» »

Ab wann ist eine Frau eine Schlampe, und warum nie Maenner?

ADnna@mia84


Eine Schlampe im positiven Sinne ist für mich eine Frau, die jeden Typen flachlegt, auf den sie Lust hat. Und daran kann ich absolut nichts negatives entdecken.>

Für die meisten Leute ist solch eine Frau eine Schlampe. Für mich nicht, denn solche Frauen wissen lediglich was sie wollen und stehen zu ihrer Sexualität :)^

Für mich ist eine Frau eine Schlampe, wenn sie entweder fremd geht!

Oder auch dann, wenn sie einem Mann Liebe oder auch nur Interesse vorheuchelt, um sich von ihm finanziell aushalten zu lassen. Und am besten, nachdem die "Lovestory" beendet ist, auch noch erzählt, sie hätte sich ja nie an ihn rangemacht und sie hätte nie mit ihm Sex gehabt... %-| zzz :(v

AOnnaYmia8x4


Ach ja und natürlich gilt aus meiner Sicht für Männer das gleiche :-D

Die nenn ich dann nicht Schlampen sondern beispielsweise Looser ;-D

xwenyxa


Ich mag das Wort "Schlampe" nicht. Die Frauen, auf die die Bezeichnung zutreffen würd, wollen das Image nämlich oft bewusst provozieren und verbinden damit sowas wie begehrt oder attraktiv.

Viele Sexpartner gehabt zu haben find ich nicht automatisch schlampig. Ich würd das einfach an Lust/Spaß/Abwechslung orientiert nennen. In einigen Fällen sicher auch damit verbunden, dass die Frau nicht so anspruchsvoll ist, was ihre Partner betrifft.

Richtig ätzend und schon eher schlampig find ich Frauen, die so ein Bild selbst provozieren wollen, sich total selbstdarstellerisch geben, Spaß daran haben, jemandem den Freund auszuspannen, sich total billig an jemanden ranmachen und es cool finden, wenn ihre Geschichten dann "zufällig" bekannt werden.

A%ltesPLedper


hm... eine jugentliche die mit vielen schläft, ist nicht unbedingt ne schlampe. sie sucht meisst nur an den falschen stellen um etwas zu bekommen wovon sie "träumt". das schlimme ist, das man mit oft wechselnden geschl.partnern nichts in punkto sex lernt, ausser das es mehr gibt als die pastorenstellung. sex ist individuell und lecken ist nicht gleich lecken, bzw blasen nicht gleich blasen ( beisp.) jede frau und jeder mann mag es anders. bei kurzen affairen oder ons lernt man den anderen körper nicht kennen. man tut nur seine pflicht! sorry aber ist in meinen augen so. über den rest schweige ich hier mal,weil mein beitrag sonnst zu lang wird.

wenn eine frau den weg wählt oft die partner zu wechseln, hat sie mitunter vielleicht keine lust auf bezihung.

eine schlampe ist mehr als nur jemand der oft den sex partner wechselt. einer schlampe ist es egal wen sie nimmt, warum sie nimmt und was sie bekommt. hauptsache irgendwer hebt ihr "selbstbewusstsein" denn sie brauch die masse um sich als wer zu fühlen.

das gleiche gilt aber für männer! ohne rücksicht auf verluste, hauptsache poppen. egal wen und wie. leider meinen heutzutage manche frauen das gehöre zur emanzipation....so mit sex und dem körper wie manche männer umzugehen.....

eine schlampe ist eine schlampe, ist eine schlampe.....wen intressiert dabei das geschlecht?

mfg

B-ellvadoQnna8x7


Ab dem Zeitpunkt, ab dem

-in ihrer Wohnung Essensreste vor sich hingammeln, bis sich Tierchen darin tummeln

-sie in der Wohnung exotische Pilzkulturen züchtet

-sie es mit der Körperpflege (duschen, waschen etc.) nicht so genau nimmt

-sie ihre Wäsche - insbesondere ihre Unterwäsche - kaum mehr wechselt

-sie qualmt wie ein Fabrikschornstein

-sie säuft wie ein Loch

-und sie wie eine Herde Büffel stinkt

Die Liste kann beliebig ergänzt werden. Eine Schlampe ist eine unordentliche, ungepflegte Frau. Mit ihrem Liebesleben hat das nichts zu tun. Ihr männliches Pendant ist der Schlamper, ein unordentlicher, ungepflegter Mann, für den die genannten Punkte genauso gelten.

F reakyMa=usi


[[http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/95227/]]

Hier wurde das Thema schon ziemlich diskutiert.

ttie<frenrsinxn


keine Ahnung ob schon geschrieben worden isst oder nicht, ist mir egal... eine SCHLAMPE ist nicht anhand der Männer die Sie hatte fest zu machen, sondern daran ob Sie es bereut, wenn Sie den richtigen findet. Wenn Sie es nicht tut und sich trotz seiner Gefühle für Sie als, etwas edles und reines, die Erinnerungen Ihrer früheren Zeit rechtfertigt und diese in Form von Fotos ect. behält, dann ist Sie eine SCHLAMPE die sich damit brüstet wie Ihr Leben war. Und wenn sich eine Frau damit brüstet wie viele Männer, den Ort betreten haben woher Ihr Kind geboren wird, oder die Erinnerungen an die über Ihr schwitzenden und kopulierenden Körper, in irgend einem Kästchen unter Ihrem Bett versteckt, dann ist Sie eine SCHLAMPE, der es eigentlich egal ist von wem Sie "gefickt" wird oder nicht, die Hauptsache ist für Sie... den, da, zu behalten der am besten für Sie ist (wie für jede Frau) und über wie viele Schwänze Sie drüber gleiten muss, um Ihn zu finden, ist Ihr egal... "Ist eine schöne Erinnerung".

Das sind die waren SCHLAMPEN.

p.s.: die Zeichensetzung ist als künstlerisches Mittel beabsichtigt.

p.p.s: Es ist mir egal was ihr mit diesen Wissen jetzt anfangt... ich hoffe nur, ihr macht eure Partner, Ehen und Gemeinschaften damit glücklicher als ich es bin.

B+abaxBoom


Mich hat letztens ein Freund gefragt, mit wievielen Männern ich Sex hatte. Habe auch wahrsheitsgemäß geantwortet.

Daraufhin er: "Ja, also das dann mal zwei... :-D"

Ich: "?"

Er: " Ja Frauen halbieren doch die Anzahl Männer mit denen sie geschlafen haben, um nicht als Schlampe dazustehen..."

Ich hab das nur belächelt (Und Männern verdoppeln die Zahl, oder wie? ]:D ).

Ich bin mit dem Begriff etwas vorsichtig, sonst bin ich selber in meinen Augen schnell eine ;-D .

Eine damalige Freundin von mir hat sich innerhalb kürzester Zeit quer durch unseren Freundeskreis gevögelt. Das Verhalten fand ich schon etwas schlampig, aber trotzdem irgendwie weiter nicht schlimm, geht mich ja nichts an.

A<dri%jana


die Zeichensetzung ist als künstlerisches Mittel beabsichtigt.

Die mangelhafte Rechtschreibung wohl bestimmt auch... %-|

Der restliche Beitrag ist m. E. verquerer, eifersüchtiger Unfug der übelsten Sorte.

RQedSt\oIrmRixsing


Ich kannte mal eine, die hatte bis zu ihrem 18. Lebensjahr mehr als 100 verschiedene Kerle und ich wär nicht im Traum darauf gekommen sie eine Schlampe zu nennen. Aber ich bin ja auch ein Mann, Frauen hingegen reagieren da anders drauf....

1"txo3


Ich kannte mal eine, die hatte bis zu ihrem 18. Lebensjahr mehr als 100 verschiedene Kerle und ich wär nicht im Traum darauf gekommen sie eine Schlampe zu nennen. Aber ich bin ja auch ein Mann, Frauen hingegen reagieren da anders drauf....

So einen Fall kannte ich auch mal. Ich habe von Männern nie was Negatives über sie gehört. Sie war eben wirklich zu intelligent, nett und süß. Problematisch empfinde ich es, wenn eine Frau einen extremen Männerverbrauch hat und dazu noch Kondome ablehnt. Für mich nicht wirklich nachvollziehbar, aber offenbar öfter ausgelebt, als viele hier wahrhaben möchten.

Und natürlich können auch Männer Schlampen sein. Frauen zu verarschen, um sie ins Bett zu kriegen, war jedenfalls nie wirklich positiv besetzt. Aber ist wohl wie alles im Leben immer eine Frage des persönlichen Umfelds.

E\natixo


Für mich persönlich ist eine Frau eine Schlampe wenn sie sich sehr offensichtlich für Sex anbietet und mit jedem X-beliebigen Typen ins Bett geht, sich um Verhütung einen Dreck schert und über ihre Affären redet als wäre es das normalste der Welt.

Dazu kommen dann noch provokante Fotos ganz öffentlich im Internet, und so weiter. Man(n) kann sich ein Bild davon machen.

Eine Frau die mit vielen Männern schläft/geschlafen hat ist für mich nicht unbedingt eine Schlampe. Ich kenne einige Frauen die einen enormen Männerverschleiß haben, es aber nie wirlich drauf angelegt haben sondern es sich einfach so ergeben hat.

Wobei man das gleiche auch über Männer sagen kann, da kommt es bei mir wirklich nicht auf das Geschlecht an.

HIoney_B3unnyx91


Ab wann ist eine Frau eine Schlampe? Und warum nie Maenner?

ich mag die "masterkey" theorie:

wenn du ein schlüssel hast, der in jedes schloss passt, hast du einen master-key.

hast du aber ein schloss in das jeder schlüssel passt, hast du einfach ein billiges schloss ]:D ;-D

AIdrij&axna


ich mag die "masterkey" theorie:

wenn du ein schlüssel hast, der in jedes schloss passt, hast du einen master-key.

hast du aber ein schloss in das jeder schlüssel passt, hast du einfach ein billiges schloss

Wenn ein Mann sowas bringt kann mans für einen geschmacklosen, überheblichen Spaß halten der ihn mir nicht unbedingt sympathisch macht, aber von einer Frau kommts ehrlichgesagt schon ziemlich eigenartig rüber...

M4adame CVharPenton


wenn du ein schlüssel hast, der in jedes schloss passt, hast du einen master-key.

hast du aber ein schloss in das jeder schlüssel passt, hast du einfach ein billiges schloss

was soll ich dazu sagen.....Menschen die so ne Einstellung haben oder mir so einen Mist erzählen kann ich nicht ernst nehmen und diese sind dann automatisch unten durch....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH