» »

Wie reagiert ihr bei einer "Sex"-Ablehnung seitens des Partners?

M|ayfxlower


für Frauen ist Sex Energie-raubend und eine Anstrengung

Solange sie nicht den aktiven Part übernimmt halte ich das für Blödsinn.

Hhhhmmm, man kann im Sport ein hammerhartes Training absolvieren und fühlt sich danach supergut und voller Energie (obwohl man gerade sehr viel Energie verbraucht hat).

Eine andere Person kann ein nur halb so anstrengende Training machen und fühlt sich danach kaputt, alles tut weh und es besteht keine Lust auf eine baldige Wiederholung.

Woran liegt's?

Motivations-Theorie? Je erstrebenswerter ein Ziel ist und je sicherer wir sind, dieses zu erreichen, umso motivierter sind wird? Umkehrschluss: je unsicherer das Ziel ist, und je unklarer der Weg ist, um dorthin zu gelangen, umso niedriger ist die Motivation?

i,cYhd2009


nun ja, aber mein Freund ist auch mal müde von der Arbeit und hat dann keine lust auf Sex bzw. Lust hat man(n) und Frau ja schon aber, wenn man wirklich einen harten Arbeitstag hatte und total viel stress hatte möchte man auch mal was anders als poppen. Z.B. darüber reden und in den Armen des Partners einschlafen. Jeder hat mal harte Tage und schläft im Bett direkt ein, daran ist doch nichts schlimmes.

G(rün2er KNakxtus


Ich kann nicht für andere Männer sprechen, sondern nur für mich:

Für mich ist Sex so ein starkes Bedürfnis, dass ich schon extrem müde sein muss um nicht zu wollen.

Bei normaler Müdigkeit bräuchte ich es leider schon noch. Natürlich könnte ich da nicht so lange wie wenn ich ausgeruht bin.

Das bedeutet aber auch, dass ich mein sexuelles Begehren umso schwerer ausblenden kann. Vor allem jetzt im Sommer wo die feschen Frauen in kurzen Röcken und mit tiefen Dekoletes rumlaufen ist das schlicht der Horror.

Ich habe einfach keine Lust ständig geil zu sein, aber ich bin es, denn meine Libido lässt sich eben weder drosseln noch abschalten :°(

z5odiAacx1010


Naja liebe Geschlechts- und Leidensgenossen ;-), es ist also wirklich kein Einzelfall so wie man hier lesen kann.

Ich glaub, dass gewisse Damen hier auch nicht ganz nachvollziehen können, wie es einem Mann geht der über längeren Zeitraum Sexentzug erdulden muss. SB ist natürlich eine möglichkeit sich kurzerhand Luft zu verschaffen jedoch keines Falls mit dem Partnersex zu vergleichen. Da liegen für mich ja Welten dazwischen.

Wenn dich eine Frau sogar schon zur Selbstbefriedigung ermutigt und so nebenbei meint, du kannst dir ja einen runterholen, was soll Man(n) dabei eigentlich denken. Irgendwie fühle ich mich dann dabei total blöd und deplatziert. Was machst du jetzt, ins andere Zimmer gehen und ab die post oder gleich direkt neben ihr in die Hose fassen und loslegen.

Ich hoffe mal, dass das bei uns derzeit ein eher Stress und temperaturbedingtes Tief ist zumal wir ja nicht total abstinent leben es sich jedoch derzeit auf max. 1 bis höchstens 2 x die Woche beschränkt.

GZaRensebVluemchexn22


Ich glaube das Problem ist dass bei zwei Menschen die Bedürfnisse halt nur selten zur gleichen Zeit auch gleich sind. Und da liegt das Problem. Wenn ich gerade will, nämlich zum Beispiel direkt beim Fernseh gucken weil ich gerade geil bin. Dann will er nicht, weil er den Film zu ende schauen will und dann ja immer noch Zeit ist. Dann will ich aber nicht mehr, weil ich dann maulig bin. Wenn ich dann das nächste Mal ankomme will er mir eins auswischen und will nicht. Perfekter Teufelskreis.

Hat so ein bisschen was von VWL die ganze Geschichte. Angebot und Nachfrage treffen aufeinander und nur wenn beides gleich ist kommt dabei ein anständiges Gleichgewicht raus. Und leider ist die menschliche Sexualität da ein sehr unvollkommener Markt weil Angebot und Nachfrage nun mal nicht immer zur gleichen Zeit auftreten. Wobei ich behaupten würde das da kein Unterschied zwischen Mann und Frau zu machen ist. Ich hatte auch schon Männer die regelmäßig keine Lust hatten, aber mir partout nicht sagen wollten woran es liegt, weil sie es ja angeblich(?) auch nicht wussten.

Bei normaler Müdigkeit bräuchte ich es leider schon noch. Natürlich könnte ich da nicht so lange wie wenn ich ausgeruht bin.

Ja und da wäre bei mir schon mal das Problem. Ich will nämlich befriedigt werden und das dauert bei mir länger. Wenn mein Partner dann auf die Idee käme ne schnelle Nummer zu schieben und dann ist gut...dann hätte er beim nächsten Mal ganz sicher schlechte Karten bei mir.

Ich glaub, dass gewisse Damen hier auch nicht ganz nachvollziehen können, wie es einem Mann geht der über längeren Zeitraum Sexentzug erdulden muss.

Ich glaube das gewisse Damen das schon nachvollziehen können. Weil gewisse Damen eine ausgeprägte Libido haben und mit längerem Sexentzug genau so wenig klar kämen.

@ Trini

Du hast Recht. Ich hätts zwar gern anders aber ändern tu ich da eigentlich recht wenig dran. Sollte mir wirklich mehr Gedanken machen..

Tu das und sei ehrlich zu dir und zu ihm. Auch wenn die Wahrheit vielleicht unbequem ist. Ich musste bei einem Exfreund auch feststellen dass meine Lust irgendwann nachgelassen hat, weil ich mich nicht mehr bemüht habe, weil er sich nicht bemüht hat und weil es dadurch irgendwann langweilig wurde. Und zuzugeben dass der eigene Sex langweilig ist oder eventuell auch dass man sich selbst in seiner Haut nicht wohlfühlt (zugenommen oder was weiß ich) oder den Partner nicht mehr mega sexy findet, das ist nicht leicht. Aber wenn man dran arbeitet dann bekommt man das schönste was es gibt wieder zurück - ein partnerschaftliches erfülltes Sexualleben.

@ hexe

Ich finde eure Regelung immer wieder super. :)^

tpr+ini>224x1


ach gänseblümchen 22, du triffst es auf den punkt. Unzufriedenheit mit sich selber..

Habe gestern wieder mal gemerkt, warum ich gar keine Lust auf Sex mit ihm hab. Ich hab seit wir zusammen sind ca. 4-5 kg zugenommen (bin 1,67 und wieg ca. 65 kg) und er hackt da schon oft drauf rum. Er mag keine dicken Leute und macht sich auch sehr über sie lustig. Gestern fragte er mich ob ich glaub dass ich zugenommen hätte seit wir zusammen sind. Ich soll das nicht falsch verstehen aber er möchts nur wissen. Zwischendurch sagt er auch "Pummelchen", kneift mich in den Bauch, macht ein paar blöde Bemerkungen. Er findet das lustig und merkt gar nicht wie verletzend das ist.

Ich will gar keinen Sex mit ihm haben wenns hell draußen ist, dann sieht er vl. Dinge über die er sich lustig machen kann :-(

h<exexT.


Mal pauschal einige antworten, ja wir leben in einem finanziell sehr großzügigen rahmen, haben privat keinerlei sorgen und jede menge gemeinsame interessen, dazu kommt das wir auch noch sexuell sehr kompatibel ticken, er dom ich sub mit einer hohen libido.

Andererseits haben wir beide einen geschäftlich ausgefüllten terminkalender mit u.u. einem 10 stunden tag und häufigen reisen. azu kommt tägliches training von 1-2 stunden.

Letzteres scheint ausschlaggebend für unsere häufige lust auf den anderen zu sein. Sport strengt nicht nur an sondern fördert u.a. den adrenalinausstoß und genau darauf führen wir unsere sexuelle akitvität zurück, inwieweit das richtig ist, keine ahnung.

Ein weitere faktor in unserer parnterschaft ist, es gibt nichts worüber wir nicht reden, uns abstimmen und schon gar nicht wenn es um sex geht.

Ich lese gerade bei diesem thema aus den vielen postings hier immer wieder eines heraus, es wird nicht miteinander gesprochen, wünsche, träume bleiben unerwähnt, versuche werden gar nicht erst gemacht. Wie bitte soll denn bei diesen voraussetzungen ein erfülltes sexualleben zustande kommen. Ich habe in einer partnerschaft noch nie nein gesagt und dadurch auch die erfahrung gewonnen, die lust kommt währenddessen, frau muß nur den mann wollen.

mIiCnixwelt


Huhu trini,

ich lese gerade, du hast herausgefunden woran es liegt. Das freut mich, dann gibt’s ja Lösungen :-D

mZini(welt


Huhu trini,

ich lese gerade, du hast herausgefunden woran es liegt. Das freut mich, dann gibt’s ja Lösungen :-D

M@ayflxower


Ich will gar keinen Sex mit ihm haben wenns hell draußen ist, dann sieht er vl. Dinge über die er sich lustig machen kann :-(

trini2241

Sorry, aber mit dem würd ich auch keinen Sex haben wollen, wenn es stockfinster wäre.

Wenn man die Gefühle einer anderen Person mit System demontieren will, dann verhält man sich so wie Dein Freund: respektlos, grenzüberschreitend, verletzend, abwertend.

Tut mir richtig weh, wenn ich sowas lese...

isch20x09


ich würde aber meinen Freund nie auf Sexentzug setzen, wir haben fast täglich Sex, wenn es halt passt. Wenn ich dann ab und an zu müde bin ist das glaube ich nicht wirklich ein Entzug, er wird ja am nächsten Morgen direkt entschädigt ;-). Er hat sich auch noch nie beklagt. Es kommt aber auch eher selten vor, weil man mich schon sehr leicht heiß machen kann. Wenn ich ein bisschen müde bin klappt das heiß machen richtig gut, nach einem sehr stressigen Tag und bei extremer Müdigkeit ist bei mir nicht mehr viel zu machen. Aber das merkt er dann auch direkt und ich werde ein wenig gekrault und schon bin ich am Schlafen (ist aber eher die Ausnahme)

Graenseebl^uemchein22


@ trini

Das ist doch gut, dann hast du ja jetzt einen/den Auslöser schon mal gefunden. Daran lässt sich ja durchaus was machen.

(bin 1,67 und wieg ca. 65 kg) und er hackt da schon oft drauf rum. Er mag keine dicken Leute

Ich weiß natürlich nicht wie die Verteilung bei dir ist. Aber dick ist für mich was anderes.

Und an dieser Stelle kann ich Mayflower einfach nur zustimmen. :)z

Wenn man die Gefühle einer anderen Person mit System demontieren will, dann verhält man sich so wie Dein Freund: respektlos, grenzüberschreitend, verletzend, abwertend.

Tut mir richtig weh, wenn ich sowas lese...

Sprich mal mit deinem Freund drüber. Und sag ihm auch dass das der Grund für euer mangelndes Sexleben ist, das sollte ihn dann motivieren mal drüber nachzudenken was er sagt und dich beim Abnehmen zu unterstützen.

SnweetPxassion


Wie würdet ihr in einer solchen Situation reagieren, wenn euer Partner euch eindeutig zeigt, was er will, ihr aber keine Lust habt?

Ich kenn solche Situationen auch gut...

Aber ich mach meinen Freund solange geil bis er auch will :)

Bis jetzt hat es immer geklappt...

Letztens lag er da und wollte schlafen , weil er früh aufstehen musste...Ich wollte aber unbedingt...nach einer dreiviertel stunde hab ich es dann geschafft :-)

AWrtuxs


ich sehe eine Ablehnung ... im Sinne von: Ich habe jetzt keinen Bock (auf dich), ohne Erklärung und erkennbaren Grund ... als das Schlimmste an, was man jemandem antun kann ... die Beziehung ist in einem kritischen Schiefstand ... sofern hier keine Aussprache stattfindet und man gemeinsam die Ursachen durchdringt und zu Kompromissen kommt ... würde ich heute unmittelbar die Beziehung beenden ... sagen wir mal mit einer gewissen Frist von 3 Monaten oder 6 Monaten, wie auch immer ... angemessen eben ... findet man in dieser Zeit nicht Ursachen (das heißt beide müssen ehrlich zu sich und dem Partner sein) ... ist es besser man sucht einen "sexuell kompatibleren" Partner ... oder eben beide passen ihre Bedürfnisse entgegenkommend an, sodass beide zufrieden sein können ... das Feld ist vielschichtig, siehe hunderte von Beiträgen dieser Art im Forum ...

MYontdgom~eryBTurns


Also ich war ab und zu auch beleidigt, bzw. ich war einfach enttäuscht und zeigte das auch (Vergangenheitsform da ich im Moment keinen Partner habe :-/)... Eigentlich ist es ja wirklich eine doofe Reaktion.

Ich war ganz überrascht von den Antworten einiger Damen hier, so von wegen "Ich möchte eigentlich immer" oder "bei uns gibt es kein nein"... :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH