» »

Freund von Vibrator eingeschüchtert, was tun?

s}turawb;errxy30 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

hab ein grosses problem, mein Freund sieht meinen Vibrator als Konkurrenz ( obwohls nur ein kleiner ist für den Kitzler) das war so: hatte mit ihm anfangs immer tollen Sex und wollte mehr ausprobieren und hab den kleinen vib. aus der schublade gezogen, dachte er freut sich, dem war aber nicht so und wir haben weiter auch nicht mehr über sex spielzeug geredet, war eben der Meinung es wär einfach nicht sein Ding. Komme allein von GV nicht und hab ihm auch erklärt wo er mich befriedigen kann, dauert nur bei mir zu lange und um ihm das ein wenig zu erleichtern und das er sich nicht als Looser fühlt kam ich auf die idee mit dem vib. weil ja angeblich alle Männer das geil finden :|N Nach ner zeit mit sehr wenig sex macht sich Frau so ihre Gedanken ob er sie nicht mehr ansprechend findet oder ihn der Sex langweilt usw. Hab auch immer und immer wieder mit ihm darüber geredet was denn los sei und er meinte es sei ihm nicht so wichtig oder er ist zu faul oder müde. Das ganze hat mich so fertig gemacht weil ich wusste ( irgendwie ) das es nur ausreden waren. Hab ihn dann auch beim SB erwischt und obwohl ich normalerweise kein problem damit habe ( mach es ja auch manchmal ) hat es so dermahsen weh getan weil ich dachte, er macht sichs lieber selber als mit mir zu schlafen. Und genau das war die Angst die ich hatte ( das er heimlich SB macht ) und dann die Bestätigung war ein riesen Schock. Das hat er ja mitbekommen, das mich das fertig macht, rückt aber dann ( nach nem Jahr wo ich alles reingefressen hab, sex wollte und abgewiesen wurde, krankhaft daran gedacht hab das er sich bei jeder gelegenheit einen runterholt) mit der Sprache raus das ihn das mit dem vib. damals so verletzt habe. Ja danke, ich weiss er liebt mich und das merke ich auch ( abgesehen vom sex) aber hatte er mal daran gedacht wie sehr es mir wehtut?!

Hatte sich dann minimal verbessert weil ich ihm tausendmal gesagt hab das so ein plastikding ihn niemals ersetzen kann und hab ihn gelobt wie schön der sex war und das ich noch nie so viel spass im Bett hatte ( was auch stimmt) hab ihm zu Weihnachten nen sexshopgutschein geschenkt damit ER sich was aussuchen kann usw. Inzwischen hab ich selber keinen Bock mehr drauf, auch auf SB kaum bis gar nicht mehr. Lief eigentlich das letzte halbe Jahr ganz gut blos jetzt fang ich wieder an mich so reinzusteigern und ich will das nicht mehr.

Kann mir jemand helfen oder Tipps geben? Würde mich sehr freuen :)z

lg *:)

Antworten
sAarQah keYm,mexr


das mit dem vib hat ihn verletzt? spinnt der?

SeiWraxt


Und da sag noch einer Frauen seien so verständnissvoll und sensibel für die Gefühle und Probleme anderer, wenn ich sowas höre wie spinnt der bei so ner Sache kann ich nur den Kopf schütteln, da hat Jemand gar nicht verstanden wie zumindest einige Männer ticken.

Keine Ahnung wie das bei Frauen ist, aber die meisten Männer wollen ihren Freundinnen eben alles geben inklusive eines erfüllten Sexlebens und das aus eigener Kraft heraus sozusagen, ohne Hilfe von Außen. Ist ja nicht so als bräuchte jede Frau neben nem Kerl noch nen Vibrator beim Sex um zu kommen und ich kann sehr gut verstehen, das ihn das in seinem Stolz verletzt hat und er sich für unfähig und nicht gut genug hält, das er eben nicht reicht und seine Freundin enttäuscht. Und klar meidet er dann die Situation um es nicht ständig erleben zu müssen.

Auch wenn ich jetzt gestinigt werde, aber ich war mal mit einer zusammen und keine Ahnung woran es lag (wohl an uns Beiden9 auf jedenfall habe ich es selten geschafft sie richtig zu befriedigen und sie hat mir dann noch dazu Druck gemacht und dann ist mein Lustpegel natürlich rapide gesunken und habe auch lieber SB gemacht und mich vorm Sex gedrückt , weil ich hinterher eh nur das Gefühl hatte ein versager zu sein , dann doch lieber gar nicht . Und darüber zu reden ist eben auch nicht so leicht.

Also klar es ist nicht optimal wie er sich verhalten hat, aber so wie Frauen aus Prinzip empfindlich sind was ihre Figur bzw ihr Gewicht betrifft sind wir es eben dabei, also man darf einer Frau ja auch nie weniger sagen als das alle sgenau perfekt und richtig ist, da haben eben beide geshclechter gewisse Punkte, wo sie die Realität nicht ertragen.

s3aIrah kXemmxer


also mein freund hat mir sogar selbst einen vib geschenkt

spuLperk`axrl


In jeder Beziehung sollte es Spielzeug geben. Aber das wichtigste ist und bleibt der Körperkontakt!

sqarah Fkem;mer


Und da sag noch einer Frauen seien so verständnissvoll und sensibel für die Gefühle und Probleme anderer,

das ist nichts weiter als ein Klischee, Frauen können hart, gemein und gefühlskalt sein genau wie manche Männer auch

squperNkarl


Manche, okay. Aber deshalb muß man (Frau) doch nicht alle verurteilen! o:)

J6os9per


Kann man nicht ZUSAMMEN mit dem Vib Spaß haben?

b{iggiKtolVeErant


Freund von Vibrator eingeschüchtert

Ich kann den Mann verstehen! Ich frage mich nämlich, wie ich regieren würde, wenn sich mein Mann noch eine künstliche Muschi kaufen und sie benutzen würde!

Nichts gegen Sexspielzeuge, aber dann sollte man sie nur gemeinsam zur gegenseitigen Luststeigerung einsetzen. Wenn man das allerdings machen muss, um so noch mehr Lust zu empfinden, dann ist die Partnerschaft eigentlich bereits am Ende. So sehe ich das jedenfalls.

Hat man allerdings keinen Sexpartner, sind die Dinger schon eine schöne Alternative! |-o

kqucku*cks.bluxme


@ strawberry30

hatte mit ihm anfangs immer tollen Sex und wollte mehr ausprobieren und hab den kleinen vib. aus der schublade gezogen

du schreibst ja kurz später, dass es nicht nur darum ging etwas neues auszuprobieren sondern dass es dir auch darum ging die zeitspanne bis zum orgasmus zu verkürzen. der vibrator sollte also helfen, dass du während des gemeinsamen zusammenseins schneller zum orgasmus kommst.

Komme allein von GV nicht und hab ihm auch erklärt wo er mich befriedigen kann, dauert nur bei mir zu lange

was heißt zu lange? beziehungsweise wer bestimmt was zu lange ist? kann es sein, dass du hier selbst zu strenge maßstäbe anlegst? ich denke ein mann ist meistens sehr froh wenn er seine freundin befriedigen kann, ganz egal ob er sie eine halbe stunde oder eine dreiviertelstunde streicheln muss. und wenn es eine stunde dauert, dann ist es doch auch in ordnung!

und um ihm das ein wenig zu erleichtern und das er sich nicht als Looser fühlt kam ich auf die idee mit dem vib.

hier trifft glaube ich das sprichwort: gut gemeint ist das gegenteil von gut - zu.

du hast es gut gemeint. du wolltest, dass er sich nicht als looser fühlt. doch wenn du mithilfe des vibrators zum orgasmus kommst, dann kommt er zwar in den genuss einen orgasmus von dir zu erleben aber er weiß, dass NICHT er die "ursache" für den orgasmus ist. er hat den orgasmus nicht "gemacht".

das was er nicht geschafft hat, das hat ein technisches gerät geschafft. und so fühlt er sich dann wahrscheinlich erst recht als versager.

natürlich ist diese denkweise nicht so wahnsinnig reif. ein erfahrenerer mann, der mehr selbstbewußtsein hat, würde wahrscheinlich sagen: soll sie doch kommen mit dem vibrator, hauptsache es geht ihr gut dabei.

Hab auch immer und immer wieder mit ihm darüber geredet was denn los sei und er meinte es sei ihm nicht so wichtig oder er ist zu faul oder müde.

anscheinend hat er sich nicht getraut darüber zu sprechen. war es bei euch tradition, dass ihr auch über tiefer gehendes sprecht (also selbstbewußtsein, stolz, verletzte gefühle..)?

Hab ihn dann auch beim SB erwischt und obwohl ich normalerweise kein problem damit habe ( mach es ja auch manchmal ) hat es so dermahsen weh getan weil ich dachte, er macht sichs lieber selber als mit mir zu schlafen.

klar, das tut weh wenn der partner sex verweigert und dann sieht man, dass er aber schon ein sexuelles bedürfnis hat. doch die erklärung dafür kann ganz banal sein. wenn es bei der gemeinsamen sexualität probleme gibt (und die gab es, zumindest aus seiner sicht), dann vermeidet man lieber den gemeinsamen sex (zumindest machen das leute so, die nicht den mut haben über die probleme zu reden). das grundbedürfnis nach sex hat sich aber trotzdem nicht in luft aufgelöst, deswegen die selbstbefriedigung.

Das hat er ja mitbekommen, das mich das fertig macht, rückt aber dann ( nach nem Jahr wo ich alles reingefressen hab, sex wollte und abgewiesen wurde, krankhaft daran gedacht hab das er sich bei jeder gelegenheit einen runterholt) mit der Sprache raus das ihn das mit dem vib. damals so verletzt habe.

schade, ein ganzes jahr ist ganz schön lange. also für die zukunft der beziehung wäre es schon ein ziel, dass euch so etwas nicht wieder passiert, ein ganzes jahr mißverständnis und schweigen. also ein zweites mal wäre mir das zu blöd. ich finde da müsste sich jetzt etwas ändern in der gesprächskultur.

Hatte sich dann minimal verbessert weil ich ihm tausendmal gesagt hab das so ein plastikding ihn niemals ersetzen kann

hm, mir kommt vor da fehlt noch einiges. also das mit dem ersetzen, das ist eben die frage. immerhin kommst du mit dem vibrator zum orgasmus und anscheinend mit deinem freund nicht sehr oft. also kann der vibrator etwas, das er nicht kann, jetzt etwas plakativ ausgedrückt. ich finde es hat keinen sinn das zu beschönigen. natürlich ist es nur ein ding aus kunsstoff aber es leistet ganz schön viel. ich glaube das ganze thema orgasmus ist noch immer ziemlich in der luft und ihr habt noch nicht wirklich so richtig darüber gesprochen.

vor allem würde ich einmal darüber nachdenken warum du so überstrenge maßstäbe anlegst, also warum du ihm nicht die chance gibst ihm dein tempo, deine art der erregungskurve.. zu zeigen und nicht alles abzuwürgen mit dem "das dauert zu lange-argument".

k"leiner- Bengexl


@ strawberry30

Wenn Dein Freund den Vib. als Konkurenz ansieht, dann zeugt es meiner Meinung nach nicht unbedingt nach einer geistigen Reife, sorry... :-/ :|N

Und noch weniger versteh ich es, dass er über 1 Jahr hinweg nicht in der Lage ist, über sein "Problem" zu sprechen.. :|N

@ biggitolerant

Ich kann den Mann verstehen! Ich frage mich nämlich, wie ich regieren würde, wenn sich mein Mann noch eine künstliche Muschi kaufen und sie benutzen würde

Das hat doch mit dem anderen nix zu tun. Ich denke, Du verwechselst Birnen mit Äpfel.

Bei der TE gehts um das Erleben vom Orgasmus. Männer kommen zu 99,9% immer zum Orgasmus ;-). Da braucht man(n) keine Hilfsmittel in Form einer Gummim.....

sCtra?wberrxy30


Danke für die vielen, schnellen Beiträge. Da auch Männer geschrieben haben die sich durch nen Vib. verletzt fühlen, weiss ich jetzt das mein Freund die Wahrheit gesagt hat. Das ganze hat Kuckucksblume sehr gut erleutert, ahnte auch das er sich so fühlt aber was soll ich ihm denn sagen um ihm das Versagergefühl zu nehmen. Wenn ich wieder damit anfange ist er genervt und will nicht nochmal darüber reden (weiss das er sich schämt über das Thema zu reden) aber es muss doch was passieren, will ihm zeigen und wissen lassen das er gut genug ist. Natürlich war auch egoistisches Denken von meiner Seite dabei, würd ja auch gern mal beim GV kommen, vor allem aber weil ich weiss wie wichtig es für Männer ist das die Freundin auch auf ihre kosten kommt. Klar denkt er: das ding bringt sie zum Orgasmun und ich nicht. Bin mir nicht mal sicher obs mitm Vib. überhaupt klappen würd, kann mich nur schwer gehen lassen. Schäme mich zwar nicht wegen meines Körpers oder wie ich mich gebe, es müsste einfach öfter zum sex kommen um sich nicht jedes mal zu fühlen als wärs das erste mal mit dem Partner. Anfangs wars ja öfter und da hab ich eben den Versuch mit dem Vib. gestartet :-| . Hab ihm auch gesagt das ich noch nie beim GV gekommen bin ( auch bei seinen Vorgängern) das es an mir liegt wegen fallen lassen und so weil ich nicht nur gute Erfahrungen gesammelt hab und das sich bestimmt geben würde weils noch nie so schön und ungezwungen war wie mit ihm (keine Lüge) Er hat dann teilweise ne halbe Stunde massiert (kitzler) und auch geleckt aber es wollt halt nicht (weiss man soll sich nicht drauf versteifen aber sag jemand er soll nicht an nen Elefant denken, an was denkt der dann wohl :-/ ) hab gemerkt das ers wirklich versucht aber daran verzweifelt. Wie soll ich ihm jetzt jetzt klarmachen das der Sex toll ist auch ohne Orgasmus (welcher Mann glaubt das schon auch wenns so ist) Mit viel Zeit und Experimenten würds sich bestimmt ergeben aber das hat sich ja erübrigt. Reden willer net darüber und ihn noch mehr unter Druck setztn indem ich Wünsche äussere will ich nicht. Also was tun :°(

HILFÄÄÄÄÄÄÄÄ

lg *:)

kbuckucWksbl!umxe


aber was soll ich ihm denn sagen um ihm das Versagergefühl zu nehmen. Wenn ich wieder damit anfange ist er genervt und will nicht nochmal darüber reden

ich würde das thema einfach in ruhe lassen und gar nicht mehr drüber reden. du kannst ihm nicht selbstbewußtsein schenken wie ein weihnachtspaket, das muss in ihm selber entstehen.

will ihm zeigen und wissen lassen das er gut genug ist.

ganz unter uns gefragt, ist er das wirklich? im vergleich zu früheren erfahrungen ist es mit ihm bisher am besten. aber ist es wirklich super? fühlst du dich echt zufrieden/befriedigt?

falls du die frage mit nein beantworten musst, dann kannst du ihm nämlich auch nicht glaubhaft vermitteln, dass er dich super befriedigt wenn dem eben nicht so ist.

Natürlich war auch egoistisches Denken von meiner Seite dabei, würd ja auch gern mal beim GV kommen, vor allem aber weil ich weiss wie wichtig es für Männer ist das die Freundin auch auf ihre kosten kommt.

irgendwie ganz schön um die ecke gedacht. du willst beim GV kommen, weil ER das wollen könnte. aber wenn es rein nach dir ginge?

Hab ihm auch gesagt das ich noch nie beim GV gekommen bin ( auch bei seinen Vorgängern) das es an mir liegt wegen fallen lassen und so weil ich nicht nur gute Erfahrungen gesammelt hab und das sich bestimmt geben würde weils noch nie so schön und ungezwungen war wie mit ihm (keine Lüge)

das klingt so als müsstest du dich dafür entschuldigen. :-/

du weißt schon, dass die MEHRHEIT der frauen beim geschlechtsverkehr nicht zum orgasmus kommt?

Er hat dann teilweise ne halbe Stunde massiert (kitzler) und auch geleckt aber es wollt halt nicht (...) hab gemerkt das ers wirklich versucht aber daran verzweifelt.

das klingt sehr nach der anscheinend bei männern so verbreiteten "ich muss meine freundin zum orgasmus bringen- ansonsten bricht die welt zusammen-idee" :-/

Wie soll ich ihm jetzt jetzt klarmachen das der Sex toll ist auch ohne Orgasmus (welcher Mann glaubt das schon auch wenns so ist)

es gibt genug männer, die das glauben!

sie müssen es einfach nur einmal lernen, dann glauben sie es.

s$aGra.h kemymexr


du weißt schon, dass die MEHRHEIT der frauen beim geschlechtsverkehr nicht zum orgasmus kommt?

hast du das aus der EMMA?

k;uckucksbxlume


nein,

eine quelle ist zb. der "Hite Report".

1981 zeigte Der Hite Report, daß 26% von 3000 Frauen, die an dieser Studie teilnamen, während dem vaginalen Verkehr regelmäßig einen Orgasmus erfahren, ohne begleitende manuelle Stimulation ihrer Klitoris.

quelle: [[http://www.the-clitoris.com/german/html/g_index.htm]]

auf der selben seite ist noch von einer umfrage des "Glamour Magazines" die rede (jahr 2000).

demnach sagen 28 prozent, dass sie rein durch geschlechtsverkehr zum orgasmus kommen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH