» »

Ein "Recht" auf Fremdgehen?

bIiggitolleMrant


"Recht" auf Fremdgehen?

Wenn man ein Mensch ist, für den Sex lebenslang sehr wichtig ist und das Feuer in der Beziehung ist erloschen: Trennen!

Alles andere halte ich für Quälerei/Masochismus.

D>erScho,nWi1eder


Warum ist dann Trennen besser als Fremdgehen?

T4railJman


@ Starline83

Doch, Swingerclubs sind sehr erregend und schön. Vor allen wenn sich viele auf einer Matte vergnügen, dann ist es immer besonders schön.

Mit 24 ware ich zum ersten Mal dort und seither gehe ich (wir) dorthin.

sTcreamSinTheadbRut


hoi,

also erstmal eines: wenn MANN es nicht schafft, auch ohne sex glücklich zu sein, braucht MANN sich nicht beschweren, dass MANN wie ein offenes Buch zu lesen ist. Ist auch etwas billig, wenn man nur mit seinem Penis denken kann.

Ne Ehe kann halten, es kann am Sex scheitern aber auch an etwas anderem. Sollte nur sex also der Grund für ne gelungene ehe sein? gehört dazu, aber ich geh doch nicht aus Trotz fremd, nur weil ich nicht so oft randarf, wie ich möchte. mann o mann

Zu der guten alten Moralfrage:

Für mich gilt: ist es für mich nicht schlimm, wenn der Partner das Selbe macht, dann passt es. Wenn man aber schon mal gleich danach ein schönes "shit" im Gewissen hat, wozu dann die Lust stärker als man selber sein lassen? Da schau ich mir lieber nen Porno an bevor ich mich dann scheiße fühle.

Kommt mal also selber damit klar, und der Partner auch, dann steht dem fröhlichen verteilen der Gene nix im Wege :)^

Beispiel: Ich würe es nicht toll finden, bez. wahrscheinlich nicht so einfach verzeihen können, wollte meine Freundin mich betrügen. darum mach ich es einfach auch so und bleibe treu.

K"ur3t


@ orationis

Wie stelle ich mir eine halb offene Ehe vor?

Ein stilles Einverständis, das ich fremdgehen kann, solange der andere nichts erfährt?

das ist die eine Seite, die andere Seite davon sieht so aus, dass meine Frau ihre Affären hat, und ich davon weiß, weil ich deswegen nicht verletzt bin.

Meine Frau würde gerne eine offene Ehe führen, genießt auch ihre Freiheiten, kann es aber (wie viele andere auch, wg. ihrer Gefühle ... Verlustangst, Eifersucht usw.) nicht ertragen deswegen eben die Verinbarung und deswegen halb.

Bei uns ist es keine Frage der Moral (mehr)

Mal ganz zu schweigen davon, wenn offenes Fremdgehen angesagt ist, wer sagt einem dann das die Scheidungsrate niederiger wäre..da sich durch die "neuen" Kontakte sicher auch mehr ergibt als nur mal eben Sex.

Richtig, aber was spricht denn gegen das "mehr"?

Sex ohne das "mehr" ist für viele unbefriedigend oder sogar frustrierend, für mich ist weder Swingerclub (ausser vielleicht als live-Porno für die SB) noch ONS etwas.

Aber das Bedürfnis ist doch hin und wieder da, auch das, sich mal wieder zu verlieben ... auch davon "nutzt" nichts ab, nicht einmal die Liebe zu meiner Frau.

Und meiner Frau geht es genauso ...

Man solle offen und ehrlich sein und das tolerieren, dann würden weniger Ehen geschieden. Mag sein. Aber wer erträgt sowas auf Dauer?

Wie schon geschrieben, dass ist das Problem, nicht die Moral

BxellagdounnaJ87


Warum ist dann Trennen besser als Fremdgehen?

Es ist wohl fairer, dem Partner reinen Wein einzuschenken und ehrlich zu sagen, dass die Beziehung keinen Sinn mehr hat, anstatt dem Partner nur was vor zu machen. Mir wäre es lieber, wenn mein Freund fair mit mir Schluss macht, als wenn ich nur zweite Wahl für ihn bin. Gegenseitiger Respekt gehört zu einer Partnerschaft einfach dazu.

Mnann7e0824


Wenn du die angegebenen als Vorbilder ansiehst ? Ich nicht in moralischen Dibgen jedenfalls ?

Das verbindet den normalen Büger zu keiner Verpflichtung, den er ist selbst seines Glückes Schmied.

D-eograjtiaxs


Ein "Recht" auf Fremdgehen?

Fremdgehen ist nicht verboten.

A:nnamAia84


Wenn es um Treue geht, gibt es viel zu viele verschiedene Ansichten und Handlungsweisen, als dass man es tatsächlich gesellschaftlich "modernisieren" könnte. Ich habe schon oft darüber nachgedacht und es wäre sicherlich schön, wenn die altbackene Vorstellung Liebe = körperliche Treue generalüberholt werden könnte :)z

Aber ich hab mich damit abgefunden, dass das nicht klappen wird ;-D

Da wär ich dann doch eher für die Ehe auf Zeit! :)^

sdchlexfi


@ Belladonna..

stell dir vor,du liebst deinen Freund / Mann sehr.. es stimmt alles, nur irgendwie mag er keinen Sex mehr, weil er es nicht so braucht.. oder wie auch immer..

und da würdest du dich trennen?? nur wegen Sex? is doch nicht alles in ner Beziehung..

da würde ich frendgehn besser finden, da hast du was du sonst brauchst bei nem anderen, und nur das..

ales andere kann dir dein Freund /MAnn voll und ganz bieten,wo is da das Problem??

bzlink7"77


ahh mein lieblingsthema fremdgehen!

jeder kann an wochenenden weggehn und sich ne bekanntschaft für paar stunden suchen, da brauch ich keine beziehung!

und wer jetzt mit dem argument daher kommt, man bräuchte abwechslung oder man bekomme nicht genung sex, bitte trennt euch und sucht euch one-night-stands.

nur zum kuscheln und miteinander schlafen ist keine beziehung da. in einer beziehung muss man auch mal sachen akzeptieren die einem nicht passen und seine triebe unter kontrolle haben.

wenn man einen menschen wirklich liebt, dann geht man nicht fremd.

man muss sich in den partner hineinversetzen .. wie wird er sich fühlen wenn ers erfährt? freudentänze wird er wohl nicht aufführen.

jetzt kommt überlichweiße das thema: "dann verschweig ichs ihm eben". dazu kann ich nur sagen, mein beileid für so wenig persönlichkeit und mut.

das is meine meinung. falls ich mich irren sollte, freu ich mich auf verbesserungen.

ich will keinen persönlich angreifen.

Arnnami[ax84


man muss sich in den partner hineinversetzen .. wie wird er sich fühlen wenn ers erfährt? freudentänze wird er wohl nicht aufführen.

jetzt kommt überlichweiße das thema: "dann verschweig ichs ihm eben". dazu kann ich nur sagen, mein beileid für so wenig persönlichkeit und mut.

:)^ :)^ :)^

DLasJ5exns


@ blink777 und Annamia84

Kann euch da nur zustimmen. Ich bekomme auch sehr wenig Sex und ja verdammt, es fehlt mir. Würde der Wunsch danach aber so riesig sein, das ich bereit währ, meine Freundin zu hintergehen, würde ich mir eingestehen, das meine Liebe für ein fortführen der Beziehung nicht mehr ausreicht. Das ist MEINE Moral. Verurteile aber niemanden der anders darüber denkt. Eben meine Moral resultiert schlichtweg daraus, das es mich unendlich verletzen würde, würde meine Süße mit nem Anderen in der Kiste liegen. Tat sie vor vielen Jahren schon einmal... haben aber daraufhin auch die Beziehung beendet... zumindest für ein paar Jahre

A/nnaOmia484


Ich muss ehrlich sagen, dass ich Menschen DURCHAUS verurteile, die ihre Partner bewusst verletzen oder der Gefahr einer seelischen Verletzung aussetzen, indem sie hinterrücks ohne Einwilligung des Partners fremdgehen und es verschweigen! Sowas ist in meinen Augen irrsinnig feige! Und ich bin der Meinung, dass Menschen, die so handeln auch in anderen zwischenmenschlichen Beziehung nicht ehrlich und verlässlich sind. Das bedeutet für mich, dass ich mit niemandem näher befreundet sein möchte, der so mit seinem Partner umspringt!

Wo bleibt denn der Respekt und die Vertrauensbasis in einer Beziehung, wenn ich nicht mal über die eigene und gemeinsame Sexualität reden kann?

Gut, wenn der Partner den Trieb nach Fremdem nicht akzeptiert, ist das natürlich ein Problem. Aber dann scheinen die Vorstellungen von Liebe und Partnerschaft ohnehin so unterschiedlich zu sein, dass man die Beziehung schon ernsthaft überdenken sollte!

ifch;2009


ich führe keine offene Beziehung, haben wir beide kein Verlangen nach. Ich weiß nicht, ob ich ein Problem damit hätte oder nicht. Aber ich hätte ein Problem damit, wenn mich mein Partner anlügen würde, wenn er immer und immer wieder mit anderen Frauen schlafen würde und ich wüsste nichts davon. Wenn, dann sollte das besprochen und geklärt sein. Und vorallem beide sollten dieses Recht gleichermaßen nutzen dürfen. Ich hatte mal einen Bekannten, der hat nämlich nur sich dieses Recht eingeräumt, er hat es zwar seiner Freundin erzählt aber wehe die hat nur mit jemandem geflirtet

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH