» »

Erektionsteigerung durch Tens-Therapie

SQchWnufvfel100 hat die Diskussion gestartet


Ich habe gehört, daß durch die Elektrostimulation des Penises mit einem Tensgerät , eine Steigerung, Verbesserung der Erektion erreicht werden kann.

Wer von Euch hat Erfahrung, bzw. kann mir erläutern (wie und wo lege ich die Elektroden an, welches Programm ist das Beste, rasiere ich mir die Schamhaare...), wie man so ein Tensgerät am besten verwendet, um den gewünschten Effekt zu erreichen.

Über zahlreiche Antworten würde ich mich sehr freuen.

Antworten
HOann3ibal#-x1


[[http://de.wikipedia.org/wiki/Erotische_Elektrostimulation#Gefahren]]

Eine andere Verletzungsart durch elektrische Ströme sind innere Verbrennungen, die durch die Energiedichten der elektrischen Leistung hervorgerufen werden können (dies speziell durch den sogenannten Skineffekt bei höherfrequenten elektrischen Strömen). Die letzte Verletzungsart durch elektrische Ströme ist die Möglichkeit einer Vergiftung, die durch elektrische Ströme dissoziierte Eiweißmoleküle hervorgerufen werden kann. Dies kann auch Stunden nach einem elektrischen Schlag zum Tode führen.

Das Risiko einer elektrischen Verletzung erhöht sich durch die Verwendung ungeeigneten Elektrodenmaterials, durch mangelhaften Kontakt. Dadurch ist die punktuelle Belastung des Kontaktareals zu groß. Erkennbar ist dies dann an Hautrötungen, Verfärbungen, Blasenbildung oder bei Schleimhaut und Übergangsephitelgewebe durch Ausbildung von Aphten, Erosionen und Geschwüren. Diese Verletzungen entstehen durch Elektrolyse und der damit einhergehenden Denaturierung der Eiweiße, was zum Gewebsschaden, oder zu dessen Untergang führt. Das kann etwa bei analen Praktiken zu erheblichen, lebensgefährlichen Verletzungen führen, die sich eventuell erst spät bemerkbar machen, denn der Darm ist ab einem bestimmten Segment nicht schmerzsensibel – im Gegensatz zum Anus. Somit ist die Gefahr, unbemerkt Schäden zu verursachen, groß.

Zahlreiche im Internet zu findende Bauanleitungen stellen aufgrund ihrer Unzulänglichkeiten ein erhebliches Risiko dar.

Viel Spaß!

S_ch#nufHfHel1x00


Na vielen Dank für diese oberschullehrerhafte Belehrung. Da hat einer so richtig Angst vor Neuland. Ich hab s mit einem "PierenPlus-Tensgerät" probiert - das bietet eine Vielzahl von Programmen, und was soll ich sagen... es wirkt. Solch eine starke und konstante Erektion hatte ich schon lange nicht mehr - meine Partnerin ist begeistert.

Wie gut, daß es das Internet gibt und ich mich selbst auf [[http://www.schwa-medico.de/cms/front_content.php?idcat=629]] gegoogelt habe.

Übigens. Während ich diese Zeilen schreibe, arbeitet das Tensgerät an meinem besten Stück... :=o

H8annJibaxl-1


Ist doch sehr schön, das du gegoogelt hast. Dann beachte auch schön, welche Frequenzen bei deinem Link oben angegeben sind.

Dein PierenPlus bringt nämlich mehr.

Wusste gar nicht, das ich von Neuland geschrieben hätte.

Egal, Erfahrung sammelt jeder selbst.

Dann pass nur auf, das sich deine schönen Klebeelektroden nicht mal teilweise ablösen.

SkchnuFffel100


Hurra, ich lebe noch. Mit der richtigen Manschette verruscht keine Elektrode. Jedes Gerät bietet die Möglichkeit Stromstärke und Intensität frei zu wählen. Soll heißen, laaaaaaaaaaangsam steigern, bis es die gewünschte Wirkung am Stück zeigt...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH