» »

Libidoverlust durch Pille???

m\asnnox79 hat die Diskussion gestartet


In einem anderen thread, in dem es um zu wenig Sex ging, da die Freundin keine Lust verspürt ist des öfteren die Pille als Schuldiger herangezogen worden. Es gab viele Beiträge und Erfahrungsberichte von Frauen, die das bestätigt haben. Ich habe mich mal im Internet umgesehen und es ist voll damit, dass es anscheinend wirklich zum Libidoverlust kommen kann. Es gibt auch eine Studie dazu im New Scientist (Can taking the pill dull a woman's desire forever? 27 May 2005, Magazine issue 2501) in dem angeblich eine dauerhafte Libidostörung durch die Pille gezeigt werden konnte. Allerdings haben einige Frauen angegeben, dass nach 6- 12 Monaten sich wieder Libido eingestellt hat. Das wiederspricht sich, geht aber absolut in die Richtung: Die Pille kann zum Libidoverlust führen! Leider habe ich keinen Zugriff auf den kompletten Artikel.

Nichts desto trotz bin ich absolut perplex, dass ich so etwas nicht wusste - und wie man in der Diskussion gemerkt hat bin ich nicht allein. In verschiedenen Foren wurden auch einzelne Marken diskutiert. "Belara" soll wohl häufiger zu einem Libidoverlust führen. Andere Marken sollen dagegen die Lust steigern, dafür aber andere heftige Nebenwirkungen haben.

Erfahrungsberichte von Frauen wären sehr hilfreich (Libidostörung ja/nein, welche Pille, in nach welcher Zeit aufgetreten, nach welcher Zeit wieder verschwunden.... etc.)

Genauso hilfreich wäre es, wenn jemand wissenschaftliche Untersuchungen zu diesem Thema kennt. (Werde mich auch noch einmal auf die Suche begeben.)

Ich hoffe auf zahlreiche Beiträge. :)z

Antworten
sHistTer o0f nitLe


dann will ich mal ;-D

also: pille verschrieben bekommen, als ich 15 war. verschiedenste pillen 16 jahre durchgängig genommen. letzte pille (neo eunomin - extrem starke gestagendosierung) neun jahre lang genommen.

zusammenfassung: libido habe ich nie wirklich gehabt, wie ich rückblickend sagen kann. was aber bei der letzten pille irgendwann auftrat war, dass mein sexuelles empfinden sehr, sehr eingeschränkt wurde. soll heißen: orgasmusschwierigkeiten ohne ende, da ich kaum noch was gespürt habe.

pille im oktober 2006 abgesetzt und siehe da: nach drei monaten libido!! und was für eine!! :-D

das mit den orgasmusschwierigkeiten ist nie wieder ganz weggegangen, mag aber daran liegen, dass ich irgendwann durch diese nebenwirkung unter der pille angefangen habe, tierisch auf jede noch so kleine reaktion meines körpers bei stimulation zu achten in der hoffnung, dass sich da was tut. und krieg das mal wieder raus nach all den jahren... :-(

seis)t6er of nixte


oh, fällt mir noch ein!! habe letzten sommer oder so nochmal den griff zur pille gewagt aus verschiedensten gründen. war die belara: libido war nach nur drei wochen einnahme auf absolut NULL. nach einem blister den scheiß wieder in die tonne gehauen. unweiblicher kann man sich nicht fühlen. :(v

bGabeMtte8x9


erfahrungsbericht kannst du haben ;-)

ich habe fast 2 jahre lang die lamuna30, dann den nuvaring (2 monate) und dann die lamuna 20 genommen. nach 2,5 jahren insgesamt hab ich die restlichen blister zum fenster raus geworfen, weil ich seit über nem halben jahr, verstärkt in den letzten 3 monaten, keine lust mehr auf sex hatte.

mittlerweile bin ich seit ca. 1,5 monaten hormonfrei und fühle mich pudelwohl :)z der sex ist auch wieder ein ganz anderes erlebnis. 1. weil ich wieder lust habe und 2. weil ich tatsächlich auch wieder feucht werde x:) (ausgetrocknete schleimhäute, weitere nebenwirkung der pille).

M`edih$ra


Erfahrungsbericht?

Gern. Ich war grad frisch einen Monat mit meinem Freund zusammen, hab die Pille genommen (1 Monat Probeblister). Die Libido, die vorher da war, war plötzlich auf -100. So kannte ich mich gar nicht. Hab die Pille abgesetzt, nach ca. 2 Wochen war die Libido auch wieder da.

Ich hab nicht mal an Selbstbefriedigung an dieser Zeit gedacht.

Hier hast du einen interessanten Artikel: [[http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,358222,00.html]]

B1arceNlonAet$a


Ich kann Medihra nur zustimmen, ich hatte auch keine Lust mehr auf Selbstbefriedigung und konnte selbst dabei nicht mehr kommen, wenn ich es Mal versucht habe. Vorher habe ich mich oft mehrmals am Tag befriedigt. Seit dem Absetzen ist das auch wieder so ;-D

Meine Hormon-Histrorie:

16- 21: Die Pille (Erst Miranova, dann Femiagoa, am längsten die Valette): Libidoverlust mit der Zeit, Schmerzen beim/nach dem Sex waren so schlimm, dass ich oft sehr lange geweint habe danach. Außerdem hatte ich oft Blasenentzündungen.

21-22: NuvaRing: Der hat meinen sowieso schon staubtrockenen, schmerzenden Schleimhäuten den Rest gegeben.

Seitdem: Gynfix, als Ergänzung NFP. Libido: Ob top!!! Wie gesagt, mache mehrmals täglich SB, weil ich so oft Lust auf Sex hab und bin ständig feucht. Absetzen hat sich gelohnt!!

veesxpa


libidoverlust konnte ich auch beobachten. hatte 2 jahre lang die Yasmin. gegen ende dieser zeit wurde ich auch schon immer schwerer feucht und die lust auf sex ging gegen null. das war so eine richtige "kein-bock-auf-nichts"-stimmung.

im februar hab ich abgesetzt und schon einen zyklus später kam mein libido bahnbrechend durch. :)z gar kein vergleich mehr zu vorher. ich habe spaß am sex, ich merke richtige lust, es kribbelt überall... das hab ich vorher so noch nie gehabt. es war eben sex, ja. aber jetzt ist das ein richtiggehendes rauscherlebnis. ;-D und über fehlende orgasmen kann ich mich nicht mehr beklagen. ;-)

Itt's_Juwst_xMe


Es gibt auch eine Studie dazu im New Scientist (Can taking the pill dull a woman's desire forever? 27 May 2005, Magazine issue 2501) in dem angeblich eine dauerhafte Libidostörung durch die Pille gezeigt werden konnte. Allerdings haben einige Frauen angegeben, dass nach 6- 12 Monaten sich wieder Libido eingestellt hat. Das wiederspricht sich,

Da wiederspricht sich gar nichts. Die Pille kann (muss aber nicht) die Libido stören. Steht auch in der Packungsbeilage. Wenn dem aber immer so wäre, wäre sie wahrscheinlich längst komplett vom Markt runter.

Diese Störung kann permanent sein, gibt sich aber bei den meisten Frauen spätestens ein Jahr nach dem Absetzen wieder.

Davon

Andere Marken sollen dagegen die Lust steigern, dafür aber andere heftige Nebenwirkungen haben.

hab ich übrigens noch nie gehört, Libidoverlust ist als Nebenwirkung in jeder Packungsbeilage gelistet.

Bei mir war übrigens die Miranova die Schuldige. Nebenbei hat sie noch zu Depressionen und Gewichtzunahme geführt.

bXlüm[ch_en`222


So ich will auch mal:

Mit 15 angefangen mit Mircogynon: Agne, Morgenübelkeit...ich denke, meinen Libido hat sie nicht so sehr beeinflusst

Mit 18 wegen der Haut umgestiegen auf NeoEunomin: Haut besser, Morgenübelkeit besser ABER nach ca. nem halben Jahr gings mit leichter depressiver Verstimmung und leichtem Libidoverlust los

Mit 19 ungestiegen auf NuvaRing: das war das AUS!!! Haut blieb ok, Morgenübelkeit war weg ABER Scheidentrockenheit, starke Depressionen, Ängste, Libido=0, Blasenentzündung, ziemlich gefühlsneutrale scheiß-egal Stimmung und kein Bock auf nichts, ständige Müdigkeit

Fazit: bin jetzt seid einer Woche Hormonfrei und mache NFP zur Beobachtung benutze Kondome, werde mich um ein Dia kümmern, und wenn ich in einem halben Jahr merke, dass es wirklich alles an den Hormonen lag, werd ich mich um die Gynefix kümmern *:)

biunnZycYat


Auch bei mir hatten die künstlichen Hormone ganze Arbeit geleistet:

Mit 17 J. habe ich mit der Pille angefangen, meiner Libido gings zwischendrin schlecht, dann kam sie wieder.

Das ging über 15 Jahre gut, abgesehen von Dauerdurchfall, ständigen Pilzinfektionen und Blasenentzündungen und zum Schluß auch noch depressive Verstimmungen, aber die Libido war wenigsten noch vorhanden.

Dann nahm ich für anderthalb Jahre den Nuvaring --->absoluter Libidoverlust und zwar nicht nur das ich kein Sex mehr wollte, nein, wenn mein Schatz mich nur berührte wurde ich aggressiv :°(

Nix ging mehr!!!!

Seit August letzten Jahres habe ich mit dem Dreckszeug aufgehört und meine Libido kam wieder.

Ich habe mich vor drei Wochen sterilisieren lassen und möchte jetzt am liebsten Tag und Nacht über meinen Liebsten herfallen :=o

AZleon"oxr


Ich hab mehrere Jahre die Pille genommen.

Nach dem Absetzen hat sich die Libido zwar gebessert, da ich mit der Pille aber vor dem ersten GV angefangen habe fehlt mir die Vergleichsbasis.

b7+m$chen2x22


nicht nur das ich kein Sex mehr wollte, nein, wenn mein Schatz mich nur berührte wurde ich aggressiv

Ja das kenne ich...ich bin zwar nicht so richtig aggressiv geworden aber ich hatte da einfach keen Bock drauf und innerlich Wut

S>askxia85


Ab 2006 für 2 Jahre die Pille Yasemine... Totaler Libidoverlust!!!

Seit ein paar Monaten nehme ich den Nuva Ring und meine Libido ist auf dem Höchststand ;-)...kann ich nur empfehlen

A&leo!no,r


Auch da gilt: Der eine verträgts, der andere nicht. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH