» »

Affäre mit einem verheirateten Mann

P|rixons


selbst wenn er sich trennen würde, möchte ich doch auch nicht mit ihm zusammen sein!

So ist das oft! DIESEN Fakt vergessen betrogen Partner aber all zu häufig - sehen dann nur noch rot und dies nicht aus dem Grund, daß ihr Vertrauen o.ä. gebrochen wurde, sondern schlichtweg, weil sie ANGST haben, der Andere könnte die beziehung beenden und sie im Regen stehen lassen ...

Um das zu umgehen, dramatisieren sie dieses Situation lieber selber und beenden selbst die Beziehung, weil sie vermeindlich meinen, so in der aktiven und damit weniger schmerzhaften Position zu ein ...

r`ola4ndx_m


Hallo, habe seit etwa 2 Jahren eine Affäre mit einer ebenfalls verherateten Frau, gleiches Alter. Die Beziehung ist rein sexuell und es macht uns beiden Spaß Wünsche und Träume außerehelich auszuleben.

jyust4icxe66


So kann man auch nicht einfach von Beziehung vs. Affäre reden,

Ist auch okay so. Ich gestehe jedem Menschen SEIN Lebensmodell zu und sehe das keinesfalls verbissen.

Persönlich assoziiere ich Affäre mit einen (2,3) unglücklichen Menschen. Kopfsache. Ich hätte das Gefühl, mir aus beiden Formen die Rosinen rauszupicken. Schlechtes Gewissen?

selbst wenn er sich trennen würde, möchte ich doch auch nicht mit ihm zusammen sein!

Darum sehe ich für dich auch kein Problem.

Vorrausgesetzt, sein Trauschein war für dich keine Affärenbedingung. ]:D

Um das zu umgehen, dramatisieren sie dieses Situation lieber selber und beenden selbst die Beziehung

Beenden würde ich wohl auch, aber aus anderen Gründen. :)z

b=asbeorbFitcxh


Vorrausgesetzt, sein Trauschein war für dich keine Affärenbedingung.

natürlich nicht, ich würde auch mit jemanden ne affäre (momentan zumindest!) haben wollen, der ungebunden ist

PGrionxs


Beenden würde ich wohl auch, aber aus anderen Gründen. :)z

Aus welchen? :)D

GxrafDerVUnte!rwexlt


Also für mich wäre ein wichtiger Grund das Vertrauen. Kann man einen Menschen noch vertrauen, der einmal oder bei einer Affäre mehrmals fremd gegangen ist? ich glaube eher nicht. Wenn er es einmal getan hat, dann tut er es wohl irgendwann wieder!

Also ich finde dass das ein Quatsch war. Vonwegen die Beziehung selbst beenden, weil man Angst davor hat, dass der andere der fremd gegangen ist die Beziehung beendet.

Eine Beziehung / Ehe soll ehrlich sein, man sollte dem Partner vertrauen können. Und genau das ist hierbei nicht mehr gegeben. Aber das ist wohl Ansichtssache. Kommt immer darauf an, wie man eine solche Geschichte betrachtet :p>

T^heSc#arsIHxide


Wenn er es einmal getan hat, dann tut er es wohl irgendwann wieder!

Nein. In der Beziehung eventuell, wenn gewisse Unzufriedenheiten weiter bestehen.


Aber einmal (oder 2x, oder 3x...oder..)Untreu= grundsätzlich untreu? Nein!

jJusticex66


Beenden würde ich wohl auch, aber aus anderen Gründen. :)z

Aus welchen? :)D

Du hast geschrieben von ''Respekt sich zu entscheiden''.

Diesen Respekt würde ich auch wollen, wenn meine Partnerin beschließt nebenbei eine Affäre zu haben. Ich möchte mich entscheiden, ob:

Es mich nicht weiter stört.

Ob andere Lösungen in Frage kommen (Paarberatung, ebenfalls eine Affäre beginnen z. B.).

Ob wir uns trennen, oder nicht.

Sowas über einen langen Zetraum zu verheimlichen, wäre für mich ein Vertrauensbruch und Grund für die (temporäre) Trennung.

Desweiteren bin ich kein Dreier- Swingerclub Mensch (des Teilens nicht mächtig ;-D), also liefe es auch beim ''Nicht-Verheimlichen'' auf die Trennung hinaus.

Kann man einen Menschen noch vertrauen, der einmal oder bei einer Affäre mehrmals fremd gegangen ist?

Warum nicht? ??? Aus den Posts von Prions lese ich raus, dass er zu seinem Lebensmodell die entsprechende Partnerin hat. Da passt es eben. Aber das sind für mich auch nur 5% der Affären, oder liege ich da so falsch? :-/

Aber einmal (oder 2x, oder 3x...oder..)Untreu= grundsätzlich untreu? Nein!

Ich behaupte mal es gibt genauso viele ''grundsätzlich Untreue'', wie ''grundsätzlich Treue''.

Wer es einmal getan hat, gehört jedenfalls nicht mehr zur 2. Sorte. ;-D

PQrionxs


Wenn er es einmal getan hat, dann tut er es wohl irgendwann wieder!

heißt das, wer einmal im Leben fremd gegangen ist, wird es immer wieder - in allen Beziehungen tun?

PFriAocnxs


@ justice66

Ich möchte mich entscheiden, ob:

Es mich nicht weiter stört.

Ob andere Lösungen in Frage kommen (Paarberatung, ebenfalls eine Affäre beginnen z. B.).

Ob wir uns trennen, oder nicht.

Okay, das setzt aber vorraus, daß ich daheim die Wahrheit sagen kann!? Und genau DA ist das Problem: wer sich nicht sicher ist, wie der Partner daheim auf die Wahrheit reagiert - womöglich eine Überreaktion befürchten muß ... der wird ganz sicher NICHTS sagen!

Und genau desswegen ist die folgende Zahl so klein:

Aber das sind für mich auch nur 5% der Affären, oder liege ich da so falsch?

jSust7icee66


Und genau DA ist das Problem: wer sich nicht sicher ist, wie der Partner daheim auf die Wahrheit reagiert - womöglich eine Überreaktion befürchten muß ... der wird ganz sicher NICHTS sagen!

Warum sollte ich nicht die Wahrheit sagen, wenn NOCH nichts passiert ist.

Beispiel: der Sex in der Beziehung ist nur noch sporadisch oder völlig unbefriedigend, reicht irgendwie eben nicht. Ich spreche mit dem Partner und biete 3 Optionen.

Die Situation ändern; Trennung; offene Beziehung (Affäre)

Warum also überreagieren? Es ist doch noch nichts schlimmes passiert. Ich bin fair, biete mehrere Lösungen. Was ich nicht möchte ist, jahrelang still vor mich hin zu leiden.

Und genau desswegen ist die folgende Zahl so klein:

Die Zahl ist vielleicht auch deshalb so klein, weil die meisten nicht teilen wollen oder können. ;-) Dies liefe meist auf Trennung hinaus. Dies wiederum bedeutet Verlust von Sicherheit, Bequemlichkeit, Geborgenheit und materiellen Dingen. :=o

P2rio"ns


@ justice66

Beispiel: der Sex in der Beziehung ist nur noch sporadisch oder völlig unbefriedigend, reicht irgendwie eben nicht. Ich spreche mit dem Partner und biete 3 Optionen.

Die Situation ändern; Trennung; offene Beziehung (Affäre)

mal so unter uns: was meinst Du, wie hoch ist der Prozentsatz der Leute, die sich in solch einer problematischen Situation/bei so einem heiklen Thema so locker und offen hinsetzen können, um mit dem Partner zu sprechen ???

Ich denke, der Großteil wird den einfacheren Weg gehen und sich eine Affäre suchen, oder die Beziehung beenden.

TnheScar@sIHidxe


heißt das, wer einmal im Leben fremd gegangen ist, wird es immer wieder - in allen Beziehungen tun?

Das wollte ich auch grad fragen.. ;-)

jzustxice66


was meinst Du, wie hoch ist der Prozentsatz der Leute, die sich in solch einer problematischen Situation/bei so einem heiklen Thema so locker und offen hinsetzen können, um mit dem Partner zu sprechen ???

Wenn der Leidensdruck groß genug ist, denke ich schon, dass viele sagen: ''So geht es nicht mehr weiter''. {:(

Man kann am Anfang ja ruhig etwas rumeiern, wenn man sich nicht traut. ;-D

Mit der Frage: ''Schatz, darf ich eine Affäre haben?'', dürfte ich allerdings auch nicht ankommen. :-o Wenn ich ihr aber von einem Arbeitskollegen erzähle, der eine Affäre hat und das erste was sie sagt ist: ''Das Schwein!''; dann ist es Zeit Prioritäten zu setzen. :)z

Sexuelle Selbstbestimmung/Abwechslung oder der Partner.

j usNti$ce6x6


heißt das, wer einmal im Leben fremd gegangen ist, wird es immer wieder - in allen Beziehungen tun?

Das wollte ich auch grad fragen.. ;-)

Ist wohl ''DerGraf'' mit gemeint. ;-D Ich war um 11:07 damit schon dran. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH