» »

Affäre mit einem verheirateten Mann

jDu$sticzex66


Die wohl alle selbst entscheiden könne, ob und mit wem sie poppen wollen!?

:)z Jepp. :)z

Da liegt es wohl an meinen nicht mehr zeitgemäßen Moralvorstellungen. Oder könnte auch am Respekt vor den Menschen in meiner (unmittelbaren) Umgebung liegen. Auch wenn ich es wollte, da kann ich einfach nicht über meinen Schatten springen. Affären sind einfach unpraktisch, weil sie zu 95% aufgedeckt werden. Jede Menge Ärger und meist das Beziehungsende. Wo sind da die Vorteile?

T(heSCcarsRIkHide


Affären sind einfach unpraktisch, weil sie zu 95% aufgedeckt werden.

Kann ich nicht bestätigen :=o

jIu sticNe 6x6


Es kommt hier einfach so rüber, als wären verheiratete Männer ein größeres Tabu als "nur" Vergebene

Wenn man einen Hang zur Doppelmoral hat, dann ist das so.

T9heS3carjsIHxide


Deshalb sagte ich ja, mir ist das Jacke wie Hose, ob man jetzt den Trauschein hat, oder nicht ;-D

j*ustgice6x6


Kann ich nicht bestätigen :=o

Das kommt wohl auf die Lebensumstände an. Wenn ich öfter auf Dienstreise wäre, würde es vielleicht weniger auffallen.

Wenn ich dreimal die Woche poppen fahren würde, wäre ich nach 2 Wochen aufgeflogen. ;-D

P1rioxns


Da liegt es wohl an meinen nicht mehr zeitgemäßen Moralvorstellungen. Oder könnte auch am Respekt vor den Menschen in meiner (unmittelbaren) Umgebung liegen.

Mit Moral hat das nicht wirklich was zu tun, aber mit Respekt schon! Allerdings nicht vor den jeweiligen Ehepartnerne, sondern vor dem Menschen selbst und hier eben diesen selbst entscheiden zu lassen, was er tun und was lassen möchte!

T+heSecarsIDHidxe


Das kommt wohl auf die Lebensumstände an. Wenn ich öfter auf Dienstreise wäre, würde es vielleicht weniger auffallen.

Nö!

Wenn ich dreimal die Woche poppen fahren würde, wäre ich nach 2 Wochen aufgeflogen.

Auch nö, zumindest solange man sich auch in einer Beziehung sein eigenes Leben bewahrt ;-)

j0ustwince66


Auch nö, zumindest solange man sich auch in einer Beziehung sein eigenes Leben bewahrt ;-)

Na, ich versetz mal das ''auch'' um drei Stellen nach rechts. Bei zuviel ''eigenes'' brauche ich keine Beziehung mehr, jedenfalls keine regelmäßige. Dann würde ich gerne auf eine Affäre zurückgreifen. ;-D

Es handelt sich dabei nur um Sex, er sucht Abwechslung und ich regelmäßigen Sex ohne Verpflichtung.

Dann ist es das, was eine Affäre ausmacht? ???

Warum ist der gute Mann denn nicht schon Single? Abwechslung ohne Reue. ;-D

PArio2nxs


%-|

jJus(ticxe66


???

TPh+eSca/r-sIHxide


Warum ist der gute Mann denn nicht schon Single? Abwechslung ohne Reue.

Ist die Betrachtung nicht etwas sehr arg vereinfacht?

PwrioTnxs


Der Mann ist nicht umsonst verheiratet!

j,ustixce66


@ prions

Ist ja bei fairem Umgang damit auch kein Problem. Wenn beide sich einig sind, was sie unter Ehe verstehen. Nur die meist praktizierte Heimlichkeit dabei finde ich bedenklich. Ich habe von dir ein paar Texte gelesen und konnte daran auch nichts verwerfliches feststellen.

Nur finde ich diese von euch propagierten Muster- Affären nicht sehr häufig und dann hat leider meist einer (oder beide) die Arschkarte. :=o

Der Mann ist nicht umsonst verheiratet!

Das deute ich als:

Seine Frau könnte ihm als Mensch fehlen, wenn er sich trennt. Ist das so korrekt? ???

b^abAeorb'itch


Seine Frau könnte ihm als Mensch fehlen, wenn er sich trennt. Ist das so korrekt? ???

ehrlich gesagt, weiß ich nichts von seiner frau, damit will ich mich auch nicht beschäftigen. selbst wenn er sich trennen würde, möchte ich doch auch nicht mit ihm zusammen sein!

P1reioKns


Seine Frau könnte ihm als Mensch fehlen, wenn er sich trennt. Ist das so korrekt? ???

Ja, so meinte ich es - und vermute es so ...

Wie gesagt, sind Beziehung und Affäre oftmals so grundverschiedene Dinge, die man einfach nicht gegeneinander aufrechnen kann. So kann man auch nicht einfach von Beziehujg vs. Affäre reden, oder gar sagen, man solle dann gleich nur Afären haben - wäre schließlich für alle einfacher. Das wäre zu kurz gedacht, weil einem Affäre oftmals nicht mal annähernd das geben können, was eine Beziehung zu geben vermag. Andersherum ist es aber auch oftmals so (sonst würden wir hier nicht darüber schreiben), daß auch langjährige Beziehungen Grenzen (wohl schon fast natürlicher Art) haben und so eben auch nicht alles geben können - strengen sich die Beteiligten noch so sehr an ...

Und das Thema Offenheit, bzw. Ehrlichkeit sind eben ganz spezielle Themen, die man oft nicht so ohen Weiteres lösen kann ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH