» »

Wie bringe ich ihn dazu mich zu dominieren

BFettihn*a_28


klar weiß ich das, aber oftmals braucht es nur nen kleinen Anstoß um sich fallen zu lassen und evtl. eine dominate Ader freizulegen

eyhrlixchER


Wenn eine Frau etwas gegen ihren Willen haben will, dann ist es nicht mehr gegen ihren Willen. :|N

e.hrl<i]c?hER


Wer sich dominieren lassen will, soll sich gefälligst unterwerfen!

h(e_xeT.


:|N :|N Nein, Bettina ich denke das siehst du falsch. Ein dominanter mann wird (innerhalb der verabredungen) diese nach seinen gutdünken nützen und nicht auf das reaagieren was frau da ev. vorführt, im gegenteil nach meiner erfahrung führt so etwas durchaus auch mal zu einer bestrafung.

Mein herr bestimmt beim sex was passiert wie, wo, wann usw..

B8e2ttui$nya_2x8


unterwirf dich mal einer devoten Person ...

Bjettinwa_x28


was aber wenn der evtl. dominate Partner sich nicht traut, weil er Angst hat seine neue Freundin zu verlieren ... irgendwie muss man den ja aus der Reserve locken ...

e[hrluichER


unterwirf dich mal einer devoten Person ...

Dann kann auch ein Schwuler eine Lesbe anbaggern. :-D

h9exe'T.


irgendwie muss man den ja aus der Reserve locken ...

wenn ein teil in einer jungen beziehung neigungen hat die ev. devot oder auch dominant sind, dann hilft nur reden vernünftig auf den partner zugehen und ihm darlegen welche phantasien und vorstellungen man hat.

Das war bei uns auch nicht anders, lediglich mit dem vorzeichen das er als dom meine devote ader erkannt/geahnt hat und der rest ging dann fast von alleine bis hin zu dem test der ja negativ war wie du weíßt. Ich gebe allerdings zu das ist ein absoluter glücksfall der nicht allzu häufig vorkommen dürfte, das zwei wie wir sich treffen und auch noch ineinander verlieben.

Es gilt wie häufig wenns um sex geht, reden ist gold schweigen ist silber (ev.).

Bfetti9na_2x8


aber vielleicht ahnt sie ja das ihr Freund eine dominate Ader hat ...

was wenn er diese Neigung bisher unterdrückt hat oder einfach schlechte Erfahrung mit der Ex hatte ...

aber wie Du schon sagtest, die beiden müssen offen kommunizieren, sei es verbal oder schriftlich

e-hrl'ichExR


Reden ist Gold, Schweigen Silber?

Das sehe ich genau anders rum. Geredet werden sollte nur im äußersten Notfall, wenn zum Beispiel jemand eine Gruppensexorgie veranstalten will oder so.

Die meisten sexuellen Dinge (Probleme) kannst du nicht bereden, jedenfalls nicht so, dass daraus eine nachhaltige Lösung resultiert.

Es gibt aber unrealistische Erwartungen. Zum Beispiel ist die Erwartung, dass der Partner einen gegen seinen Willen nimmt unrealistisch und/oder unintelligent. Was steckt wirklich hinter dieser Erwartung? Die Erwartung, dass er so scharf auf sie ist, dass er mit allen Mitteln da ran muss? Vielleicht war er aber genau in diesem Moment nicht unbedingt soo scharf?

Wenn eine Frau mit einem Mann bereits nackisch im Bett liegt und sie will von ihm hart genommen werden, dann kann sie ihm das nonverbal mitteilen! Wenn er es trotzdem nicht tut, gibt es einen Grund, den du mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht wegreden kannst, sondern eher verschlimmreden wirst.

h{exexT.


Die meisten sexuellen Dinge (Probleme) kannst du nicht bereden, jedenfalls nicht so, dass daraus eine nachhaltige Lösung resultiert.

Das sehe ich absolut anders, zu problemlösungen kommt man nur durch kommunikation und nicht durch todschweigen.

Dazu gehört auch, wenn zwei im bett leigen ist es für ernsthafte kommunikation zu spät, da kann allenfalls der augenblich gelöst werden aber nicht eine dauerhaftes problem wie das von Sunako, sie möchte dominiert werden. So etwas muß vorher abgesprochen werden sonst geht das entweder übers ziel hinaus oder es wird lächerlich weil sie eine hohe erwartungshaltung hat die er, weil nicht dominant, nicht erfüllen kann.

e!hrJlichxER


Kommunikation ist nicht nur Reden. Und Reden kannst du auch vorbei.

Wenn sie dominiert werden will, soll sie erst einmal demütig vor ihm in die Knie gehen und ihm ganz liebevoll einen Blasen, so zum Anfang. Dazu braucht es nicht einmal ein "Codewort". Wenn sie sich "unnahbar" gibt, kommt das jedenfalls nicht demütig an. Sie sollte sich erst einmal mit ihrer nonverbalen Kommunikation beschäftigen. Die ist nämlich offensichtlich ausbaufähig. Außerdem sollte diese Kommunikation auch mit der verbalen Kommunikation übereinstimmen, sonst verwirrt das nur und der arme Mann weiß wie so viele andere überhaupt nicht mehr, was die Frau will oder nicht will.

hVeCxeTx.


Was bitteschön hat auf die knie gehen und blasen mit domination zu tun, zunächst mal gar nix, weil das in meinen augen ein ganz normaler teil des liebesspiels ist.

Kommunikation ist immer ausbaufähig, auch und gerade wenn es um sex und domination geht. Aber um überhaupt mal zu klären was sie sich vorstellt und inweiweit er fähig und/oder bereit ist hier mitzuspielen sollten die beiden erst mal reden um grenzen von wollen und nicht können aufzuzeigen.

Im übrigen warum sollte ich als sub demütig sein, ich bin stolz darauf und darauf ihm dienen zu dürfen. Seine wünsche muß er dann schon durchsetzen im rahmen dessen was abgesprochen wurde, wie er das macht naja dafür ist er dom, der sollte es wissen. ;-D.

Frau und mann können hier durchaus voneinander und miteinander lernen und sich entwickeln, das war bei uns auch so, aber doch nicht ohne ein codewort und genau abgesteckte grenzen bis hierher und nicht weiter. Das ein dom dann versuchen wird diese grenzen zu erweitern ist normal denke ich, aber es liegt dann an der sub mitzuspielen oder stop zu sagen.

S5unaxko


Ja unterwürfig bin ich auch nicht ;-)

Ich möchte ihn nicht direkt drauf ansprechen, weil das dann zu gespielt wirken würde...

Cwalmaxr


So, gestern habe ich dann mal einen auf "unnahrbar" gemacht und ihn nicht mehr an mich rangelassen und das hat er sich doch glatt gefallen lassen ;-D ... viel schöner hätte ich es gefunden wenn er mich mal etwas dominiert hätte...

Klar hätte er dich 'dominieren' können. Vielleicht steht er sogar auf so ein Zeug. Aber woher soll er wissen, dass du es dann nicht schön finden würdest, ihn wegen sexueller Nötigung anzuzeigen? ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH