» »

Freund gibt auf, weil ich nicht komme...

CxaravmellB)onbon


Ich bin ja selbst teilweise unzufrieden, wenn ich ne Stunde auf ihm "rumjuckel" und schon ewig nicht gekommen bin und schon wieder nicht komme...und dann geht's manchmal wieder total schnell.

und warum bist du dann unzufrieden? ich meine die frage wirklich so. ich selbst bin es zum beispiel nicht in der situatin die du beschrieben hast.

Naja, ich finde es natürlich schön einen Orgasmus beim Sex mit meinem Freund zu haben ist ja auch ganz normal. Und naja, wenn wir dann zum 10 Mal Sex haben und ich habe immer und immer das Gefühl *geil, ich komm gleich* und dann passiert NICHST, dann macht mich das schon irgendwie unzufrieden usw.

Und da das schon immer so ist, bzw. immer wieder passiert, dann frustriert das einfach.

Wie gesagt, bis zu meinem 3. Freund hatte ich nie einen Orgasmus beim Sex, aber wenn man dann mal einen hatte, dann will man halt wieder einen haben |-o

khuckucHksblumxe


noch zu der situation nach dem geschlechtsverkehr,

Das gleiche nachm Sex, ich habe da schon ganz offen mit ihm drüber geredet, dass nur weil er gekommen ist, ich noch lange nicht befriedigt bin.

ganz ehrlich, hast du direkt in den minuten nach dem geschlechtsverkehr wirklich lust auf befriedigung?

bei mir ist das zum beispiel nicht so. ich könnte nach dem geschlechtsverkehr gar nicht so schnell "umsteigen" auf eine andere sache, also auf lecken zum beispiel.

und ich denke nach dem geschlechtsverkehr "bleiben" ihm ja nur noch hände und zunge. mit beiden "werkzeugen" kommst du aber nicht zum orgasmus. was könnte er also machen? im prinzip müsste er dann mit dir in die badewanne gehen und den duschstrahl verwenden oder einen vibrator zu hilfe nehmen (was ja im grunde schon möglich wäre). oder es gäbe noch die möglichkeit, dass du dich selbst befriedigst mit dem vibrator und er sieht zu.

nur in dem du so ermahnend zu ihm sagst "aber denk nicht, dass ich danach befriedigt bin" verlangst du ja schon von ihm eine gewisse "leistung".

k<uSckuckTsblxume


und ich habe immer und immer das Gefühl *geil, ich komm gleich* und dann passiert NICHST, dann macht mich das schon irgendwie unzufrieden usw.

verstehe, dann bin ich beruhigt. ich dachte du wärst unzufrieden, weil du nicht die erwartungen erfüllst, also aus einem gewissen pfichtgefühl heraus - aber so ist es natürlich etwas anderes. :-D

k}uc&kucksablzumxe


oder machte ich jetzt den gleichen denkfehler und du meinst mit "noch lange nicht befriedigt", dass du nach dem geschlechtsverkehr einfach gerne auf der welle der lustgefühle weiter treiben möchtest und noch gerne eine "verlängerung" hättest, also mit der hand oder mit der zunge, jetzt ganz unabhängig davon ob es zu einem orgasmus führt oder nicht?

er hat ja im gespräch gesagt, dass er versuchen möchte hier etwas zu ändern. vielleicht gelingt das wirklich.

ich kenne es schon so, dass männer nach einer kurzen pause gerne bereit die frau anzufassen und ihr lustgefühle zu bereiten, auch wenn sie selbst nicht mehr oder nicht mehr so stark erregt sind.

eine andere möglichkeit wäre auch, dass ihr vor seinem orgasmus abbrecht und gleich zur verlängerung übergeht. so ist er nicht müde. 8-)

kuuckucvksblxume


nachtrag,

das klingt jetzt etwas widersprüchlich zu dem was ich zuvor geschrieben habe. ich bin mir jetzt selbst gar nicht mehr so sicher wie es bei mir ist. ich glaube ich brauche selbst eine kurze pause für den "übergang" und dann habe ich aber schon noch lust auf eine verlängerung.

C.aramFell<Bonxbon


nur in dem du so ermahnend zu ihm sagst "aber denk nicht, dass ich danach befriedigt bin" verlangst du ja schon von ihm eine gewisse "leistung".

Direkt nach dem Geschlechtsverkehr sicher nicht *g* aber so ein paar Minütchen danach, wenn ich halt noch geil bin...ist das unzumutbar?

Erstmal würde ich ihm das so auf die Art nicht sagen ;-D und das ist ja genau was meinen Freund und mich unterscheidet. Wenn wir richtig leidenschaftlichen Sex gehabt haben, wo ich ein bissl auf meine Kosten gekommen bin und er zum Orgasmus, dann bin ich befriedigt, auch wenn ich keinen Orgi hatte.

Mir geht es nicht darum, dass mein Freund mir nachm Sex noch mal eben schnell nen Orgasmus verpasst, sondern, dass er mir einfach ein paar schöne Gefühle bereitet, wenn ich während des Sex nicht ganz auf meine kosten gekommen bin. Ist nich so einfach zu erklären, aber ich brauche keinen Orgasmus, um sexuell erfüllt zu sein.

CqarJamellBron-bon


*g* meine Antwort kam wohl ein bisschen zu spät, aber ich glaube wir verstehen uns :)^

k\uckfucksblxume


doch ich verstehe dich schon gut, es ist bei mir ganz ähnlich. nur irgendwie habe ich vorhin trotzdem mit der "klassisch männlichen" (also so wie dein freund) denkweise gedacht.

also ich finde es ist durchaus zumutbar :)z ;-D

und das bedürfnis, dass man nachher noch schöne gefühle haben möchte, weil es vorher nicht ganz so erfüllend war, das kenne ich auch gut.

und ich glaube, dass das ein mann auch gut erfüllen kann, diesen wunsch. bei mir war es dann oft so, dass der mann einfach gemütlich neben mir lag und nach einer kleinen pause seine hand auf meinen schamhügel gelegt hat und die hand ist dann geblieben und hat sich sanft bewegt.. :=o

also sooo ein "aufwand" ist es gar nicht für den mann.

es wird wahrscheinlich nur für deinen freund zum "riesen projekt", weil er denkt, dass er weiß gott was tolles leisten muss, minimum multipler orgasmus oder so.

CCarameVllBoxnbon


es wird wahrscheinlich nur für deinen freund zum "riesen projekt", weil er denkt, dass er weiß gott was tolles leisten muss, minimum multipler orgasmus oder so.

Ne, ich glaub da is er einfach egoistisch. Er meint dann halt, dass er einfach nich mehr geil is und keine Lust mehr auf nix hat. %-|

Zuorxax


Also wenn der kein Bock auf dich hat nach dem du ihm alles mögliche gemacht hast neeee

zum kommen habt ihr mal sexspielzeug ausprobiert?

CRa:ramgellBonKboxn


Jup haben wir...

k>u>ckuckUsbAlume


@ Zorax

so ungewöhnlich ist das auch wieder nicht, dass beim mann nach dem orgasmus die energie weg ist und müdigkeit da ist. das ist auch eine körperliche reaktion, die nicht aus böser absicht geschieht.

trotzdem sind viele männer dann in der lage die müdigkeit zu überwinden und ihrer partnerin noch schöne gefühle zu schenken, doch das geschieht dann oft aus dem wissen heraus, dass das ein wunsch der frau ist, weniger aus eigener lust oder geilheit.

Ne, ich glaub da is er einfach egoistisch. Er meint dann halt, dass er einfach nich mehr geil is und keine Lust mehr auf nix hat.

er kann dich ja auch streicheln ohne dass er lust dazu hat, einfach um dir einen wunsch zu erfüllen. vielleicht kannst du ihm diesen punkt noch einmal erklären, dass du von ihm nicht erwartest, dass er erregt ist.

falls es sich wirklich als purer egoismus herausstellen sollte, dann könntest du ja wirklich mit egoismus "antworten" und einfach den geschlechtsverkehr vor seinem orgasmus abbrechen. ist zwar kindisch aber als notmaßnahme vielleicht. :-/

C{araAmellYBonbxon


Hmm, ja ich werds ihm wohl einfach nochmal sagen, dass es mich nicht um einen Orgasmus geht, sondern einfach um das schöne Gefühl danach...und wenn er mich ein Stückchen voran gebracht hat, dann kann ich ja auch mitm Vibri weitermachen ^^ oooooder...das hätt ich jetzt fast vergessen zu sagen.

Dachte mir gestern, dass ich jetzt einfach mal auf meinen Körper hören muss und mich wirklich nur mit mir und meinen Gefühlen beschäftige und joah...ich weiß echt nicht, wie ich das gemacht hab, aber nach ner halben Stunde (ja, immernoch lang) hab ich mich selbst, nur durch Fingern zum Orgasmus gebracht :-o war richtig überrascht *g* ich hab vermutlich einfach immer zu früh aufgehört oder so.

Mal schaun, vielleicht, wenn ich das jetzt öfter schaffe, kann ich das ja vielleicht trainieren ;-D :=o o:)

nwewDionxysos


Ich denke, ich kann am ehesten etwas zur Diskusion beitragen, wenn ich ein bischen erzähle wie es bei uns so läuft.

Ich selber reagiere sehr sensiebel und negativ auf jede Art von Leistungsdruck in der Sexualität. Also zum Beispiel Potenzleistungsdruck, Orgasmusleistungsdruck, Stellungs oder Akrobatikleistungsdruck und so weiter. Ich setze auch meine Freundin nie unter solchen Erwartungsdruck. Das private Sexualleben von zwei Liebenden ist so etwas wie die letzte Bastion der Freiheit und hat fast etwas anarchistisches *. Zu dieser Freiheit und Liebe gehört, dass beide Partner so gut wie möglich in ihren Empfindungen sich selbst sein dürfen und sich als solche gegenseitig angenommen fühlen.

Da ich nach einmal orgasmen meist für einige Zeit nicht mehr empfänglich bin für weitere sexuelle Reize ist es meistens so, dass sich meine Freundin zuerst, also bevor ich komme, ein oder mehrere male orgasmet.

Ich finde etwas vom schönsten ist das Nachher, das sehr enge entspannte Kuscheln und zusammen Schlummern bis zum nächstenmal, heute oder auch morgen. *:)

*Der Grund weshalb Kirche und Staat immer wieder versucht die Sexualität zu unterdrücken.

CGaram3ell1Bonbxon


@ newDionysos

Danke für deinen Beitrag, auch wenn er mich nicht weiterbringt :-|

@ Kuckucksblume

Dir nochmal Danke, scheinst mich echt verstanden zu haben und das hat geholfen, werde meinem Freund einfach mal ein bisschen hieraus erzählen ohne den Thread direkt zu erwähnen. Ich hoffe mal, dass wir uns weiterentwickeln wollen, zum Positiven natürlich ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH