» »

Sexmuffel

LGafayet+te29


Naja

er soll sie ja nicht gleich fressen, ein bischen lecken reicht fürs erste ;-D

Ich glaube nicht, dass man das so einfach auf die katholische Kirsche schieben kann. In Südamerika sind sie auch sehr gläubig, aber da geht es abends überall ordentlich zur Sache, das kann man sich hier gar nicht so vorstellen :-D

Lyafaywettxe29


Katholisches Steinobst

katholische Kirsche

ist natürlich auch gut ;-D

R|umpelSstielzxchen


@ Sweet Fairy

......schicke Deinen Mann zu einem Endokrinologen (nein, keinen UROLOGEN, der interessiert sich nur für sein Gehänge und sucht da was zum dran rumschnippeln, in dem Fall kann der genau so wenig helfen wie bei allen anderen Wechselfällen im Männerleben) (gehe am besten gleich selber mit) oder nehme ihn mit zu Deinem Frauenarzt (richtig gelesen !) Klage Dein Leid und dann soll der Onkel Dr. eine Analyse seiner Hormone machen und sehen, was wo fehlt.

Bei Giacomo Casanova war auch mit 40 endgültig Schluss, heute kann man so was mit Medikamenten wieder auf die Reihe bringen. Also los.........

S\weert FaXirxy


Mein Mann ist nicht katholisch erzogen. Ich denke nur manchmal ihm ist das einfach zuviel und da ich schnell zum Höhepunkt kommen kann reichts ja dann. Aber es gibt doch viel mehr. So ein Orgasmus ohne hochheizen ist auch nichts. Mal zu meiner Frage. Steicheln und küssen den Männer nicht gern eine Frau? Ich meine so von sich aus, nicht weil es einfach dazugehört. Sondern aus reinem Verlangen herraus.

Sbweent Faixry


Onkel Dr. ist ein guter Rat, seit zwei Monaten bitte ich ihn zum HNO zu gehen wegen seinem Snarchen, nichts.

L;afayet<te2x9


Ich glaube nicht

dass man da allgemeinültige Thesen aufstellen kann.

Viele Männer haben wohl eher das Ziel (Orgasmus) vor Augen und bringen den Rest schnell hinter sich (hab ich mir von Frauen sagen lassen).

Es gibt aber auch genug andere, die mindestens so gerne wie Frauen streicheln, küssen schmusen usw.

Rqumpe(lsltielzxchen


@ Sweet Fairy

...............Babys schlafen auf dem Bauch. Mit zunehmendem Alter dreht der Mensch sich langsam um, erst auf die Seite, später auf den Rücken. (Gilt für beide Geschlechter) Grund : weil das Bindegewebe wabbliger wird, werden die Blutadern immer leichter abgedrückt und ein Bein oder Arm "schläft ein". Am Ende des Lebens ist die einzige stabile Lage die Rückenlage und in der schnarchen Männer ja wohl meistens. Ich mit 50 schlafe immer noch auf dem Bauch, schaffe es aber inzwischen auch in allen Stellungen zu schnarchen wie meine Flamme anmerkt (ganz besonders gut mit ein paar Glas Wein im Bauch)....

Aber auch da haben die Hormone Einfluss drauf, von Bindegewebe wabbelig werden bis Schlafapnoe.... da ist der HNO-Arzt nicht richtig. Siehe oben. (ich bin bei mir selber im Moment auch dabei diesen geradezu gordischen Knoten aufzudröseln....)

S,weet QFwairy


Danke Rumpelstielzchen, wen das alles irgendwie zusammenhängt muß ich wohl doch nochmal mit meinem Mann reden und ihn zum Arzt persöhnlich bringen.

S*usiF, aber! nicDht sorxglos


Nur so...

Hallo Sweet Fairy,

ich kann nachempfinden wie Du Dich in etwa fühlst, da es mir ähnlich geht. Ich bin 29, sehe nicht schlecht aus mit 1,70m und ca. 52-53kg, längeren dunkelblonden Haaren (40-50cm). Ich bekomme von Männern ab und zu Komplimente nur vom eigenen Freund nicht, habe angeblich ein hübsches Gesicht, nur, dass er das nicht wahrzunehmen scheint. Ich vermisse das gleiche wie Du, längere Streicheleinheiten, genussvolles Vorspiel, kurz das, was man sinnliche Erotik nennt. Er hat absolut nicht den Nerv dafür und für ihn ist Sex eine Pflicht. Wenn ich ihn zu animieren versuche, blockt er z.T. einfach ab und dass er mich mal länger genussvoll gestreichelt hat, ist noch nie vorgekommen. Da stellt sich dann schon die Frage, ob er mich speziell nicht attraktiv findet, ob Männer Streicheleinheiten echt nicht mögen, auch nicht das Geben von Zärtlichkeiten. Ich kann ihn sogar versuchen, oral zu befriedigen und es tut sich nichts. Ich habe bei ihm ähnlich wie Du das Gefühl, um Sex betteln zu müssen, fühle mich nicht begehrt als Frau. Es kommt dazu, dass ich Feuer habe, welches ich auch ausleben möchte, bin ähnlich wie Du experimentierfreudig, lese gelegentlich erotische Literatur und weiß daher, dass es viel schöner sein kann, wenn beide Partner es wirklich aus einem Gefühl der Leidenschaft heraus mit völliger Hingabe leben. Ich habe schon versucht, mit ihm darüber zu reden, ganz offen und ehrlich. Ihn stört es nicht und er vermisst nichts, während es mich echt immer mehr belastet, zumal ich keinen vor ihm hatte. Sein Verhalten kann aber nicht normal sein, immer diese Abfuhren, wenn evtl. Gefahr bestünde, dass es doch intimer werden könnte. Letztens als ich durch Streicheln und intensives Küssen versuchte, ihn anzumachen, fragte er mich nur, was mit mir los ist und dass da eine ganz schön juckig ist, so ganz amüsiert. Auf meine Frage, was er gegen Sex habe meinte er nur, ist halt so und es liege am Stress. Ein mal im Monat und das noch wiederwillig, wenn überhaupt, ist aber wirklich nicht die Erfüllung. Manchmal habe ich das Gefühl, dass er nie erfahren hat, was wirkliche Erotik bedeutet. Probleme lassen sich aber auch nur gemeinsam lösen, wenn sie beide als solche sehen. Ich habe schon an Partnerschaftsberatung gedacht, es ihm auch gesagt, aber da bekomme ich ihn nie hin. Ich kann nicht fremd gehen, andererseits kann ich nicht dauerhaft gegen mich selbst kämpfen, was ja auch nicht im Sinne des Erfinders ist. Es ist echt kompliziert...

Lrafay5ettex29


Mist

das klingt ja echt traurig :-(

Wenn reden nichts hilft, immer nur abgeblockt wird und eine Paar-Therapie abgelehnt wird, würde ich mich nach jemand anderem umsehen. Das Leben ist so kurz und es ist viel zu schade, es jahrelang unerfüllt verstreichen zu lassen. Spätestens dann, wenn du mit einem neuen Partner glücklich bist, wirs du dich an den Kopf fassen und dich fragen, wie du den früheren Zustand so lange ertragen konntest...

GzraiBnnxe


susi, threaderöffnerin,

ich kenne das, bei mir und meinem Ex war es so ähnlich :-(

dieser Satz kennzeichnet das Dilemma m. Mn. nach am deutlichste:

Manchmal habe ich das Gefühl, dass er nie erfahren hat, was wirkliche Erotik bedeutet.

was macht man mit so einem Mann? Erst recht, wenn er älter ist, nichts lesen will, keine Phantasien, Ideen hat? Wenn er das Ganze überhaupt nicht als Problem sieht? Und das ist zumindest in den Fällen so, in denen es jahrelang so primitiv gelaufen ist...

deshalb kann ich dem nur zustimmen:

Wenn reden nichts hilft, immer nur abgeblockt wird und eine Paar-Therapie abgelehnt wird, würde ich mich nach jemand anderem umsehen. Das Leben ist so kurz und es ist viel zu schade, es jahrelang unerfüllt verstreichen zu lassen. Spätestens dann, wenn du mit einem neuen Partner glücklich bist, wirs du dich an den Kopf fassen und dich fragen, wie du den früheren Zustand so lange ertragen konntest..

Ich kenne solche Fälle. Die Frau nahm sich einen Liebhaber und hat direkt nach einer Nacht ihren Mann verlassen...

lg Grainne

Rcumpedlstielczchen


Reden....

.........hilft bestimmt nichts, Paartherapie auch ganz bestimmt nicht. Wenn er mit seinem Hormonhaushalt runter ist, dann ist er eben runter und IHM macht das keinen Spass (mehr) und er denkt von sich aus auch nicht daran. Frauen spielen IHM in so einem Fall einen Orgasmus vor, Männer können das nicht, das liegt in der Natur der Sache. Wenn er seine Frau gerne hat, wird er sich wahrscheinlich wenigstens etwas Mühe (ER kann SIE ja auch mal mit den Händen zum Orgasmus bringen und muss nicht jedesmal unbedingt selber abspritzen) geben, damit SIE nicht ganz verhungert, auch wenn ihm das nichts (mehr) sagt. Optimal ist das nicht, aber mehr als gar nichts. Zuckerkranke, Prostatakranke, Herzkranke mit Betablockern etc. müssen auch mal ran, wenn Sie ihre Frau nicht verlieren wollen.

Wie geschrieben, der Gang zum Arzt sollte dann aber ins Auge gefasst werden nicht wegen Viagra, sondern für so eine Art Viagra im Kopf.......

nQickelN pumpe#r


Momentmal

Sex alleine ist nicht alles und wenn es nicht hinhaut - fremdgehen oder gar verlassen, bringt es sicher nicht.

Da muss man schon einmal ein "ernstes Wort" reden oder Ursachen erforschen. Nicht die billigste Variante durchboxen.

Wie man nach einigen Zeilen und ziemlicher Unkenntnis der Personen solche Ratschläge geben kann, finde ich reichlich komisch. Vor allem sollte der Ratgeber immer BEIDE Seiten hören.

Ich nehme an, was hier die beiden Frauen (Susi/Fairy)erzählen, wird wohl der Wahrheit entsprechen, könnte aber sehr subjektiv eingefärbt sein. Klar sind manche Männer echte Kotzbrocken (schliesse mich nicht aus) - ich hätte gerne Frauen, wie ihr es seid, aber bei Partnerkonflikten - selbst wenn es "nur" der sexuelle Bereich ist, ist selten einer alleine voll schuld (selten Ausnahmen bestätigen die Regel)

Ich kenne Fälle, da durfte sich der Mann zu Tode schuften, die Frau lebte grandios, reklamierte aber tote Hose im Bett - weil der Mann voll geschlaucht war. Bis hin zum leichten Herzinfarkt, weil er andauernd den Rubel für sein Weibchen heimrollen musste, was zur Sucht (oder Flucht!!!) werden kann.

Also, meine Damen, ich fühle mit euch, aber nehmt mal das "Ding" in die Hand ;-) und versucht euer Allerbestes. Wäre doch gelacht, wenn ihr nicht müde Männer munter kriegen würdet!

R>umpnelsti,elzxchen


@ nickel pumper

.........die Natur ist idiotisch, junge Männer zwischen 18 und 25 haben den meisten Hunger auf Sex, Frauen zwischen 35 und 45 haben den meisten Hunger auf Sex. Dann suchen die Frauen sich auch noch zu allem Überfluss ältere Partner...............

Wenn die Männer wollen, will Sie nicht so viel Sex, Wenn Sie will, ist er längst über das Alter hinaus "immer" zu wollen !

n7ic6kelL pu`mpxer


Da hast du nicht unrecht, Rumpel

es ist oft nicht so, wie man es wünscht.

Ach, wären wir doch Hasen ... den ganzen Tag rammeln ... schöööön.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH