht! würde ich es nicht verkraften können, könnte ich wirklich nicht alleine die vorstellung dass sie gefühle austauschen macht mich shcon irre, es tut mir leid aber ich bin so ein Mensch für mich würde dass, LEben auch weiter gehen aber dann leider ohne sie...

vielleicht denke ich nach 20 Jahre anderst.

Trotzdem zieh ich vor euch den Hut dass, ihr nach eurem außrutscher eure beziehung so weiter führt.

Aber ich denke ihr beide hattet ein schlechtes gewissen. ohne grund wüsstet ihr davon nichts, dass der jenige fremnd gegangen ist. oder??

:-@

PYrioxns


@ gwendolynn

Ja, so sehe ich da auch! @:)

@ Vatos_locos_09

Nein sorry, wenn ich da für Wirrungen gesorgt habe - wir sind nicht verheiratet. Ich spreche nur gern von "meiner Frau", weil sie eben MEINE Frau ist und gut ("Freundin" hört sich für mich eher nach zeitweise an).

Trotzdem zieh ich vor euch den Hut dass, ihr nach eurem außrutscher eure beziehung so weiter führt.

Na ja, wir führen unsere Beziehung ja nicht so weiter, als wäre nichts gewesen. Wir wissen ja davon - also haben wir es uns gesagt, bzw. haben es heraus bekommen ... Ich weiß nicht, ob es das schlechte Gewissen War - vielmehr war es ein Mix aus vielen Dingen - ein wenig den Anderen aufrütteln, sich beweisen, etwas "Besseres" suchen usw. Danach ist aber eben alles anders - man ist doch erst einmal sehr verletzt - quasi vor den Kopf gestoßen ... Wenn sich die ersten Ängste, die Wut, dei Enttäuschung usw. gelegt haben, muß man sich fragen, was nun wirklich wichtig ist: das eigene Ego (bin ich wirklich so sehr verletzt?), oder eben die Liebe und damit die andere Person ...

Aber Du hast schon Recht - evtl. braucht man dafür etwas an "Lebenserfahrung" ...!? Ein Anfang ist auf alle Fälle, sich mit dieser frage zu beschäftigen und sich eben dies Fragen zu stellen: WAS ist mir wirklich wichtig?

j_oogxoo


Hallo,

ich lese in diesem Forum schon seit einigen Jahren sporadisch und seit ca. einem Jahr öfters mit. Eigentlich lese ich nur die Fäden in "Sexualität". ;-) Ich habe hier noch nie was gepostet, das ist mein erster Beitrag. Ich konnte einfach nicht mehr "tatenlos" weiter mitlesen, ohne hier mal was "klar zustellen". Ich möchte mich auch auf die "Seite der Gerechtigkeit" schlagen. ]:D Sry, genug OT, jedenfalls hier meine Meinung:

tasha87 was du da abgezogen hast finde ich wirklich die allergrößte scheiße!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!>:( >:( >:( >:( >:( >:( :|N :|N :|N :|N :|N :|N :(v :(v :(v :(v :(v :(v :-o :-o :-o :-o :-o :-o >:( >:( :-| :-| :-| :-|

Ich gehöre wohl mit Sicherheit auch zu der Sorte "hoffnungsloser Romantiker"|-o. Mich bestürzt es immer wieder, wenn ich höre das jemand seinen Partner betrogen hat. Am schrecklichsten finde ich es irgendwie ganz besonders wenn das Leute in meinem Alter sind (bin genauso alt wie tasha87).

Was ich einfach grundsätzlich nicht verstehe, was so zu sagen für mich die Quintessenz des gesamten Themas darstellt:

Wie kann man nur dem Menschen mit dem man zusammen ist, dem Menschen den man liebt, sowas grauenhaftes antun? Ich raff einfach nicht, wie man sich so über die Gefühle des "geliebten" Menschen hinwegsetzen kann.

Das will einfach nicht in meinen Schädel rein!

Denn Betrügen ist ja wohl das allerschlimmste und verletzendste, was man seinem Partner antun kann! Ich kann nicht mal ansatzweise verstehen, wie gwendolynn, streiten, lieblos behandeln o.ä. da auch nur ansatzweise auf eine Stufe stellen kannst?? Dazwischen liegen doch wohl Lichtjahre ??? ??

Und ja, ich sage sowas könnte mir nie, nie, nie passieren. Dafür würde ich buchstäblich meine Hand ins Feuer legen.

Wie schon wunderbar auf einer vorherigen Seite ausgeführt wurde, entmündigt tasha87 ihren Freund indem sie ihren Mund hält. Sie entscheidet für ihn ob er noch mit ihr zusammen ist, oder nicht. Denn er wäre vielleicht nicht mehr mir ihr zusammen wenn sie es ihm sagen würde. Das mit dem fehlenden Unrechtsbewusstsein wurde hier ja auch schon aufgeführt.

In der jetzigen Situation herrscht ganz klar ein Ungleichgewicht! Wie jemand auf einer der vorherigen Seite so schön ausdrückte: "Sie sind beide nicht mehr auf Augenhöhe" So siehts aus.

Denn wenn der Freund von tasha87 über alle Informationen seiner Beziehung verfügen würde, würde er wohl mit Sicherheit einige Dinge in seinem Leben verändern (sich von ihr trennen, ihr verzeihen usw.).

Im Moment wird seine Entscheidung weiterhin mit seiner Freundin zusammen zu sein beeinflusst. Indem Informationen vorenthalten werden.

Dieses Verhalten nennt man wie ebenfalls schon genannt wurde: Manipulation.

So viel dazu.

Die Menschen die sagen, -wenn- mein Partner mir fremdgegangen ist, will ich davon nichts wissen, habe ich noch nie verstanden und ich werde sie wohl auch nie verstehen. Ich bin jemand der immer die Wahrheit wissen will, auch wenn sie weh tut. So ein heucheln und verschleiern der Tatsachen wäre nicht mein Ding. Aber bitte, eben jeder wie ers mag.

Und ja ich gebe zu das es wohl auch mit meinem Ego und meiner "Ehre" ;-) zusammen hängt, dass ich wissen wollen würde, ob mir meine Freundin untreu war. Ich würde kein "gehörnter" sein wollen. Eine Partnerschaft wäre für mich persönlich, in dem Fall beendet, in dem einer der Partner untreu war. Für mich ist Betrug einfach unverzeihlich.

Wenn ich Leuten wie Prions das Recht einräume zu sagen, "wenn man wirklich liebt kann man auch verzeihen", dann kann ich das nachvollziehen. Man muss dann aber meiner Sorte von Menschen, auch das Recht eingestehen zu sagen "ich könnte den Betrug nicht ertragen", ergo -> Beziehung beendet.

"Fremdgehen" was ist das überhaupt für ein harmloses Wort? Das richtige Wort heißt in meinen Augen "Betrug"!

tasha87 sagt nun zwar das sie ihren Freund nach wie vor mit gleichen Augen sieht, aber ist das wirklich so? Schließlich liebt er eine Frau die ihn betrogen hat. Auch wenn sie selbst diese Frau ist. Verliert er da für sie nicht an Respekt oder "Wert"??

Ein weiterer krasser Punkt ist für mich zudem noch:

Hat sie mal darüber nachgedacht, wie der "Mittäter" nun über ihren Freund denkt? Wenn er tasha87 und ihren Freund zusammen sieht, muss der sich doch denken:

"Boah, wenn du wüsstest wie ich deine alte geknallt hab!!! Erst ließ sie sich befummeln und dann.... Sie ist bei mir voll abgegangen."

Das is doch echt das demütigendste für einen Mann, wenn ein anderer seine Frau gefickt hat. Denk bitte mal an diesen Punkt, tasha. (Ich weiß das klingt alles sehr chauvinistisch und vielleicht auch "frauenfeindlich", ist aber so. Und ich bin echte kein Macho ;-D)

Ihr fragt nun was ihr Freund davon hätte wenn er von ihrem Betrug wüsste. Naja, er wüsste das er eine untreue Freundin hat und könnte so frei entscheiden. Auch wenn er natürlich Anfangs sicherlich am Boden zerstört wäre. Glücklicher würde ihn das also nicht machen, da sind wir uns wohl einig.

Momentan belügt tasha ihren Freund jedenfalls Tag für Tag.

Sieh doch mal tasha: Jedes Mal wenn ihr euch seht, denkt er ganz automatisch: Meine Freundin war mir immer treu. Denn er weiß nicht das du ihm fremdgegangen bist. Somit belügst und betrügst du ihn in nunmal in jeder Minute in der ihr zusammen seid.

Und die Begründung wie es zu der ganzen Sachen gekommen ist, ist ja wohl einfach nur lächerlich! Das ist echt der Gipfel des Geschmacklosen. Nicht nur das du mit nem anderen Kerl in einem Zimmer und sogar im selben Bett schläfst, obwohl du nen Freund hast, du läßt dich auch noch von ihm befummeln. Und wie das dann endet ist ja wohl klar! Und der fragt dich auch noch "ob du dir wirklich sicher bist, ob du das willst" und du sagst knallhart "ja", ohne an deinen Freund zu denken.

Eines versteh ich genauso wenig: Wenn ihr mit einer "größeren Gruppe" unterwegs wart, denken sich da die anderen nicht "Mensch die tasha hat doch nen Freund, schläft aber mit nem anderen Kerl in einem Zimmer und auch noch im gleichen Bett". Das ist mir auch äußerst rätselhaft warum da niemand was sagt? Können sich da die anderen Leute nicht auch was denken und dein Freund erfährt am Ende doch noch von jemand anders von der ganzen Geschichte? Das wäre dann ja wohl vernichtend für dich.

Ich hoffe jedenfalls auch, dass ich dir tasha, ein schlechtes Gewissen eingeredet habe, denn dein Freund hat es wirklich nicht verdient so betrogen zu werden. Tu nicht so als würdest du ihn "beschützen" und lass ihn selbst entscheiden. Er hat verdient das du aufrichtig und erhlich bist.

Sag es ihm, verdammt noch mal!

P4rioKn3s


@ joogoo

Interessant zu lesen. :)z 2 Anmerkungen habe ich:

1.

"ich könnte den Betrug nicht ertragen", ergo -> Beziehung beendet.

Dies "fördert" in meinen Augen die Atmosphäre, so etwas, wie einen Fehltritt zu zugeben sicher luch nicht!

2.

Das is doch echt das demütigendste für einen Mann, wenn ein anderer seine Frau gefickt hat.

In meinen Augen zeig grad diese Aussage ganz deutlich, die verschobebe Sicht auf die Liebe: Liebe = Sex, bzw. sexuelle Treue!? NEIN! Wenn ich fremdgehe, vögel ich evtl. mit einer anderen frau, aber mein Herz und meine Liebe gehören meienr Frau und nur ihr! Und genau DAS ist der Unterschied. Auf tashas "Problem" bezogen hieße dies: Der Typ hat sie evtl. gefickt, "besessen" hat er sie aber nicht - zu keinem Moment! Und zu wem ist sie nach der nacht zurück gegangen? Zu ihrem Freund, den sie liebt!

Warum sollte sie ihn mit diesem Ausrutscher also wehtun - passiert ist passiert!?

jWamesx66


@ prions

ist vertane liebesmüh, die sichtweise rüberzubringen..erst recht bei damen und herren, die noch an jahren sehr jung (unter 25) sind...im übrigen hat so etwas -"jemand hat meine mir gehörende freundin gefickt" - mit besitzanspruch zu tun, der wieder im weiteren mit komplexen...das soll keine rechtfertigung sein oder gar aufforderung, munter fremdzugehen...aber mit der seelischen treue verstehen viele nicht, zumaL: o fängt fremdgehen an, wo hört es auf..wer hat beim sex mit seiner aktuellen nicht mal an seine ex gedacht oder zb. nadeshada brennicke ;-D ]:D ]:D

man darf vor allem sich selbst nicht zu wichtig nehmen... ;-D

[[http://www.youtube.com/watch?v=GzBThOumWIA&feature=related]]

seelisch bin i treu... ;-D x:)

P6rio]ns


@ james66

Ja, so ist es wohl:

im übrigen hat so etwas -"jemand hat meine mir gehörende freundin gefickt" - mit besitzanspruch zu tun, der wieder im weiteren mit komplexen... [...] mit der seelischen treue verstehen viele nicht

Unterschreibe ich! :-)

T:IxOK


Betrug ist Betrug.

Von gwen & Co wird hier ein Prinzip negiert, das immer in seiner Gesamtheit zu sehen ist

URSACHE & WIRKUNG

Ursache ist der Betrug der FE an ihrem Freund.

Und die Wirkung? Wo bleibt diese, wenn der Betrogene nichts vom Betrug erfährt und deshalb nicht reagieren = Wirkung, zeigen kann?

(Ich klink mich hier nun aus. Es gibt in den Beiträgen keine wirklich neuen Aspekte mehr. Die Essentials werden immer nur unter anderen Gesichtspunkten beleuchtet. Das Thema ist ausgelutscht.)

g$wenPdomlynxn


@ jogoo

Eine Partnerschaft wäre für mich persönlich, in dem Fall beendet, in dem einer der Partner untreu war. Für mich ist Betrug einfach unverzeihlich.

Ja, was willst du dann überhaupt? Es nur "gebeichtet" bekommen, damit du entrüstet Schluss machen kannst?

gEwendo%lynn


@ TIOK

Ausnahmsweise muss ich dir mal zustimmen ;-D es hat keine Wirkung, wenn es nicht gebeichtet wird, nur ist dies u. U. manchmal gut so. Aber das wirst du & Co einfach nie verstehen.

jUam^es66


stimmt...das thema ISTausgelutscht...wobei....lutschen ???... wir wieder beim thema wären.. ]:D ]:D ;-D ;-D :p> :p>

g'wendoxlynn


Ich muss immer noch an den Faden in "Homo, Hetero, Bi"-Forum denken, in dem jemand schrieb, er habe seinen Freund betrogen und wüsste nicht, ob er es ihm sagen sollte. Alle rieten ihm, es zu sagen, er hörte darauf, und daraufhin machte sein Freund mit ihm Schluss. Als er sich im Faden darüber beschwerte, er hätte gemacht, was ihm geraten worden sei und sei daraufhin verlassen worden, hieß es doch tatsächlich lapidar "Hättest ja nicht machen müssen, was wir dir gesagt haben."

Tja, vorher wurde behauptet, was einzig gut und richtig sei, und als dies dann seine Wirkung zeigte, wurde ihm die Eigenverantwortung für sein Handeln dann doch wieder selbst zugeschoben :=o

TfI-OK


gwen

Aber das wirst du & Co einfach nie verstehen.

Du solltest nicht immer den Alleinrichtigkeitsstatus deiner Sichtweisen unterstellen.

Das kann schnell zur seelischen Vereinsamung führen.

Nicht weit weg davon ist Autismus (WIKI: Unheilbare Wahrnehmungs- und Informationsverarbeitungsstörung des Gehirns).

P5rio]nxs


"Ursache und Wirkung" oder anders "Aktion und Reaktion" ..., bzw. "Wo kein Kläger, da kien Angeklagter!" ;-D

Nein, im Ernst, ich frage mich hier schon lang (bekomme leider keien wirkliche Antwort!?), ob die Pro's (für's Beichten) IMMER und ÜBERALL ehrlich sind!? Also auch sagen: "Ja Schatz, Du bist fett geworden!" Und "Nein, Hase, das war grad kein geiler Sex!" o.ä. :)D

jJa)meLsx66


tiok,komm runter von deinem miss. hype...tiP. heirate und zur eisernen hochzeit (treue 65 jahre) gibts von den "lockerseher/innen" und mir blumen..du musst hier keine/n missionieren...

BLEIB EINFACH TREU.

und autismus hört sich nach"weisskeinebesserenargumenteMehr", daher werde ich flach ]:D ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH