» »

Erfahrungen mit einem "Penisring"?

M*edauxsa hat die Diskussion gestartet


Hallöchen,

hab mich letztens mit meiner Freundin über einen "Penisring" unterhalten. Sie meinte, die Männer können dann überhaupt nicht abspritzen und dafür umso länger Sex haben.

Stimmt das? Klappt das abspritzen dann gar nicht mehr? Oder wirds nur verzögert?

Habs noch nie gemacht, folglich keine Ahnung davon.

Grüssle von Medusa

Antworten
Etgoi?st Platxinum


@Medusa

Wenn Der Penisring sehr eng sitzt, dann spritzt man auch nicht. Das man damit länger könnte kann ich eigentlich nicht bestätigen....das ist immer noch ne Kopfsache.

Durch den Ring staut sich mehr Blut im Schwanz und dadurch wird eher empfindlicher. Hatte aber nen netten Ring gekauf, an dem ein kleiner Vib angebracht war und das war halt nett.

MDecduxsa


Danke für die Antwort. Wie kriegt man das Ding eigentlich wieder ab? Tut das nicht weh, wenn das Blut darin gestaut wird?

Oder kann man den irgendwo öffnen? Sonst muß man ja warten, bis der Penis wieder kleiner ist, oder?

E^gois,t Platlinum


@Medusa

Kommt auf den Ring an. Hatte einen dehnbaren benutzt und der war schon schwer wieder abzulegen. Habe daher nie einen aus Stahl oder hartem Kunstoff benutzt, zumal das Blut nicht mehr zurückfliessen kann. Wahrscheinlich hilft nur kaltes Wasser oder der Schlosser.

Ach ja: Wichtig ist es vorher den Umfang zu messen. Habe damals einen gekauft, der zu klein war und mich dann gewundert, weil der Ring eigentlich nicht klein wirkte!

w+olf


@Medusa

mal was von einem Erfahrenen, der sich auskennt.

Penisringe verlängern den Sexakt nicht direkt, da aber die Erektion durch den Blutstau lange aufrecht erhalten wird, lassen sich besser für den Mann weniger reizende Phasen einlegen ohne nun schlaff zu werden, eventuell auch leichter ein Zweitesmal ohne Unterbrechung zu kommen.

Nur sind Penisringe, die entweder zu weit sind oder falsch angebracht werden nutzlos. Zu enge Ringe hingegen können erhebliche Schädigungen an den Schwellkörpern verursachen und durch den zu starken Blutanstau schmerzhaft sein. Einen geschlossenen Metallring bekommt man erst nach abklingen der Erektion wieder runter, zu öffnende Ringe sind meist zu breit und werden normalerweise nicht um den Penis sondern um den Hodensack getragen um die Hoden nach unten zu ziehen.

Penisringe kann man(n) unterschiedlich tragen. Einen in entsprechender Größe nur um den Penisschaft oder einen größeren Ring bei dem zuerst der Hodensack, ein Hoden nach dem Anderen durchgesteckt wird und dann der schlaffe Penis. Das ist eigentlich die beste Erektionshilfe.

Einfacher und sicherer sind Lederringe mit Druckknöpfen die in der Weite einstellbar und leicht, auch bei eregiertem Glied, entfernt werden können. Noch einfacher eine Schnur nehmen (dicke und weiche Kordel oder breiten Schnürsenkel) und damit den schon eregierten Penis abbinden. Achtung keine doppelten Knoten, wenns eng wird muss es leicht zu lösen sein. Das Blut nicht zu lange stauaen, max 0,5 Std.

So, denke nun siehst Du klarer und lass dein Freund unberingt, solange ers noch so bringt.

MfG

Myeduxsa


Vielen Dank für die ausführlichen Antworten!!! Nun weiß ich ja bescheid.

Ähm, Wolf, mein Freund "bringt" es für meinen Geschmack schon fast zu lange, das ist nicht das Problem! :-D

Ging mir nur um die "technische" Frage. Ich liebe Sex und alles, was damit zusammenhängt. Und das hat mich einfach interessiert, weil ich mir es eben absolut nicht vorstellen konnte was damit nun genau bewirkt wird.

Dein Posting wirft bei mir nun aber noch eine andere Frage auf, wofür sollen die Hoden "mit eingeschlossen" werden? Tut das nicht weh?

Mein Partner liebt es, wenn ich beim Sex seine Hoden mitstimuliere. Leider geht das nicht bei allen Stellungen *logo*. Somit kann ich es nicht immer machen, obwohl es mich auch heiss macht.

Erst mal vielen Dank von Medusa

c7hr%isknfuspexr


Ich habe diesen Thread über google gefunden und war erstmal ein bisschen erschrocken über das, was hier geschrieben wurde, deshalb möchte ich für alle weiteren Leser aufklären:

Wenn ein Penisring so eng sitzt, dass man nicht mehr abspritzen kann, dann ist er definitiv zu eng! Und zwar viel zu eng. Die Ejakulation wird weiter "im Inneren" eingeleitet - der einzige Grund dafür, dass dann trotz Orgasmus nichts austritt, wäre dann dass der Penis bzw. die Röhre komplett zugeschnürt ist. Das ist nicht Sinn der Sache, sogar gesundheitlich bedenklich. Ejakulat sollte nämlich nie zurück in die Harnwege laufen.

Penisringe legt man am angenehmsten ab, wenn die Erektion wieder abgeklungen ist. Dehnbare Ringe aus Gummi etc. kann man auch so abbekommen, aber besonders angenehm ist das nicht. Also lieber abwarten damit.

[Link entfernt]

DZerFKausxM


14.10.03 17:35

":/ %-| :|N

M1elgC7x7


hey ältere Fäden wieder zu beleben ist doch nicht schlecht, jemandem der derselbe Schuh drückt, braucht keinen neuen zu eröffnen und findet Antwortrn ggf. *:)

k>ldeinerrfAuss


Also ich hab immer Silikon Cockringe und die sind unbedenklich einfach herrlich die dinger... und man kommt sehr gut mit cockring der Orgasmus ist absolut der hammer ... Das Sperma läuft nicht einfach so aus der Eichel... Es kommt in Fontänen kraftvoll rausgeschossen.... Frauen mögen das ganz besonders. ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH