» »

Ab wann ist eine Frau eine Schlampe, und warum nie Maenner?

czhicco^4c6


Es war früher schon so und ist heute nicht besser, wenn ein Mann 10 Frauen hatte hiess es, er habe Erfahrung , bei einer Frau mit der gleichen "Belastung" hiess es, dies sei eine Nutte. Manche Frau wurde als "erobert/benutzt" (mit allen ihren Eigenschaften) in der Männerwelt publik gemacht, auch wenn gar nichts war!!!! Ich schreibe schon von früher aber ich glaube es hat sich nicht viel verändert.

tfotTschwtli


Ich finde, wer sich anmaßt andere für irgend etwas zu verurteilen, was niemand geschadet hat, und selber dasselbe macht, gehört zu den allermindesten. Dafür kenne ich leider keine Bezeichnung. Warum sollten denn Männer mehr Rechte haben als Frauen?

MJikym;auxs


Ich weiss gar nicht was schlimmer ist.. blasen oder Sex. Beim blasen ist es doch eig. voll die Unterwerfung und man kriegt die Wichse ueberall hin und auf den Knien, usw.

Ich glaube du schaust zu viele Pornos :-)

Warum man Männer nicht als Schlampen bezeichnet? Weil "die Schlampe"= weiblich.

Bei Männern heißt das Ar***loch.

Definieren würde ich das am ehesten mit jemanden der jemand anderen sexuell ausnutzt, nur um zu seiner Befriedigung zu kommen.

Fjreu_denkxind


Bei Männern heißt das Ar***loch

;-D ;-D Hart aber wahr ;-D ;-D Und von dieser Sorte gibts mehr als genug

DHOxMY


Als Schlampe werden Frauen meistens nur von Frauen bezeichnet, ein Mann weiss eine offene Frau eher zu loben ;-)

s?unsejt8x2


Sex ist etwas für Genießer, sowohl Mann, als auch Frau genießen es! Es macht Spaß, steigert das Selbstbewusstsein, ist gesund, befriedigend, gut für die Linie, gut für die Beziehung, der beste Zeitvertreib den es nur geben kann, es bringt die gesamte Gefühlswelt in Wallung, was gibt es schöneres, als den den man begehrt zu berühren?

Schlampe... ist doch nichts anderes als Hure, Prostituierte,... Frauen, Männer, die Sex nicht freiwillig machen, sondern nur um Geld damit zu verdienen, weiter sollte man den Begriff wirklich nicht ausdehnen!!

aNdul95


Wenn eine Frau mehrere Partner hatte, weil keiner passte oder sie erst später darauf gekommen ist und sich getrennt hat, kann nicht als Schlampe bezeichnet werden.

Ich würde ehr so eine Frau als Schlampe bezeichnen, die paralell mit mehreren Partnern vögelt. Wenn sie am Vormittag mit A vögelt, Nachmittag mit B und am Abend mit C und am nächsten Tag mit D anfängt usw. Das ist wohl sicherlich eine Schlampe oder? Ein Mann der so eine Vielzahl an Frauen betreut wird als Hurenbock bezeichnet.

Keiner der beiden kann damit angeben und sich als toller Hecht oder gefragte Frau bezeichnen.

gVweknadol[ynn


Ab wann ist eine Frau eine Schlampe?

Ab wann sie selber eine sein will. ;-)

Tnooroxp


Da gab es mal ein schönes Zitat! ich versuche es mal!

Schampe ist ein Begriff erschaffen von Beta-Männern oder Frauen die neidisch/eifersüchtig sind auf die Frau, die offen mit Ihrer Sexualität umgeht....irgendwie so!

Wer wird denn immer als Schlampe betitelt? Richtig Frauen die Männer nicht bekommen

Frauen die Männer ablehnen und offen mit ihrer Sexualität umgehen können.

Wenn ich oft anseh da betritt eine *schöne* oder vielleicht auch *sexy* frau den Raum, Disko, Bar! Männer schauen alle hin und einer sagt immer "Schlampe"

Das macht er um sich nicht die blöse zu geben hingehen zu müssen.

Oder sich einzureden "Die ist eh nix für mich da brauch ich garnicht erst hingehen" aber insgeheim schon die grössten Fantasien im Kopf! Somit kann er sich selbst eine Entschuldigung basteln nicht hingehen zu müssen...nennt man in Fachkreisen Limiting Beliefs!

Frauen betiteln eine Schlampe die gut aussieht und anscheind Männerblicke nach sich zieht "Wieso schaut sie so gut aus!"

Eine Frau entschuldigt sich dann damit das sie selber zwar nicht sooo gut aussieht aber dafür ja nicht so eine "Schlampe" ist!

Solche Betitelungen dienen nur um sich selbst gut darstehen zu lassen oder sich selbst zu rechtfertigen!

Wenn jetzt manch einer aufschreit "Ja aber es gibt ja wirklich Schlampen"

Was ist eine Schlampe? Eine Frau die häufig ihre Sexualpartner wechselt?

Macht das ein Mann nicht auch ??? Und wenn sie es macht was stört es "uns"?? Jeder kann machen wozu er Lust hat es ist sein Leben! Ich finde es immer Faszinierend wie Menschen aus Eifersucht und Neid Menschen abtun die sie garnicht kennen!

Ich habe schon Männer und Frauen kennengelernt denen man nachsagte sie seien die grössten Schlampen / Machos. Aus Verletztheit ist sowas mal schnell gesagt! Und bei 80-90% dieser Laute habe ich das gegenteil festgestellt! Waren alles Treue oder welche die ONS abgelehnt haben!

in eigener Sache mir sind Menschen lieber die offen mir Ihrer Sexualität umgehen und Leidenschaft besitzen als der Traurige Haufen (Frauen/Männer) die im Cafe,Bar, Disko sitzen und tuscheln und alle sind Schlampen und aber dann in ihrer Tristigkeit daherweilen.

Ich konter immer gerne dann "Das ist eine Schlampe?? Dann geh hin und schnapp sie dir wenn sie so leicht zu haben ist!" Dann kommt aber meist "Ne auf sowas steh ich nicht"

Klar :-/ ich geh auch lieber heim und spiel mit mir alleine rum anstatt das ich eine geile Frau nebenmir hab die ja SO EINFACH zu haben ist!!! Wers glaubt!!!!! :=o

bFerlin$scatx27


Eine Schlampe im negativen Sinne ist für mich eine Frau, die sich durch Sex hochschläft. Die also nicht des Sex wegen jemanden mit ins Bett nimmt, sondern um anderweitige Ziele zu verfolgen.

Eine Schlampe im positiven Sinne ist für mich eine Frau, die jeden Typen flachlegt, auf den sie Lust hat. Und daran kann ich absolut nichts negatives entdecken. Im Endeffekt geniessen solche Frauen ihr Leben. Was soll daran verkehrt sein? Leute, die so denken, die haben selbst nie wirklich guten Sex gehabt denk ich. Es wird immer so getan als wäre Sex etwas böses... und deshalb sollte man es möglichst wenig und wenn dann nur mit einem Partner haben...

Dazu sage ich nur: "Aha"

n;ewDioJnysoxs


Ab wann ist eine Frau eine Schlampe?

Nie!

(fast nie)

d6epSe.lby


Wenn eine "Schlampe" sich durch HWG auszeichnet, dann dürfte die Entsprechung beim Mann wohl "notgeiler Bock" sein.

Wenn ich das richtig sehe, dann geht es um die Wahllosigkeit, die Beliebigkeit, die Austauschbarkeit des Anderen. Wenn man die "Schlampe" in der eigentlichen Bedeutung der "Nachlässigkeit bei der Ordnung" auf dieses Prinzip anwendet, dann kann man auf solche Sprüche wie "solange man die Anzahl und die Vornamen noch weiß" sicherlich kommen.

Es mag sein, dass man sich fragt, ob eine Wahllosigkeit des Anderen nicht Etwas darüber aussagt, warum man selbst gewählt wurde. Es mag auch sein, dass man dieses Urteil nicht sonderlich schätzt. Aber man reitet ja auch nicht auf anderen Kriterien, die bei der Auswahl eine Rolle spielen, darauf herum, dass der Andere sie nicht erfüllt. Also wird der Vorwurf der "Schlampe" wohl aus anderen Gründen aus der Beleidigungskiste gezerrt. Da Toorop diese Gründe schon so nett aufgelistet hat, verzichte ich darauf, diese zu wiederholen.

-Pviet\namesixn-


für mich ist jemand eine schlampe, wenn er nur sex hat aus reiner lust heraus, ohne liebe und dazu noch mit wechselnden partnern und bei frauen vielleicht auch noch aus finanziellen/oberflächlichen gründen. das heisst wenn der typ z.b ein besonderes/wertvolles auto fährt, er vielleicht noch zig geschenke macht und sie ihn gar nicht wirklich liebt und dafür dann ihren "po" hinhält. sowas find ich schlampig. auch frauen die sich jedes wochenende in den club stellen und sich dann abschleppen lassen.

männern ist es auch nicht grade hoch anzurechnen wenn sie mit jeder x beliebigen ins bett steigen und hinter noch mies über diejenige herziehen.

aber ich habe da wie gesagt noch eine "alte" einstellung zu, für mich ist sex und liebe nicht trennbar und ich würde mir ziemlich dreckig vorkommen, wenn ich nur sex mit einem mann habe ohne weiteres..!

das wäre für mich erniedrigung/unterwerfung pur, damit komme ich nicht klar. was vielleicht auch daran liegt, dass ich eher die dominante rolle bevorzuge :-).

zum blasen:

das kommt wohl drauf an wie man es macht als frau, wenn ich vor ihm kniee und er von oben auf mich herabschaut ist es schon eine unterwerfung, mache ich deswegen auch nicht so. oder auch wenn er den kopf festhält und sein bestes stück "reinrammt" in den mund, das empfinde ich auch als erniedrigend und gebe es deswegen so nicht bei mir ;-D.

deswegen schön im liegen das ganze, dann sind beide auf gleicher ebene.

Htootxen


deswegen schön im liegen das ganze, dann sind beide auf gleicher ebene.

Unterwerfung, weil der Verkehr auf unterschiedlicher räumlicher Ebene praktiziert wird? ???

Also, wenn vor ihr knieend ihr das Höschen ausziehe und sie dann direkt oral befriedige, dann unterwerfe ich mich automatisch ihr?

fml{irp69


Für mich ist eine Schlampe jemand, der Sex hat mit jemandem, der unattraktiv für denjenigen ist aber denkt, besser von dem gefic*t zu werden als von keinem. Also alles nehmen, was nicht bei 3 auf den Bäumen ist.

Jemand, der auf Moral scheisst, nur um jemanden flachzulegen. Z.B. Freundin des Freundes. Oder die Ehefrau ständig und immer wieder zu betrügen.

Oder beides zusammen.

Ob männlich oder weiblich ist mir dabei egal.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH