» »

ich darf kein freund haben!!

j;o5ujQou hat die Diskussion gestartet


Ich bin muslime und 18 jahre alt.

von meinen Eltern aus darf ich bis zu Hochzeit keinen Freund haben.

mein Vater ist zwar nicht religiös, aber so wie manche vill wissen dürfen muslime nicht angefasst werden außer von der zukünftigen Ehemann. Meine Mutter zeigt zwar einbisschen verständniss aber sie hält am endefeckt zu meinen Vater. Ich bin schüchtern und kriege schon bei Flierten ein schlechtes gewissen das ich es vor ihnen verheimlische.

Für mein vater wäre das unakzeptabel das ich einen freund hätte und würde auch nicht zustimmen. :°(

hätte da jemand ein rat für mich was ich machen könnte??

Antworten
D!eep-fthkinki(ng-Sxheep


wiso ziehst du nicht aus?

du bist 18, deine eltern können dir doch ihren glauben nicht aufdrücken, du kannst selbst drüber entscheiden was dir gefällt und was nicht!

lg

c{ve7cce


Hallo joujou

Ja wenn du nen schlechtes gewissen hast lass es bleiben mein rat an dich konzentriere dich auf deinen JOb oder Schule. Ja und wenn nich musste dich heimlich treffen. :)* :-)

Ag330z-200


Da zukünftige Ehemänner in der Regel den vorherigen Status "Freund" oder "Verlobter" haben, verstehe ich nicht wo das Problem ist. Ob nun der erstbeste "Freund" gleich die potentielle Chance zum "Ehemann" kann man im Vorraus nicht sagen und auch nicht erzwingen meiner Meinung nach. Trotz alle dem kannst du ja bis zur Eheschließung jungfräulich bleiben, wenn das das ist was unter "angefasst werden gemeint ist".

jxouj"ou


wiso ziehst du nicht aus?

-ja das problem ist das bei uns die volljährigkeit nichts bedeutet :-(

N]ighptexr


von meinen Eltern aus darf ich bis zu Hochzeit keinen Freund haben.

Darf ich fragen, wie das nach Meinung Deiner Eltern ohne das eine zum anderen kommen soll?

Wenn solltest Du denn heiraten, wenn nicht deinen Freund?

Mann kann nicht baden ohne sich dabei naß zu machen ...

j0oujoxu


bei uns ist es der Fall dass die Familie den "Ehemann" aussucht. bei meiner Familie ist es zwar nicht der Fall,aber sie glauben dass es für mich noch zu früh ist.

Obldmanx52


Tja Du mußt Dich entscheiden an euren Sitten festhalten und gehorchen oder die Demokratie eines Landes in dem Du lebst zu nutzen.

Rechtlich ist das deutsche Gesetz entscheident nicht eure religiösen vorstellungen.

Wir sind hier ein freiheitliches Land in dem keine religiösen Sitten über das deutsche Grundgesetz stehen.

Keiner kann Dich zwingen nach euren Sitten als Muslime leben zu müssen.

Ntig0htxer


Du schreibst gleich eingangs, dsas ihr muslimisch seid, um gleichdarauf zu betonen, dass rekigiöse Gründe nicht dafür gelten gemacht werden können.

Darf ich deswegen fragen aus welchenm Kulturkreis Du kommst.

Ich frage deshalb, weil ich mit Iranern befreundet bin, die da durchaus eine dem hießigen Kulturkreis adäquate Auffassung davon haben und der Vater sich verlegen grinsend wieder im Wohnzimmer einfindet, weil er seine Tochter (17) eben aus Versehen mit ihrem Freund auf ihrem Zimmer gestört hatte ... und auch ansonsten diesbezüglich liberale Ansichten gepflegt werden. (mitunter sogar liberalere als manch andere, wenn sich der Vater Sorgen macht, weil die Tochter (immer noch 17), sich nicht mehr von ihrem Freund anfassen lassen will, nach dem sich selbst als zu Beginn der Beziehung als "quasi-nymphoman" dargestellt hat .. und er sich deswegen Sorgen macht, ob seine Tochter noch mit dem Richtigen zusammen ist.

Insofern ist ein derartig strenges verhalten nicht zwangsläufig.

D`anqiel 6Jg.x1967


Für junge Frauen aus konservativen, traditionell-islamisch geprägten Familien, ist das oft ein kaum zu lösendes Dilemma. Entweder sie beugen sich den tradierten Regeln oder sie brechen vollständig mit ihrer Familie, was für die meisten einer absoluten Entwurzelung gleichkommt. In größeren Städten gibt es Beratungsstellen für junge Muslima, die diese spezielle Problematik kennen. Einfache Ratschläge nach dem Motto "Die haben Dir nichts zu sagen" lösen das Prolem nichtg, weil ein entsprechendes Verständnis der rechtlichen Selbständigkeit eines jungen Volljährigen in diesen Kreisen nicht verwurzelt und und man damit an der Lebenswirklichkeit vorbeiargumentiert.

jWoujZoxu


Darf ich deswegen fragen aus welchenm Kulturkreis Du kommst.

-wie zufällig. Ich bin auch Iranerin. Ich bin zwar seit 10 jahren in Deutschland aber meine Eltern sind nicht hier aufgewachsen, und deshalb können die sich immer noch nicht so gut anpassen.(obwohl wir Weihnachten feriern)

N2ig|hTter


Wie offen kannst DU mit Deinen Eltern darüber reden, sprich, dass Du Dein Dilemma anbringen kannst und auch fragen kannst, was sie denn nach ihrer Meinung für richtig halten, ab welchen Alter ein Freund in Frage käme?

Hast Du Geschwister? Wenn ja, wie alt sind die und welches Geschlecht habe die? Wie lief es ggf. bei denen?Wenn ein Freund, wäre dann zum Beispiel ein Europäer akzeptabel für Deine Eltern?

Wollt ihr in Deutschlad bleiben oder ist geplant irgendwann zurück in den Iran zu gehen?

Wie planst Du vor diesem hintergrund Dein leben? (Ausbildung? evtl. Eigene Wohung? .. und dergleichen)

.

Sorry .. viele Fragen ...

jBoujoxu


Wie offen kannst DU mit Deinen Eltern darüber reden

-mit meinem Vater habe ich noch nie darüber gescchprochen. Mit meine Mutter sehr oft damit hab ich auch kein probleme weil sie selbst mit 16 Geheiratet hat und mich mit 17 bekommen hat.

Hast Du Geschwister? Wenn ja, wie alt sind die und welches Geschlecht habe die?

- ich habe einen jüngeren Brüder, der sich noch für seine Hobbys interssiert.

Wenn ein Freund, wäre dann zum Beispiel ein Europäer akzeptabel für Deine Eltern?

-für meine Eltern wüde zwar ein Iraner in frage kommen, aber es macht auch nichts wenn er keinen Iraner ist.

Wollt ihr in Deutschlad bleiben oder ist geplant irgendwann zurück in den Iran zu gehen?

-Wir bleiben hier in Deutschland

Wie planst Du vor diesem hintergrund Dein leben? (Ausbildung? evtl. Eigene Wohung? .. und dergleichen)

-ich möchte noch schule machen und dann später ein Ausbildung.

Eigene Wohnung? Meine Eltern würde dass zwar nicht gefallen, aber für mich selber ist es so das ich nicht ausziehen möchte, diese Erfahrung möchte ich in meine "zukünftigen Ehe " machen.

NSigh%txer


für mich selber ist es so das ich nicht ausziehen möchte, diese Erfahrung möchte ich in meine "zukünftigen Ehe " machen.

Okay, was für einen ungefähren zeitrahmen hast Du Dir denn da gesteckt? 20? 25? oder älter?

jboujo>u


Okay, was für einen ungefähren zeitrahmen hast Du Dir denn da gesteckt? 20? 25? oder älter?

-so zwischen 20 und 23, aber ich muss noch ja den richtigen finden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH