» »

Spaß und Bestätigung woanders holen?

-^UnscAhulds.engxel-


Wenn der Bräutigam das nicht selber merkt, dann ist er auch Schuld an seinem "Glück"! Mitbekommen, daß er sie nicht befriedigt hat, sollte er schon und was das bedeutet, kann man auch wissen....

Man muß keine Frau heiraten, wo es im Bett nicht klappt... ;-)

d8er =Freaxk


@ -Unschuldsengel-

du triffst den nagel auf den kopf.. :)^ :)z

finde das der partner auch feingefühl beweisen sollte.. ist es so schwer dem partner die bedürfnisse zu entlocken und sie zu stillen? denke nein....

N{eu~eGieLr83


@ Erdmännchen87

Ich schiebe ihm nichts in die Schuhe. Und er vertraut mir... hmm... na und? Ich liebe ihn ja :-) Es klingt großenwahnsinnig, aber ich schenke ihm ja auch die Zeit und Liebe mit mir. Ich sehe das Glas also halb voll, anstatt halb leer, wie Du.

Ich wüsste nicht, wie mein Mann das rausbekommen soll :-) Er weiß dass ich meinen Schulfreund sehr mag, wie einen Bruder fast. Da sind auch Berührungen nichts schlimmes.

Und warum sollte ich denn ganz alleine dastehen?

Ich will heiraten weil ich eine Familie gründen will, mich fortpflanzen will, ein Nest haben will :-) Wie fast jedes Tier und jeder Mensch irgendwann :-) Oh ich sehe die Bedürfnisse meines Partners. Vielleicht fällt es mir deshalb so leicht, dieses Treue-Bedürfnis von ihm nicht einzuhalten, weil auch er Bedürfnisse von mir nicht umsorgt.

Ich kenne die Bedürfnisse von beiden Männern und befriedige diese auch ;-) Dem einen bin ich eine treu liebende Frau und dem anderen das Sexgeile Luder :-) Und ich habe mit beiden dieser Seiten kein Problem.

Mag sein dass ich mir das ein bissschen schön rede. Aber das ist doch ok und darf so sein. Es ist nunmal sehr schön und ich genieße es :-)

Weshalb sollte ich denn innerlich kaputt gehen, ernsthaft? Weshalb? Ich muss niemandem etwas vorgaukeln. Wenn ich Kinder habe muss ich mit meinem Schulfreund eh nochmal schauen, ob das einfach so weitergeht ;-) Aber das ist jetzt noch nicht wichtig. Darüber denke ich nach wenn es soweit ist :-)

Wenn mein Lover in ein paar Jahren mit mir zusammen sein will, da müssen wir dann schauen, ob das so geht und ob das ok ist... von beiden Seiten. Wir haben da schon unsere Absprachen ;-)

Aber wenn es so wird, wieso sollte ich denn dann alleine dastehen? Und wieso leiden? Ich bin mir sicher dass ich beide nie verlieren werde :-)

Ich arbeite ja an dem Sex mit meinem bald-Mann. Aber was soll ich ihm helfen, außer immer nur gut zureden und so tun, als wäre das ok für mich? Ihm ein gutes Gefühl vermitteln für sein Ego? Er war schon immer sehr Kritikanfällig, sofort wütend oder deprimiert bei jeder kleinsten Kritik. Seit 7 Jahren...

Mit meinem Lover mache ich das auf Gegenseitigkeit. Wir nutzen uns quasi aus, aber das ist ok :-)

Wenn die Verliebtheit nicht weg geht werde ich eine Entscheidung treffen müssen irgendwann. Entweder vom Lover trennen oder vom bald-Mann trennen. Aber davon bin ich noch weit entfernt :-)

Erdmännchen, Du verstehst mich nicht. Aber das ist auch ok :-) Aber solange Du mich nicht verstehst... hmm... keine Ahnung? Versuchen willst Du es nicht, ich glaube ich will auch nicht dass Du es versuchst. Aber es ist ok dass Du hier schreibst :-)

Ich tue nichts Falsches. In den Augen der Gesellschaft vielleicht. Ich widerspreche den Regeln und Normen. Aber das tu ich so oder so :-) Und ich fühle mich wohl damit, körperlich und geistig. Endlich gestehe ich mir zu dass ich so sein darf, wie ich bin.

Wieso soll ich Konsequenzen ziehen wenn ich mich in meiner Situation, in der ich jetzt bin, total wohl fühle?

Und wieso füge ich meinem Bald-Mann Schmerzen zu? Ich sage ihm ja nichts :-) Ich liebe ihn, deshalb darf er so sein, wie er ist. Aber ich will auch so sein, wie ich bin ]:D @:) o:) :-)

dWeKr F[rxeak


Ich liebe ihn, deshalb darf er so sein, wie er ist. Aber ich will auch so sein, wie ich bin ]:D @:) o:) :-)

:)^

NdeueG)ier83


Danke, süßer Freak :-) @:)

dMerR Freaxk


bitte süße neugierige ;-)

ist doch keine art seinen partner "vertrocknen" zu lassen...

danke für die blumen *:) |-o

eyrd(männ>chenx87


Ich schiebe ihm nichts in die Schuhe. Und er vertraut mir... hmm... na und? Ich liebe ihn ja :-) Es klingt großenwahnsinnig, aber ich schenke ihm ja auch die Zeit und Liebe mit mir. Ich sehe das Glas also halb voll, anstatt halb leer, wie Du.

mit du schiebst es ihm in die schuhe meinte ich, dass du ihm die schuld gibst, dass er nicht merkt, dass du ihn betrügst. ;-)

du schenkst ihm diese zeit, aber was wäre, wenn in einer situation beide männer gleichzeitig deine zeit brauchen würden? wie würdest du dich dann entscheiden?

abgesehen davon ist es eine sache, seinem partner wirklich aufmerksamkeit zu geben und eine andere, nur da zu sitzen und an einen anderen zu denken.

und so, wie du hier über deine männer schreibst, kann ich dir einfach nicht glauben, dass du beide liebst und dass du deinen geliebten nicht eine viel höhere wertung gibst - allein schon wegen der verliebtheit ihm gegenüber.

Ich wüsste nicht, wie mein Mann das rausbekommen soll :-) Er weiß dass ich meinen Schulfreund sehr mag, wie einen Bruder fast. Da sind auch Berührungen nichts schlimmes.

aber wenn die berührungen doch sehr eindeutig sind, könnte er sich gedanken machen. oder wenn blicke fallen.

was, wenn dein geliebter plötzlich doch mehr von dir will? was, wenn du plötzlich mehr von ihm willst?

was, wenn dein mann es über einen dritten mitbekommt? denn du weisst ja nicht, mit wem dein geliebter darüber redet.

was, wenn die ehe deines geliebten auseinander geht, wenn er es seiner frau beichtet und diese ruft deinen mann an?

das sind alles gedanken, die ich mir machen würde.

über früher oder später wird es entweder rauskommen, oder du führst ein doppelleben, das dann aber so geheim ist, dass du dadurch selbst krank wirst.

Und warum sollte ich denn ganz alleine dastehen?

nunja, dein mann würde dich ja verlassen, hast du gesagt.

und dein geliebter würde entweder zu seiner frau stehen, oder, falls er sich für dich entscheiden würde, ihr würdet in keiner vernünftigen beziehung leben, da da auch irgendwann der alltag einkehren würde.

ich denke, der schlüssel ist nicht (nur), dass ihr in euren beziehungen unglücklich seit und zu wenig bekommt. der schlüssel ist, dass du nicht genug kriegen kannst. 2 männer sind eben besser als einer.

und selbst wenn du deinen mann verlassen und mit deinem geliebten zusammen kommen würdest, könnte es gut sein, dass er dir dann auch wieder nicht genug ist und dass du ihn betrügst.

Ich will heiraten weil ich eine Familie gründen will, mich fortpflanzen will, ein Nest haben will :-) Wie fast jedes Tier und jeder Mensch irgendwann

ich bin in einer verknaksten familie aufgewachsen. daher tun mir die kinder jetzt schon leid. zu einer familie gehören mehr als nur zwei erzeuger.

dazu braucht man ein paar, das sich innig liebt und vertraut. und das ist bei euch anscheinend nicht der fall.

du willst einerseits zur ruhe kommen, indem du dir ein nest baust, aber auf der anderen seite willst du so leben, als hättest du keines.

Oh ich sehe die Bedürfnisse meines Partners. Vielleicht fällt es mir deshalb so leicht, dieses Treue-Bedürfnis von ihm nicht einzuhalten, weil auch er Bedürfnisse von mir nicht umsorgt.

und auf der basis wollt ihr eine ehe aufbauen?

Ich kenne die Bedürfnisse von beiden Männern und befriedige diese auch ;-) Dem einen bin ich eine treu liebende Frau und dem anderen das Sexgeile Luder :-) Und ich habe mit beiden dieser Seiten kein Problem.

aber dadurch, dass du beides bist, nihilisierst du beides auch wieder.

eine treue ehefrau, die ihrem geliebten ein sexgeiles luder ist - ein wiederspruch.

du baust lediglich bilder von dir auf, wie du möchtest, dass du gesehen wirst, belügst beide oder zumindest deinen mann, da du anscheinend nicht mutig oder selbstbewusst bist, dein wahres ich zu offenbaren.

Mag sein dass ich mir das ein bissschen schön rede. Aber das ist doch ok und darf so sein. Es ist nunmal sehr schön und ich genieße es :-)

im moment ist es ok und darf sein. aber irgendwann, falls es doch rauskommt, wirst du dich fragen, warum du das damals (heute) so naiv gesehen hast.

Weshalb sollte ich denn innerlich kaputt gehen, ernsthaft? Weshalb? Ich muss niemandem etwas vorgaukeln.

natürlich. deinem mann musst du etwas vorgaukeln.

du wirst meiner meinung innerlich kaputt gehen, weil du ein doppelleben führen wirst, wenn du es nicht bereits tust.

irgendwann werden sich teile der einen identität in die andere schleichen und umgekehrt.

Wenn ich Kinder habe muss ich mit meinem Schulfreund eh nochmal schauen, ob das einfach so weitergeht ;-) Aber das ist jetzt noch nicht wichtig. Darüber denke ich nach wenn es soweit ist :-)

wie sieht es eigentlich aus, wenn du zufällig von deinem geliebten schwanger würdest?

und wie willst du dann von ihm los kommen, wenn ihr monate oder jahre eine geheime beziehung habt, wo du es nicht mal jetzt kannst?

du schiebst die probleme nur von dir weg.

Wenn mein Lover in ein paar Jahren mit mir zusammen sein will, da müssen wir dann schauen, ob das so geht und ob das ok ist... von beiden Seiten. Wir haben da schon unsere Absprachen ;-)

also würdest du dann deinen mann sitzen lassen?

warum willst du dann jemanden heiraten, den du beim erstbesten anderen in die wüste schicken würdest?

Aber wenn es so wird, wieso sollte ich denn dann alleine dastehen? Und wieso leiden? Ich bin mir sicher dass ich beide nie verlieren werde :-)

weil du nur von dir ausgehst. denn zu einer affäre wie dieser gehören drei. in diesem fall sogar vier.

ich versuche, es zu erklären:

derzeit bist du über beide ohren in deinen geliebten verschossen. dein mann weiss das nicht, aber dadurch leidet auch eure beziehung. denn du tust nicht mehr viel für die beziehung, arbeitest nicht mehr dafür, da du ja unter umständen nicht merkst, wann die beziehung im argen liegt. denn du bist ja überglücklich.

und da wunderst du dich, dass dein mann auch weniger für die beziehung tut und auf deine bedürfnisse nicht achtet? du tust doch auch nichts, um der beziehung neuen schwung zu geben oder um sie zu retten.

der frau deines geliebten könnte es ähnlich gehen. sie weiss zwar nichts von eurem tächtelmächtel, aber sie wird spüren, dass ihr mann emotional weniger in die beziehung investiert. denn auch er ist ja glücklich, da er nebenher dich hat. und dann könnte auch diese beziehung auseinander gehen und dein geliebter könnte vor deiner tür stehen und von dir verlangen, deinen mann zu verlassen, um mit ihm zu leben.

allein dastehen wirst du, da es immer anders kommt, als man denkt. man kann als einzelner mensch nichts planen, was wirklich von dauer ist und auch nichts voraussehen.

ausserdem sagtest du ja, dass dein geliebter in punkto faulheit ähnlich wie du ist und dass daher ein zusammenleben nicht möglich wäre.

derzeit ist er nur deshalb interessant, weil es verboten ist, weil es neu ist und weil es mal was anderes ist. aber ich bin der meinung, dass du dir sehr schnell einen neuen geliebten suchen würdest, wenn du mit deinem jetzigen eine beziehung eingehen würdest.

denn im alltag wird auch er beweisen, dass er mal schlechte laune hat oder alle möglichen negativen eigenschaften.

Ich arbeite ja an dem Sex mit meinem bald-Mann. Aber was soll ich ihm helfen, außer immer nur gut zureden und so tun, als wäre das ok für mich? Ihm ein gutes Gefühl vermitteln für sein Ego? Er war schon immer sehr Kritikanfällig, sofort wütend oder deprimiert bei jeder kleinsten Kritik. Seit 7 Jahren...

warum habt ihr dann nie an seiner kritikfähigkeit gearbeitet? sicher, menschen sind, wie sie sind. und man muss sie so nehmen. aber man kann auch an sich arbeiten.

ich würde nicht sagen, dass schlechter sex ein trennungsgrund ist. aber ich würde nie jemanden heiraten, von dem ich weiss, dass der sex immer - den rest des lebens - schlecht sein wird. eben deshalb, weil ich denken würde, dass wir uns irgendwann betrügen würden - und da will ich keinen schwur leisten, den ich auf dauer nicht halten kann.

Mit meinem Lover mache ich das auf Gegenseitigkeit. Wir nutzen uns quasi aus, aber das ist ok :-)

also findest du es auch ok, dass er dich ausnutzt?

warum findest du den sex mit deinem mann dann so schlimm, er nutzt dich doch ebenfalls aus, wenn man mal von dem ausgeht, was man hier liest.

Wenn die Verliebtheit nicht weg geht werde ich eine Entscheidung treffen müssen irgendwann. Entweder vom Lover trennen oder vom bald-Mann trennen. Aber davon bin ich noch weit entfernt :-)

du solltest diese entscheidung vor der ehe treffen.

Erdmännchen, Du verstehst mich nicht. Aber das ist auch ok :-) Aber solange Du mich nicht verstehst... hmm... keine Ahnung? Versuchen willst Du es nicht, ich glaube ich will auch nicht dass Du es versuchst. Aber es ist ok dass Du hier schreibst :-)

naja, du wolltest ja meinungen hören... ;-)

und ich denke, du kannst dir vorstellen, dass du mit deiner geschichte nicht nur auf zustimmung treffen wirst.

e7rdA<nnche.n87


Ich tue nichts Falsches. In den Augen der Gesellschaft vielleicht. Ich widerspreche den Regeln und Normen. Aber das tu ich so oder so :-) Und ich fühle mich wohl damit, körperlich und geistig. Endlich gestehe ich mir zu dass ich so sein darf, wie ich bin.

würde meine freundin fremdgehen, wäre das aus meiner sicht nicht falsch, da sie gegen gesellschaftliche regeln verstossen hat. das kann sie tun, so viel sie will.

es wäre falsch, da sie mich belogen hätte und betrogen, da sie mein vertrauen missbraucht hätte. ausserdem würde ich mich fragen, was er hat, was ich nicht habe.

schön, dass du dir das eingestehst. aber dann lerne auch, es deiner umwelt einzugestehen und mache mit deinem mann schluss.

Wieso soll ich Konsequenzen ziehen wenn ich mich in meiner Situation, in der ich jetzt bin, total wohl fühle?

Und wieso füge ich meinem Bald-Mann Schmerzen zu? Ich sage ihm ja nichts :-) Ich liebe ihn, deshalb darf er so sein, wie er ist. Aber ich will auch so sein, wie ich bin ]:D @:) o:) :-)

konsequenzen wirst du wohl vor der hochzeit ziehen müssen.

nunja, falls er es irgendwann rausfinden wird, wird es schmerzhaft werden. und je lönger und intensiver du ihn betrogen haben wirst, desto schmerzhafter, denke ich.

mein rat: nimm dir eine auszeit von beiden. geh ein paar tage irgendwohin, wo du vor beiden deine ruhe hast. und dann denke nochmal über alles nach.

irgendwann entscheiden wirst du dich. und ich würde mich eher früher entscheiden.

übrigens: man merkt als kind durchaus, wenn einer der elternteile fremd geht *auseigenererfahrungsprech*

sogar dann, wenn es der jeweils andere teil nicht wahrhaben will.

also solltest du nicht in der jetzigen situation ans kinderkriegen denken.

SMc<hotstxek


Was für eine hinterhältige, arme Doppelmoral!

Du schreibst, dass du deinen Mann liebst - aber in all deinen Texten gibt es nur negative Dinge über deinen Mann. Außer, dass er dich so schön bedient weil du faul bist. Er ahnt nichts von deiner Untreue, vertraut dir!

Natürlich ist es fremdgehen, was du tust! Du redest dir Dinge, von denen du weißt, dass sie nicht in Ordnung sind, selbst schön um dein Gewissen zu beruhigen!

Hab den Arsch in der Hose, deinem zukünftigen Mann eine sogenannte offene Beziehung vorzuschlagen. Wenn er zustimmt - ja dann ist es kein Fremdgehen mehr, was du tust.

Dazu bist du aber zu feige sondern redest dir stattdessen ein, dass es ja gut wäre, wenn er auch fremdginge. Widerlicher geht es ja wohl kaum!

Kinder gibt es nur in der Ehe, weil es in eurer Region sonst unmoralisch wäre :|N ,aber was du machst, ist für dich in Ordnung! Ich fasse es nicht!

Natürlich willst du meine Antwort nicht lesen - du stehst ja schließlich zu deinem Egoismus!

Dein Bald-Mann scheint auch kein Engel zu sein, aber was du mit ihm abziehst, ist unter aller Sau! Gib ihm wenigstens die Chance, rechtzeitig vor der Hochzeit "Nein" zu sagen - aber das wäre in eurer Region sicher auch nicht in Ordnung, oder? Schließlich planst du die Hochzeit ja schon so lange! Oh Mann!

Richtig leid tun mir eure zukünftigen Kinder! Ein Scheitern eurer Beziehung ist absolut vorprogrammiert. Bin ich froh, dass ich sicher nicht in eurer Region lebe. Hier darf man uneheliche Kinder haben und darf sogar so ehrlich sein, lange geplante Hochzeiten abzusagen, wenn es sein muss. Man muss sich nicht gegenseitig verarschen, wenn man merkt, dass man mit jemandem anderes glücklicher wäre!

eird@män1nchexn87


@ schotstek

:)^

LeordC hesqter


Ich möchte hier nicht den Moralapostel spielen, aber ich denke, Du solltest Dir mal die Frage stellen, ob die Entscheidung, Deinen Verlobten zu heiraten, wirklich besonders sinnvoll ist.

Mir geht es nicht darum, daß Du ihn betrügst. Das muß jeder mit sich ausmachen. Aber warum willst Du ihn dann heiraten, mit ihm Kinder haben. Du bist 26. Wenn alles normal laufen würde, dann wärt Ihr noch rund 54 Jahre verheiratet.

Sei mir bitte nicht böse, aber das wird niemals was werden. Und dann willst Du auch noch Kinder mit ihm haben?

Du sagst, er mache Dir nie Komplimente. Euer Sex sei schlecht. Er würde Dich wegen Deiner Figur niedermachen. Er ist der erste Mann, mit dem Du Sex hattest.

Ich glaube zwar auch, daß Sex nicht alles ist, aber wenn er so gar nicht funktioniert, dann dürfte auch die Beziehung irgendwann nicht mehr funktionieren.

Und dann noch fehlende Komplimente und fehlende Aufmerksamkeit...

Ich wünsche es Dir nicht, aber ich denke, den Entschluss zu heiraten wirst Du sicherlich bereuen, wenn Du ihn tatsächlich umsetzt...

Außerdem finde ich es weder von Dir noch von Deinem Geliebten sonderlich anständig gegenüber Euren Partnern... Aber das ist meine Meinung...

Kbestxra


@ NeueGier83

Ich frage mich, weshalb Du hier den Faden überhaupt eröffnet hast ??? Es scheint doch alles ok für Dich zu sein :=o

e)rdm=ännchexn87


@ kestra:

ich denke mir, ihr gewissen plagt sie doch mehr, als sie weiss und sie sucht vielleicht bestätigung? ]:D

K5efstJrxa


@ erdmännchen87

Ich denke spontan eher an einen anderen Grund :=o o:)

N2eu[eAGier83


Wahrscheinlich weil ich mit sonst niemandem mein Glück teilen kann :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH