» »

Scat Filme: Kennt sich jemand rechtlich aus?

sGch?ubix( eldzaxr hat die Diskussion gestartet


Hallo,

meine Frage, kurz und knapp:

Kennt sich jemand in diesem Forum mit Scat Filmen und deren Vermarktung aus? Vor allem die rechtliche Seite interessiert mich vorerst. Links oder direkte Tipps bzw. Ratschläge wären klasse!

Mit freundlichen Grüßen,

schubix :)^

Antworten
DWerScOhonWcieder


Ich kenne mich nicht aus. Aber als ich das letzte Mal in der Videothek war, gab es dort Scat-Filme aus deutscher Produktion. Also dürften diese rechtlich genauso zu bewerten sein, wie "normale" Filme.

sbchubix$ eldaxr


Danke für Deine Antwort!

Mir geht es aber eher um den Vertrieb übers Internet. Soweit ich weiß, ist es verboten, Scat Filme von deutschen Servern aus im Internet anzubieten. Oder bin ich da falsch informiert?

Falls ich Recht haben sollte, kenn jemand möglichkeiten, dieses verbot zu umgehen? Oder gibt es ähnliche Seiten wie Clips4Sale.com ? Dort sind Scat Filme leider verboten...

fmatel%ess


ich kann mir nicht vorstellen, dass scatfilme oder deren verkauf in deutschland verboten sind, warum auch?

allerdings kann ich mir durchaus vorstellen, dass viele pornoanbieter diese nicht ins sortiment auf nehmen, einfach um die durchschnittskundschaft nicht zu verschrecken.

dieser fetisch ist doch eher selten und für die allermeisten leute sehr gewöhnungsbedürftig.

q6werwty6430


Fil ist nicht gleich Film. Es gibt keine generelle Regelung, sondern die Filme werden einzeln bewertet. Da gibt es einerseits die USK kennzeichnung, dann die Indizierung und zum Schluß das Verbot mit Beschlagnahmung. Bei Verbot ist es ja eindeutig: Derartige Sachen dürfen nicht mehr in den Umlauf gelangen. Der Privatbesitz ist aber nicht strafbar. Bei Indizierung darf unter gewissen Voraussetzungen auch Handel betrieben werden, es herscht nur ein Werbeverbot und Berichtsverbot. Bei USK ist der Handel erlaubt USK ab 18 halt nur mit Altersnachweis. Ungeprüfte Medien bzw. Labelverweigerte Medien haben automatisch die Jugendverbotsbeschränkungen, eine Indizierung oder Beschlagnahme kann folgen.

Jetzt kommt es darauf an, was auf den Packungen steht (ob die Filme geprüft wurden). Höchstwahrscheinlich gar nix, also Jugendverbot. Mit Alternachweis kannst du sie also erwerben.

Das heißt: Falls es deutsche Anbieter sind, müssen sie geeignete Alternachweise vor den Erwerb schieben und gut ist. Sind es ausländiasche Server juckt es vermutlich sowieso keinen. Du machst dich auf keinen Fall strafbar. Nur bei gerichtlicher Beschlagnahmung.

Gruß

qwerty

Aqlais7txer


Versuchs mal da...

[[www.roteerdbeere.de]]

Ist wie Ebay, aber ab 18!

]:D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH