» »

Ist es erstrebenswert als Mann, viele Frauen gehabt zu haben?

n`i^xmehrpfrxei


Also wenn ich ehrlich bin, wollte ich keine Frau die schon von X gevögelt wurde.

F1reudeHnkxind


würdest Du auf einen tollen Mann verzichten, nur weil er sich mal ausgetobt hat?

Ausgetobt als Single oder mit Wissen und Einwilligung des Partners/der Partnerin => In Ordnung

Ausgetobt in fester Partnerschaft ohne Wissen des Partners/der Partnerin => Nicht in Ordnung

Diese Unterscheidung muss man schon machen :)z Denn wer einmal nicht weiss, wo er hingehört, der weiss es auch bei den nächsten Gelegenheiten nicht. Fremdpoppen ist oft chronisch :-/ sowohl bei Frauen als auch bei Männern

b7akerfrinxger


und warum willst du keine frau die schon von x beliebigen gevögelt worden ist? weil du das nicht mit dir verarbeiten kannst, bzw eifersüchtig bist! arbeite an dir, dann wir dir das auch egal sein!

n5ixme|hrfrexi


Ganz einfach, weil ich nicht einer von X bin, bzw. sein will.

g\wendRolyxnn


was ist verwerflich, wenn der mann viele frauen hat?

Nichts, ebensowenig wie andersrum.

Jemanden abzulehnen, nur weil er mit soundsovielen schon was hatte finde ich albern, für Männer wie für Frauen

Ich auch.

die Männer die sowas anstreben sterben allein

Stelle immer wieder befremdet fest, dass es zumindest hier im Forum Menschen gibt, die aus Angst davor, irgendwann mal allein zu sein, lieber auf etwas verzichten, obwohl das gar nichts bringt :-/

@ Freudenkind

Von Fremdpoppen ist in diesem Thread mal ausnahmsweise überhaupt nicht die Rede. zzz

L$udti84


und warum willst du keine frau die schon von x beliebigen gevögelt worden ist? weil du das nicht mit dir verarbeiten kannst, bzw eifersüchtig bist! arbeite an dir, dann wir dir das auch egal sein!

:)^

Stelle immer wieder befremdet fest, dass es zumindest hier im Forum Menschen gibt, die aus Angst davor, irgendwann mal allein zu sein, lieber auf etwas verzichten, obwohl das gar nichts bringt

Unglücklich zu sein ist auch nicht besser als allein.

Zumal man ohne Partner nicht allein sein muß, es gibt ja noch Freunde & Verwandte.

Von Fremdpoppen ist in diesem Thread mal ausnahmsweise überhaupt nicht die Rede.

Ich frag mich auch, wie er jetzt darauf gekommen ist ???

G6.W. v.on xRue


@ Trailman

Ich kann dir garantieren, dass ein Mann der mit vielen Frauen im Bett war, weitaus besser poppt als einer, der nur wenige gepoppt hat.

Ich hingegen glaube, dass es unerheblich ist, mit wie vielen Frauen ein Mann bereits geschlafen hat, so lange er nur gewillt ist, sich auf die aktuelle Partnerin einzustellen. Ich vermute sogar, dass es für manche dabei eher hinderlich ist, wenn sie schon mit x Frauen sexuell verkehrten, weil sie vielleicht glauben, der jetzigen Partnerin müsse genau das selbe wie den vielen davor gefallen.

("Wieso magst du das nicht?! Allen anderen habe ich dadurch Megaorgasmen beschert" %-| zzz)

@ Ludi84

Wieso würdest Du auf einen tollen Mann verzichten, nur weil er sich mal ausgetobt hat? ???

Weil das etwas über die Lebenseinstellung aussagt. Die Frage ging zwar an Nina5900, aber ich würde mich auch nicht auf einen Mann einlassen, der es für erstrebenswert hält/hielt, mit möglichst vielen Frauen zu schlafen. Mir gefällt dieses Streben nicht, weil es mir zeigt, dass wir Sexualität vollkommen unterschiedlich bewerten.

LVudi8x4


@ G. W. von Rue

Daß jemand (Mann oder Frau) mit vielen Partnern Sex hatte, heißt doch nicht, daß er/sie danach strebt, möglichst viele zu haben.

gcw4endoJlyxnn


@ Ludi

Genau das wollte ich auch als Antwort schreiben. Mann/Frau tut dies ja nicht, um eine Trophäensammlung zu haben, sondern weil es sich manchmal einfach so ergibt.

G~.W.y vogn Rue


@ Ludi84

Daß jemand (Mann oder Frau) mit vielen Partnern Sex hatte, heißt doch nicht, daß er/sie danach strebt, möglichst viele zu haben.

Es ging doch um das sogenannte "Austoben", oder nicht? Darunter verstehe ich, dass Sex ohne Liebe und/oder feste Bindung praktiziert wird. Und davon halte ich eben nichts.

G_.WV. voxn Rue


@ gwendolynn

Mann/Frau tut dies ja nicht, um eine Trophäensammlung zu haben, sondern weil es sich manchmal einfach so ergibt.

Aber wie ergibt sich sowas denn? Doch wohl dadurch, dass man entweder nicht fähig ist, eine stabile Bindung aufzubauen oder sowieso keine Lust darauf hat.

Fir5eude6nkiund


Daß jemand (Mann oder Frau) mit vielen Partnern Sex hatte, heißt doch nicht, daß er/sie danach strebt, möglichst viele zu haben

Warum sollte Mensch etwas tun, wonach er nicht (zumindest unbewusst) strebt ???

g{wen@dolynxn


Aber wie ergibt sich sowas denn? Doch wohl dadurch, dass man entweder nicht fähig ist, eine stabile Bindung aufzubauen oder sowieso keine Lust darauf hat.

Es gibt auch Menschen, die Sex und Liebe trennen können. ;-)

Gc.W%.[ von` 3Rxue


@ gwendolynn

Es gibt auch Menschen, die Sex und Liebe trennen können. ;-)

Deshalb wies ich ja auf die unterschiedliche Bewertung von Sexualität und die Lebenseinstellung hin. Eine hohe Zahl an Sexualkontakten kann eigentlich nur Zustande kommen, wenn man Sex und Liebe trennen kann/will. Und so jemand passt eben nicht zu mir.

gLwenkdoxlynn


Um mal konkret auf die Eingangsfrage zu antworten

Ist es erstrebenswert als Mann, viele Frauen gehabt zu haben?

Mir imponiert bzw. gefällt ein Mann, der schon mehrere Frauen gehabt hat, deutlich mehr als ein unbeschriebenes Blatt. Aber das ist natürlich nur meine persönliche Meinung. :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH