» »

Affäre mit einem verheirateten Mann

QmuMintbus


Eine der allseits beliebten Rechtfertigungen der Fremdgänger

Ohje da holt aber jemand die Moralkeule heraus und schwingt damit rum und versucht zu treffen was geht. %-|

S`ven<nsonx78


Warum jeder darf fremdgehen! Es gibt Leute denen macht es nichts aus andere zu verletzten und sie können mit den Konsequenzen trotzdem gut leben!

Aber gott sei Dank sind die in der Minderheit! :)^

QEuFiTnxtus


Aber gott sei Dank sind die in der Minderheit!

Na wenn du dich da mal nicht taeuschst.

SHvennCsonx78


Lass mich in dem Glauben, sonst könnte ich nicht mehr schlafen! ;-D

Q=uiWntus


Wie gesagt, es liegt jedem frei so zu handeln, wie er es mag. Letztendlich zieht man sowas auch durch, wenn man es sich in den Kopf gesetzt hat.

erveriyzonesxman


Ich will nicht dastehen wie der "Moralrichter"

Klar kann jeder Mann/ jede Frau fremdgehen, das kann ihnen keiner verbieten. Nur für die Singlefrau, die mit dem verheirateten Mann schläft ist das Risiko vergleichbar niedriger, denn wenn dem Mann die Ehefrau draufkommt steht der (aus eigenem Verschulden) vor den Trümmern seiner Ehe und dann kann es leicht sein, dass er bei seiner Affäre dann Trost und Geborgenheit sucht.

Dann wird die so schön unkomplizierte sexuelle Beziehung für die Frau, die die Emotionen raushalten wollte, zum Bumerang. Weil sie dann U.u. den verzweifelten Mann an der Backe hat, der seine Ehefrau, die ihn liebte verloren hat, weil er sich mit einer fremden Frau ein paar mal austoben wollte und (wenn er nur ansatzweise Gefühle für seine Ehepartnerin hatte) in Resignation und Selbstmitleid zerfließt.

Natürlich ist der Ehemann der "Betrüger",a ber zu einer Affäre gehört noch immer eine Frau, die sich darauf einlässt. Sollte deswegen eine Ehe in die Brüche gehen, möchte ich nicht ihr Gemüt haben. Sollte es die Frau kalt lassen... Naja, meine Meinung dazu ist ja bekannt.

S#teKppel


Alles klar!

JIezexbel


@ Freudenkind

Ach so! Somit hätte dann der Partner das Recht betrogen und verarscht zu werden

Ja! Das ist ein in der deutschen Gesetzesgebung verankertes Recht. Notfalls kann es eingeklagt werden.

Fureuedenkxind


Das ist ein in der deutschen Gesetzesgebung verankertes Recht. Notfalls kann es eingeklagt werden.

??? Wie gut dass mich D-Gesetze nichts angehen ;-D 8-)

tProi>maxn


Hi,

was ich nicht ganz verstehe: Du würdest Dich von ihm trennen, wenn Du eine feste Beziehung hättest? Der Zusammenhang ist mir unklar.

Offensichtlich weiß seine Frau offiziell nichts davon?!

Ansonsten denke ich, hängt es allein von der Akzeptanz der Beteiligten ab.

Ich sehe, im Gegensatz zu anderen, in der Ehe keinen Hinderungsgrund.

bYabe`orbixtch


@ troiman

wenn ich jemanden kennenlerne, und eine neue beziehung eingehe, dann würde ich mich nicht mehr mit ihm treffen und diese affäre beenden.

damit meine ich, dass ich meinen partner nicht betrügen würde.

S5vennsbon7x8


@ babeorbitch

Aber für dich ist es in Ordnung das er seine Partnerin oder Ehefrau in diesem Fall betrügt?

Mir ist klar das dich seine Frau eigentlich gar nichts angeht, aber das kann wirklich zum Bummerrang werden, weil du in diesem Fall wirklich die "Schlampe" bist. Du schaust nur auf deine Gefühle, wie du beweist weil du ja nie Fremd gehen würdest.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH